verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche

Veranstaltungen l23l vorträge l8l Vernissagen, Finissagen l1l Feste l1l Besichtigungen l6l Diskussionen, Gespräche l3l Buchpräsentationen l1l filmvorführungen l3l Ausstellungen l16l Architekturausstellungen l4l Fotoausstellungen l4l Kunstausstellungen l4l Gartenausstellungen l1l Städtebauausstellungen l1l Ausstellungen zu aktuellen Themen l2l Lehrgänge, Workshops l1l Workshops l1l kleine fluchten l17l Exkursionen l3l Stadtspaziergänge l7l Kunstevents l2l kleine fluchten, varia l5l

ort l Basel l16l Bellinzona l1l Bergell l5l Bergell und Oberengadin l1l Bern l1l Biel l1l Corseaux l2l Einsiedeln l1l Genf l1l Lausanne l1l Mendrisio l1l Riehen l1l Thun l8l Vullierens l2l Zürich l15l veranstalter l Accademia di architettura l1l Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt l9l Architektur Forum Thun l8l Architekturforum Zürich l4l archizoom l1l Art Basel l1l Baumuster-Centrale l1l Beat Presser l1l Bregaglia Engadin Turismo l2l BSA Bern Solothurn Fribourg Oberwallis l1l Cinema a Castelgrande l1l Ferien- und Bildungszentrum Salecina l4l filmpodium l1l Genossenschaft mehr als wohnen l1l Haus der Architektur Genf l1l Kunsthaus Zürich l4l Liste l1l Museum für Gestaltung l2l Naturbad Riehen l1l photo basel l1l S AM Schweizerisches Architekturmuseum l3l Schloss Vullierens l2l Stiftung Auszeichnung Berner Baukultur l1l Stiftung Bibliothek Werner Oechslin l1l Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier l1l VSI.ASAI. l1l ZAZ Bellerive l2l

Schweiz

Pavillon Le Corbusier: Mon univers
Kuratiert von Arthur Rüegg und Christian Brändle


vom 06. Juni bis 17. November
Kunstausstellung, Zürich, Museum für Gestaltung

Meeresschnecken, Keramik aus dem Balkan, Strandgut und Industrieglas: Seine erste Ausstellung im neu renovierten Pavillon Le Corbusier widmet das Museum für Gestaltung Zürich der Sammelleidenschaft des Schweizer Jahrhundertarchitekten und gibt damit Einblick in seinen gestalterischen Kosmos. Zeitlebens verfolgte Le Corbusier die Vision einer Synthese der Künste und führte in seinen Assemblagen Objekte und Trouvaillen aus Kunst, Industrie, Folklore und Natur zusammen. Für seine verschiedenen...

ort: Zürich, Pavillon Le Corbusier
Öffnungszeiten: Juni-Oktober Mi-So 12-18

museum-gestaltung.ch
nzz.ch

 

Liste - the young art fair


bis Sonntag, 16. Juni
Kunstevent, Basel, Liste

Seit ihrer Gründung im Jahre 1996 ist die LISTE zu einer der wichtigsten Messen für vorwiegend neue, zum Teil aber auch einer mittleren Generation von Galerien geworden. Die LISTE konzentriert sich auf das Vorstellen von jungen Galerien, mit mehrheitlich jungen noch wenig bekannten Künstlerinnen und Künstlern. Jedes Jahr präsentieren sich rund 80 Galerien aus über 30 Ländern - davon werden jeweils 10-15 Galerien neu vorgestellt.

ort: Basel, Werkraum Warteck

Konzept
Geschichte

 

Art Basel 2019


bis Sonntag, 16. Juni
Kunstevent, Basel, Art Basel

Our Basel show brings the international artworld together, with the world's leading galleries showing the works of over 4000 artists. A full program of artworld talks takes place each day. Exhibitions and events are also offered by cultural institutions in Basel and the surrounding area, creating an exciting, region-wide art week.

ort: Basel, Messezentrum Basel

basel.com

 

Photo Basel


bis Sonntag, 16. Juni
Fotoausstellung, Basel, photo basel

Nach einer sehr ausgiebigen Ausstellungstournee am Umweltfotofestival in Zingst und unserer Ausstellungseröffnung am vergangenen Donnerstag in München mit der Arbeit «Aufbruch ins Jetzt – Der Neue Deutsche Film» bin ich nun wieder in Basel gelandet und am Dienstag werden im Rahmen der Photo Basel im Volkshaus in der Galerie STP von Peter Konschake einige meiner Fotografien gezeigt. Wir würden uns sehr freuen Euch an einem der Tage in der kommenden Woche wiederzusehen.

ort: Basel, Volkshaus

photo-basel.com
beatpresser.com

 

Die Gärten des Schlosses Vullierens


vom 17. Juni bis 28. Juli
Gartenausstellung, Vullierens, Schloss Vullierens

Un jardin privé unique en Suisse, jouissant d'une magnifique vue sur les Alpes et le Mont-Blanc, qui offre une des collections d'iris les plus modernes d'Europe avec plus de 400 variétés. Il y a 65 ans, Doreen Bovet donne vie au Jardin sans imaginer qu'il deviendrait le plus important d'Europe quelques décennies plus tard. Chaque voyage aux Etats-Unis est prétexte à l'achat de nouvelles variétés, des rhizomes d'élite sélectionnés par les hybrideurs les plus réputés.

ort: Vullierens, Schloss

jardindesiris.ch
Jardins à thème
infos pratiques

 

Zukunft der Stadt: Wie bleiben unsere Städte lebenswert
Dr. Robert Kaltenbrunner, Architekt und Stadtplaner, Berlin


Dienstag, 18. Juni, 19.30 Uhr
vortrag, Zürich, Architekturforum Zürich

LEIDER IST DIESE VERANSTALTUNG KURZFRISTIG ABGESAGT!

ort: Zürich, Architekturforum

af-z.ch

 

Ingenieurbauten im Italien der Nachkriegszeit


Dienstag, 18. Juni, 20.00 Uhr
vortrag, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Einsturz des Polcevera-Viadukts in Genua hat die Ingenieurbauten der Nachkriegszeit in Italien in den Fokus rücken lassen. Die in den 1950er und 1960er Jahren entstandenen Infrastrukturen, allen voran die Brücken immer grösseren Massstabs, bildeten nicht nur den Unterbau für die rasante Entwicklung des Landes in der Hochkonjunktur, sondern entfalteten auch nachhaltigen technologischen und ästhetischen Einfluss. Der Vortrag folgt den wegweisenden Projekten von Ingenieuren wie Riccardo Morandi...

ort: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

Alain G. Tschumi - Bauen für eine bessere Welt


Mittwoch, 19. Juni, 18.30 Uhr
filmvorführung, Biel, BSA Bern Solothurn Fribourg Oberwallis

Alain G. Tschumi hat als Architekt in Zusammenarbeit mit Roudolph Baumann (1955 – 79) und mit Pierre Benoît (1980 – 1998) ein reiches und vielfältiges Werk geschaffen. Was in seiner Studienzeit bei Treffen im Haus von Sigfried Giedion und Carola Giedion-Welcker begann, entwickelte sich zu einer wahren Leidenschaft. Die Verbindung von Architektur und Kunst, der Kontakt mit Künstlern und das Sammeln von Kunst begleiteten Alain G. Tschumi über viele Jahrzehnte.

ort: Biel, Filmpodium

bsa-fas.ch

 

Gentrifizierung? Vom Seefeld bis Dietikon


Donnerstag, 20. Juni, 19.00 Uhr
Diskussion, Gespräch, Zürich, ZAZ Bellerive

Steigende Mieten, Verdrängung und Verlust an Freiräumen ist heute eine alltägliche Erfahrung in vielen Städten. Wir diskutieren diese Entwicklungen mit Fachleuten aus Berlin und Barcelona und präsentieren Erfahrungberichte zu verschiedenen Quartieren Zürichs.

ort: Zürich, Zentrum Architektur Zürich ZAZ

zaz-bellerive.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 21. Juni, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

THE LIVING CITY – PARK SYSTEMS FROM LAUSANNE TO LOS ANGELES
Ein neuer Blick auf die Disziplin des civic design


bis Samstag, 22. Juni
Städtebauausstellung, Lausanne, archizoom

Cette exposition présente un panorama chronologique de la discipline du civic design concrétisée dans sa forme la plus emblématique : la création de systèmes de parcs régionaux. Couvrant une période de trois siècles — de 1770 à 2070 – l'exposition présente une séquence de projets, depuis le Park an der Ilm de Wolfgang von Goethe à Weimar (1778) jusqu'au Regional Park System des frères Olmsted pour Los Angeles (1928), en passant par le People's Park de Paxton à Liverpool (1857).

ort: Lausanne, Espace Archizoom

bmiaa.com

 

Hunzikerfest


Samstag, 22. Juni, 14.00 Uhr
Fest, Zürich, Genossenschaft mehr als wohnen

Das Hunzikerfest bietet ein vielseitiges, liebevoll bunt gemischtes Programm für alle Altersgruppen. Das Kinderprogramm am Nachmittag bietet im ganzen Quar- tier Unterhaltung für die ganze Familie. Am Abend sorgen internationale Bands auf der Hauptbühne für gute Unterhaltung. Für Vielseitigkeit sorgt zudem das Pro- gramm auf der Quartierbühne und an diversen anderen Schauplätzen im ganzen Quartier.

ort: Zürich, Hunziker-Areal

hunzikerfest.ch
mehralswohnen.ch

 

Barocksommerkurs 2019
Feste – die Inszenierung der Stadt


vom 23. bis 27. Juni
Workshop, Einsiedeln, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin

Es sind äussere Anlässe von Kaiser und Papst, von Königen und Regenten aus allen Lebenslagen von Geburt bis Tod, von Heirat und Kriegserfolg, was da mit grösstem Aufwand gefeiert wird. Und die entsprechenden Formen hab sich in «barocker» Zeit entwickelt, vermehrt und verfeinert. Nach den traditionellen Triumph-und Festzügen, dem «possesso» (der Inbesitznahme «ihrer» Stadt Rom durch neugewählte Päpste), sind es immer mehr feste Einrichtungen («macchine»), die diese Anlässe bereichern.

ort: Einsiedeln, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin

bibliothek-oechslin.ch

 

Traversata della Bregaglia


vom 24. bis 29. Juni
Exkursion, Bergell und Oberengadin, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Salecina wurde 1971 vom Zürcher Buchhändler Theo Pinkus als Ort für preiswerte Arbeiterferien und politische Schulung gegründet. Die Industriearbeiter blieben aus. Stattdessen kam ist linke Intelligenzia. Zu den prominentesten Besuchern zählten der Philosoph Herbert Marcuse, aber auch der Autor Max Frisch, der die Hälfte des Preisgeldes, das er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erzielte, an Salecina spendete.

ort: Bergell und Oberengadin, verschiedene Orte

Angebot
salecina.ch
zeit.de

 

Welches Zürich wollen wir?



Diskussion, Gespräch, Zürich, ZAZ Bellerive

Debatte mit Gästen. Detailliertes Programm folgt in Kürze.

ort: Zürich, Zentrum Architektur Zürich ZAZ
Öffnungszeiten: Mi-So 14-18

zaz-bellerive.ch

 

Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft
Eine Ausstellung des Vitra Design Museum


bis Samstag, 29. Juni
Architekturausstellung, Genf, Haus der Architektur Genf

Les espaces d'habitation sont devenus de plus en plus réduits et coûteux. Il devient difficile de trouver un mode de logement approprié à une demande qui a évolué. De moins en moins de personnes vivent sur le modèle de la famille nucléaire. Pour répondre à ces nouvelles conditions, des formes novatrices de constructions et d'habitats collectifs ont vu le jour partout dans le monde au cours des dernières années. TOGETHER! explore ces idéaux de construction et de logements, susceptibles de modifier...

ort: Genf, Pavillon Sicli

ma-ge.ch

 

Florawoche - mit Prof. Dr. Conradin Burga


vom 29. Juni bis 06. Juli
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Salecina wurde 1971 vom Zürcher Buchhändler Theo Pinkus als Ort für preiswerte Arbeiterferien und politische Schulung gegründet. Die Industriearbeiter blieben aus. Stattdessen kam ist linke Intelligenzia. Zu den prominentesten Besuchern zählten der Philosoph Herbert Marcuse, aber auch der Autor Max Frisch, der die Hälfte des Preisgeldes, das er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erzielte, an Salecina spendete.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
Conradin Burga
salecina.ch

 

FLY ME TO THE MOON


bis Sonntag, 30. Juni
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Mondlandung am 20. Juli 1969 war ein weltweit beachtetes Ereignis. Zum ersten Mal gab es Bilder von der Erde, der «Blue Marble»! Einige der ausstellenden Künstler waren euphorisiert. Sie produzierten heldenhafte Darstellungen und repräsentieren die Technik- und Fortschrittsgläubigkeit ihrer Zeit. Andere sahen die Menschheit bedroht. Aus 384 000 km Entfernung wirkt der Blaue Planet verletzlich und klein – ganz im Gegensatz zu den grossen Egos seiner Bewohner.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Das Sommer-Abo ist da!


vom 01. Juli bis 22. September
filmvorführung, Zürich, filmpodium

Vom 1. Juli bis zum 22. September können Sie mit dem neuen Sommer-Abo alle Filme unserer Hongkong-Reihe, alle Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit sowie die Jahrhundertfilme, Reeditionen und übrigen Vorstellungen à discrétion geniessen. Egal, wie das Wetter wird - der Sommer ist gerettet!

ort: Zürich, filmpodium

sommer-abo
filmreihen
studio 4

 

Wem gehört die Stadt?


Dienstag, 02. Juli, 19.00 Uhr
Buchpräsentation, Bern, Stiftung Auszeichnung Berner Baukultur

Neben Beiträgen zur Geschichte der Eisenbahner-Baugenossenschaft Bern (EBG) und Porträts der Bewohnerinnen und Bewohner umfasst der Band Essays und Interviews zu aktuellen wohn-politischen Themen wie «Gentrifizierung», «Nachbarschaft» und «Wohnen im Hochhaus». Anlässlich der Buchvernissage diskutiert ein Podium über gemeinnützigen Wohnungsbau in der Stadtentwicklung. Sind Genossenschaften ein Mittel gegen Gentrifizierung, oder fördern sie durch Neubauprojekte unbewusst die Aufwertung von Stadtteilen?

ort: Bern, Kornhausforum

architekturforum-bern.ch
ebgbern.ch
siedlungen-buempliz.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 07. Juli, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Reihe « Junge Schweizer Architektinnen und Architekten »
Roider Giovanoli Architekten, Zürich


Mittwoch, 10. Juli, 19.00 Uhr
vortrag, Zürich, Architekturforum Zürich

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

ort: Zürich, Architekturforum

af-z.ch
roidergiovanoli.ch

 

Distinction Romande d'Architecture 2018


bis Freitag, 12. Juli
Architekturausstellung, Zürich, Architekturforum Zürich

Das Architekturforum Zürich ist Gastgeber für die Wanderausstellung der Preisträger der Distinction Romande d'Architecture 2018. Die DRA IIII hat zum Ziel, hervorragende Realisierungen auf dem gesamten Gebiet der Romandie auszuzeichnen. Die Ausstellung präsentiert die Preisträgerprojekte, die unter mehr als 300 Kandidaturen von einer internationalen Expertenjury ausgewählt wurden.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch
dra4.ch

 

Landschaft und Strukturen
Ein persönliches Inventar von Jürg Conzett


bis Sonntag, 14. Juli
Architekturausstellung, Mendrisio, Accademia di architettura

La mostra itinerante, che con le sue sezioni tematiche occupa i tre piani del Teatro dell'architettura, presenta un ricco repertorio di infrastrutture del territorio Svizzero, selezionate negli anni da Jürg Conzett e documentate assieme al fotografo

ort: Mendrisio, Teatro dell'architettura

arc.usi.ch
biennalewiki.org

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 02. August, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Open-Air Cinema Castelgrande


vom 08. bis 31. August
filmvorführung, Bellinzona, Cinema a Castelgrande

Una combinazione unica: l'emozione del cinema all'aperto. Il Castelgrande fa da pregiata cornice al maxi schermo su cui vengono proiettati i migliori film del panorama mondiale. Ben settecento posti a sedere sono a disposizione degli spettatori che hanno voglia di rivedere alcuni dei migliori lungometraggi della stagione passata. * Prezzo del biglietto CHF 15.-, con Coop Supercard CHF 11.25. Il ristorante Castelgrande e la terrazza panoramica sono aperti dalle ore 19.45.

ort: Bellinzona, Via Salita Castelgrande

open-air-kino.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 11. August, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Architektur-Rundgang Thun


Mittwoch, 14. August, 17.30 Uhr
Besichtigung, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Stadtzentrum

architekturforum-thun.ch

 

Ortsbilder / ISOS - Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz


Mittwoch, 14. August, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
bak.admin.ch
de.wikipedia.org

 

Hochgebirgstouren-Woche Bernina-Bergell
Mit Walter Josi (Bergführer)


vom 01. bis 07. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Grundausbildung in Fels und Eis. Anwendung auf relativ einfachen aber sehr lohnenden Kletter- und Hochtouren. Zum krönenden Abschluss Besteigung des Piz Palü.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Vilanova Artigas: Modellzeichnungen


vom 04. September bis 25. Oktober
Architekturausstellung, Zürich, Architekturforum Zürich

Anhand von Arbeitszeichnungen und -skizzen, zusammen mit einer Reihe von rekonstruierten, originalgetreuen Modellen und Kunstinstallationen soll die Ausstellung dokumentieren, wie Artigas das Zeichnen nicht nur nutzte, um die Welt zu ersinnen, sondern sie darüber hinaus umzuformen. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus Artigas' Privatarchiv, das derzeit in São Paolo untergebracht ist. Der Aufbau der Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit Marco Artigas, dem Enkel des Architekten, erfolgen.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch
archdaily.com

 

Europäische Tage des Denkmals 2019 - Farben


Samstag, 07. September, 11.00 Uhr
Besichtigung, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Stadtzentrum

architekturforum-thun.ch
nike-kulturerbe.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Samstag, 07. September, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Vaclav Pozarek, Kunst und Architektur


Mittwoch, 11. September, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
francescapia.com

 

Die Gärten des Schlosses Vullierens


vom 12. September bis 27. Oktober
kleine fluchten, varia, Vullierens, Schloss Vullierens

L'occasion d'admirer une grande diversité d'espèces florales de saison, ainsi que de profiter du cadre magnifique de l'ensemble du Domaine et de ses jardins à thème. Profitez de la dégustation et vente des vins du Domaine du Château de Vullierens et ne passez pas à côté de la possibilité unique de repartir avec vos rhizomes d'iris et bulbes de lys-hémérocalles prêts à être planté en main propre ! choisissez parmi une collection de plus de 400 rhizomes d'iris et 200 rhizomes de lys-hémérocalles.

ort: Vullierens, Schloss

jardinsdesiris.ch

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 12. September, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Die Ausstellung « Swim City » lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung. Bewundernd schaut das Ausland auf die Badekultur an Rhein, Aare, Limmat und Rhone. Städte wie Paris, Berlin, London und New York sehen darin ein Vorbild, wie sie ihre Flussräume wieder als räumliche Ressource zurückgewinnen können, um die urbane Lebensqualität der Menschen nachhaltig zu verbessern.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11-18, Do 11-20.30, Sa-So 11-17

sam-basel.org

 

Naturbad Riehen, Saison 2019


bis Sonntag, 15. September
kleine fluchten, varia, Riehen, Naturbad Riehen

The project goes back to the simplicity of bathing, which is anchored in the local tradition of the region and which plays with the charm of an idyllic bath. This conscious naturalness is reflected in the architectural structure of the Naturbad Riehen. On the one hand by the decision to use wood as the primary material and on the other hand by its formal language which draws on the tradition of old bathhouses and translates it into a contemporary shape.

ort: Riehen, Naturbad Riehen

naturbadriehen.ch

 

Picasso - Gorky - Warhol
Skulpturen und Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Hubert Looser


vom 20. September bis 05. Januar 2020
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Ausstellung präsentiert mehr als 80 Spitzenwerke u. a. aus dem Surrealismus, dem Abstrakten Expressionismus, dem Nouveau Réalisme, der Pop und der Minimal Art sowie der Arte Povera; unter den Künstlern finden sich David Smith, Serge Brignoni, Pablo Picasso, Yves Klein, Willem de Kooning, Anthony Caro, Richard Serra, Brice Marden, Sean Scully und Giuseppe Penone.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Wanderungen im Bergell und Engadin


vom 21. bis 26. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einfachheit und Schönheit: Sich von der Atmosphäre derm Berge zwischen Bergell und Engadin faszinieren lassen, Seitentäler erkunden, die Landschaft geniessen.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Stunde Null. Kunst zwischen Resignation und Aufbruch


bis Sonntag, 22. September
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Frage nach der Entwicklung der Kunst zwischen dem Schicksalsjahr 1933 und dem Jahr 1955. Gezeigt werden Werke aus der Kunsthaus-Sammlung, darunter europäische (viele davon aus der Schweiz) und nordamerikanische. Wie haben Künstlerinnen und Künstler mit ihrem Schaffen auf die massiven Zäsuren von Faschismus und Zweitem Weltkrieg reagiert? Wie fanden sie nach dem Zweiten Weltkrieg und bis in die Mitte der 1950er-Jahre neue Wege, der Existenz Gestalt zu verleihen?

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Besichtigung der Villa « Le Lac », Le Corbusier, 1923


bis Montag, 30. September
Besichtigung, Corseaux, Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier

Die Villa « Le Lac » für seine Eltern (kurz vor dem Tod seines Vaters) gilt als erstes Beispiel moderner Architektur in der Schweiz. Entgegen den üblichen Gepflo- genheiten wurde erst das Haus entworfen, danach die dazu passende Parzelle gesucht. Small grandezza: in diesem winzigen Haus von 56m2 fängt ein Panora- mafenster von 11m Läge den Blick auf den Genfersee wie ein Gemände ein; in der Eingangszone zeigt sich dem Besucher eine Perspektive von 16m Länge.

ort: Corseaux, Villa « Le Lac » Le Corbusier
Öffnungszeiten: Sa, So 14-17

villalelac.ch
fondationlecorbusier.fr

 

Führung durch die Villa le Lac Le Corbusier
Mit Patric Moser, Denkmalpflege, Vevey


Donnerstag, 10. Oktober
Besichtigung, Corseaux, VSI.ASAI.

Die Villa « Le Lac » für seine Eltern (kurz vor dem Tod seines Vaters) gilt als erstes Beispiel moderner Architektur in der Schweiz. Entgegen den üblichen Gepflo- genheiten wurde erst das Haus entworfen, danach die dazu passende Parzelle gesucht. Small grandezza: in diesem winzigen Haus von 56m2 fängt ein Panora- mafenster von 11m Läge den Blick auf den Genfersee wie ein Gemände ein; in der Eingangszone zeigt sich dem Besucher eine Perspektive von 16m Länge.

ort: Corseaux, Villa « Le Lac » Le Corbusier

villalelac.ch
fondationlecorbusier.fr
ma-ge.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 13. Oktober, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Cukrovicz Nachbaur Architekten, Bregenz


Mittwoch, 16. Oktober, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
cn-architekten.at

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 17. Oktober, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Armon Semadeni, Architekten, Zürich


Mittwoch, 30. Oktober, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch

 

Lesezirkel - Diskussion über Architektur, Kunst, Handwerk


Samstag, 09. November, 11.10 Uhr
Diskussion, Gespräch, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch

 

Die neue Fotografie. Umbruch und Aufbruch 1970 - 1990


vom 15. November bis 09. Februar 2020
Fotoausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Sammlungsausstellung thematisiert die neuen künstlerischen Wege der Fotografie der 1970er- und 1980er-Jahre in der Schweiz und international. Die Fotografieszene wurde stark vom allgemeinen Aufbruch in der zeitgenössischen Kunst beeinflusst, in der man aufgrund der zeitlichen Begrenztheit von Performance- und Konzeptkunst die Fotografie als reines Dokumentations- medium nutzte. Fotografinnen und Fotografen mit praktisch-kommerzieller Ausbildung standen Künstler-Amateuren gegenüber.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch
issuu.com

 

Unterm Radar
Vernissage zur Ausstellung


Freitag, 15. November, 19.00 Uhr
Vernissage, Finissage, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Architektur existiert nicht im luftleeren Raum, sondern ist eingebettet in einem grösseren Territorium, das wesentlich von politischen und wirtschaftlichen Agenden bestimmt wird. Die «Architektur» dieses Territoriums wird weitgehend ohne Architekten entworfen. Trotzdem, oder gerade deswegen, erforschen Architekten heute zunehmend die Prozesse, durch die diese territorialen Räume gestaltet werden. Mit dieser Ausstellung stellt das S AM wichtige Ansätze dieser internationalen Forschungsarbeiten vor.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

sam-basel.org

 

Unterm Radar


vom 16. November bis 15. März 2020
Ausstellung zu aktuellem Thema, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Architektur existiert nicht im luftleeren Raum, sondern ist eingebettet in einem grösseren Territorium, das wesentlich von politischen und wirtschaftlichen Agenden bestimmt wird. Die «Architektur» dieses Territoriums wird weitgehend ohne Architekten entworfen. Trotzdem, oder gerade deswegen, erforschen Architekten heute zunehmend die Prozesse, durch die diese territorialen Räume gestaltet werden. Mit dieser Ausstellung stellt das S AM wichtige Ansätze dieser internationalen Forschungsarbeiten vor.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11-18, Do 11-20.30, Sa-So 11-17

sam-basel.org

 

Le Corbusier – gesehen von René Burri


bis Sonntag, 17. November
Fotoausstellung, Zürich, Museum für Gestaltung

Der Schweizer Fotograf René Burri (1933–2014) gilt als einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Er absolviert seine Ausbildung an der Zürcher Kunstgewerbeschule (heute Zürcher Hochschule der Künste) in der legendären Fotoklasse von Hans Finsler. Mit seinen Porträts und Reportagen findet er schon früh zu einer eigenständigen Bildsprache. Anlässlich der Eröffnung der Wallfahrtskapelle von Ronchamp trifft René Burri Le Corbusier zum ersten Mal. Der Fotograf wird in der Folge zum...

ort: Zürich, Pavillon Le Corbusier
Öffnungszeiten: Juni-Oktober Mi-So 12-18

museum-gestaltung.ch
pavillon-le-corbusier.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 24. November, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Ortsplanungsrevision Thun
mit Florian Kühne, Stadtarchitekt


Mittwoch, 27. November, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Ziel ist ein nachhaltiges Vorgehen mit Siedlungsentwicklung «nach innen». Wir wollen bereits genutzten Platz noch besser nutzen, bevor auf unbebaute Flächen ausgewichen wird. Gleichzeitig sollen baukulturelle Vielfalt, Aussenräume, Bevöl- kerungs- und Unternehmensstruktur erhalten bleiben und an Qualität gewinnen. Von Frühjahr bis Herbst 2018 liegt das STEK 2035 zur öffentlichen Mitwirkung auf. Die Mitwirkung zu Baureglement und Zonenplan findet im Herbst 2019 statt. www.ortsplanungsrevisionthun.ch

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
ortsplanungsrevisionthun.ch

 

Bregaglia Engadin - Den Giacomettis auf der Spur



Exkursion, Bergell, Bregaglia Engadin Turismo

Besuchen Sie auf der Wanderung von Borgonovo nach Stampa in Bregaglia die Lebens- und Arbeitsorte der Künstler Giovanni, Augusto und Alberto Giacometti und lassen Sie sich einen neuen Interpretationsansatz der Künstler-Werke eröffnen. Entdecken Sie diejenigen Orte, in welchen die Vorstellungswelt der Künstler entstanden ist und von welchen sie ein Leben lang angezogen wurden.

ort: Bergell, verschiedene Orte

graubuenden.ch
attention:ch

 

Auf Segantinis Spuren - Vom Engadin ins Bergell



Exkursion, Bergell, Bregaglia Engadin Turismo

Während drei Tagen und zwei Nächten kultureller Genuss in Segantinis Fuss- stapfen zwischen dem Engadin und Bergell erleben. Endecken Sie die verschie- denen Museen wie das Museum Segantini oder das Museum Ciäsa Granda. Geniessen Sie ein Spaziergang entlang des Segantini-Weges in Bregaglia. Oder fahren Sie kostenlos von Maloja ins Bergell und zurück.

ort: Bergell, verschiedene Orte

graubuenden.ch
attention:ch

 

Treppenhaus-Galerie im Haus zum Richtbrunnen
Fotoausstellung Beat Presser



Fotoausstellung, Basel, Beat Presser

Beat Presser (*1952, Basel), Ausbildung als Fotograf und Kameramann, Heraus- geber der Fotozeitschrift « The Village Cry ». 1981 Kameraassistent und Stand- fotograf für den Film « Fitzcarraldo » von Werner Herzog und 1987 Standfotograf von « Cobra Verde ». Ab 1990 Konzentration auf klassische Schwarz-Weiss- Fotografie. Umsetzung von Fotogeschichten verbunden mit langen Reisen und immer intensiver werdenden Ausstellungstätigkeit, ab Mitte 90er Jahre im Verbund mit weltweiten Gastprofessuren.

ort: Basel, Haus zum Richtbrunnen, Presser Do-it-Yourself
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18h, Sa 9-16h

barfi.ch
curriculum
interviews