verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche
Schweiz

Grün am Bau: Fiirabig-Gärtnere
Ein praktischer Gartenbaukurs angeboten von Grün Stadt Zürich


Donnerstag, 22. August, 17.30 Uhr
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

Sie sind herzlich eingeladen beim « Fiirabig-Gärtnere » aktiv mitzumachen. Die Fachpersonen geben Tipps zu den aktuellen Arbeiten und beantworten Fragen zum biologischen Gärtnern. Zusammen mit den praktischen Erfahrungen ist dies die ideale Gelegenheit, Gartenluft zu schnuppern und das nötige Rüstzeug zu sammeln. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Erwachsene mit Lust sich im Gemüse- und Kräutergarten aktiv zu betätigen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich

stadt-zuerich.ch

 

Führung durch die Innenstadt
Ein Rundgang durch 2000 Jahre Entwicklungsgeschichte


Dienstag, 27. August, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Rundgang durch 2000 Jahre Entwicklungsgeschichte. Wir beginnen den Rundgang auf dem Lindenhof, wo bereits die Kelten siedelten und wo ein spätrömisches Kastell stand. Im Mittelalter wurde der Lindenhof zum Machtzentrum mit dem Standort der Königsresidenz, einer Pfalz. Vom Lindenhof aus lässt sich aber auch die Struktur der Altstadtbebauung und ihrer baulichen Entwicklung gut über- blicken. Beim anschliessenden Rundgang wird der denkmalpflegerische Umgang mit der Altstadt vertieft.

ort: Zürich, Treffpunkt: Lindenhof

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Design Biennale Zürich


vom 29. August bis 01. September
Designausstellung, Zürich, Verein Freundeskreis Design

Let's play Design: Bei der zweiten Edition der Design Biennale Zürich präsentieren nationale und internationale Designschaffende aus verschiedenen Bereichen ihre Ideen, Visionen, Installationen oder Projekte – und laden das Publikum zum Entdecken, Ausprobieren und Mitspielen ein.

ort: Zürich, Werkstadt Zürich

designbiennalezurich.ch

 

Hochgebirgstouren-Woche Bernina-Bergell
Mit Walter Josi (Bergführer)


vom 01. bis 07. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Grundausbildung in Fels und Eis. Anwendung auf relativ einfachen aber sehr lohnenden Kletter- und Hochtouren. Zum krönenden Abschluss Besteigung des Piz Palü.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Führung durch Albisrieden und Altstetten
Die Vielfalt des Letzigebiets erkunden


Dienstag, 03. September, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Eingespannt zwischen den Blockrandbebauungen des Kreis 4 und den ehe- maligen Dorfzentren von Altstetten und Albisrieden hat sich im Laufe der letzten 100 Jahre im Südwesten von Zürich ein urbanes Stadtgebiet entwickelt. Auf unserem Stadtspaziergang begegnen wir alten Industriezeugen und ihren Geschichten aber auch imposanten Neuüberbauungen wie dem Zollfreilager.

ort: Zürich, Treffpunkt: Vorplatz Albisriederhaus

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Vilanova Artigas: Modellzeichnungen


vom 04. September bis 25. Oktober
Architekturausstellung, Zürich, Architekturforum Zürich

Anhand von Arbeitszeichnungen und -skizzen, zusammen mit einer Reihe von rekonstruierten, originalgetreuen Modellen und Kunstinstallationen soll die Ausstellung dokumentieren, wie Artigas das Zeichnen nicht nur nutzte, um die Welt zu ersinnen, sondern sie darüber hinaus umzuformen. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus Artigas' Privatarchiv, das derzeit in São Paolo untergebracht ist. Der Aufbau der Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit Marco Artigas, dem Enkel des Architekten, erfolgen.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch
archdaily.com

 

Erkundungstour am und im Rhein: Aqua Incognita
mit der Co-Kuratorin Barbara Buser, mit Apéro


Mittwoch, 04. September, 18.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Unter dem Titel «Aqua Incognita» führt Barbara Buser, Architektin, erste «Fährifrau» in Basel und Co-Kuratorin der Ausstellung «Swim City» des S AM Schweizerisches Architekturmuseum an Orte im und am Rhein, die normalerweise nicht zugänglich sind. Die Rheinexpertin nimmt die Teilnehmer mit auf eine Erkundungstour unterhalb des Basler Münsters sowie der Pfalz und gewährt Einblicke in die Geschichte dieses magischen Orts und des Rheinschwimmens.

ort: Basel, Treffpunkt: Anlegestelle der Münster-Fähre

sam-basel.org

 

Erkundungstour am und im Rhein: Aqua Incognita
mit der Co-Kuratorin Barbara Buser, mit Apéro


Donnerstag, 05. September
Stadtspaziergang, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Unter dem Titel «Aqua Incognita» führt Barbara Buser, Architektin, erste «Fährifrau» in Basel und Co-Kuratorin der Ausstellung «Swim City» des S AM Schweizerisches Architekturmuseum an Orte im und am Rhein, die normalerweise nicht zugänglich sind. Die Rheinexpertin nimmt die Teilnehmer mit auf eine Erkundungstour unterhalb des Basler Münsters sowie der Pfalz und gewährt Einblicke in die Geschichte dieses magischen Orts und des Rheinschwimmens.

ort: Basel, Treffpunkt: Anlegestelle der Münster-Fähre

sam-basel.org

 

Chinagarten - Kamelien, Päonien und vieles mehr


Donnerstag, 05. September, 18.00 Uhr
Besichtigung, Zürich, Grün Stadt Zürich

Unter den Blumengegenden der Welt zeichnet sich China durch eine besondere Vielfalt aus. Viele Blumenarten in europäischen Gärten haben ihren Ursprung in China. Blumen und Pflanzen sind traditionell auch immer Symbole für Schönheit, Fruchtbarkeit, Standhaftigkeit etc. Daher ist ein Einblick in die Blumenwelt zugleich ein Tor zu einem tieferen Verständnis für die chinesische Kultur.

ort: Zürich, Chinagarten

stadt-zuerich.ch
Chinagarten

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Samstag, 07. September, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Führung durch Affoltern - Vom Dorf zum Stadtquartier


Dienstag, 10. September, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Affoltern ist in den letzten 15 Jahren stark gewachsen. Rund 5'000 neue Einwoh- nerInnen haben sich vor allem in den Neubaugebieten niedergelassen. Der Rundgang in Affoltern fokussiert auf einen siedlungsgeschichtlichen Zeitraffer, wie sich das ehemals bäuerlich geprägte Dorf zu einem Stadtteil von Zürich entwickelt hat. Dabei werden die wesentlichsten Aspekte der Entwicklung beleuchtet. Ein Ein- und Ausblick über aktuelle und zukünftige Fragestellungen zeigt auf, wohin die Reise noch gehen wird.

ort: Zürich, Treffpunkt: Bahnhof Affoltern, Migrolino

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Vaclav Pozarek, Kunst und Architektur


Mittwoch, 11. September, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
francescapia.com

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 12. September, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Naturbad Riehen, Saison 2019


bis Sonntag, 15. September
kleine fluchten, varia, Riehen, Naturbad Riehen

The project goes back to the simplicity of bathing, which is anchored in the local tradition of the region and which plays with the charm of an idyllic bath. This conscious naturalness is reflected in the architectural structure of the Naturbad Riehen. On the one hand by the decision to use wood as the primary material and on the other hand by its formal language which draws on the tradition of old bathhouses and translates it into a contemporary shape.

ort: Riehen, Naturbad Riehen

naturbadriehen.ch

 

Die Ausstellung « Swim City » lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung. Bewundernd schaut das Ausland auf die Badekultur an Rhein, Aare, Limmat und Rhone. Städte wie Paris, Berlin, London und New York sehen darin ein Vorbild, wie sie ihre Flussräume wieder als räumliche Ressource zurückgewinnen können, um die urbane Lebensqualität der Menschen nachhaltig zu verbessern.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11-18, Do 11-20.30, Sa-So 11-17

sam-basel.org

 

Führung durch das Zürcher Hochschulgebiet
Viel geplant für Bildung und Gesundheit


Dienstag, 17. September, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Im Hochschulgebiet Zürich Zentrum planen Kanton und Stadt Zürich, das Universitätsspital, die Universität und die ETH Zürich gemeinsam die Zukunft. Die Neubauten, welche innerhalb der nächsten 30 Jahre auf der Hangterrasse östlich der Altstadt entstehen werden, sichern die Weiterentwicklung der drei Insti- tutionen von Weltrang. Die Führung informiert über die grossen Bauvorhaben. Ausgehend von der Geschichte setzen wir uns mit den Veränderungen im Stadtbild auseinander, die im Gebiet...

ort: Zürich, Infopoint in der alten Anatomie

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Picasso - Gorky - Warhol
Skulpturen und Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Hubert Looser


vom 20. September bis 05. Januar 2020
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Ausstellung präsentiert mehr als 80 Spitzenwerke u. a. aus dem Surrealismus, dem Abstrakten Expressionismus, dem Nouveau Réalisme, der Pop und der Minimal Art sowie der Arte Povera; unter den Künstlern finden sich David Smith, Serge Brignoni, Pablo Picasso, Yves Klein, Willem de Kooning, Anthony Caro, Richard Serra, Brice Marden, Sean Scully und Giuseppe Penone.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Ausstellung « brick award 18 »


bis Freitag, 20. September
Architekturausstellung, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Wienerberger Brick Award, der im Jahre 2004 ins Leben gerufen wurde, ist eine Auszeichnung, mit der alle zwei Jahre die kreativsten Beispiele moderner und innovativer keramischer Architektur ausgezeichnet werden. 2018 wurden rund 600 Projekte aus 44 Ländern eingereicht. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der nominierten Projekte und die Preisträger des Brick Awards 2018 anhand von Fotografien, Videos und Mock-Ups.

ort: Zürich, Baumuster-Centrale
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17.30

baumuster.ch
wienerberger-building-solutions.com

 

Wanderungen im Bergell und Engadin


vom 21. bis 26. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einfachheit und Schönheit: Sich von der Atmosphäre derm Berge zwischen Bergell und Engadin faszinieren lassen, Seitentäler erkunden, die Landschaft geniessen.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Stunde Null. Kunst zwischen Resignation und Aufbruch


bis Sonntag, 22. September
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Frage nach der Entwicklung der Kunst zwischen dem Schicksalsjahr 1933 und dem Jahr 1955. Gezeigt werden Werke aus der Kunsthaus-Sammlung, darunter europäische (viele davon aus der Schweiz) und nordamerikanische. Wie haben Künstlerinnen und Künstler mit ihrem Schaffen auf die massiven Zäsuren von Faschismus und Zweitem Weltkrieg reagiert? Wie fanden sie nach dem Zweiten Weltkrieg und bis in die Mitte der 1950er-Jahre neue Wege, der Existenz Gestalt zu verleihen?

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Das Sommer-Abo ist da!


bis Sonntag, 22. September
filmvorführung, Zürich, filmpodium

Vom 1. Juli bis zum 22. September können Sie mit dem neuen Sommer-Abo alle Filme unserer Hongkong-Reihe, alle Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit sowie die Jahrhundertfilme, Reeditionen und übrigen Vorstellungen à discrétion geniessen. Egal, wie das Wetter wird - der Sommer ist gerettet!

ort: Zürich, filmpodium

sommer-abo
filmreihen
studio 4

 

Führung durch das Gebiet Manegg
Ein neuer, durchmischter Stadtteil entsteht


Dienstag, 24. September, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Die Manegg zählt zu den bedeutenden Entwicklungsgebieten der Stadt. Durch die Abwanderung von Industriebetrieben sind grosse Flächen frei für neue Nutzun- gen. 2017 werden auf dem Greencity-Areal die ersten Wohnungen bezogen. Die Stadt Zürich investiert in den neuen Stadtteil mit der Bereitstellung von Infra- strukturbauten wie zum Beispiel einem neuen Schulhaus. Der Rundgang gibt auch Einblick in die besonders nachhaltige Gebietsplanung, Greencity, die mit dem Label «2000-Watt-Areal» ausgezeichnet ist

ort: Zürich, Treffpunkt: Spindelgasse 2

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Grün am Bau: Fiirabig-Gärtnere
Ein praktischer Gartenbaukurs angeboten von Grün Stadt Zürich


Mittwoch, 25. September, 17.30 Uhr
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

Sie sind herzlich eingeladen beim « Fiirabig-Gärtnere » aktiv mitzumachen. Die Fachpersonen geben Tipps zu den aktuellen Arbeiten und beantworten Fragen zum biologischen Gärtnern. Zusammen mit den praktischen Erfahrungen ist dies die ideale Gelegenheit, Gartenluft zu schnuppern und das nötige Rüstzeug zu sammeln. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Erwachsene mit Lust sich im Gemüse- und Kräutergarten aktiv zu betätigen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich

stadt-zuerich.ch

 

Führung durch das SIA Hochhaus
Romero & Schaefle Architekten, Zürich


vom 28. bis 29. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Das Gebäude aus dem Jahre 1970 mit Betonfassade war strukturell und mechanisch baufällig. Durch eine Änderung der Gebäudestruktur liess es sich um zwei Geschosse aufstocken und dadurch gleichzeitig in den städtebaulichen Massstab integrieren. Die bisherige Betonfassade wurde radikal durch eine transparente Glas-/Aluminiumfassade ersetzt und die innere kleinräumige Bürostruktur in Grossraumbüros umgestaltet.

ort: Zürich, Selnaustrasse 16

openhouse-zuerich.org

 

Sechseläutenplatz, Zach+Zünd Architekten, 2014


vom 28. bis 29. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Das Architektur- und Stadterlebnis ist für alle Besucher kostenlos und bietet Führungen durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Kirchen, Museen und Schulen, durch Büros und Studios, Werkstätten und Lager an. 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt.

ort: Zürich, Sechseläutenplatz

openhouse-zuerich.org
attention.enterpriselab.ch

 

Führung durch das Toni Areal, EM2N, 2014


vom 28. bis 29. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Das Architektur- und Stadterlebnis ist für alle Besucher kostenlos und bietet Führungen durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Kirchen, Museen und Schulen, durch Büros und Studios, Werkstätten und Lager an. 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt.

ort: Zürich, Museum für Gestaltung - Toni-Areal
Öffnungszeiten: Di-So 10-17, Mi 10-20

openhouse-zuerich.org
em2n.ch

 

Führung durch das Atelierhaus Dubsstrasse
Boltshauser Architekten, Zürich, 2010-2012


Samstag, 28. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Das zweigeschossige Gewerbehaus im Hof wurde bereits um die Jahrhundertwende zusammen mit den umgebenden Wohnhäusern des Blockrandes gebaut. Beim Umbau zum Atelierhaus wurde der Rohbau freigelegt, ausgebaut und neu umhüllt. Dort, wo sich der Blockrand zwischen zwei Häusern öffnet, gelangt man zur Eingangsseite des Hofhauses. Die Klinkermauer ragt bei der Eingangsfassade geschlossen auf, lediglich ein «Portal» sitzt in der Fläche, mit der Eingangstür und je einem Fenster unten und oben.

ort: Zürich, Dubsstrasse 45

openhouse-zuerich.org
boltshauser.info

 

Open House: Stadtgärtnerei Zürich



Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Die Stadtgärtnerei Zürich und mehr als weitere 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt. Das ist eine Gelegenheit zu erleben, wie vielseitig in Zürich gearbeitet und gewohnt wird. In der Stadtgärtnerei werden zwei Führungen mit dem Fokus auf die Ausstellung « Grün am Bau » angeboten und weitere kurze Führungen zu den Gebäuden durchgeführt.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich
Öffnungszeiten: täglich 9-17.30

stadt-zuerich.ch
openhouse-zuerich.org

 

Freibad Letzigraben, Max Frisch, 1949, weberbrunner architekten, 2007
Führung durch Tobias Amslinger, Leiter Max Frisch Archiv


vom 28. bis 29. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Das Architektur- und Stadterlebnis ist für alle Besucher kostenlos und bietet Führungen durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Kirchen, Museen und Schulen, durch Büros und Studios, Werkstätten und Lager an. 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt.

ort: Zürich, Edelweissstrasse 5

openhouse-zuerich.org
weberbrunner.eu

 

Hammam im Patumbahpark, Miller & Maranta, Faeh und Mijnssen 2013


Samstag, 28. September
Besichtigung, Zürich, Verein Open House Zürich

Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Das Architektur- und Stadterlebnis ist für alle Besucher kostenlos und bietet Führungen durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Kirchen, Museen und Schulen, durch Büros und Studios, Werkstätten und Lager an. 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt.

ort: Zürich, Mühlebachstrasse 157-159

openhouse-zuerich.org
millermaranta.ch
gabifaeh.ch

 

Besichtigung der Villa « Le Lac », Le Corbusier, 1923


bis Montag, 30. September
Besichtigung, Corseaux, Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier

Die Villa « Le Lac » für seine Eltern (kurz vor dem Tod seines Vaters) gilt als erstes Beispiel moderner Architektur in der Schweiz. Entgegen den üblichen Gepflo- genheiten wurde erst das Haus entworfen, danach die dazu passende Parzelle gesucht. Small grandezza: in diesem winzigen Haus von 56m2 fängt ein Panora- mafenster von 11m Läge den Blick auf den Genfersee wie ein Gemände ein; in der Eingangszone zeigt sich dem Besucher eine Perspektive von 16m Länge.

ort: Corseaux, Villa « Le Lac » Le Corbusier
Öffnungszeiten: Sa, So 14-17

villalelac.ch
fondationlecorbusier.fr

 

Fachtagung: Energie-Gründach und Grünfassade


Donnerstag, 03. Oktober
Symposium, Tagung, Zürich, Grün Stadt Zürich

Erfahrene Fachleute berichten anhand konkreter Beispiele aus der Praxis. Personen aus Forschung und Entwicklung stellen gelungene Projekte und Ergebnisse vor. Dabei werden auch Stolpersteine und Schwierigkeiten aufgezeigt. Verschiedene Firmen stellen an einer kleinen Fachmesse ihre Produkte zur Vertikalbegrünung vor. Die Fachtagung bietet eine gute Gelegenheit, mit den verschiedenen Spezialistinnen und Spezialisten ins Gespräch zu kommen und das «sowohl als auch» besser kennen zu lernen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich

stadt-zuerich.ch

 

Führung durch Leutschenbach - Ein Gebiet im Wandel


Donnerstag, 03. Oktober, 17.30 Uhr
Besichtigung, Zürich, Amt für Städtebau der Stadt Zürich

Leutschenbach liegt im Norden Zürichs, auf dem Gebiet der beiden Stadtkreise Seebach und Schwamendingen. Das frühere Gewerbequartier an der Stadtgrenze zu Opfikon verändert sich wie nur wenige Gebiete in Zürich. Auf ehemaligen Industrie- und Gewerbeflächen entstehen Dienstleistungsgebäude, Wohnsied- lungen und öffentliche Bauten. Die Stadt investiert im öffentlichen Raum und beim Verkehr. Sie begleitet den Entwicklungsprozess und stimmt private und öffent- liche Vorhaben aufeinander ab.

ort: Zürich, Haltestelle Fernsehstudio

stadt-zuerich.ch
Gebietsführungen

 

Führung durch den Chinagarten


Donnerstag, 03. Oktober, 18.00 Uhr
Besichtigung, Zürich, Grün Stadt Zürich

Sowohl weibliche wie auch männliche Elemente prägen das Bild des Chinagartens. Erfahren Sie, wie durch die ideale Anordnung von Wasser, Felsen und Efeu Harmonie zwischen Yin und Yang entsteht.

ort: Zürich, Chinagarten

stadt-zuerich.ch
Chinagarten

 

CATWALK - Klaus Lutz, CKÖ, Hermann Haller, Yves Netzhammer


bis Sonntag, 06. Oktober
Kunstausstellung, Zürich, Atelier Hermann Haller

Schönheit und Erotik stehen im Zentrum von Hermann Hallers plastischen Werken. In ihren Bewegungen wirken sie aber oft wie eingefroren. Zu leben beginnen sie erst, wenn man sie aus wechselnden Blickwinkeln betrachtet. Das wusste auch Haller. Deshalb liess er sein 1932 nach eigenen Plänen realisiertes Atelierhaus mit Treppe und Galerie ausstatten. So konnte er aus unterschiedlichen Höhen auf seine Plastiken blicken. Es ist diese von Wahrnehmung und Bewegung geprägte Auseinandersetzung mit der Kunst...

ort: Zürich, Atelier Hermann Haller
Öffnungszeiten: Fr-So: 12-18

stadt-zuerich.ch

 

Lange Nacht der Galerien - Quartier des Bains


Donnerstag, 10. Oktober
Fest, Genf, Association du Quartier des Bains

Plusieurs fois par année le Quartier des Bains vous invite à une soirée spéciale qui permet de flâner d'un vernissage à l'autre. Chaque galerie apporte des propositions qui permettent de (re)découvrir des artistes suisses et internatio- naux, offrant donc une variété de pratiques artistiques et d'univers esthétiques auxquels le public peut se confronter. En plus de toutes les galeries participan- tes, l'accès aux expositions du Mamco et du Centre d'Art Contemporain est également gratuit de 18h à 21h.

ort: Genf, Quartier des Bains

quartierdesbains.ch
mamco.ch
centre.ch

 

Führung durch die Villa le Lac Le Corbusier
Mit Patric Moser, Denkmalpflege, Vevey


Donnerstag, 10. Oktober
Besichtigung, Corseaux, VSI.ASAI.

Die Villa « Le Lac » für seine Eltern (kurz vor dem Tod seines Vaters) gilt als erstes Beispiel moderner Architektur in der Schweiz. Entgegen den üblichen Gepflo- genheiten wurde erst das Haus entworfen, danach die dazu passende Parzelle gesucht. Small grandezza: in diesem winzigen Haus von 56m2 fängt ein Panora- mafenster von 11m Läge den Blick auf den Genfersee wie ein Gemände ein; in der Eingangszone zeigt sich dem Besucher eine Perspektive von 16m Länge.

ort: Corseaux, Villa « Le Lac » Le Corbusier

villalelac.ch
fondationlecorbusier.fr
ma-ge.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 13. Oktober, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Cukrovicz Nachbaur Architekten, Bregenz


Mittwoch, 16. Oktober, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
cn-architekten.at

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 17. Oktober, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Traumbild Ägypten
Frühe Fotografien von Pascal Sebah und Émile Béchard


bis Sonntag, 20. Oktober
Fotoausstellung, Zürich, Museum Rietberg

Die Ausstellung zeigt sechzig Originalabzüge aus den 1870er Jahren der in Kairo tätigen Fotografen Pascal Sebah und Émile Béchard. Gekonnt erschufen sie für Touristen visuelle Wunschträume. Dennoch wurden die Bilder mit real existierenden Menschen und an wirklichen Orten geschaffen. «Traumbild Ägypten» zeichnet diese Mechanismen nach und zeigt, wie die Fotografen jene Traumwelt mit Hilfe von Schauspielern inszeniert und Bild für Bild zusammengesetzt haben.

ort: Zürich, Museum Rietberg
Öffnungszeiten: Di-So 10-17, Mi 10-20

rietberg.ch

 

Lesezirkel - Diskussion über Architektur, Kunst, Handwerk


Samstag, 09. November, 11.10 Uhr
Diskussion, Gespräch, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch

 

Die neue Fotografie. Umbruch und Aufbruch 1970 - 1990


vom 15. November bis 09. Februar 2020
Fotoausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Sammlungsausstellung thematisiert die neuen künstlerischen Wege der Fotografie der 1970er- und 1980er-Jahre in der Schweiz und international. Die Fotografieszene wurde stark vom allgemeinen Aufbruch in der zeitgenössischen Kunst beeinflusst, in der man aufgrund der zeitlichen Begrenztheit von Performance- und Konzeptkunst die Fotografie als reines Dokumentations- medium nutzte. Fotografinnen und Fotografen mit praktisch-kommerzieller Ausbildung standen Künstler-Amateuren gegenüber.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch
issuu.com

 

Le Corbusier – gesehen von René Burri


bis Sonntag, 17. November
Fotoausstellung, Zürich, Museum für Gestaltung

Der Schweizer Fotograf René Burri (1933–2014) gilt als einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Er absolviert seine Ausbildung an der Zürcher Kunstgewerbeschule (heute Zürcher Hochschule der Künste) in der legendären Fotoklasse von Hans Finsler. Mit seinen Porträts und Reportagen findet er schon früh zu einer eigenständigen Bildsprache. Anlässlich der Eröffnung der Wallfahrtskapelle von Ronchamp trifft René Burri Le Corbusier zum ersten Mal. Der Fotograf wird in der Folge zum...

ort: Zürich, Pavillon Le Corbusier
Öffnungszeiten: Juni-Oktober Mi-So 12-18

museum-gestaltung.ch
pavillon-le-corbusier.ch

 

Pavillon Le Corbusier: Mon univers
Kuratiert von Arthur Rüegg und Christian Brändle


bis Sonntag, 17. November
Kunstausstellung, Zürich, Museum für Gestaltung

Meeresschnecken, Keramik aus dem Balkan, Strandgut und Industrieglas: Seine erste Ausstellung im neu renovierten Pavillon Le Corbusier widmet das Museum für Gestaltung Zürich der Sammelleidenschaft des Schweizer Jahrhundertarchitekten und gibt damit Einblick in seinen gestalterischen Kosmos. Zeitlebens verfolgte Le Corbusier die Vision einer Synthese der Künste und führte in seinen Assemblagen Objekte und Trouvaillen aus Kunst, Industrie, Folklore und Natur zusammen. Für seine verschiedenen...

ort: Zürich, Pavillon Le Corbusier
Öffnungszeiten: Juni-Oktober Mi-So 12-18

museum-gestaltung.ch
nzz.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 24. November, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Ortsplanungsrevision Thun
mit Florian Kühne, Stadtarchitekt


Mittwoch, 27. November, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Ziel ist ein nachhaltiges Vorgehen mit Siedlungsentwicklung «nach innen». Wir wollen bereits genutzten Platz noch besser nutzen, bevor auf unbebaute Flächen ausgewichen wird. Gleichzeitig sollen baukulturelle Vielfalt, Aussenräume, Bevöl- kerungs- und Unternehmensstruktur erhalten bleiben und an Qualität gewinnen. Von Frühjahr bis Herbst 2018 liegt das STEK 2035 zur öffentlichen Mitwirkung auf. Die Mitwirkung zu Baureglement und Zonenplan findet im Herbst 2019 statt. www.ortsplanungsrevisionthun.ch

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
ortsplanungsrevisionthun.ch

 

Vernissage der Kabinettausstellung Miriam Sturzenegger


Freitag, 06. Dezember, 18.30 Uhr
Vernissage, Finissage, Luzern, Kunstmuseum Luzern

Die Jury der Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen XL 2018 verleiht den Preis der Kunstgesellschaft Luzern verbunden mit der Kabinettausstellung im kommenden Jahr an Miriam Sturzenegger. Für ihre Arbeit Essay on Constructed Space platziert die Künstlerin auf einem hauchdünnen Kreideteppich ein Feld aus trümmerhaften Fundstücken aus dem öffentlichem Raum zwischen einem Raster aus perfekten weissen Gipssäulen. Die Anlage changiert zwischen archäologischer Fundstätte und Minimal-Art und...

ort: Luzern, Kunstmuseum Luzern

kunstmuseumluzern.ch
m-st.ch

 

Kabinettausstellung Miriam Sturzenegger


vom 07. Dezember bis 09. Februar 2020
Kunstausstellung, Luzern, Kunstmuseum Luzern

Für ihre Arbeit Essay on Constructed Space platziert die Künstlerin auf einem hauchdünnen Kreideteppich ein Feld aus trümmerhaften Fundstücken aus dem öffentlichem Raum zwischen einem Raster aus perfekten weissen Gipssäulen. Die Anlage changiert zwischen archäologischer Fundstätte und Minimal-Art und thematisiert die Verbindung von Form und Material, das Verhältnis von bebautem und leerem Raum sowie Architektur als Konstrukt und Relikt.

ort: Luzern, Kunstmuseum Luzern
Öffnungszeiten: Di-So 10-19

kunstmuseumluzern.ch
m-st.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 29. Dezember, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Museumsnacht - Basel


Freitag, 17. Januar [2020]
Fest, Basel, Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt

Während 8 Stunden bieten 37 Museen und Kulturinstitutionen ein breites Angebot aus Kunst und Kultur im Dialog mit Literatur, Musik, Film und Theater. Eine abwechslungsreiche Nacht mit spannenden Entdeckungen, genussvollen Momenten und nicht alltäglichen Begegnungen ist garantiert. Im Museumsnacht-Ticket inbegriffen ist die freie Fahrt auf dem gesamten Streckennetz des TNW, RVL und Distribus, sowie auf Shuttle-Schiffen und -Bussen. Sonderverbindungen auch zu später Stunde nach Deutschland und Frankreich.

ort: Basel, verschiedene Orte

museumsnacht.ch
instagram.com

 

Bregaglia Engadin - Den Giacomettis auf der Spur



Exkursion, Bergell, Bregaglia Engadin Turismo

Besuchen Sie auf der Wanderung von Borgonovo nach Stampa in Bregaglia die Lebens- und Arbeitsorte der Künstler Giovanni, Augusto und Alberto Giacometti und lassen Sie sich einen neuen Interpretationsansatz der Künstler-Werke eröffnen. Entdecken Sie diejenigen Orte, in welchen die Vorstellungswelt der Künstler entstanden ist und von welchen sie ein Leben lang angezogen wurden.

ort: Bergell, verschiedene Orte

graubuenden.ch
attention:ch