verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche

Veranstaltungen l30l vorträge l15l Vernissagen, Finissagen l3l Feste l5l Besichtigungen l6l filmvorführungen l1l Ausstellungen l15l Architekturausstellungen l7l Fotoausstellungen l1l Kunstausstellungen l2l Gartenausstellungen l1l Städtebauausstellungen l1l Ausstellungen zu aktuellen Themen l3l Lehrgänge, Workshops l2l Workshops l1l Kurse l1l kleine fluchten l27l Exkursionen l5l Stadtspaziergänge l9l Kunstevents l2l kleine fluchten, varia l11l

ort l Basel l20l Bergell l5l Bergell und Oberengadin l1l Biel l1l Corseaux l1l Einsiedeln l1l Flims Dorf l1l Freiburg l3l Genf l5l Horw l1l Lausanne l2l Maienfeld l1l Mendrisio l2l Riehen l1l Teufen l1l Thun l6l Uster l1l Vevey l1l Vullierens l2l Waadtländer Riviera l1l Zürich l17l veranstalter l Accademia di architettura l2l Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt l14l Architektur Forum Thun l6l Architekturforum Biel l1l Architekturforum Zürich l4l archizoom l1l Art Basel l1l Association des Musées de la Riviera Vaudoise l1l Association Les Puces du Design l1l Beat Presser l1l Bregaglia Engadin Turismo l2l Das Gelbe Haus Flims l1l ETH Zürich l2l ETH Zürich, Institut für Technologie in der Architektur (ITA) l1l Farb­ma­nu­fak­tur kt.COLOR l1l Ferien- und Bildungszentrum Salecina l4l filmpodium l1l Freiburger Architekturforum l2l Genossenschaft mehr als wohnen l1l Grün Stadt Zürich l4l gta l1l Haus der Architektur Genf l4l Hochschule Luzern - Technik & Architektur l1l Höhere Fachschule Südostschweiz ibW l1l Kunsthaus Zürich l2l Liste l1l Naturbad Riehen l1l Pavillon Le Corbusier l1l Russisch-Orthodoxe Kirche, Vevey l1l S AM Schweizerisches Architekturmuseum l3l Schloss Vullierens l2l Stadt Genf l1l Stiftung Bibliothek Werner Oechslin l1l Verein La Nuit des Musées l1l Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier l1l Zeughaus Teufen l1l

Schweiz

Case Design – A School in the Making


bis Donnerstag, 18. April
Architekturausstellung, Lausanne, archizoom

By bringing together a diverse group of builders, designers, farmers, artists, craftsmen, and engineers who share a belief that collaboration and empathy lie at the core of all good work, the Mumbai based architecture practice Case Design creates moments of hospitality, social interaction, reflection, play, ritual, seclusion, performance, and comfort. Together with the large photographs of the school captured at different moments by Ariel Huber, the exhibition shows how construction, landscape and...

ort: Lausanne, EPF Lausanne

archizoom.epfl.ch
arielhuber.net
ideabooks.nl

 

Prix Lignum 2018 – Zwischenstellung


bis Sonntag, 21. April
Architekturausstellung, Teufen, Zeughaus Teufen

Der Prix Lignum zeichnet den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Die herausragenden Leistungen in der Verwendung von Holz sollen gefördert und bekannt gemacht werden. Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Aus den regionalen Gewinnern werden jeweils drei nationale Preisträger in den Kategorien Gold, Silber und Bronze gekürt.

ort: Teufen, Zeughaus Teufen
Öffnungszeiten: Mi, Fr, Sa 14-17; Do 14-19; So 12-17

 

Nachlese. Die Poesie des Gefundenen
Eine Ausstellung mit Ursula Stalder, Gaudenz Danuser und Fredy Studer


bis Montag, 22. April 2019
Ausstellung zu aktuellem Thema, Flims Dorf, Das Gelbe Haus Flims

Die Winterausstellung im Gelben Haus Flims bietet eine etwas andere Seh- und Verständnisschule zu einen brennenden Thema unserer Zeit, dem Littering in den Alpen. Denn die Sehnsucht nach den Bergen bringt jährlich Abertausende von Menschen dorthin. Diese bringen Essen, Getränke, Kleider, Sportgeräte, Zigaretten und Taschentücher mit, die in der Landschaft liegen bleiben. Natur- und Bergverbände sprechen von Littering – von Abfall, der aus Versehen oder Bequemlichkeit in den Alpen liegen bleibt.

ort: Flims Dorf, Das Gelbe Haus Flims
Öffnungszeiten: Di-So 14-18

dasgelbehausflims.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Montag, 22. April, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Wonderful Wednesday®
Farbberatungen kt.COLOR


Mittwoch, 24. April, 13.00 Uhr
Kurs, Uster, Farb­ma­nu­fak­tur kt.COLOR

« Wonderful Wednesday » bedeutet, dass Sie eine professionelle Farbberatung durch qualifizierte kt.COLOR Farbdesigner bekommen. Sie können Mittwochnachmittag von 13.00 - 16.00 Uhr ohne Voranmeldung bei uns in Uster oder in Kirchentellinsfurt vorbeikommen. Eine Stunde beraten wir Sie kostenlos, aufwändigere Beratungen setzen wir nach Vereinbarung zu anderen Zeiten fort.

ort: Uster, Farb­ma­nu­fak­tur kt.COLOR

www.ktcolor.ch

 

Städtebau-Stammtisch Thun


Mittwoch, 24. April, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Mit der Ortsplanungsrevision stellt sich Thun den Aufgaben der Gegenwart. Man setzt auch die städtebauliche Messlatte höher. Doch Planung und Hochbau sind zersplittert organisiert und bisher harzte die Koordination. Kann es der neue Stadtarchitekt richten? Rahel Marti, Hochparterre, diskutiert mit Stadtarchitekt Florian Kähne, den Architekten Heiz Brügger und Martin Klopfenstein sowie Stadtpräsident Raphael Lanz.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
hochparterre.ch

 

Ensemble, zäme, insieme, ensemen - Ariella Masboungi


Donnerstag, 25. April, 18.30 Uhr
vortrag, Genf, Haus der Architektur Genf

Le fil rouge de la saison s'articule autour de la question des liens, de ceux qui se nouent entre les gens, les cultures, les régions, les disciplines liées au bâti, ou les matériaux. Le « vivre ensemble » est devenu un enjeu politique, sociologique, architectural, écologique, humanitaire... Mais quels sont les moteurs de cette volonté de cohésion et quels en sont les écueils ? La question se posera aussi pour les matériaux; le mélange entre les éléments naturels et la technologie, l'assemblage...

ort: Genf, Pavillon Sicli

ma-ge.ch
amc-archi.com

 

Marktage in der Stadtgärtnerei Zürich
Verkauf von 70 verschiedenen Tomatensorten


vom 27. bis 28. April
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

In dieser ersten Marktwoche in der Stadtgärtnerei finden Sie wie gewohnt alle Tomatenpflanzen wie auch unsere Gemüsesetzlinge und die mediterranen Pflanzen in einem extra für Sie angelegten Wochenprogramm. Am 27. und 28. April können Sie wie gewohnt aus über 70 diversen Sorten von Tomaten auslesen. Unsere Auswahl an mediterranen Pflanzen können Sie dann zum Abschluss am Wochenende des 4. und 5. Mai geniessen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich
Öffnungszeiten: täglich 9-17.30

Marktwoche
Stadtgärtnerei

 

Russisch-Orthodoxe Ostern in Vevey


Sonntag, 28. April
kleine fluchten, varia, Vevey, Russisch-Orthodoxe Kirche, Vevey

Im 19. Jh. war Vevey ein beliebter Ferienort der russischen Aristokratie. Die Messen fanden erst in einem der Säle des Hotel «l'Angleterre» statt. Um der protestantischen und katholischen Propaganda entgegenwirken, sollte eine eigene Kirche gebaut werden. 1870 wurde begonnen, die dafür benötigten Gelder zu sammeln. Graf Schuwalow spendete das Bauland, das er besass, die Ikono- stase sowie die liturgischen Geräte, die ursprünglich aus seiner Familienkapelle in Palermo, später aus jener in Paris stammten.

ort: Vevey, Kirche der Heiligen Megalo-Märtyrerin Barbara

franceculture.fr
attention.enterpriselab.ch

 

6A architects, London


Dienstag, 30. April, 18.30 Uhr
vortrag, Biel, Architekturforum Biel

2001 gründeten Tom Emerson und Stephanie Macdonald 6a architects in London. Das Büro ist bekannt für seine Bildungsbauten, Kunstgalerien und Künstlerateliers, aber ebenso im Wohnungsbau in zumeist historischem, denkmalfachlich anspruchsvollem städtebaulichem Umfeld. Hierzu zählen die Raven Row Public Art Gallery in London und die Erweiterung der South London Gallery, ebenso wie das Black Stone Apartment Building oder das Studio- und Atelierhaus für den Fotografen Juergen Teller.

ort: Biel, Farelhaus

architekturforum-biel.ch
6a.co.uk

 

Armon Semadeni architekten, Zürich


Dienstag, 30. April, 18.30 Uhr
vortrag, Freiburg, Freiburger Architekturforum

Le Forum d'Architecture de Fribourg est une association bilingue qui a vu le jour en 2003. Elle se comprend comme plateforme régionale d'informations, d'échanges, de publications et de discussions autour des thèmes de l'architecture. C'est un lieu de conférences, d'expositions et de partage interdisciplinaire autour des enjeux du bâti et du territoire.

ort: Freiburg, Nouveau Monde

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Mittwoch, 01. Mai, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Gasser Derungs Architekturen, Zürich und Chur


Donnerstag, 02. Mai, 17.30 Uhr
vortrag, Maienfeld, Höhere Fachschule Südostschweiz ibW

Gasser Derungs ist ein Innenarchitekturbüro mit Sitz in Chur und Zürich, welches in ihrem eigenen Wortlaut «sinnlich, präzise» Projekte im Bereich Innenarchitektur und Ausstellungsgestaltung umsetzt. Darunter Projekte wie der mit dem Wakkerpreis ausgezeichnete Theaterraum im Riom, die Ausstellungsgestaltung des «Gelben Hauses in Flims oder das neue Theater im historische Hallenbad des Lyzeum Alpinum in Zuoz.

ort: Maienfeld, Rathaus, Ratssaal

gasserderungs.ch

 

François Charbonnet, Made in, Genf und Zü­rich


Donnerstag, 02. Mai, 18.00 Uhr
vortrag, Horw, Hochschule Luzern - Technik & Architektur

François Charbonnet et Patrick Heiz se sont rencontrés sur les bancs de l'École polytechnique fédérale de Zurich (ETH). Ils ont d'abord collaboré avec les agences Herzog & de Meuron, puis OMA - Rem Koolhaas, avant de monter leur bureau en 2003 à Genève. Leur conception de l'architecture est sans compromis : « Pour nous, avant d'être un auteur, l'architecte est un acteur politique. Son arme n'est ni le discours, ni l'écrit, c'est le projet. »

ort: Horw, HSLU T&A, Trakt 4, Mädersaal

architekturagenda.ch
min.swiss
ccsparis.com

 

Ensemble, zäme, insieme, ensemen - Peter Cook, London


Donnerstag, 02. Mai, 18.30 Uhr
vortrag, Genf, Haus der Architektur Genf

Le fil rouge de la saison s'articule autour de la question des liens, de ceux qui se nouent entre les gens, les cultures, les régions, les disciplines liées au bâti, ou les matériaux. Le « vivre ensemble » est devenu un enjeu politique, sociologique, architectural, écologique, humanitaire... Mais quels sont les moteurs de cette volonté de cohésion et quels en sont les écueils ? La question se posera aussi pour les matériaux; le mélange entre les éléments naturels et la technologie, l'assemblage...

ort: Genf, Pavillon Sicli

ma-ge.ch
crab-studio.com
archizoom.epfl.ch

 

Marktage in der Stadtgärtnerei Zürich
Verkauf von mediterranen Pflanzen


vom 04. bis 05. Mai
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

In dieser ersten Marktwoche in der Stadtgärtnerei finden Sie wie gewohnt alle Tomatenpflanzen wie auch unsere Gemüsesetzlinge und die mediterranen Pflanzen in einem extra für Sie angelegten Wochenprogramm. Am 27. und 28. April können Sie wie gewohnt aus über 70 diversen Sorten von Tomaten auslesen. Unsere Auswahl an mediterranen Pflanzen können Sie dann zum Abschluss am Wochenende des 4. und 5. Mai geniessen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich
Öffnungszeiten: täglich 9-17.30

Marktwoche
Stadtgärtnerei

 

Ausstellung « Dichtelust »


bis Sonntag, 05. Mai 2019
Städtebauausstellung, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Der Begriff der Dichte ist in der Schweiz auffällig negativ besetzt. Dieses negative Bild gilt es zu korrigieren. Die Ausstellung verdeutlicht, was Dichte eigentlich bedeutet, nämlich eine sinnvolle Ausnutzung des bebaubaren Territoriums. Wie materialisiert sich Dichte konkret in der Stadt, ist eine der Leitfragen. Denn Dichte heisst nicht automatisch «hoch» bauen sondern vor allem kompakt. Und Dichte, richtig eingesetzt, ist das beste Mittel zur Vermeidung von Dichtestress.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11-18, Do 11-20.30, Sa-So 11-17

sam-basel.org

 

Grün am Bau: Fiirabig-Gärtnere
Ein praktischer Gartenbaukurs angeboten von Grün Stadt Zürich


Dienstag, 07. Mai, 17.30 Uhr
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

Sie sind herzlich eingeladen beim « Fiirabig-Gärtnere » aktiv mitzumachen. Die Fachpersonen geben Tipps zu den aktuellen Arbeiten und beantworten Fragen zum biologischen Gärtnern. Zusammen mit den praktischen Erfahrungen ist dies die ideale Gelegenheit, Gartenluft zu schnuppern und das nötige Rüstzeug zu sammeln. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Erwachsene mit Lust sich im Gemüse- und Kräutergarten aktiv zu betätigen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich

stadt-zuerich.ch

 

Mike Guyer & Adam Caruso


Dienstag, 07. Mai, 18.00 Uhr
vortrag, Zürich, ETH Zürich

Das Institut begünstigt den Austausch von Lehrkonzepten bezüglich der Vermittlung von Grundlagen und Methoden in der Entwurfs- und Konstruktions- lehre. Ziel ist es, einen essentiellen Beitrag zur Gesamtstrategie für die Lehre zu leisten. Das Institut IEA bietet die Möglichkeit, gemeinsame Anliegen zu vereinen, Einzelinteressen zusammenzuführen und den einzelnen Arbeitsgruppen und Ausschüssen am D-ARCH zur Seite zu stehen.

ort: Zürich, ETH Hönggerberg, Auditorium HIL E4

iea.arch.ethz.ch
gigon-guyer.ch
carusostjohn.com

 

Les puces du Design (Designflohmarkt)


vom 10. bis 12. Mai
kleine fluchten, varia, Lausanne, Association Les Puces du Design

Les puces du design.ch est une association helvétique conçue comme un outil de synergie des cultures et des tendances dans l'univers du design. Active uniquement sur le territoire de la confédération, l'association est sans liens avec d'autres événements similaires organisés à l'étranger. Les Puces du Design, c'est le meilleur du design des années 30 à 90 : plus de 90 antiquaires spécialisés en mode et mobilier.

ort: Lausanne, Palais du Beaulieu

pucesdudesign.ch

 

Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft
Vernissage zur Ausstellung


Freitag, 10. Mai, 18.30 Uhr
Vernissage, Finissage, Genf, Haus der Architektur Genf

Les espaces d'habitation sont devenus de plus en plus réduits et coûteux. Il devient difficile de trouver un mode de logement approprié à une demande qui a évolué. De moins en moins de personnes vivent sur le modèle de la famille nucléaire. Pour répondre à ces nouvelles conditions, des formes novatrices de constructions et d'habitats collectifs ont vu le jour partout dans le monde au cours des dernières années. TOGETHER! explore ces idéaux de construction et de logements, susceptibles de modifier...

ort: Genf, Pavillon Sicli

www.ma-ge.ch

 

Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft
Eine Ausstellung des Vitra Design Museum


vom 11. Mai bis 29. Juni
Architekturausstellung, Genf, Haus der Architektur Genf

Les espaces d'habitation sont devenus de plus en plus réduits et coûteux. Il devient difficile de trouver un mode de logement approprié à une demande qui a évolué. De moins en moins de personnes vivent sur le modèle de la famille nucléaire. Pour répondre à ces nouvelles conditions, des formes novatrices de constructions et d'habitats collectifs ont vu le jour partout dans le monde au cours des dernières années. TOGETHER! explore ces idéaux de construction et de logements, susceptibles de modifier...

ort: Genf, Pavillon Sicli

ma-ge.ch

 

Wiedereröffnung Pavillon Le Corbusier


Samstag, 11. Mai
Fest, Zürich, Pavillon Le Corbusier

Der 1967 eröffnete Pavillon Le Corbusier im Zürcher Seefeld ist der letzte umgesetzte Entwurf von Le Corbusier und sein einziges realisiertes Gebäude in der deutschsprachigen Schweiz. Das farbenfrohe, filigran wirkende Haus gilt in Fachkreisen weltweit als architektonisches Juwel und ist zugleich eine touristische Attraktion. Der Bau wurde von der Kunstmäzenin und -vermittlerin Heidi Weber initiiert und finanziert.

ort: Zürich, Pavillon Le Corbusier

pavillon-le-corbusier.ch
georgaerni.ch
centrelecorbusierbyheidiweber.com

 

Naturbad Riehen, Saison 2019


vom 12. Mai bis 15. September
kleine fluchten, varia, Riehen, Naturbad Riehen

The project goes back to the simplicity of bathing, which is anchored in the local tradition of the region and which plays with the charm of an idyllic bath. This conscious naturalness is reflected in the architectural structure of the Naturbad Riehen. On the one hand by the decision to use wood as the primary material and on the other hand by its formal language which draws on the tradition of old bathhouses and translates it into a contemporary shape.

ort: Riehen, Naturbad Riehen

naturbadriehen.ch

 

An Fonteyne & Alexandre Theriot


Dienstag, 14. Mai, 18.00 Uhr
vortrag, Zürich, ETH Zürich

Das Institut begünstigt den Austausch von Lehrkonzepten bezüglich der Vermittlung von Grundlagen und Methoden in der Entwurfs- und Konstruktions- lehre. Ziel ist es, einen essentiellen Beitrag zur Gesamtstrategie für die Lehre zu leisten. Das Institut IEA bietet die Möglichkeit, gemeinsame Anliegen zu vereinen, Einzelinteressen zusammenzuführen und den einzelnen Arbeitsgruppen und Ausschüssen am D-ARCH zur Seite zu stehen.

ort: Zürich, ETH Hönggerberg, Auditorium HIL E4

iea.arch.ethz.ch
fonteyne.arch.ethz.ch
bruther.biz

 

TEd'A arquitectes, Palma de Mallorca


Dienstag, 14. Mai, 18.30 Uhr
vortrag, Freiburg, Freiburger Architekturforum

Le Forum d'Architecture de Fribourg est une association bilingue qui a vu le jour en 2003. Elle se comprend comme plateforme régionale d'informations, d'échanges, de publications et de discussions autour des thèmes de l'architecture. C'est un lieu de conférences, d'expositions et de partage interdisciplinaire autour des enjeux du bâti et du territoire.

ort: Freiburg, Nouveau Monde

fri-archi.ch
tedaarquitectes.com

 

Vom Blumenfenster zum Bosco Verticale
Oder: Sind Fassaden bessere Parks?


bis Mittwoch, 15. Mai
Ausstellung zu aktuellem Thema, Zürich, Architekturforum Zürich

Grün ist das neue Schwarz. Die Baubegrünung zeigt seit Mitte der 1990er Jahre ihr drittes Erblühen seit der Moderne. Was das Blumenfenster in den 1950er Jahren war, die Fassadentröge und Kunstlandschaften über Verkehrsebenen der 1970er Jahre, erlebt heute mit erneut intensiven Fassaden- und Dachbegrünungen ein Revival. Die Triebfedern dafür waren und sind vielfältig und meist parallel entstanden. Mit der Baubegrünung werden ornamentale Werte für die Architektur gesucht.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 16. Mai, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

PLANETARIUM: Oleg Kudryashov, Peter Märkli
Vorgestellt durch Alexander Brodsky


bis Freitag, 17. Mai
Architekturausstellung, Zürich, gta

We are pleased to announce Alexander Brodsky's Planetarium, an exhibition dedicated to the Russian artist Oleg Kudryashov and the Swiss architect Peter Märkli. The two form an unexpected constellation, brought together within Brodsky's creative universe. Devised by Brodsky in dialogue with curator Markus Lähteenmäki and gta exhibitions, the Planetarium displays and juxtaposes Märkli's and Kudryashov's creative practices. Both re-evaluate the ideas and rework the rules of their respective disciplines...

ort: Zürich, ETH Zürich, Hönggerberg
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-21

gta.arch.ethz.ch
weltkunst.de

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 17. Mai, 17.00 Uhr
Exkursion, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Die Nacht der Museen - Genf


Samstag, 18. Mai
Fest, Genf, Stadt Genf

à Genève, la Nuit des musées propose un univers original à ses visiteuses et à ses visiteurs, grâce aux thématiques annuelles qui donnent le ton à la soirée. Créativité, qualité de l'accueil, diversité des animations proposées sont les maîtres-mots de La Nuit des musées Genève, dont la spécificité est par ailleurs de se poursuivre le lendemain pour la Journée internationale des musées. Ainsi positionnée, la manifestation attire un public de tous les âges.

ort: Genf, verschiedene Orte

ville-ge.ch

 

Museumsnacht der Waadtländer Riviera


Samstag, 18. Mai
Fest, Waadtländer Riviera, Association des Musées de la Riviera Vaudoise

Dès le crépuscule, les musées partenaires ont concocté un programme alléchant et très varié qui fera le bonheur des petits comme des grands. Et le tout, gratuitement! Le programme complet des animations sera disponible ci-dessous prochainement. Comme chaque année, un bus-navette gratuit vous permettra de relier les différents musées entre eux de 16h25 à 22h45. De plus, le dépliant vous donne droit au libre-accès sur l'ensemble du réseau des VMCV. Profitez de la Nuit en toute tranquillité!

ort: Waadtländer Riviera, verschiedene Orte

montreuxriviera.com

 

Swim City. Vernissage zur Ausstellung


Freitag, 24. Mai, 19.00 Uhr
Vernissage, Finissage, Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Die Ausstellung « Swim City » lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung. Bewundernd schaut das Ausland auf die Badekultur an Rhein, Aare, Limmat und Rhone. Städte wie Paris, Berlin, London und New York sehen darin ein Vorbild, wie sie ihre Flussräume wieder als räumliche Ressource zurückgewinnen können, um die urbane Lebensqualität der Menschen nachhaltig zu verbessern.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum

sam-basel.org

 

Die Ausstellung « Swim City » lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung. Bewundernd schaut das Ausland auf die Badekultur an Rhein, Aare, Limmat und Rhone. Städte wie Paris, Berlin, London und New York sehen darin ein Vorbild, wie sie ihre Flussräume wieder als räumliche Ressource zurückgewinnen können, um die urbane Lebensqualität der Menschen nachhaltig zu verbessern.

ort: Basel, S AM Schweizerisches Architekturmuseum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11-18, Do 11-20.30, Sa-So 11-17

sam-basel.org

 

Die Nacht der Museen - Freiburg


Samstag, 25. Mai, 18.00 Uhr
Fest, Freiburg, Verein La Nuit des Musées

Dès 18h00, les musées, institutions et musées éphémères vous ouvriront leurs portes et vous convieront à leurs animations, conférences, expositions, présentations et gastronomies, spécialement organisées pour cette Nuit des Musées! VENTE DES BILLETS: auprès de Fribourg Tourisme, dans tous les Musées partenaires et musées invités, aux guichets TPF de Fribourg, à la Librairie Payot, Fribourg, à la FNAC (Locations: magasins FNAC et www.fnac.ch). Adultes: Fr. 20.-, Enfants: gratuit jusqu'à 16 ans

ort: Freiburg, verschiedene Orte

ndm-fribourg.ch
fribourgtourisme.ch

 

Vortrag Alberto Campo Baeza, Madrid
Das Wohnhaus


Dienstag, 28. Mai, 19.00 Uhr
vortrag, Mendrisio, Accademia di architettura

conferenza pubblica

ort: Mendrisio, Teatro dell'architettura

arc.usi.ch
campobaeza.com

 

Madeline Gannon, Gründerin und Forschungsleiterin bei Atonaton (Pittsburgh), wird einen Vortrag halten zum Thema «Robotik». Bitte via Eventbrite anmelden. Für mehr Informationen: Atonaton, Pittsburgh

ort: Zürich, ETH Zürich, Hönggerberg

ita.arch.ethz.ch
atonaton.com

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 31. Mai, 17.00 Uhr
Exkursion, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Distinction Romande d'Architecture 2018
Vernissage zur Ausstellung


Mittwoch, 05. Juni, 19.00 Uhr
Vernissage, Finissage, Zürich, Architekturforum Zürich

Das Architekturforum Zürich ist Gastgeber für die Wanderausstellung der Preisträger der Distinction Romande d'Architecture 2018. Die DRA IIII hat zum Ziel, hervorragende Realisierungen auf dem gesamten Gebiet der Romandie auszuzeichnen. Die Ausstellung präsentiert die Preisträgerprojekte, die unter mehr als 300 Kandidaturen von einer internationalen Expertenjury ausgewählt wurden.

ort: Zürich, Architekturforum

af-z.ch
dra4.ch

 

Distinction Romande d'Architecture 2018


vom 06. Juni bis 12. Juli
Architekturausstellung, Zürich, Architekturforum Zürich

Das Architekturforum Zürich ist Gastgeber für die Wanderausstellung der Preisträger der Distinction Romande d'Architecture 2018. Die DRA IIII hat zum Ziel, hervorragende Realisierungen auf dem gesamten Gebiet der Romandie auszuzeichnen. Die Ausstellung präsentiert die Preisträgerprojekte, die unter mehr als 300 Kandidaturen von einer internationalen Expertenjury ausgewählt wurden.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch
dra4.ch

 

Stunde Null. Kunst zwischen Resignation und Aufbruch


vom 07. Juni bis 22. September
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Frage nach der Entwicklung der Kunst zwischen dem Schicksalsjahr 1933 und dem Jahr 1955. Gezeigt werden Werke aus der Kunsthaus-Sammlung, darunter europäische (viele davon aus der Schweiz) und nordamerikanische. Wie haben Künstlerinnen und Künstler mit ihrem Schaffen auf die massiven Zäsuren von Faschismus und Zweitem Weltkrieg reagiert? Wie fanden sie nach dem Zweiten Weltkrieg und bis in die Mitte der 1950er-Jahre neue Wege, der Existenz Gestalt zu verleihen?

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 09. Juni, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Grün am Bau: Fiirabig-Gärtnere
Ein praktischer Gartenbaukurs angeboten von Grün Stadt Zürich


Sonntag, 09. Juni, 17.30 Uhr
kleine fluchten, varia, Zürich, Grün Stadt Zürich

Sie sind herzlich eingeladen beim « Fiirabig-Gärtnere » aktiv mitzumachen. Die Fachpersonen geben Tipps zu den aktuellen Arbeiten und beantworten Fragen zum biologischen Gärtnern. Zusammen mit den praktischen Erfahrungen ist dies die ideale Gelegenheit, Gartenluft zu schnuppern und das nötige Rüstzeug zu sammeln. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Erwachsene mit Lust sich im Gemüse- und Kräutergarten aktiv zu betätigen.

ort: Zürich, Stadtgärtnerei Zürich

stadt-zuerich.ch

 

Liste - the young art fair


vom 10. bis 16. Juni
Kunstevent, Basel, Liste

Seit ihrer Gründung im Jahre 1996 ist die LISTE zu einer der wichtigsten Messen für vorwiegend neue, zum Teil aber auch einer mittleren Generation von Galerien geworden. Die LISTE konzentriert sich auf das Vorstellen von jungen Galerien, mit mehrheitlich jungen noch wenig bekannten Künstlerinnen und Künstlern. Jedes Jahr präsentieren sich rund 80 Galerien aus über 30 Ländern - davon werden jeweils 10-15 Galerien neu vorgestellt.

ort: Basel, Werkraum Warteck

Konzept
Geschichte

 

Architekturvortrag Katrin Trautwein (Farbmanufaktur kt.color)


Mittwoch, 12. Juni, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
ktcolor.ch

 

Art Basel 2019


vom 13. bis 16. Juni
Kunstevent, Basel, Art Basel

Our Basel show brings the international artworld together, with the world's leading galleries showing the works of over 4000 artists. A full program of artworld talks takes place each day. Exhibitions and events are also offered by cultural institutions in Basel and the surrounding area, creating an exciting, region-wide art week.

ort: Basel, Messezentrum Basel

basel.com

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 13. Juni, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Die Gärten des Schlosses Vullierens


vom 17. Juni bis 28. Juli
Gartenausstellung, Vullierens, Schloss Vullierens

Un jardin privé unique en Suisse, jouissant d'une magnifique vue sur les Alpes et le Mont-Blanc, qui offre une des collections d'iris les plus modernes d'Europe avec plus de 400 variétés. Il y a 65 ans, Doreen Bovet donne vie au Jardin sans imaginer qu'il deviendrait le plus important d'Europe quelques décennies plus tard. Chaque voyage aux Etats-Unis est prétexte à l'achat de nouvelles variétés, des rhizomes d'élite sélectionnés par les hybrideurs les plus réputés.

ort: Vullierens, Schloss

jardindesiris.ch
Jardins à thème
infos pratiques

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 21. Juni, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Hunzikerfest


Samstag, 22. Juni, 14.00 Uhr
Fest, Zürich, Genossenschaft mehr als wohnen

Das Hunzikerfest bietet ein vielseitiges, liebevoll bunt gemischtes Programm für alle Altersgruppen. Das Kinderprogramm am Nachmittag bietet im ganzen Quar- tier Unterhaltung für die ganze Familie. Am Abend sorgen internationale Bands auf der Hauptbühne für gute Unterhaltung. Für Vielseitigkeit sorgt zudem das Pro- gramm auf der Quartierbühne und an diversen anderen Schauplätzen im ganzen Quartier.

ort: Zürich, Hunziker-Areal

hunzikerfest.ch
mehralswohnen.ch

 

Barocksommerkurs 2019
Feste – die Inszenierung der Stadt


vom 23. bis 27. Juni
Workshop, Einsiedeln, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin

Es sind äussere Anlässe von Kaiser und Papst, von Königen und Regenten aus allen Lebenslagen von Geburt bis Tod, von Heirat und Kriegserfolg, was da mit grösstem Aufwand gefeiert wird. Und die entsprechenden Formen hab sich in «barocker» Zeit entwickelt, vermehrt und verfeinert. Nach den traditionellen Triumph-und Festzügen, dem «possesso» (der Inbesitznahme «ihrer» Stadt Rom durch neugewählte Päpste), sind es immer mehr feste Einrichtungen («macchine»), die diese Anlässe bereichern.

ort: Einsiedeln, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin

bibliothek-oechslin.ch

 

Traversata della Bregaglia


vom 24. bis 29. Juni
Exkursion, Bergell und Oberengadin, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Salecina wurde 1971 vom Zürcher Buchhändler Theo Pinkus als Ort für preiswerte Arbeiterferien und politische Schulung gegründet. Die Industriearbeiter blieben aus. Stattdessen kam ist linke Intelligenzia. Zu den prominentesten Besuchern zählten der Philosoph Herbert Marcuse, aber auch der Autor Max Frisch, der die Hälfte des Preisgeldes, das er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erzielte, an Salecina spendete.

ort: Bergell und Oberengadin, verschiedene Orte

Angebot
salecina.ch
zeit.de

 

Florawoche - mit Prof. Dr. Conradin Burga


vom 29. Juni bis 06. Juli
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Salecina wurde 1971 vom Zürcher Buchhändler Theo Pinkus als Ort für preiswerte Arbeiterferien und politische Schulung gegründet. Die Industriearbeiter blieben aus. Stattdessen kam ist linke Intelligenzia. Zu den prominentesten Besuchern zählten der Philosoph Herbert Marcuse, aber auch der Autor Max Frisch, der die Hälfte des Preisgeldes, das er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erzielte, an Salecina spendete.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
Conradin Burga
salecina.ch

 

Das Sommer-Abo ist da!


vom 01. Juli bis 22. September
filmvorführung, Zürich, filmpodium

Vom 1. Juli bis zum 22. September können Sie mit dem neuen Sommer-Abo alle Filme unserer Hongkong-Reihe, alle Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit sowie die Jahrhundertfilme, Reeditionen und übrigen Vorstellungen à discrétion geniessen. Egal, wie das Wetter wird - der Sommer ist gerettet!

ort: Zürich, filmpodium

sommer-abo
filmreihen
studio 4

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 07. Juli, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Landschaft und Strukturen
Ein persönliches Inventar von Jürg Conzett


bis Sonntag, 14. Juli
Architekturausstellung, Mendrisio, Accademia di architettura

La mostra itinerante, che con le sue sezioni tematiche occupa i tre piani del Teatro dell'architettura, presenta un ricco repertorio di infrastrutture del territorio Svizzero, selezionate negli anni da Jürg Conzett e documentate assieme al fotografo

ort: Mendrisio, Teatro dell'architettura

arc.usi.ch
biennalewiki.org

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Freitag, 02. August, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 11. August, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Architektur-Rundgang Thun


Mittwoch, 14. August, 17.30 Uhr
Besichtigung, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Stadtzentrum

architekturforum-thun.ch

 

Ortsbilder / ISOS - Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz


Mittwoch, 14. August, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
bak.admin.ch
de.wikipedia.org

 

Hochgebirgstouren-Woche Bernina-Bergell
Mit Walter Josi (Bergführer)


vom 01. bis 07. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Grundausbildung in Fels und Eis. Anwendung auf relativ einfachen aber sehr lohnenden Kletter- und Hochtouren. Zum krönenden Abschluss Besteigung des Piz Palü.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Vilanova Artigas: Modellzeichnungen


vom 04. September bis 25. Oktober
Architekturausstellung, Zürich, Architekturforum Zürich

Anhand von Arbeitszeichnungen und -skizzen, zusammen mit einer Reihe von rekonstruierten, originalgetreuen Modellen und Kunstinstallationen soll die Ausstellung dokumentieren, wie Artigas das Zeichnen nicht nur nutzte, um die Welt zu ersinnen, sondern sie darüber hinaus umzuformen. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus Artigas' Privatarchiv, das derzeit in São Paolo untergebracht ist. Der Aufbau der Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit Marco Artigas, dem Enkel des Architekten, erfolgen.

ort: Zürich, Architekturforum
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 12-18, Do 14-20, Sa 11-17

af-z.ch
archdaily.com

 

Europäische Tage des Denkmals 2019 - Farben


Samstag, 07. September, 11.00 Uhr
Besichtigung, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Stadtzentrum

architekturforum-thun.ch
nike-kulturerbe.ch

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Samstag, 07. September, 17.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Vaclav Pozarek, Kunst und Architektur


Mittwoch, 11. September, 18.30 Uhr
vortrag, Thun, Architektur Forum Thun

Das Forum wurde von Architekturfreunden rund um den Thuner Architekten Jo- hannes Saurer und den Künstler Hanswalter Graf gegründet. Es werden Themen diskutiert, die mit Architektur zusammenhängen, wie Ökologie und Ästhetik, die Nutzung von Industriebrachen, der gemeinnützige Wohnungsbau oder die Rolle der Investoren. Man macht sich Gedanken über konkrete Probleme in der Region, etwa über das Selve-Areal, den Dorfplatz Steffisburg oder die über die Auswir- kungen des Neat-Basistunnels.

ort: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
francescapia.com

 

Die Gärten des Schlosses Vullierens


vom 12. September bis 27. Oktober
kleine fluchten, varia, Vullierens, Schloss Vullierens

L'occasion d'admirer une grande diversité d'espèces florales de saison, ainsi que de profiter du cadre magnifique de l'ensemble du Domaine et de ses jardins à thème. Profitez de la dégustation et vente des vins du Domaine du Château de Vullierens et ne passez pas à côté de la possibilité unique de repartir avec vos rhizomes d'iris et bulbes de lys-hémérocalles prêts à être planté en main propre ! choisissez parmi une collection de plus de 400 rhizomes d'iris et 200 rhizomes de lys-hémérocalles.

ort: Vullierens, Schloss

jardinsdesiris.ch

 

Erlenmatt - ein neues Quartier entsteht


Donnerstag, 12. September, 18.00 Uhr
Besichtigung, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Im Norden von Basel entsteht ein neues Stadtquartier. Konzipiert nach Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung bietet es heute Wohn- und Grünraum, Gewerbeflächen, ein Schulhaus, ein Altersheim und gastronomische Angebote. Und die Entwicklung geht weiter. Anmeldung (erforderlich): Basel Tourismus, Telefon: +41 61 268 68 68, E-Mail: info@basel.com

ort: Basel, Treffpunkt: Haupteingang Musical Theater

aue.bs.ch
planungsamt.bs.ch

 

Picasso - Gorky - Warhol
Skulpturen und Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Hubert Looser


vom 20. September bis 05. Januar 2020
Kunstausstellung, Zürich, Kunsthaus Zürich

Die Ausstellung präsentiert mehr als 80 Spitzenwerke u. a. aus dem Surrealismus, dem Abstrakten Expressionismus, dem Nouveau Réalisme, der Pop und der Minimal Art sowie der Arte Povera; unter den Künstlern finden sich David Smith, Serge Brignoni, Pablo Picasso, Yves Klein, Willem de Kooning, Anthony Caro, Richard Serra, Brice Marden, Sean Scully und Giuseppe Penone.

ort: Zürich, Kunsthaus Zürich
Öffnungszeiten: Fr–So/Di 10-18; Mi/Do 10-20

kunsthaus.ch

 

Wanderungen im Bergell und Engadin


vom 21. bis 26. September
kleine fluchten, varia, Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einfachheit und Schönheit: Sich von der Atmosphäre derm Berge zwischen Bergell und Engadin faszinieren lassen, Seitentäler erkunden, die Landschaft geniessen.

ort: Bergell, Ferien- und Bildungszentrum Salecina

Einladung
salecina.ch
zeit.de

 

Besichtigung der Villa « Le Lac », Le Corbusier, 1923


bis Montag, 30. September
Besichtigung, Corseaux, Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier

Die Villa « Le Lac » für seine Eltern (kurz vor dem Tod seines Vaters) gilt als erstes Beispiel moderner Architektur in der Schweiz. Entgegen den üblichen Gepflo- genheiten wurde erst das Haus entworfen, danach die dazu passende Parzelle gesucht. Small grandezza: in diesem winzigen Haus von 56m2 fängt ein Panora- mafenster von 11m Läge den Blick auf den Genfersee wie ein Gemände ein; in der Eingangszone zeigt sich dem Besucher eine Perspektive von 16m Länge.

ort: Corseaux, Villa « Le Lac » Le Corbusier
Öffnungszeiten: Sa, So 14-17

villalelac.ch
fondationlecorbusier.fr

 

Solarboot-Fahrt zur 2000-Watt-Gesellschaft


Sonntag, 13. Oktober, 14.00 Uhr
Stadtspaziergang, Basel, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt

Leise, mit Sonnenkraft im Tank, lernen Sie Basel aus der Rheinperspektive kennen und erfahren mehr über Massnahmen und Möglichkeiten zum Umwelt- und Klimaschutz im Kanton Basel-Stadt. Treffpunkt: Kleinbasel, Unterer Rheinweg, Schiffsteg unterhalb Mittlere Brücke / Dauer: 1.5 Stunden / Sprachen: Deutsch, Französisch / Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 20 / Anmeldung: Basel Tourismus, 061 268 68 68, info@basel.com

ort: Basel, Schiffsteg Mittlere Brücke

2000-watt.bs.ch

 

Bregaglia Engadin - Den Giacomettis auf der Spur



Exkursion, Bergell, Bregaglia Engadin Turismo

Besuchen Sie auf der Wanderung von Borgonovo nach Stampa in Bregaglia die Lebens- und Arbeitsorte der Künstler Giovanni, Augusto und Alberto Giacometti und lassen Sie sich einen neuen Interpretationsansatz der Künstler-Werke eröffnen. Entdecken Sie diejenigen Orte, in welchen die Vorstellungswelt der Künstler entstanden ist und von welchen sie ein Leben lang angezogen wurden.

ort: Bergell, verschiedene Orte

graubuenden.ch
attention:ch

 

Auf Segantinis Spuren - Vom Engadin ins Bergell



Exkursion, Bergell, Bregaglia Engadin Turismo

Während drei Tagen und zwei Nächten kultureller Genuss in Segantinis Fuss- stapfen zwischen dem Engadin und Bergell erleben. Endecken Sie die verschie- denen Museen wie das Museum Segantini oder das Museum Ciäsa Granda. Geniessen Sie ein Spaziergang entlang des Segantini-Weges in Bregaglia. Oder fahren Sie kostenlos von Maloja ins Bergell und zurück.

ort: Bergell, verschiedene Orte

graubuenden.ch
attention:ch

 

Treppenhaus-Galerie im Haus zum Richtbrunnen
Fotoausstellung Beat Presser



Fotoausstellung, Basel, Beat Presser

Beat Presser (*1952, Basel), Ausbildung als Fotograf und Kameramann, Heraus- geber der Fotozeitschrift « The Village Cry ». 1981 Kameraassistent und Stand- fotograf für den Film « Fitzcarraldo » von Werner Herzog und 1987 Standfotograf von « Cobra Verde ». Ab 1990 Konzentration auf klassische Schwarz-Weiss- Fotografie. Umsetzung von Fotogeschichten verbunden mit langen Reisen und immer intensiver werdenden Ausstellungstätigkeit, ab Mitte 90er Jahre im Verbund mit weltweiten Gastprofessuren.

ort: Basel, Haus zum Richtbrunnen, Presser Do-it-Yourself
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18h, Sa 9-16h

barfi.ch
curriculum
interviews