de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search
architecture exhibitions

Jean-Marc Lamunière, architect
Theories and practice from 1950to today


from 19 March until 16 April [2009]
architecture exhibition, Zürich, archizoom

Der Genfer Architekt Jean-Marc Lamunière prägte die Schweizer Architektur ab den 1950er Jahren. Bauten wie das Wohn- und Geschäftsgebäude Place de Cirque in Genf (1954-56), das Hochhaus des Centre d'informations et d'arts graphiques in Lausanne (1957-61) (heute Edipresse) und die Tours de Lancy in Genf (1961-65) machten sein Büro über die Westschweiz hinaus bekannt. Neben den viel- stöckigen Wohn- und Geschäftshäusern spann Lamunière auch das Thema der Villa weiter.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

gta.arch.ethz.ch
hls-dhs-dss.ch

 

Cantons for architecture in the Romandie 2014


from 22 May until 20 June [2015]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die dritte Auflage der Distinction Romande d'Architecture, die mehr und mehr Interesse in Fachkreisen und darüber hinaus findet, hat 289 Bewerbungen erhalten, die von einem Gremium von Fachleuten unter dem Vorsitz von Daniele Marques beurteilt wurden. Zwanzig Bewerbungen haben die besondere Aufmerksamkeit des Gremiums gefunden und wurden in die engere Wahl genommen, zehn davon wurden schliesslich ausgezeichnet und werden in der Ausstellung präsentiert.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
dra3.ch
attention:ch

 

Carte Blanche n° 13: Silvia Gmür Reto Gmür Architekten
The façade as a space


from 10 December until 12 February 2016
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ein Schaufenster, in dem Modelle in unterschiedlichen Massstäben stehen, so zeigt sich diese Ausstellung von der Strasse. Die Modelle aber haben ein gemeinsames Thema: Die tiefe Fassade, die Fassade, die vermittelt: Zwischen innen und aussen, zwischen dem Zimmer und der Stadt, zwischen Licht und Schatten. So kann der Titel der Ausstellung, wenn es einen braucht, denn lauten: Die Fassade als Vermittler.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
gmuerarch.ch
attention:ch

 

John Hejduk exhibition


from 02 March until 20 May [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

John Hejduk - US-amerikanischer Architekt und Mitglied der Architektengruppe New York Five - war von 1972 bis 2000 Dekan der Cooper Union. In dieser Zeit schuf er Architekturdiskussionszirkel und prägte den Architekturdiskurs in den USA massgeblich. Die Präsentation seiner Zeichnungen soll an die drei Hejduk-Ausstellungen erinnern, die das gta zwischen 1973 und 1983 veranstaltet hatte, darunter auch seine legendäre Ausstellung mit Aldo Rossi (1973).

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
cooper.edu

 

« Let's not talk about literature. » - Architect Max Frisch


from 18 April until 31 March 2017
architecture exhibition, Zürich, Max Frisch Archive

Mit 25 Jahren und abgebrochenem Germanistikstudium schreibt sich Max Frisch an der Abteilung Architektur der ETH ein. Der Wettbewerbserfolg für den Bau des Freibades Letzigraben erlaubt es ihm, an der Selnaustrasse 16 in Zürich ein eigenes Architekturbüro zu eröffnen. Auch während seiner Tätigkeit als Architekt setzt Max Frisch seine literarische Arbeit weiter. Der Erfolg des Romans « Stiller » (1954) ermöglicht es ihm, sein Architekturbüro aufzugeben und sein Geld hauptsächlich mit Schreiben zu verdienen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive
open: Mon-Fri: 10am-5pm

mfa.ethz.ch

 

Award for Good Buildings in the City of Zurich


from 16 September until 11 February 2017
architecture exhibition, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Die ausgezeichneten Gebäude und Aussenräume sind Teil der vielfältigen und hochstehenden Baukultur in der Stadt Zürich und überzeugen nicht nur mit ihrer hohen gestalterischen und städtebaulichen Qualität, sondern auch auf sozialem, ökonomischem und ökologischem Gebiet. Die Ausstellung präsentiert die zwölf Bauten mit Texten, Bildern und Plänen. Zwölf Filme lassen sie uns zudem mit den Augen der Menschen sehen, die sie tagtäglich nutzen.

venue: Zürich, Stadthaus
open: Mon-Fri 8am-6pm, Sat 8am-midday

stadt-zuerich.ch
ausgezeichnete Bauten
wikipedia.org

 

Exhibition « Italo-modern »
Architecture in Northern Italy 1946-76


from 23 September until 04 November [2016]
architecture exhibition, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

Aus Anlass seines 20jährigen Jubiläums präsentiert das Forum Architektur Winterthur von September bis November 2016 italienische Architektur nach dem 2. Weltkrieg in einer umfassenden Dokumentation der Gebrüder Martin und Werner Feiersinger unter dem Titel « Italomodern ». In Architekturkreisen in Europa ist diese Aufstellung auf sehr grosses Echo gestossen und mehrfach ausgezeichnet worden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Führungen, Diskussionsveranstaltungen und Referate.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum
open: Thur/Fri 05pm-10pm, Sat/Sun 1pm-5pm

forum-architektur.ch
detail.de
martinfeiersinger.at

 

The Tectonics of Assembly
Angelo Mangiarotti, architect, designer, sculptor


from 04 until 20 October [2016]
architecture exhibition, Winterthur, Accademia di architettura

Eine Auseinandersetzung mit Werken des Designers, Architekten und Bildhauers Angelo Mangiarotti, einer prägenden Figur des kulturellen Lebens Italiens der Nachkriegszeit. Sein kritischer und spekulativer Ansatz bei der Suche nach einer Architektursprache, die nicht notwendigerweise mit der Funktion verknüpft ist, findet seine Kraft und Einzigartigkeit in der Tektonik des Zusammensetzens und lässt dabei Dialoge mit Figuren wie Konrad Wachsmann, Fritz Haller, Max Bill und Jean Prouvé einfliessen.

venue: Winterthur, ZHAW, building LA (Halle 180)

zhaw.ch
studiomangiarotti.com
arc.usi.ch

 

The Making of Incidental Space


from 05 until 26 October [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung ermöglicht einen vertieften Einblick in das interdisziplinäre Netzwerk von Kollaborateuren am Departement Architektur, in die Expertise, die gemeinsame Forschung und die Experimente, die « Incidental Space » als Projekt erst ermöglichten und als solches konstituieren. Sie zeugt von einer gemeinsamen Suche nach einer Notwendigkeit im grundsätzlichen Nachdenken über die Möglichkeiten heute architektonische Räume zu bauen und zu denken.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
kerez.ch

 

Prix Lignum - exhibition


from 15 until 28 November [2016]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Gute Leistungen in der Verwendung von Holz sollen gefördert und bekannt gemacht werden. Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Der nächste Prix Lignum findet im Jahre 2018 statt.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, building HPH, hall D6
open: Mon-Fri 7am-8pm

Einladung
prixlignum.ch

 

The Best of 2016 - Architecture, Design and Landscape


from 07 December until 08 January 2017
architecture exhibition, Zürich, Hochparterre

Zum 23. Mal tragen « Die Besten » zum Diskurs in der Landschaft, der Architektur und in Design bei. Die Siegerprojekte sind alle zwischen Herbst 2015 und 2016 von Architektinnen, Designern oder Landschaftsarchitekten aus der Schweiz realisiert worden. Dabei gilt jeweils: Architektur und Landschaftsarchitektur stehen in der Schweiz. Design wird von einer in der Schweiz tätigen Gestalterin entworfen oder von einem Schweizer Fabrikanten hergestellt oder lanciert.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
Architektur
Landschaft

 

Matière grise - Reuse in architecture


from 21 until 28 January [2017]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Wiederverwendung ist ein wiederentdecktes Gestaltungsprinzip der Architektur und des Designs. Gebrauchtes ein zweites Leben zu schenken wird in der Mode (Second-hand), in der Ernährung (Food Waste) oder bei Gebrauchtobjekten (eBay) rege genutzt. Beim cleveren Gebrauch von Bauelementen ist ein Trend zu orten, die neuen Gebäude eine andere Definition geben werden. MATIÈRE GRISE zeigt 75 internationale Beispiele aus Bau und Innenarchitektur mit der Anwendung des Prinzips Wiederverwendung.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

flyer
emerson.arch.ethz.ch
arch.ethz.ch

 

Otto Kolb - architect, designer, pioneer


from 02 March until 04 April [2017]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

«Chicago-Kolb» nennen ihn seine Freunde, als Otto Kolb (1921-1996) 1960 aus den USA in die Schweiz zurückkehrt. Er ist ein Pionier und Grenzgänger - nicht nur geografisch. Er bewegt sich auch zwischen den Disziplinen Architektur, Ingenieurbau, Kunst, Design und wagt sich früh auf das Terrain der Ökologie vor. Die Ausstellung illustriert in Fotografien, Plänen, Designobjekten, Zeitschriften, Büchern, Briefen sowie im Film und im Modell das Werk dieses aussergewöhnlichen Architekten.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
wikipedia.org
rogerfrei.com

 

Discreet Violence. Architecture and the French War in Algeria


from 13 April until 26 May [2017]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Das Institut « gta » wurde 1967 gegründet. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände zur Geschichte der modernen Architektur, darunter Vor- und Nachlässe von Architektinnen und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden Architekturverlagen der Schweiz und Europas. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öffentliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Programme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und Bauwirtschaft.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

for now or forever - Swiss Pavillons


from 03 May until 23 July [2017]
architecture exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Hiesige Ausstellungs-, Restaurant- oder Aussichtspavillons, aber auch Pavillons, die in der Schweiz tätige Architekten im Ausland realisiert haben. Bakker & Blanc, Mario Botta, Santiago Calatrava, Gion A. Caminada, Le Corbusier, Diller Scofidio + Renfro, Studio Tom Emerson, Fuhrimann Hächler, Bruno Giacometti, Annette Gigon / Mike Guyer, group8, Herzog & de Meuron, Kengo Kuma, Localarchitecture, :mlzd, Andrea Semadeni, Bernard Tschumi, Zach + Zünd, Peter Zumthor.

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

for now or forever
Pavillon Le Corbusier

 

Winterthur: Working on the city


from 06 until 29 October [2017]
architecture exhibition, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

In den letzten Jahren sind im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiums Architektur zahlreiche interessante Semester- und Forschungsarbeiten entstanden. Anlässlich der Ausstellung « Winterthur: Arbeiten an der Stadt » wird eine breite Auswahl dieser Arbeiten gezeigt. Die Ausstellung zeigt die reichhaltigen Ideen der jüngsten Architekturgeneration und gibt Anregungen, wie sich die Stadt Winterthur in Zukunft entwickeln könnte.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum
open: Thur/Fri 05pm-10pm, Sat/Sun 1pm-5pm

forum-architektur.ch
service.escapenet.ch

 

Carte Blanche XV: EM2N - As Time Goes By


from 16 December until 09 February 2018
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Mit dem anstehenden Jahreswechsel nähert sich EM2N seinem zwanzigjährigen Bestehen. In dieser Zeit konnte das Büro an über 250 Projekten im In- und Aus- land arbeiten. Im Rahmen der Ausstellung soll mit einer Auswahl von gebauten und ungebauten Projekten ein zeitlicher und inhaltlicher Bogen aufgespannt werden, der die diversen Bauaufgaben mit ihren verschiedenen Programmen, Massstäben und Themen in einen Dialog zueinander treten lässt.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
em2n.ch

 

Cloud '68 - Paper Voice
Smiljan Radic's collection of radical architecture


from 14 March until 18 May [2018]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung «Cloud '68 - Paper Voice» ist eine Hommage an die Architektur und das Denken radikaler Bewegungen in Europa, die zwischen den 1950er und 1970er Jahren eine Vielzahl experimenteller Ausdrucksformen hervorgebracht haben. Die Ausstellung wurde von Smiljan Radic und Patricio Mardones kuratiert und wird erstmals anlässlich des 50. Jahrestages der sozialen Revolu- tion im Mai 68 bei gta Ausstellungen, ETH Zürich präsentiert werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
architettura radicale
Smiljan Radic

 

The renewal of Dwelling. Housing in Europe 1945-1975


from 16 May until 13 July [2018]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Ausstellung thematisiert den europäischen Geschosswohnungsbau zwischen historisch gewachsenen Konventionen sowie der Suche nach neuen Wohn- formen und alternativen ästhetischen Idealen. Gezeigt werden Projekte aus Brüs- sel, Zagreb, Köln, Oslo, Porto, Lyon und Athen. Nicht die einzelnen Städte oder die chronologische Reihenfolge der Bauten stehen im Vordergrund, sondern die prägenden Themen zwischen internationalen Debatten und lokalen Brechungen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch

 

Travelling exhibition « Good Buildings in Grison 2017 »


from 06 until 21 September [2018]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Bei der Austragung 2017 wurden insgesamt 117 Projekte zur Begutachtung ein- gereicht. Die fünfköpfige Jury verlieh sechs «Auszeichnungen» und acht «Anerkennungen». Die Preisverleihung fand am 7. November 2017 in Chur statt. Bis zum Sommer 2018 tourt die Ausstellung « Auszeichnung Gute Bauten Graubünden 2017 », die alle rangierten Werke in Wort und Bild präsentiert, durch den Kanton Graubünden, im September 2018 wird die Ausstellung im Architekturforum Zürich gezeigt.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

ausstellung
Auszeichnungen
Anerkennungen

 

Alberto Ponis. Drawing Landscape


from 01 until 18 November [2018]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Alberto Ponis hat in der zeitgenössischen italienischen Architektur eine einzigartige Position inne. 1933 in Genua geboren, studierte er an der Architekturschule in Florenz. In den frühen 1960er Jahren arbeitete er in London für Ernö Goldfinger und später für Denys Lasdun. 1963 war Ponis eingeladen, sein erstes Projekt in Porto Rafael zu entwerfen, und damit begann eine ununterbrochene Bautätigkeit, im Laufe derer er mehr als 300 Häusern im Nordosten Sardiniens realisieren konnte.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
drawingmatter.org
scheidegger-spiess.ch

 

Carte Blanche: Caruso St John Architects, London


from 13 December until 08 February 2019
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Since 1990 we have been working away, making designs that were small scale and intimate to begin with, and which gradually became bigger and more public as our capacity to understand things grew. If you stick around for long enough, people hear about you and opportunities come your way. In the early days, each project brought with it a whole solar system of knowledge, and even today, learning new things about architecture and how to work effectively with other people is a strong motivation to keep going.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
carusostjohn.com

 

PLANETARIUM: Oleg Kudryashov, Peter Märkli
Presented by Alexander Brodsky


from 17 April until 17 May
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

We are pleased to announce Alexander Brodsky's Planetarium, an exhibition dedicated to the Russian artist Oleg Kudryashov and the Swiss architect Peter Märkli. The two form an unexpected constellation, brought together within Brodsky's creative universe. Devised by Brodsky in dialogue with curator Markus Lähteenmäki and gta exhibitions, the Planetarium displays and juxtaposes Märkli's and Kudryashov's creative practices. Both re-evaluate the ideas and rework the rules of their respective disciplines...

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
weltkunst.de

 

Award for architecture in the Romandie 2018


from 06 June until 12 July
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Das Architekturforum Zürich ist Gastgeber für die Wanderausstellung der Preisträger der Distinction Romande d'Architecture 2018. Die DRA IIII hat zum Ziel, hervorragende Realisierungen auf dem gesamten Gebiet der Romandie auszuzeichnen. Die Ausstellung präsentiert die Preisträgerprojekte, die unter mehr als 300 Kandidaturen von einer internationalen Expertenjury ausgewählt wurden.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
dra4.ch

 

Exhibition « brick award 18 »


from 12 July until 20 September
architecture exhibition, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Wienerberger Brick Award, der im Jahre 2004 ins Leben gerufen wurde, ist eine Auszeichnung, mit der alle zwei Jahre die kreativsten Beispiele moderner und innovativer keramischer Architektur ausgezeichnet werden. 2018 wurden rund 600 Projekte aus 44 Ländern eingereicht. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der nominierten Projekte und die Preisträger des Brick Awards 2018 anhand von Fotografien, Videos und Mock-Ups.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale
open: Mon-Fri 9am-5.30pm

baumuster.ch
wienerberger-building-solutions.com

 

Vilanova Artigas: architectural model drawings


from 04 September until 25 October
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Anhand von Arbeitszeichnungen und -skizzen, zusammen mit einer Reihe von rekonstruierten, originalgetreuen Modellen und Kunstinstallationen soll die Ausstellung dokumentieren, wie Artigas das Zeichnen nicht nur nutzte, um die Welt zu ersinnen, sondern sie darüber hinaus umzuformen. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus Artigas' Privatarchiv, das derzeit in São Paolo untergebracht ist. Der Aufbau der Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit Marco Artigas, dem Enkel des Architekten, erfolgen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
archdaily.com