de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search

events l384l lectures l138l vernissages, finissages l39l festivities l16l tours l110l discussions, conversations l34l book launches l18l film screenings l18l symposia, conferences l11l exhibitions l111l architecture exhibitions l25l photo exhibitions l19l art exhibitions l23l design exhibitions l17l urban development exhibitions l2l exhibitions on topical subjects l11l exhibitions, varia l14l curses, workshops l5l workshops l2l courses l3l kids l1l workshops for children l1l this & that l1l music l1l little escapes l23l city walks l3l art events l5l game and entertainment l1l little escapes, varia l14l

venue l Aarau l5l Adliswil l1l Buch am Irchel l1l Dübendorf l1l Gockhausen l2l Gockhausen, Kilchberg, Uster l2l Kemptthal l1l Kloten l1l Lenzburg l1l Opfikon l2l Rapperswil-Jona l4l Spreitenbach l1l Stäfa l1l Uster l3l Wermatswil l2l Wettingen l1l Wiesendangen l2l Winterthur l21l Zürich l473l organizer l  l3l Accademia di architettura l1l Adrian Streich Architekten l4l architectura, ETH Zurich l1l archithese l2l Archives for Building History l1l archizoom l1l Association of Zurich Museums l2l Baumuster-Centrale l27l BB International Fine Arts l2l Bildhalle l2l Bob Gysin Gallery l1l Bookshop Never Stop Reading l5l Buildings Department of the City of Zurich l4l civil engineering office of Zurich l2l Cooperative mehr als wohnen l7l créatrices.ch l9l Dolder Sports l1l Ensemble Le Pli l1l ETH Wohnforum - ETH CASE l5l ETH Zurich l45l ETH Zurich, chair Heinze-Greenberg l1l ETH Zurich, Chair of Alfredo Brillembourg & Hubert Klumpner l2l ETH Zurich, Chair of Christophe Girot l1l ETH Zurich, Chair of Günter Vogt l2l ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse l3l ETH Zurich, Chair of Marc Angélil l11l ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil l5l ETH Zurich, Institute for Architecture and Design (IEA) l5l ETH Zurich, Institute of Technology in Architecture (ITA) l3l ETH Zurich, Prof. Maarten Delbeke l1l Fabian & Claude Walter Gallery l2l FAS Zurich l1l Federal Office of Culture (FOC) l1l filmpodium l10l Flora Ruchat-Roncati research team l2l Future Cities Laboratory l1l Graphics Collection of ETH Zurich l2l gta publishers and archive l2l Haus Konstruktiv Museum l1l Hochparterre l2l Hochparterre Bücher l2l IG Lehm Fachverband Schweiz l1l Institute for History and Theory of Architecture (gta) l33l Institute of Natural Resource Sciences of the ZHAW l1l Kalkbreite Cooperative l1l Kunstforum Zurich Foundation l1l Kunsthaus Zurich l15l Le Corbusier Pavilion l3l Manifesta 11 l1l Max Frisch Archive l4l Museum of Design l29l Museum of Digital Art l1l Network City and Landscape (NSL) l6l Neue Räume l1l nightnurse images l1l Office of monument conservation of the city of Zurich l5l Office of Parks and Open Spaces of the City of Zurich l13l Open House Zürich Association l22l Paulus Akademie l1l Photobastei l6l Platform of cooperatives l3l Restaurant Klosbächli l1l Rietberg Museum l13l Rotpunktverlag Publishing l2l Schauspielhaus Zurich l2l SIA Zürich l2l Solothurn Architecture Forum l1l Sports Department of Zurich l3l Swiss Heritage Society l2l Swiss National Museum l2l Swiss Society of Engineers and Architects l1l Swiss-Chinese Chamber of Architects and Artists l2l Theater Rigiblick l1l Town Planning department of the City of Zurich l18l TRIBEKA l1l Verein Freundeskreis Design l1l Vfg - association of photographic creators l2l wohnbedarf l1l Xenix Cinema l2l ZAZ Bellerive l7l Zurich Architecture Forum l75l

Zürich

Jean-Marc Lamunière, architect
Theories and practice from 1950to today


from 19 March until 16 April [2009]
architecture exhibition, Zürich, archizoom

Der Genfer Architekt Jean-Marc Lamunière prägte die Schweizer Architektur ab den 1950er Jahren. Bauten wie das Wohn- und Geschäftsgebäude Place de Cirque in Genf (1954-56), das Hochhaus des Centre d'informations et d'arts graphiques in Lausanne (1957-61) (heute Edipresse) und die Tours de Lancy in Genf (1961-65) machten sein Büro über die Westschweiz hinaus bekannt. Neben den viel- stöckigen Wohn- und Geschäftshäusern spann Lamunière auch das Thema der Villa weiter.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

gta.arch.ethz.ch
hls-dhs-dss.ch

 

Charlotte Perriand: designer - photographer - activist


from 16 July until 24 October [2010]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Charlotte Perriand (1903 - 1999), eine der innovativsten Innenarchitektinnen und Möbelentwerferinnen des letzten Jahrhunderts, strebte nicht nur eine Verände- rung der Formen an, sondern auch die Verbesserung sozialer Bedingungen. Nach den Stahlrohrmöbeln, die sie vor allem in Partnerschaft mit Le Corbusier und Pierre Jeanneret entwickelt, bevorzugt sie das Naturmaterial Holz, dem sie freie Formen abgewinnt.

venue: Zürich, Museum of Design - Hall
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
centrepompidou.fr
galeriedowntown.com

 

Alejandro Aravena: De-Localize: The Power of Synthesis


Monday, 20 October, 01:00 pm [2014]
lecture, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Prof. Dr. Marc Angélil from the Institute for Urban Design inaugurated the NSL colloquia with Alejandro Aravena's lecture « The Power of Synthesis » to relate back to « De-Localize », the Urban Mutations on the Edge semester topic. Alejandro Aravena is the Executive Director of ELEMENTAL, a socially motivated architectural practice based in Santiago, Chile.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

multimedia.ethz.ch
elementalchile.cl

 

Cantons for architecture in the Romandie 2014


from 22 May until 20 June [2015]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die dritte Auflage der Distinction Romande d'Architecture, die mehr und mehr Interesse in Fachkreisen und darüber hinaus findet, hat 289 Bewerbungen erhalten, die von einem Gremium von Fachleuten unter dem Vorsitz von Daniele Marques beurteilt wurden. Zwanzig Bewerbungen haben die besondere Aufmerksamkeit des Gremiums gefunden und wurden in die engere Wahl genommen, zehn davon wurden schliesslich ausgezeichnet und werden in der Ausstellung präsentiert.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
dra3.ch
attention:ch

 

Alexander Brodsky, architect, Moscow


Tuesday, 13 October [2015]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Brodski wurde 1955 in Moskau in eine Künstlerfamilie geboren. 1978 diplomierte er am Moskauer Architekturinstitut. Internationale Berühmtheit erlangte er ab Ende der 1970er Jahre durch Teilnahmen an Architekturwettbewerben und Veröf- fentlichungen ungebauter Architekturentwürfe. Seit 2000 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Moskau. Wegen seinen phantasievollen, aussergewöhnlichen Entwürfe gilt er als einer der schillerndsten und bekanntesten russischen Architekten der Gegenwart. (Wikipedia)

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
wikipedia
exhibitions

 

Carte Blanche n° 13: Silvia Gmür Reto Gmür Architekten
The façade as a space


from 10 December until 12 February 2016
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ein Schaufenster, in dem Modelle in unterschiedlichen Massstäben stehen, so zeigt sich diese Ausstellung von der Strasse. Die Modelle aber haben ein gemeinsames Thema: Die tiefe Fassade, die Fassade, die vermittelt: Zwischen innen und aussen, zwischen dem Zimmer und der Stadt, zwischen Licht und Schatten. So kann der Titel der Ausstellung, wenn es einen braucht, denn lauten: Die Fassade als Vermittler.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
gmuerarch.ch
attention:ch

 

John Hejduk exhibition


from 02 March until 20 May [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

John Hejduk - US-amerikanischer Architekt und Mitglied der Architektengruppe New York Five - war von 1972 bis 2000 Dekan der Cooper Union. In dieser Zeit schuf er Architekturdiskussionszirkel und prägte den Architekturdiskurs in den USA massgeblich. Die Präsentation seiner Zeichnungen soll an die drei Hejduk-Ausstellungen erinnern, die das gta zwischen 1973 und 1983 veranstaltet hatte, darunter auch seine legendäre Ausstellung mit Aldo Rossi (1973).

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
cooper.edu

 

Of walls floors ceilings columns and spaces
Conen Sigl Architekten, Zurich


Wednesday, 02 March, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Mittels der Komposition einzelner Grundelemente der Architektur entstehen Räume mit spezifischem Ausdruck. Darüber werden die Architekten in ihrem Vortrag erzählen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
conensigl.com
swissartawards.ch

 

Swisspearl® Summerschool 2015
Robotic Wire Cutting


Thursday, 03 March, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Swisspearl® Summerschool, die ge- meinsam mit Gramazio Kohler Research der ETH Zürich durchgeführt wurde. Dreidimensionale Fassaden mit dem Werkstoff der Eternit (Schweiz) AG sind nicht mehr nur Vision für die Zukunft, sondern bereits Realität. Im Rahmen der Abend- veranstaltung werden unter anderem auch Projekte präsentiert; von der ersten Idee bis hin zur Realisierung.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
swisspearl.ch

 

Neutra - The new furniture


from 31 March until 30 April [2016]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Als Einzelstücke und Kleinserien entwarf Neutra für die Villen und Siedlungen seiner Bauherren immer wieder Möbel, die der deutsche Spezialmöbelherseller VS im Jahr 2012 wiederentdeckte und gemeinsam mit Dion Neutra, Sohn und Büropartner Richard Neutras in Los Angeles, genaustens recherchierte, doku- mentierte und als Manufakturkollektion neu auflegt. Einführung in die Aus- stellung von Prof. Dr. Thomas Müller.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

« The ideas of Richard Neutra »
Documentary from 1969


Thursday, 07 April, 07:00 pm [2016]
film screening, Zürich, Zurich Architecture Forum

Neutras Arbeiten als Möbeldesigner sind nicht sehr bekannt. Oft waren es Kleinserien. Einzelne Möbelentwürfe wurden nur als Einzelstücke für seine Bauten hergestellt und gingen nicht in Produktion. Von manchem gab es nur Prototypen oder Zeichnungen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

Color in Architecture
Edelaar Mosayebi Inderbitzin, Zurich


Tuesday, 12 April, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Welche Farbe hat ein Haus? Welche Farbe hat ein Bauteil? Über Farbe nach- zudenken, bedeutet in unserer Arbeit, über Architektur zu sprechen. Farbe als appliziertes, vom Bauwerk losgelöstes Element und Thema zu begreifen, liegt uns fern. Ist es unsere anerzogene Begründungskultur, die uns davon abhält? Oder ist es die Architekturgeschichte, die uns zeigt, dass die grauen Häuser die schönsten Häuser sind? Wir wollen die Diskussion zum Anlass nehmen, diese und andere Fragen zu reflektieren.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
emi-architekten.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Hull Inoue Radlinsky Architekten


Wednesday, 13 April, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Drei Architektinnen mit unterschiedlichen Hintergründen arbeiten seit fast acht Jahren gemeinsam. Was sie verbindet, ist das Interesse, Reizvolles am Vorge- fundenen zu suchen und unabhängig von der Projektgrösse architektonische Themen zu entdecken. Das Verflechten von Vorhandenem mit neuen räumlichen Qualitäten beschäftigt sie nicht nur bei Umbauten sondern auch bei Neubauten und Wettbewerbsbeiträgen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
hir-architekten.ch

 

« Let's not talk about literature. » - Architect Max Frisch


from 18 April until 31 March 2017
architecture exhibition, Zürich, Max Frisch Archive

Mit 25 Jahren und abgebrochenem Germanistikstudium schreibt sich Max Frisch an der Abteilung Architektur der ETH ein. Der Wettbewerbserfolg für den Bau des Freibades Letzigraben erlaubt es ihm, an der Selnaustrasse 16 in Zürich ein eigenes Architekturbüro zu eröffnen. Auch während seiner Tätigkeit als Architekt setzt Max Frisch seine literarische Arbeit weiter. Der Erfolg des Romans « Stiller » (1954) ermöglicht es ihm, sein Architekturbüro aufzugeben und sein Geld hauptsächlich mit Schreiben zu verdienen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive
open: Mon-Fri: 10am-5pm

mfa.ethz.ch

 

Gardens of the World


from 13 May until 09 October [2016]
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung präsentiert berühmte Gärten aus der ganzen Welt und erzählt Geschichten von Menschen, die in Gärten Inspiration, Liebe, Glück oder Zuflucht gesucht haben. Die verschiedenen Vorstellungen und die Suche nach dem Paradies sind eines der grossen Themen. Ebenso die Geschichte der europäi- schen Gartenkultur vom Mittelalter bis in die Romantik. Ein vor dem Museum aufgebauter urbaner Garten mit Gemüse und Kräutern schlägt den Bogen in die heutige Zeit.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

gaertenderwelt.ch
ausstellung

 

Book launch of « Industriebau Sky-Frame »


Thursday, 26 May, 07:00 pm [2016]
book launch, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Publikation, mit seinen grossformatigen Bildern der Fotografin Claudia Luper- to, lässt die Leser in die Welt einer zeitgemässen Industriearchitektur eintauchen. Detailliert dokumentiert wird die Neuinterpretation einer Brise Soleil, in Anleh- nung an die Schweizer Blumenkiste als anregender Beitrag zum aktuellen Thema Urban Greening.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
luperto.ch

 

The ETH Zurch contribution to Manifesta 11:
Pavillon of Reflections


from 28 May until 18 September [2016]
art event, Zürich, ETH Zurich

Studio Tom Emerson has been invited to work with students to design and build a Pavilion floating on Lake Zurich as the reception building for Manifesta 11. The Pavilion will be the meeting point for showing art works produced in the city during Manifesta as well as acting as a public swimming bath during the day. The students designed and built a timber island consisting a public bath, surrounded by a cinema with tribune seating, a bar, sundeck and tower. The structure floats on steel caissons.

venue: Zürich, Bellevue

ethz.ch
emerson.arch.ethz.ch
swisspearl.ch

 

René Burri/Le Corbusier - Maisons d'homme


from 01 June until 30 October [2016]
photo exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Der wunderbare Schatz an Vintage Prints, den René Burri dem Museum für Gestaltung Zürich überlassen hat, bildet den Ausgangspunkt für die im Pavillon Le Corbusier gezeigten Ausstellung. Sie fokussiert auf die archetypische Beziehung des Menschen zu sein Gehäus. Dabei tritt das Werk eines der bedeutendsten Fotografen unserer Zeit in einen sinnlich erlebbaren Dialog mit dem von Le Corbusier ausdrücklich für eine Synthese der bildenden Künste im menschlichen Massstab errichteten Ausstellungs-«Haus».

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

stadt-zuerich.ch
pro.magnumphotos.com
centerlecorbusier.com

 

Manifesta 11 - The European biennial of contemporary art


from 11 June until 18 September [2016]
art event, Zürich, Manifesta 11

Manifesta is an initiative by Manifesta Amsterdam, an independent and not-for-profit organization with offices in Amsterdam. Manifesta was conceived in the early 1990s as a nomadic, European biennial of contemporary art, responding to the new social, cultural and political reality that emerged in the aftermath of the Cold War. Since 1996, Manifesta has taken place in Rotterdam, Luxembourg, Ljubljana, Frankfurt, Donostia/San Sebastián, Trentino–South Tyrol, Murcia, Genk and recently St. Petersburg.

venue: Zürich, various locations

m11.manifesta.org
warum-zuerich

 

The Hunziker Areal in Zurich-Schwamendingen
Guided tour with Andreas Hofer


Thursday, 23 June, 05:00 pm [2016]
tour, Zürich, Solothurn Architecture Forum

«Unsere Richtschnur ist die 2000-Watt-Gesellschaft», lautet einer der Kernsätze des Leitbildes der Baugenossenschaft «mehralswohnen». Die 13 Wohnhäuser auf dem Hunziker Areal legen mit einer energiesparenden Bauweise, niedrigen Ver- brauchswerten und ein sorgfältig ausgewählten Ausstattung beste Grundlagen für eine ressourcesparendere Lebensweise.

venue: Zürich, Hunziker site

touringhaus.ch
mehralswohnen.ch

 

Building worlds - models for designing, collecting, analyzing


from 14 July until 22 January 2017
exhibition, varia, Zürich, Museum of Design

Modelle sind Vieleskönner. Sie lassen uns Dinge besitzen, die wir anders nicht haben können. Modelle sind aber auch unentbehrlich beim Entwerfen von Möbeln oder Häusern, und sie geben wissenschaftlichen Ideen eine Form. Modelle regen uns zum Nachdenken an und oft auch zum Spielen. Bildet ein Modell die Wirklichkeit zudem nur wenig detailliert ab, verkörpert es deren Essenz. Die Ausstellung präsentiert das vielfältige Spektrum der Modellwelten in Design, Wissenschaft und Freizeitkultur.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

The « Xenix Open-Air » contribution to Manifesta 11:
Film cycle « What people do for money »


from 15 July until 20 August [2016]
art event, Zürich, Xenix Cinema

Das Sommerprogramm des Xenix-Open-Airs nimmt das Thema der Manifesta 11 auf: Für einmal wird die Leinwand ganz zum Arbeitsplatz - und die porträtierten Berufsgruppen werden auch im Publikum vertreten sein. So werden zum Beispiel Taxifahrer eingeladen, wenn Scorseses Taxi Driver über die Leinwand rauscht. Das Filmprogramm des Xenix-Open-Airs wurde als Kollaboration zwischen dem Kino Xenix und der Manifesta 11 entwickelt.

venue: Zürich, Kanzleiplatz

art-tv.ch
m11.manifesta.org
xenix.ch

 

Housing Development « Im Stückler »
Guided tour of the 1st stage


Saturday, 20 August, 02:00 pm [2016]
tour, Zürich, Adrian Streich Architekten

Die parkartigen Freiräume knüpfen an die Tradition der durchgrünten Wohnsiedlungen in Altstetten an. Mit den klaren äusseren Kanten der Siedlung und ihren gefassten Hofräumen wird der Begriff der Gartenstadt aber als eine städtische Raumvorstellung interpretiert. Die neue Siedlung ist in drei Häuser gegliedert. Zusammen formen sie eine organische Raumfolge mit offenen Höfen. Das homogene Raumprogramm wird gruppiert und ermöglicht in der grossen Überbauung differenzierte Identitäten.

venue: Zürich, Im Stückler

adrianstreich.ch

 

Basic course « urban gardening in autumn »


Wednesday, 31 August, 02:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Ein idealer Kurs für alle urbanen Hobbygärtner und Hobbygärtnern sowie für die, die es noch werden möchten. Im praktisch ausgelegten Kurs kreierst du deinen eigenen kleinen urbanen Garten, den du mit nach Hause nimmst. Wir zeigen wie es einfach geht! Wir behandeln in Theorie und Praxis die Grundlagen der Pflanzvorbereitung, der Pflanzung und der Pflege. Die Schwerpunkte sind Herbstgemüsesorten, herbstliches Arbeiten im urbanen (Topf-) Garten sowie Informationen zur Samenernte.

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

Cinema in the Park: Pride and Prejudice


Thursday, 01 September, 09:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Nach dem Roman von Jane Austen. Die Geschichte der Familie Bennet, deren Mutter beinahe verzweifelt nach Ehemännern für ihre fünf Töchter sucht. Englands bekanntester Landschaftspark Stourhead bildet den Kontrast zur verwilderten Gartenanlage der einfachen Familie Bennet. Joe Wright lässt hinter all den prächtigen Kostümen, Kutschen und Kunstwerken immer auch das Elend und den Schmutz durchschimmern, in die die Bennet-Töchter stürzen könnten, wenn sich kein Ehemann fände...

venue: Zürich, Rieterpark

rietberg.ch

 

Bruno Helbling: Olympic Realities


from 02 September until 07 October [2016]
photo exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

« Olympic Realities » nimmt den Betrachter mit auf eine Reise durch sechs Städte, aus denen der olympische Sportzirkus ausgezogen ist. Die einsame Schönheit der Bilder macht nachdenklich, wirft sie doch unweigerlich die Frage nach dem Sinn dieses immer wiederkehrenden, monströsen Gross- ereignisses auf. Die Publikation « Olympic Realities » ist nicht nur eine hoch ästhetische Dokumen- tation des Weiterlebens, sondern auch eine feinsinnig kluge Darstellung einer Heimsuchung.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
helblingfotografie.ch

 

Exhibition architecture by Inside Outside - Petra Blaisse
New concept of the exhibition space of « gta Ausstellungen »


from 03 September until 09 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

gta Ausstellungen hat das Studio Inside Outside eingeladen eine Ausstellungs- architektur zu entwerfen, die eine neue Leseart des Galerieraumes eröffnet. Eine Serie von zehn Vorhängen auf fünf Schienen konfiguriert den Ausstellungsraum neu und kreiert eine dynamische « Enfilade ». Mit jeder zukünftigen Ausstellung können die Trajektorien anders definiert und unterschiedliche Betrachtungsweisen ausgelotet werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
insideoutside.nl
wikipedia

 

Long Night of Museums - Oriental Night


Saturday, 03 September [2016]
festivity, Zürich, Association of Zurich Museums

Bauchtanz wie in 1001 Nacht: Die Auftritte der professionellen Tänzerin vom Zentrum für orientalische Tanzkunst Zürich bezaubern und versetzen die Luft in Schwingung. Es flirrt! 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 und 24:00 Uhr // Henna-Tattoos: Traditionelle arabische Muster und Arabesken zieren nach einer kurzen Sitzung bei Diwan, dem orientalischen Kulturzentrum Zürich, Ihre Hände und Unterarme. 19 bis 22 Uhr // Kulinarisches: Geniessen Sie orientalische Spezialiäten im lauschigen Zelt auf dem Hof.

venue: Zürich, Bellerive Museum

museum-bellerive.ch

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Traditional Japanese Tea-Ceremony


Saturday, 03 September [2016]
festivity, Zürich, Rietberg Museum

In unserem authentischen japanischen Teezimmer können Sie unter der Leitung der Meisterin Soyu Yumi Mukai einer besinnlichen Teezeremonie beiwohnen. 19:30, 20:00, 20:30, 21:30, 22:00, 23:00, 23:30 (30 Minuten) Platzzahl beschränkt. Das Teezimmer ist mit dem Rollstuhl leider nicht zugänglich.

venue: Zürich, Rietberg Museum

teezeremonie
rietberg

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Guided tour of the exhibition « Gardens of the World »


Saturday, 03 September [2016]
tour, Zürich, Rietberg Museum

Eine Reise zu den Gärten der Welt: von Ägypten nach England und von den hängenden Gärten Babylons in den Garten von Monet. Gewinnen Sie einen Einblick in die enge Beziehung der Menschen zu ihren Gärten. Dauer: 30 min, Termine: 19.30h + 20h + 20.30h + 21.30h + 22h + 23h + 23.30h

venue: Zürich, Rietberg Museum

gaertenderwelt.ch
gaertenderwelt.ch

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Theater in the Park: The Taming of the Shrew


Saturday, 03 September, 08:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Im Rieterpark spielt die Wandertruppe von Stage W. Shakespeares Komödie « Der Widerspenstigen Zähmung ». Der Garten wird zum Labyrinth, denn die Bühne ist mobil. Und immer wird es darum gehen, wer hier eigentlich wen zähmt. Der Mann die Frau? Der Mensch das Tier? Wir die Natur?

venue: Zürich, Rieterpark

rietberg.ch

 

Rietberg-Talk - The Longing for a Garden


Wednesday, 07 September, 07:30 pm [2016]
lecture, Zürich, Rietberg Museum

Einst vertrieb Gott Adam und Eva aus dem Garten Eden. Seither errichten Menschen ihre Paradiesgärten selber. Was suchen und finden sie dort? Warum tun sie dies? Ein Gespräch über Gärten und die Kunst, sie zu gestalten, zu pflegen und zu nutzen. Ein Gespräch mit Bettina Gräfin Bernadotte, Geschäftsführerin der Mainau GmbH und Christophe Girot, Professor für Landschafts- architektur ETH Zürich.

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

Guided tour « The new Swiss National Museum »


Saturday, 10 September, 02:00 pm [2016]
tour, Zürich, Swiss National Museum

Interessierte erhalten auf einer öffentlichen Führung einen spannenden Einblick in die laufende Bautätigkeit: Zahlen und Fakten geben Aufschluss über den aktuellen Stand der Neu- und Umbauarbeiten am Landesmuseum, und der Blick auf den Neubau schliesst die über 100-jährige facettenreiche Gründungs- und Baugeschichte mit ein. Eintritt: CHF 10, ermässigt CHF 8, Kinder & Jugendliche bis 16 Jahre Eintritt frei.

venue: Zürich, Swiss National Museum

nationalmuseum.ch
erweiterungsbau

 

Guided tour of the Schiffbau


Tuesday, 13 September, 07:00 pm [2016]
tour, Zürich, Schauspielhaus Zurich

Möchten Sie einmal hinter die Kulissen schauen und erfahren, wie eine Produktion entsteht? Haben Sie Lust, einen Blick in die Werkstätten wie Schneiderei, Maske oder Malsaal zu werfen oder im Fundus die unzähligen Kostüme zu bestaunen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, während eines eineinhalbstündigen Rundgangs durch den Schiffbau « backstage » dabei zu sein und viel Wissenswertes über die Geschichte des Schauspielhauses, die Produktionsabläufe und die Hintergründe der Theaterarbeit zu erfahren.

venue: Zürich, Schiffbauhalle

schauspielhaus.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Mijong Architectes, Sion


Wednesday, 14 September, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

mijong est un mot issu du patois du Val d'Anniviers signifiant « maison ». mijong est né de la collaboration de Carole Pont et Céline Guibat, depuis 2007. Travaillant d'abord sous la forme d'un consortium, mijong se mue en 2012 en société à responsabilité limitée: mijong sàrl.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
mijong.ch

 

Green areas, gardens and the second half of life


Thursday, 15 September, 01:00 pm [2016]
symposium, conference, Zürich, Institute of Natural Resource Sciences of the ZHAW

Tagung zu Fragen wie « Was können Grünräume und Gärten zu mehr Lebensqualität für ältere Menschen beitragen? Wie kann im Zuge von verdichtetem Bauen auf die Bedürfnisse einer alternden Gesellschaft eingegangen werden?» Am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen der ZHAW laufen seit einiger Zeit Forschungen zu diesem Thema. Unkostenbeitrag CHF 60 / CHF 40 für Studierende, Lernende und ZHAW-Mitarbeitende

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

Award for Good Buildings in the City of Zurich
Awards ceremony


Thursday, 15 September, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Die ausgezeichneten Gebäude und Aussenräume sind Teil der vielfältigen und hochstehenden Baukultur in der Stadt Zürich und überzeugen nicht nur mit ihrer hohen gestalterischen und städtebaulichen Qualität, sondern auch auf sozialem, ökonomischem und ökologischem Gebiet. Die Ausstellung präsentiert die zwölf Bauten mit Texten, Bildern und Plänen. Zwölf Filme lassen sie uns zudem mit den Augen der Menschen sehen, die sie tagtäglich nutzen.

venue: Zürich, Stadthaus

stadt-zuerich.ch
ausgezeichnete Bauten
wikipedia

 

Award for Good Buildings in the City of Zurich


from 16 September until 11 February 2017
architecture exhibition, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Die ausgezeichneten Gebäude und Aussenräume sind Teil der vielfältigen und hochstehenden Baukultur in der Stadt Zürich und überzeugen nicht nur mit ihrer hohen gestalterischen und städtebaulichen Qualität, sondern auch auf sozialem, ökonomischem und ökologischem Gebiet. Die Ausstellung präsentiert die zwölf Bauten mit Texten, Bildern und Plänen. Zwölf Filme lassen sie uns zudem mit den Augen der Menschen sehen, die sie tagtäglich nutzen.

venue: Zürich, Stadthaus
open: Mon-Fri 8am-6pm, Sat 8am-midday

stadt-zuerich.ch
ausgezeichnete Bauten
wikipedia.org

 

Ito Shinsui - Nostalgia and Modernity


from 17 September until 08 January 2017
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Ito Shinsui (1898-1972) zählt zu den bekanntesten Künstlern der japanischen Grafik des 20. Jahrhunderts. Seine Drucke von in traditionellem Kimono gekleideten Frauen und malerischen Landschaften erscheinen exotisch und zugleich doch vertraut. Die Motive erwecken die Sehnsucht nach einer fernen, von der Industrialisierung noch unberührten Welt. Ihre starke grafische Wirkung und ihr hoher realistischer Ausdruck zeugen aber von einer Auseinandersetzung mit der modernen, vom Westen importierten Kunst.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch
wikipedia
cosmopolis.ch

 

Kazuo Shinohara: On the Tresholds of Space-Making


Tuesday, 20 September, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

«Häuser sind Kunstwerke.» Das Statement stammt von Kazuo Shinohara (1925-2006), einem der einflussreichsten Architekten des Internationalen Stils der Nachkriegs- und Spätmoderne. Für Shinohara war es so. Shinohara ist immer eine Art Kultfigur geblieben, obwohl seine Arbeiten Generationen von Architekten inspiriert haben. Darunter international bekannte Architekten, die nach dem Platzen der japanischen Spekulationsblase auf der Architekturszene auftraten.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Picture ballot! Images of Architecture


from 23 September until 11 December [2016]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die diesjährige Ausgabe der «Bilderwahl!» beleuchtet die Architektur als Thema in der Kunst. Zum einen wird der Blick auf die klassische Stadtvedute gerichtet, die Zeugnis ablegt vom Aussehen eines Ortes, aber auch zum Erinnerungs- und Sehnsuchtsbild des Betrachters heranwachsen kann. Zum anderen zeigt die Ausstellung, wie die Konstruktion bildlicher Architektur und gezeichneter Stadt- entwürfe zum Spielfeld für Utopien und Visionen wird.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch

 

static fibres


Friday, 23 September [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Verbundmaterialien bergen riesige Potentiale punkto Tragfähigkeit und Wirt- schaftlichkeit. Carbonfaserarmierte Betonplatten und Carbonfachwerkträger machen sich die enorme Zugfestigkeit von Faserwerkstoffen zunutze. Zusammen mit Studierenden der ZHAW wird diesen Sommer ein Pavillon mit statisch wirk- samen Glasfaserverbund-Kunststoffplatten entworfen, gebaut und am Anlass anhand von Exponaten « Be-Greifbar » gezeigt.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

Schiffbau Party


Saturday, 24 September, 03:00 pm [2016]
festivity, Zürich, Schauspielhaus Zurich

Lassen Sie sich von unseren SchauspielerInnen in 45 Minuten durch die Werkstätten und den gesamten Produktionsablauf eines Theaterstücks führen, von der ersten Idee bis zur Premierenfeier! Im Foyer präsentiert Slam-Poet Simon Chen das Saisonprogramm, die Chansonnière-Accordéoniste Clara Moreau zaubert einen Hauch Paris in die Lounge. In der Montagehalle spielen nachmittags Schtärneföifi auf und abends Aliev Bleh Orkestar, Becky Lee Walters und natürlich die Ensembleband des Schauspielhauses « BLAEKSPOT ».

venue: Zürich, Schiffbauhalle

schauspielhaus.ch

 

Housing Cairo: The Informal Response


Monday, 26 September, 04:00 pm [2016]
book launch, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

Approximately 60% of the population of Cairo lives in so-called informal housing, typically five-to-ten-story concrete-and-brick-infill structures built without permits in the desert or on former agricultural land. Housing Cairo: The Informal Response illuminates the architecture of informality and its mechanisms of production through theoretical essays and architectural design proposals. Central to the project is a re-examination of the concept of « informality » and its often negative connotations.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch
ruby-press.com
cairobserver.com

 

Concept «Swiss Re Next»


Thursday, 29 September, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Am Mythenquai entsteht ein von Diener & Diener entworfenes Glashaus für die Swiss Re. Seine äusserste Hülle ist, einem Vorhang gleich, gewellt und bezieht sich sowohl auf das benachbarte Stammhaus als auch auf die sich ständig ändernde Wirkung des Sees. Die Südtiroler Firma Frener + Reifer ist mit der Umsetzung der Fassade betraut. Ein Muster im Massstab 1:1 wird in der SBCZ «Be-Greifbar» sein. Eintritt frei, Anmeldung bis 27. September thema@baumuster.ch

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
dienerdiener.ch
proplaning.ch

 

Picture ballot! Images of Architecture
Tour through the exhibition with curator Manuela Reissmann


Thursday, 29 September, 06:00 pm [2016]
tour, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die diesjährige Ausgabe der «Bilderwahl!» beleuchtet die Architektur als Thema in der Kunst. Zum einen wird der Blick auf die klassische Stadtvedute gerichtet, die Zeugnis ablegt vom Aussehen eines Ortes, aber auch zum Erinnerungs- und Sehnsuchtsbild des Betrachters heranwachsen kann. Zum anderen zeigt die Ausstellung, wie die Konstruktion bildlicher Architektur und gezeichneter Stadt- entwürfe zum Spielfeld für Utopien und Visionen wird.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich

kunsthaus.ch

 

Temporary uses - drivers of innovative urban development?


Friday, 30 September [2016]
discussion, conversation, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Wird ein Gebäude oder Areal vorübergehend nicht genutzt, kommt es oft zu legalen oder illegalen, geplanten oder ungeplanten Zwischennutzungen. In der Regel werden diese Zwischennutzung als mehr oder weniger willkommene Alternative zu Leerständen betrachtet. Sind sie aber wirklich nur Lückenbüsser? Oder können sie Impulse für eine dynamische und innovative Stadtplanung geben? Neue architektonisch-städtebauliche Konzepte gründen ja oft auf Experimenten und Erfahrungen in Zwischennutzungen.

venue: Zürich, Lessingstrasse 13

nsl.ethz.ch

 

Open Day - wohnbedarf


Saturday, 01 October [2016]
festivity, Zürich, wohnbedarf

Wir feiern unser Jubiläum und Sie sind herzlich eingeladen! Im Rahmen des Tags der offenen Tür wird eine Ausstellung zur wohnbedarf Geschichte und Gründung gezeigt, und der neue visuelle Auftritt gefeiert. Zur 85-jährigen Feier kann der legendäre Ulmer Hocker von Max Bill zu 85 CHF erworben werden. Ausserdem wird auch für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt werden!

venue: Zürich, wohnbedarf

wohnbedarf.ch
geschichte

 

Lecture series « Be constructive »
Mahendra Raj


Tuesday, 04 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Viele Projekte des 1924 geborenen Bauingenieurs Mahendra Raj entstanden in Zusammenarbeit mit namhaften Architekten: Minoru Yamasaki, Louis Kahn, Achyut Kanvinde, Charles Correa, B.V. Doshi, Joseph Allen Stein und Raj Rewal. Mit seinen experimentellen Strukturen betrat er immer wieder Neuland. Einzigartig an seinem Werk ist wie er komplexe Tragsysteme in der indischen Realität umsetzte: Manuell, in Abwesenheit der modernen Maschinerie und unter äusserst ökonomischer Verwendung von Materialien.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

 

Urban Qualities - The Metropolitan Region of Zurich


Tuesday, 04 October, 06:00 pm [2016]
book launch, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Anhand von sechs Begriffen – Zentralität, Diversität, Interaktion, Zugänglichkeit, Adaptierbarkeit und Aneignung – hilft das Buch, Qualitäten und Defizite in urbanen Gebieten festzustellen. Als praxisorientiertes Arbeitsinstrument richtet sich das Buch an Planerinnen, Architekten, Studierende und an alle, die sich in der aktuellen Städtebau- und Raumentwicklungsdebatte mehr für Qualitäten und Potenziale als für Hektardichten und Ausnutzungsziffern interessieren.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch

 

The Making of Incidental Space


from 05 until 26 October [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung ermöglicht einen vertieften Einblick in das interdisziplinäre Netzwerk von Kollaborateuren am Departement Architektur, in die Expertise, die gemeinsame Forschung und die Experimente, die « Incidental Space » als Projekt erst ermöglichten und als solches konstituieren. Sie zeugt von einer gemeinsamen Suche nach einer Notwendigkeit im grundsätzlichen Nachdenken über die Möglichkeiten heute architektonische Räume zu bauen und zu denken.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
kerez.ch

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture
Vernissage with lecture by Jürg Conzett


Thursday, 06 October, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Zurich

Obwohl manche aus Gneis errichtete Bauten in aller Munde sind, ist das Gestein wenig bekannt. Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Gotthard-Eisenbahn- strecke begann und das bis heute von Bedeutung ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, Baubibliothek

arch.ethz.ch
nl.wikipedia.org

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture


from 07 October until 06 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, ETH Zurich

Obwohl manche aus Gneis errichtete Bauten in aller Munde sind, ist das Gestein wenig bekannt. Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Gotthard-Eisenbahn- strecke begann und das bis heute von Bedeutung ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, Baubibliothek
open: Mon-Fri 8am-9pm

arch.ethz.ch

 

(Re-)densification: The battle for the last vacant places


Thursday, 13 October [2016]
discussion, conversation, Zürich, ETH Zurich

Der Theaterregisseur, Autor, Sänger (Die Goldenen Zitronen) und Stadtteil-Aktivist Schorsch Kamerun diskutiert mit Jan Silberberger Fragen von Verteidigung, Verteilung, Verkauf und Design öffentlicher Räume. Aspekte der Stadt spielen eine zentrale Rolle in seinen Theaterinszenierungen wie auch in Musikstücken. Im Rahmen der Veranstaltung wird Kamerun zudem zwei Lieder vortragen, in denen er sich mit aktuellen Urbanisierungsprozessen in Zürich auseinandersetzt.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

wohnforum.arch.ethz.ch

 

Lecture series « Be constructive »
Marianne Burkhalter


Tuesday, 18 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Ob Formwille oder Konstruktion die Gestalt bestimmen: Architektur ist immer Konstruktion. Um aus den konstruktiven Gesetzmässigkeiten architektonische Schönheit entstehen zu lassen, braucht es jedoch eine Meisterschaft wie jene unserer Gastreferenten. Sie stammen aus vier Kontinenten und haben aus dem jeweils eigenen Kontext mit seinen spezifischen Bedingungen heraus signifi- kante Architekturen geschaffen.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
burkhalter-sumi.ch
attention:ch

 

Affordable Housing Hub


Thursday, 20 October [2016]
workshop, Zürich, ETH Zurich

A huge part of the society is faced with housing difficulties and housing stress, especially habitants with lower income. Wellpriced housing becomes scarce and new built housing possibilities do not match with their budget. New housing strategies and solutions on housing affordability are inalienable. With the « Affordable Housing Hub », the ETH Wohnforum - ETH CASE establishes a new international platform and network, where researchers and practitioners will find an academic space for exchange.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

nsl.ethz.ch

 

The alienation of materials - 100 years DADA


Thursday, 20 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Begriff Merz (aus Kommerz) von Kurt Schnitters Merz Barn ist synonym für den allgemein geläufigeren Begriff DADA. Hugo Ball, der Gründer des 1916 in Zürich ins Leben gerufenen Cabaret Voltaire bezeichnete die von ihm und seinen Mitstreitern anvisierte neue Kunstrichtung DADA. Marie Claude Bétrix verortet die Bewegung in der Geschichte, Mark Aurel Wyss spricht über die Renovation 2004 des Cabaret Voltaire in Zürich und über seine Erkenntnis für spätere Projekte.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

Guided tour of the Hunziker Areal


Saturday, 22 October, 10:00 am [2016]
tour, Zürich, Cooperative mehr als wohnen

Was gehört zum Hunziker Areal, welche Ideen stehen dahinter und welche Ziele verfolgt die Baugenossenschaft mehr als wohnen? Welche Architekturbüros haben mitgewirkt, welche Wohnformen gibt es bei uns, wie können sich Bewohnende in das Projekt einbringen? Die Führung ist öffentlich, kostenlos und dauert anderthalb Stunden. Anmeldung bis spätestens 7 Tage vorher: telefonisch unter 044 325 40 40, per Email an reception@hunzikerareal.ch.

venue: Zürich, Hunziker site

plattform-genossenschaften.ch
mehralswohnen.ch

 

Contemporary art fair Zurich
Beat Presser at the stand of MARCdePUECHREDON


from 26 until 30 October [2016]
photo exhibition, Zürich, BB International Fine Arts

Nach meiner 45jährigen Tätigkeit als Fotograf und mehr als 450 erfolgreichen Ausstellungen weltweit - von Jakarta bis Bogota, Phnom Penh bis Los Angeles, Berlin bis Zanzibar, Helsinki bis Seoul u.a. - ist es nun endlich gelungen, dass auch in Zürich einige Werke ausgestellt werden. Allerdings erst vor den Toren der grossen Stadt: in Zürich-Oerlikon. Vertreten wird meine Arbeit vom renommierten Basler Galeristen MARCdePUECHREDON, der über ein äusserst reiches und anspruchsvolles Programm verfügt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

Einladung
kunstzuerich.ch
puechredon.com

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Flury + Furrer ar­chi­tects


Wednesday, 26 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
fluryfurrer.ch

 

Zürich's bathing culture


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Zürich gilt als Bäderstadt und die Zürcherinnen und Zürcher lieben das Schwim- men. Woher stammt dieser Kult und was könnten Zürcher Badetrends der Zukunft sein? Lernen Sie die ganz besondere Zürcher Badekultur auf einem Rundgang durch die Stadt kennen. Führungen: 27.10. um 10.30 Uhr, 28.10. um 9 Uhr, 29.10. um 9 Uhr, 30.10. um 14 Uhr; Treffpunkt: Seebad Utoquai, am 30.10 im Salle Blanche des Hallenbad City; Schluss: Hallenbad City, am 30.10 im Seebad Utoquai; Dauer: 90 Minuten Rundgang durch die Stadt.

venue: Zürich, Seebad Utoquai

Jubiläum
Anmeldung

 

Guided tour of the indoor swimming pool « Hallenbad City »
With Ursina Fausch


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Das Hallenbad City wurde von 1939 bis 1941 nach den Plänen des Stadtbaumeis- ters Hermann Herter errichtet. Sanierungsarbeiten im Jahr 1979 veränderten das Gebäude aus heutiger Sicht unvorteilhaft. Seit den weiteren Renovationsarbeiten im 2013 erstrahlt es wieder in altem Glanz. Entdecken Sie die Architektur und ihre Details. Durchführungen: 27.10. um 12.15 Uhr, 29.10. um 12.15 Uhr, 30.10. um 11 Uhr; Treffpunkt: Eingangshalle Hallenbad City; Dauer: 40 Minuten; geführt von Ursina Fausch, www.enf.ch

venue: Zürich, Hallenbad City

Jubiläum
Anmeldung
enf.ch

 

How does a indoor swimming pool work?
Guided tour of the « Hallenbad City »


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Im Bauch des Hallenbads City arbeitet die Technik ununterbrochen, damit in den Becken geschwommen werden kann. Wie bleibt das Wasser sauber? Wie sieht es unterhalb des Schwimmbeckens aus? Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Durchführungen: 27.10. um 17 Uhr, 28.10. um 17 Uhr, 29.10. um 14 Uhr, 30.10. um 16 Uhr; Treffpunkt: Eingangshalle Hallenbad City; Dauer: 40 Minuten; geführt von Harry Ochsner, stellvertretender Betriebsleiter Hallenbad City, oder Matthias Rieder, Betriebsleiter Hallenbad City.

venue: Zürich, Hallenbad City

Jubiläum
Anmeldung
enf.ch

 

Art fair Zurich - Beat Presser at the stand of MARCdePUECHREDON
Vernissage in presence of the photographer


Thursday, 27 October, 05:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, BB International Fine Arts

Nach meiner 45jährigen Tätigkeit als Fotograf und mehr als 450 erfolgreichen Ausstellungen weltweit - von Jakarta bis Bogota, Phnom Penh bis Los Angeles, Berlin bis Zanzibar, Helsinki bis Seoul u.a. - ist es nun endlich gelungen, dass auch in Zürich einige Werke ausgestellt werden. Allerdings erst vor den Toren der grossen Stadt: in Zürich-Oerlikon. Vertreten wird meine Arbeit vom renommierten Basler Galeristen MARCdePUECHREDON, der über ein äusserst reiches und anspruchsvolles Programm verfügt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

kunstzuerich.ch
puechredon.com
beatpresser.com

 

Trouvailles - 45 years of Bob Gallery Gallery


from 29 October until 07 January 2017
art exhibition, Zürich, Bob Gysin Gallery

mit Georg Aerni, Matthias Bosshart, Christoph Brünggel, Teresa Chen, Christoph Hänsli, Ray Hegelbach, Dominique Lämmli, Bessie Nager, Carmen Perrin, Anina Schenker, Christoph Schreiber, Karin Schwarzbek, Miriam Sturzenegger, Andrea Wolfensberger

venue: Zürich, Bob Gysin Gallery
open: Tue-Fri 1m-6pm, Sat 11am-4pm

Einladung
Künstler
Aerni

 

Concert: « 8 Birds » in the Pavillon Le Corbusier
Imitations and improvisations on birdsongs


Sunday, 30 October, 05:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Ensemble Le Pli

Lark or Nightingale? Bluebird or Thrush? The perfect event for those who appre- ciate the musical accompaniment of these singers in everyday life. In 8 Birds, ancient and contemporary music, improvisation and bird imitation combine with installation and a special spatial arrangement. The Ensemble Le Pli offers a wide range of sound and space impressions presented at uncommon venues. Works by Couperin, Denes, Dufeutrelle, van Eyck, Huber, Offenbach, Rameau, Roussel, Takács, Telemann, Vasks.

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion

ensemble-le-pli.ch
stadt-zuerich.ch

 

Landscapes


from 02 until 12 November [2016]
photo exhibition, Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery

Landschaftsfotografien von Christian Vogt, Balthasar Burkhard, Peter Hebeisen, Sonja Braas, Carlos Crespo, Georg Gerster

venue: Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery
open: Wed-Fri 2-6.30pm, Sat 12am-4pm

fabian-claude-walter.com
Twenty-Five Years

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
Vernissage of the exhibition gta


Wednesday, 02 November, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
hollein.com

 

Post-war middle-class housing in Italy
models, evolution trends and perspectives


Thursday, 03 November [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Owning a house, being it an apartment in a « modern » urban condo, or a family-house in the città diffusa, has been a key element in the construction of the middle-class in post-war Italy. Today, in the light of demographic transition, environmental issue and real estate market evolution, this immense patrimony of housing is witnessing a profound redefinition of its meaning and value. This has implications on the role that architecture and urban planning can - and should - play both in terms of design.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

wohnforum.arch.ethz.ch

 

Planetary Urbanization in Comparative Perspective


Thursday, 03 November [2016]
symposium, conference, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

The NSL colloquia are a bi-annual presentation of exceptional work under a rotating theme determined by the inviting professor. Christian Schmid invites AbdouMaliq Simone (Max Planck Institute) and Wing Shing Tang (Hong Kong Baptist University). | Please register by 3 November with Claudia Gebert: gebert@nsl.ethz.ch | 11 November 2016, 13:00-19:00.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus, auditorium HIT E 51

nsl.ethz.ch
abdoumaliqsimone.com
snis.ch

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
gta exhibition


from 03 November until 09 December [2016]
art exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Incidental Space
The Swiss Pavilion at the Venice Biennale


Thursday, 03 November, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Anlässlich der 15. Internationalen Architektur-Biennale in Venedig entwarf der Architekt Christian Kerez für den Schweizer Pavillon einen Raum als architek- tonisches Projekt, der die Grenzen des heute Machbaren auslotet. Die beteiligten Spezialisten erläutern, wie der Pavillon mithilfe einer eigens dafür entwickelten Mixtur von glasfaserverstärktem Spritzbeton als nur zwei Zentimeter dünne Hülle produziert werden konnte.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
kerez.ch

 

Les Suisses de Paris - graphic arts and typography
Vernissage of the exhibition


Thursday, 03 November, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Museum of Design

Auf nach Paris! Diesem Ruf folgten ab den 1950er-Jahren viele Schweizer Grafiker und Typografen. Die Schweizer füllten mit ihrer modernen Ausbildung, die in Paris damals noch fehlte, eine Lücke. Entsprechend engagierten sie sich auch in der Lehre. Im Gegenzug bot ihnen Paris ein internationales Umfeld mit spannenden Aufgaben. Die Ausstellung zeigt Kreationen der wichtigsten Gestalter im Austausch mit ihren Pariser Kollegen und stellt von Schweizern geprägte Designschulen vor.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot

www.emuseum.ch

 

Les Suisses de Paris - graphics and typography


from 04 November until 19 March 2017
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Auf nach Paris! Diesem Ruf folgten ab den 1950er-Jahren viele Schweizer Grafiker und Typografen. Die Schweizer füllten mit ihrer modernen Ausbildung, die in Paris damals noch fehlte, eine Lücke. Entsprechend engagierten sie sich auch in der Lehre. Im Gegenzug bot ihnen Paris ein internationales Umfeld mit spannenden Aufgaben. Die Ausstellung zeigt Kreationen der wichtigsten Gestalter im Austausch mit ihren Pariser Kollegen und stellt von Schweizern geprägte Design- schulen vor.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

www.emuseum.ch

 

Esprit français - cultural posters from France


from 04 November until 19 March 2017
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Französische Kulturplakate der Gegenwart überraschen fernab jeglicher ortho- doxen Haltung durch ihren frischen gestalterischen Zugriff. Poetisch-surreale Bilder, expressiv verfremdete Typografie oder Verspieltheit in der Rasterordnung machen sie zum visuellen Grossereignis. Fotografie, Illustration und Typografie verdichten sich in ihnen zu ungewöhnlichen Bildwelten, die die Sehgewohn- heiten herausfordern. Berührungsängste zwischen Kunst und Grafik scheinen in Frankreich kaum zu existieren.

venue: Zürich, north wall, Schaudepot, Toni-Areal
open: Tue-Sun 10am-5pm, Wed 10am-8pm

www.emuseum.ch
lesartsdecoratifs.fr

 

Materials for art
The Kunsthaus Zurich extension


Tuesday, 08 November, 12:15 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Das Kunsthaus Zürich wurde zwischen 1904 und 1910 nach den Plänen von Karl Moser unweit der Zürcher Altstadt erbaut. Im November 2008 gewann das Projekt David Chipperfield Architects Berlin den einstufigen Wettbewerb für dessen Erweiterung. Sir David Chipperfield, bekannt auch für seine sorgfältigen Mate- rialisierungen wird anhand von «Be-Greifbaren» Materialmodellen in verschiedenen Massstäben das Konzept des geplanten Neubaus erörtern.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
kunsthaus.ch
davidchipperfield.co.uk

 

Plan Lumière - Zurich city centre
Guided visit of various lighting projects


Tuesday, 08 November, 05:30 pm [2016]
tour, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Der Plan Lumière verleiht Zürich ein schillerndes nächtliches Gesicht und stärkt die Einzigartigkeit der Stadt. Er ist der Leitfaden für die präzise, ortspezifische Lichtplanung, wobei stadträumliche, ökologische und energiesparende Aspekte berücksichtigt werden. Er hat sich bewährt und Zürich zum Vorbild für andere Städte gemacht. Zwischen 2004 und 2014 wurden über 30 Projekte realisiert, die meisten im Rahmen von Projekten des Tiefbauamts und in enger Zusammenarbeit mit dem ewz und dem Amt für Städtebau.

venue: Zürich, Coop Bahnhofbrücke

stadt-zuerich.ch

 

Lecture series « Be constructive »
Diébédo Francis Kéré


Tuesday, 08 November, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Kéré's work has earned prestigious architectural awards, including the Aga Khan Award for Architecture in 2004, the Global Award for Sustainable Architecture in 2009, the Global Holcim Award in 2012 and the Schelling Architecture Award in 2014 He is an honorary fellow of the American Institute of Architects and the Royal Institute of British Architects. Kéré has held professorships at the Harvard Graduate School of Design as well as the Accademia di Architettura di Mendrisio.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
CV Kéré
kere-architecture.de

 

Hans Eichenberger - protagonist of swiss living culture
Vernissage of the exhibition


Wednesday, 09 November [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ausstellungsvernissage mit Arthur Rüegg, Architekt/Publizist; Joan Billing und Samuel Eberli, Kuratoren Design + Design. Die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldung bis zum 1. November 2016 unter info@designunddesign.ch.

venue: Zürich, Zurich Architecture

Vernissage
Ausstellung
wikipedia

 

Hans Eichenberger - protagonist of swiss living culture
Exhibition


from 10 November until 03 December [2016]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Sonderausstellung, entwickelt von Joan Billing und Samuel Eberli von Design+Design und begleitet von Arthur Rüegg, ist Hans Eichenberger (*1926) gewidmet, dem diesjährigen Träger des Grand Prix Design des Bundesamts für Kultur. Sie zeigt während 21 Tagen im Architekturforum Zürich einen Ausschnitt aus der Geschichte des Schweizer Designs und setzt die Reihe der « Protago- nisten der Schweizer Wohnkultur » mit Hans Eichenberger fort.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

Ausstellung
wikipedia

 

The Halen Estate and Hans Eichenberger


Friday, 11 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Abendveranstaltung mit Bernhard Furrer, Architekt/Denkmalpfleger, Joan Billing und Samuel Eberli. Die Platzzahl ist beschränkt, es wird um Anmeldung gebeten bis zum 1. November 2016 unter info@designunddesign.ch.

venue: Zürich, Zurich Architecture

Halen und Eichenberger
Ausstellung
wikipedia

 

New forms of habitat of the 1960s
Side-event to the exhibition « Hans Eichenberger »


Sunday, 13 November, 11:00 am [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Sonntagsmatinée mit Meret Ernst, Redaktorin Hochparterre; Thomas Gnägi, Archi- tekt/Museumsleiter; Verena Huber, Innenarchitektin. Die Platzzahl ist beschränkt, es wird um Anmeldung gebeten unter info@designunddesign.ch.

venue: Zürich, Zurich Architecture

Matinée
Ausstellung
wikipedia

 

Prix Lignum - exhibition


from 15 until 28 November [2016]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Gute Leistungen in der Verwendung von Holz sollen gefördert und bekannt gemacht werden. Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Der nächste Prix Lignum findet im Jahre 2018 statt.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, building HPH, hall D6
open: Mon-Fri 7am-8pm

Einladung
prixlignum.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Karamuk Kuo


Wednesday, 16 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
karamukkuo.com

 

Complex lightness - the Elbe Philharmonic Hall in Hamburg


Thursday, 17 November, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Anfangs 2017 wird in Hamburg die von Herzog & de Meuron entworfene Elbphil- harmonie nach zehnjähriger Bauzeit eröffnet. Das verantwortliche Ingenieurbüro Schnetzer Puskas aus Basel musste unter anderem spezielle statische Lösungen für die schwebende Erscheinung der zwanziggeschossigen gläsernen Krone über dem Speichergebäude oder für den 2'000 Personen fassenden, akustisch entkoppelten Konzertsaal entwickeln.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

Inauguration of TRIBEKA, the newest district of Zurich


Thursday, 17 November, 06:00 pm [2016]
festivity, Zürich, TRIBEKA

Am 17. November ist es soweit. Von 18:00 bis 23:00 Uhr wird TRIBEKA, Zürich's neustes Quartier, aus der Taufe gehoben. Es gibt frische Austern, Live-Painting und Hand-Lettering zum Mitnehmen, Vernissagen und Apéros in Galerien, offerierte Leckereien in den Restaurants und an den Imbiss-Ständen, offene Werkstätten und kreative Workshops, Degustationen sowie ein wärmendes Feuer in der Pergola! In der Havana Galerie wird die Gruppenausstellung rot - rojo eröffnet begleitet, von einem roten Aperitif.

venue: Zürich, Havana Gallery

tribeka.ch
rot - rojo
havanagalerie.ch

 

Der SWB und die wachsende Wohnung
Side-event to the exhibition « Hans Eichenberger »


Thursday, 17 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Abendveranstaltung mit Thomas Gnägi, Architekt/Museumsleiter, Joan Billing und Samuel Eberli. Die Platzzahl ist beschränkt, es wird um Anmeldung gebeten bis zum 1. November 2016 unter info@designunddesign.ch.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
Ausstellung
wikipedia

 

European - South East Asian Architectural Dialogue
Wong Mun Summ & Richard Hassell meet Mike Guyer


Thursday, 17 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Future Cities Laboratory

Das Future Cities Laboratory in Singapur startet in Zürich in eine Dialogserie. Dabei treffen Architekten aus Südostasien auf europäische Kollegen und lancieren eine Debatte zwischen den beiden global wichtigen Regionen. Auf dem globalen Parkett wirken Architekten aus den beiden Regionen vermehrt aufeinander ein, es entstehen neue Formen der Kollaboration und der Konkurrenz. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und wird moderiert von Prof. Dr. Philip Ursprung. Anmeldung erforderlich

venue: Zürich, Volkshaus

dialogue.fcl.ethz.ch
gigon-guyer.ch
woha.net

 

Plan Lumière - Zurich-West
Guided visit of various lighting projects


Tuesday, 22 November, 05:30 pm [2016]
tour, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Der Plan Lumière verleiht Zürich ein schillerndes nächtliches Gesicht und stärkt die Einzigartigkeit der Stadt. Er ist der Leitfaden für die präzise, ortspezifische Lichtplanung, wobei stadträumliche, ökologische und energiesparende Aspekte berücksichtigt werden. Er hat sich bewährt und Zürich zum Vorbild für andere Städte gemacht. Zwischen 2004 und 2014 wurden über 30 Projekte realisiert, die meisten im Rahmen von Projekten des Tiefbauamts und in enger Zusammenarbeit mit dem ewz und dem Amt für Städtebau.

venue: Zürich, tram stop « Dammweg », trams no. 4, 13 or 17

stadt-zuerich.ch

 

Lecture series « Be constructive »
Solano Benítez


Tuesday, 22 November, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Ob Formwille oder Konstruktion die Gestalt bestimmen: Architektur ist immer Konstruktion. Um aus den konstruktiven Gesetzmässigkeiten architektonische Schönheit entstehen zu lassen, braucht es jedoch eine Meisterschaft wie jene unserer Gastreferenten. Sie stammen aus vier Kontinenten und haben aus dem jeweils eigenen Kontext mit seinen spezifischen Bedingungen heraus signifi- kante Architekturen geschaffen.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
CV Solano Benítez
be constructive

 

Jean Widmer talks about his professional career
Side-event to the exhibition « Les Suisses de Paris »


Wednesday, 23 November, 06:00 pm [2016]
discussion, conversation, Zürich, Museum of Design

Auf nach Paris! Diesem Ruf folgten ab den 1950er-Jahren viele Schweizer Grafiker und Typografen. Die Schweizer füllten mit ihrer modernen Ausbildung, die in Paris damals noch fehlte, eine Lücke. Entsprechend engagierten sie sich auch in der Lehre. Im Gegenzug bot ihnen Paris ein internationales Umfeld mit spannenden Aufgaben. Die Ausstellung zeigt Kreationen der wichtigsten Gestalter im Aus- tausch mit ihren Pariser Kollegen und stellt von Schweizern geprägte Design- schulen vor.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot

museum-gestaltung.ch

 

Myths and matter
Philipp Schaerer, architect and artist


Wednesday, 23 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, architectura, ETH Zurich

Philipp Schaerer (*1972) bildender Künstler und Architekt, lehrt an verschiedenen Hochschulen der Schweiz und ist seit 2014 Gastprofessor an der ETH Lausanne. Seine Arbeiten wurden mehrfach publiziert und ausgestellt – unter anderem in der Sammlungen des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, Museum of Modern Art in New York, Canadian Center for Architecture in Montréal und des Fotomuseums in Winterthur. Philipp Schaerer lebt und arbeitet in Zürich und Steffisburg.

venue: Zürich, architectura, ETH Zurich, Hönggerberg

architektura.ethz.ch
exhibitions
press

 

The art of Swiss engineering 2015/2016


Friday, 25 November, 05:00 pm [2016]
book launch, Zürich, SIA Zürich

Das Buch zeigt 24 Projekte, die über 70 Schweizer Ingenieurbüros aus allen Bereichen des Bauens in den Jahren 2015-2016 in der Schweiz oder im Ausland realisiert haben. Kleine und grosse Projekte, punktuelle Spitzenleistungen und Eingriffe mit Breitenwirkung, technische und gestalterische Interventionen, Ungewohntes und vermeintlich Alltägliches. Wir freuen uns, wenn dieses Buch Lust auf mehr weckt! Die Vertreterinnen und Vertreter der Ingenieursprojekte werden an der Vernissage werden sein.

venue: Zürich, SIA Form

sia.ch
buch
ausschreibung

 

Brownbag-Lunch: climate from the ceiling


Saturday, 26 November, 12:15 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

ERNE AG Holzbau entwickelte, gemeinsam mit Partnern und Burkard Meyer Architekten ein neuartiges Holz-Beton Verbunddeckensystem, welches alle Eigenschaften einer hochmodernen Bürodecke in einem einzigen vorgefertigten Bauteil abdeckt. Im Bürogebäude Suurstoffi 22 in Rotkreuz wird das System erstmals eingesetzt. Die beteiligten Entwickler stellen gemeinsam dieses Ver- bunddeckensystem vor, das komplexe technische Anforderungen lösen und gleichzeitig flexibel auf Gestaltungswünsche reagieren kann.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
suurstoffi
burkardmeyer

 

Hans Eichenberger's approach of design


Sunday, 27 November, 11:00 am [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Sonntagsmatinée mit Claude Lichtenstein, Publizist/Architekt, Joan Billing und Samuel Eberli. Die Platzzahl ist beschränkt, es wird um Anmeldung gebeten bis zum 1. November 2016 unter info@designunddesign.ch.

venue: Zürich, Zurich Architecture

Veranstaltung
Ausstellung
wikipedia

 

The campus on the green-field site
Guided tour through the ETH Zurich Hönggerberg campus


Tuesday, 29 November, 06:15 pm [2016]
tour, Zürich, ETH Zurich

Am Stadtrand von Zürich liegt der moderne Campus ETH Zürich, Hönggerberg. Er verbindet exemplarisch Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Dafür erhielt er den Europäischen Wissenschafts-Kultur-Preis 2010. ETH Zürich, Hönggerberg bietet Platz für Entwicklung. Auf dem Campus entstehen nicht nur neue Gebäude für Forschung und Lehre, sondern auch Wohnungen für Studierende.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, Piazza

Einladung
ethz.ch
architektick.ch

 

Indian Pahari Painting


from 01 December until 07 May 2017
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung widmet sich der prachtvollen Sammlung indischer Pahari Malerei von Horst Metzger. Zu sehen sind Bilder aus der Pahari-Region, dem Himalaya-Vorgebirge Nordwestindiens. Die Werke wurden im 18. und frühen 19. Jh. für kunstverständige Fürsten gemalt. Aufgrund ihrer delikaten Blätter, feinen Zeich- nungen und wertvollen Farbpigmente gelten die Werke der Sammlung als Perlen der Malerei Indiens. Die Sammlung Horst Metzger wurde testamentarisch dem Museum Rietberg überlassen.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch
nzz.ch

 

In search for the meaning of life - The early work de Max Frisch


Tuesday, 06 December, 08:15 am [2016]
tour, Zürich, Max Frisch Archive

An der ETH Zürich, wo der Max Frisch 1940 sein Diplom als Architekt in Empfang nehmen konnte, wird seit rund drei Jahrzehnten der Nachlass betreut, ergänzt und aufgearbeitet. Die Präsenzbibliothek des Max Frisch-Archivs umfasst das vollständige Werk von Max Frisch sowie umfassende Sekundärliteratur, Dissertationen und Briefwechsel sowie Kunst- und Fotobände. Zusätzlich organisiert das Max Frisch Archiv regelmässig Ausstellungen und öffentliche Abendführungen Führungen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive

mfa.ethz.ch

 

The Best of 2016
Vernissage of the exhibition


Tuesday, 06 December, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Hochparterre

Zum 23. Mal tragen « Die Besten » zum Diskurs in der Landschaft, der Architektur und in Design bei. Die Siegerprojekte sind alle zwischen Herbst 2015 und 2016 von Architektinnen, Designern oder Landschaftsarchitekten aus der Schweiz realisiert worden. Dabei gilt jeweils: Architektur und Landschaftsarchitektur stehen in der Schweiz. Design wird von einer in der Schweiz tätigen Gestalterin entworfen oder von einem Schweizer Fabrikanten hergestellt oder lanciert.

venue: Zürich, entrance hall of the Toni complex

museum-gestaltung.ch
Architektur
Landschaft

 

The Best of 2016 - Architecture, Design and Landscape


from 07 December until 08 January 2017
architecture exhibition, Zürich, Hochparterre

Zum 23. Mal tragen « Die Besten » zum Diskurs in der Landschaft, der Architektur und in Design bei. Die Siegerprojekte sind alle zwischen Herbst 2015 und 2016 von Architektinnen, Designern oder Landschaftsarchitekten aus der Schweiz realisiert worden. Dabei gilt jeweils: Architektur und Landschaftsarchitektur stehen in der Schweiz. Design wird von einer in der Schweiz tätigen Gestalterin entworfen oder von einem Schweizer Fabrikanten hergestellt oder lanciert.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
Architektur
Landschaft

 

« The urbanity of things »
How architecture changes the city


Tuesday, 13 December, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Urbanität zeichnet sich durch das Vorhandensein von Beziehungsreichtum und Beziehungspotenzial aus, wodurch Interaktion und neue Handlungsmöglich- keiten entstehen. Wie kann dabei die Gestaltung des materiellen Raums Urbanität fördern? (Vortrag/Podiumsdiskussion mit anschliessender Diskussion. Organisation: Institut für Städtebau, Professur Kees Christianes; Amt für Städtebau, Zürich)

venue: Zürich, Stadthaus

nsl.ethz.ch
christiaanse.arch.ethz.ch

 

Carte Blanche No. 14: KCAP Architects & Planners
Vernissage: «The Train and the City»


Wednesday, 14 December, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Zurich Architecture Forum

A journey from Zurich to Amsterdam by train, with an intermezzo in a foreign city. It takes you exploring a selection of KCAP's oeuvre that deals with different aspects of mobility as a driver for urban deve- lopment. From the station to the larger areas, these projects reflect upon the meaning of infrastructure for the city. A comparative research on the relation between train infrastructure and historical city growth enriches «The Train and the City».

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
christiaanse.arch.ethz.ch
kcap.eu

 

Carte Blanche n° 14: KCAP Architects & Planners
«The Train and the City»


from 15 December until 11 February 2017
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

A journey from Zurich to Amsterdam by train, with an intermezzo in a foreign city. It takes you exploring a selection of KCAP's oeuvre that deals with different aspects of mobility as a driver for urban development. From the station to the larger areas, these projects reflect upon the meaning of infrastructure for the city. A comparative research on the relation between train infrastructure and historical city growth enriches «The Train and the City».

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
kcap.eu
christiaanse.arch.ethz.ch

 

Digital matters
Philipp Schaerer, architect and artist


Thursday, 15 December, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Im Bereich der Architektur-Visualisierungen hat Philipp Schaerer einen stilbilden- den Beitrag geleistet. In Zusammenarbeit mit Architekten wie HdM hat er die Ästhetik von Visualisierungen massgeblich geprägt. Als Künstler beschäftigt er sich mit der freien Anwendung digitaler Bildverfahren um Werke zwischen Authentizität und Manipulation zu schaffen. Am Anlass gibt er Einblicke in seine digitale Materialsammlung und seine Arbeitsweise.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
philippschaerer.ch
lectures

 

Concrete - OFROOM guest exhibition


from 14 January until 03 March [2017]
exhibition, varia, Zürich, Baumuster-Centrale

150 Jahre nach dem Patent für Stahlbeton zeigt die SBCZ in einer Sonderaus- stellung, wozu Beton heutzutage in der Lage ist. Die Baumaterialplattform OFROOM aus Wien hat über 80 Beton-Exponate zusammen- getragen die auch leuchten, dämmen oder sogar Strom produzieren können.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale
open: Mon-Fri 9am-5.30pm

baumuster.ch

 

In the sign of culture: Logotypes for Paris and surroundings
Side-event to the exhibition « Les Suisses de Paris »


Wednesday, 18 January, 06:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Museum of Design

Auf nach Paris! Diesem Ruf folgten ab den 1950er-Jahren viele Schweizer Grafiker und Typografen. Die Schweizer füllten mit ihrer modernen Ausbildung, die in Paris damals noch fehlte, eine Lücke. Entsprechend engagierten sie sich auch in der Lehre. Im Gegenzug bot ihnen Paris ein internationales Umfeld mit spannenden Aufgaben. Die Ausstellung zeigt Kreationen der wichtigsten Gestalter im Aus- tausch mit ihren Pariser Kollegen und stellt von Schweizern geprägte Design- schulen vor.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot

museum-gestaltung.ch

 

Matière grise - Reuse in architecture


from 21 until 28 January [2017]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Wiederverwendung ist ein wiederentdecktes Gestaltungsprinzip der Architektur und des Designs. Gebrauchtes ein zweites Leben zu schenken wird in der Mode (Second-hand), in der Ernährung (Food Waste) oder bei Gebrauchtobjekten (eBay) rege genutzt. Beim cleveren Gebrauch von Bauelementen ist ein Trend zu orten, die neuen Gebäude eine andere Definition geben werden. MATIÈRE GRISE zeigt 75 internationale Beispiele aus Bau und Innenarchitektur mit der Anwendung des Prinzips Wiederverwendung.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

flyer
emerson.arch.ethz.ch
arch.ethz.ch

 

Reuse: from antiquity to the present
Side-event to the exhibition « matière grise »


Monday, 23 January, 06:30 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wiederverwendung ist ein wiederentdecktes Gestaltungsprinzip der Architektur und des Designs. Gebrauchtes ein zweites Leben zu schenken wird in der Mode (Second-hand), in der Ernährung (Food Waste) oder bei Gebrauchtobjekten (eBay) rege genutzt. Beim cleveren Gebrauch von Bauelementen ist ein Trend zu orten, die neuen Gebäude eine andere Definition geben werden. MATIÈRE GRISE zeigt 75 internationale Beispiele aus Bau und Innenarchitektur mit der Anwendung des Prinzips Wiederverwendung.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall

flyer
emerson.arch.ethz.ch
arch.ethz.ch

 

Space - material - atmosphere
Fabrizio Barozzi, Alberto Veiga, Barcelona


Tuesday, 24 January, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Mit dem neuen Kunstmuseum in Chur, dem Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne und dem Tanzhaus in Zürich realisiert das Büro Barozzi/Veiga aus Barcelona gleich drei Kulturbauten innert kürzester Zeit in der Schweiz. Durch die Verankerung in den lokalen Kontext, dem Aufgreifen vorhandener Stimmungen und Materialien, gelingt es Barozzi/Veiga Räume mit hoher atmosphärischer Dichte zu schaffen.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
barozziveiga.com
biographies

 

Reuse: A new concept in architecture?
Side-event to the exhibition « matière grise »


Tuesday, 24 January, 06:30 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, ETH Zurich

Wiederverwendung ist ein wiederentdecktes Gestaltungsprinzip der Architektur und des Designs. Gebrauchtes ein zweites Leben zu schenken wird in der Mode (Second-hand), in der Ernährung (Food Waste) oder bei Gebrauchtobjekten (eBay) rege genutzt. Beim cleveren Gebrauch von Bauelementen ist ein Trend zu orten, die neuen Gebäude eine andere Definition geben werden. MATIÈRE GRISE zeigt 75 internationale Beispiele aus Bau und Innenarchitektur mit der Anwendung des Prinzips Wiederverwendung.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall

flyer
emerson.arch.ethz.ch
arch.ethz.ch

 

Panel discussion: Building culture or art of building
What is the role of architecture today?


Tuesday, 24 January, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Town Planning department of the City of Zurich

Baukultur hat die Stelle der Baukunst eingenommen und die Gesellschaft fordert von ihren Architektinnen und Architekten soziale und ökologische Verantwortung ein. Das ist gut so. Es fordert aber auch Widerspruch heraus: Kann die Architektur überhaupt politische Aufgaben lösen? Wie weit kann sich das Fach öffnen, ohne sich selbst zu verlieren? Podiumsgäste: Dr. André Odermatt, Barbara Buser, Marcel Meili und Jórunn Ragnarsdóttir; Moderation: Axel Simon

venue: Zürich, Stadthaus

stadt-zuerich.ch

 

Limmattal trilogy
Mobility and transport of tomorrow


Thursday, 26 January, 05:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

An drei Abendveranstaltungen werden aktuelle und praxisnahe Fragestellungen der Themengebiete Freiraum-, Verkehrs-, und Siedlungsentwicklung präsentiert und diskutiert. Die 2. Veranstaltung schafft eine Übersicht der verkehrlichen Infrastrukturen, welche im Limmattal derzeit von grosser Relevanz sind oder dies in Zukunft werden könnten. Mittel- und längerfristige Projekte und Planungen im Talraum werden vorgestellt und diskutiert.

venue: Zürich, Renaissance Zurich Tower Hotel

nsl.ethz.ch
Anmeldung

 

Italianità elvetica. Anatomy of two urban-architectural projects
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani


Wednesday, 01 February, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Eine Abendveranstaltung von der Italienischen Agentur für Aussenhandel ICE/ITA zusammen mit dem italienischem Verband «Federlegno». Eine Vorschau auf die internationalen Fachmesse für Bau und Architektur, MADE EXPO 2017 in Mailand.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
lampugnani.arch.ethz.ch
madeexpo.it

 

Brownbag-Lunch: thin skin, massive expression
Oslo Nord, Dreispitz-Areal, ffbk Architekten


Thursday, 02 February, 12:15 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Auf dem Dreispitzareal in Basel haben ffbk Architekten der Parzelle folgend ein spitzwinkliges Gebäude umgesetzt. Die Fassade des Projekts Oslo Nord ist mit dünnwandigen Glasfaser-Betonelementen verkleidet. Diese Profile eröffnen einen grossen Gestaltungsspielraum mit grossflächigen, 2- und 3-dimensional geform- ten Elementen in unterschiedlichen Farbtönen und Oberflächenstrukturen.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
ffbk.ch

 

Wood shingles: Erika Fries, huggenbergerfries Architekten, Zurich


Thursday, 02 February, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Erika Fries spricht anlässlich der neuen Veranstaltungsreihe MATERIAL TALK über Holzschindeln. Eine Bautechnik, bei der sich Material, Fügung und Handwerk auf kongeniale Weise verbinden. Stefan Baumberger gibt einen Einblick in das Angebot und die Sammlung der SBCZ. Ein Abend für die Mitglieder des Träger- vereins der SBCZ und diejenigen, die es noch werden wollen.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
hbf.ch

 

Panel discussion: Negotiated architecture
The role of control


Tuesday, 07 February, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Town Planning department of the City of Zurich

Wer in Zürich baut, muss mit der Stadt bauen. Nicht immer eine aufbauende Perspektive für Investoren, Architekturbüros und Bauherrschaften. Denn - so eine weit verbreitete Meinung - es herrscht ein Heer von städtischen Kontrolleuren. Nach welchen Kriterie werden in der Stadt Zürich Bauvorhaben beurteilt? Wie handhaben dies andere Städte? Um den Blick über die Stadtgrenzen hinaus zu weiten, diskutiert das Amt für Städtebau diese Fragen mit Architekten und mit Vertretern der Stadtverwaltungen anderer Städte.

venue: Zürich, Stadthaus

stadt-zuerich.ch

 

Three British Artists: Marlow Moss, Andrew Bick, Cerith Wyn Evans


from 09 February until 07 May [2017]
art exhibition, Zürich, Haus Konstruktiv Museum

Drei Einzelausstellungen britischer Kunstschaffenden: Während Marlow Moss als eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen der konstruktiven Malerei die klassische Moderne mitprägte, zählt Andrew Bick zu den bedeutendsten, in der Tradition der konstruktiven Kunst arbeitenden Malern der Gegenwart. Cerith Wyn Evans hat sich als Konzeptkünstler, Bildhauer und Filmemacher einen Namen gemacht.

venue: Zürich, Haus Konstruktiv Museum
open: Tue, Thur-Sun 11am-5pm, Wed 11am-8pm

Marlow Moss
Andrew Bick
Cerith Wyn Evans

 

The Shape of Things to Come


Thursday, 09 February, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, archithese

Patrik Schumacher, Direktor von Zaha Hadid Architects, will Gebäuden mensch- lichen Geist einhauchen. Wie unsere Gesellschaft sollen sie sich vernetzen, miteinander kommunizieren und von ihren Nachbarn und der Umwelt lernen. Am 9. Februar 2017 wird Schumacher uns im Rahmen der ersten archithese kontext Veranstaltung diesen Jahres, in luftiger Höhe ganz oben im Kornhaus Zürich, von seinen Träumen erzählen und auf eine Zukunftsreise mitnehmen.

venue: Zürich, Kornhaus

archithese.ch
zaha-hadid.com
wikipedia.org

 

Osiris - Egypt's sunken Mysteries


from 10 February until 16 July [2017]
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Auf 1300 Quadratmetern präsentiert die Ausstellung rund 300 Werke, die haupt- sächlich aus den jüngsten Unterwassergrabungen des Europäischen Instituts für Unterwasser-Archäologie stammen. Unter den annähernd 300 Objekten befinden sich vierzig Meisterwerke, die aus den staatlichen Museen von Kairo und Alexandria stammen. Viele von ihnen sind zum ersten Mal ausserhalb Ägyptens zu sehen. Die Schau war zuvor im Institut du monde arabe in Paris und im British Museum in London zu sehen.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

osiris-zuerich.ch
ausstellung

 

Vibrant Metropolis / Idyllic Nature. Kirchner - The Berlin Years


from 10 February until 07 May [2017]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die rund 150 Werke umfassende Ausstellung « Grossstadtrausch / Naturidyll. Kirchner - Die Berliner Jahre » widmet sich seiner Schaffensphase von 1911 bis 1917, als der junge Künstler in Berlin lebte. Neben Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafiken, Skizzenbüchern und Fotografien aus Kirchners Zeit in Berlin werden auch eine repräsentative Auswahl seiner frühen Arbeiten aus Dresden sowie erste Gemälde, die in Davos entstanden sind, gezeigt.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
kirchnermuseum.ch
dhm.de

 

COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Cities of Change: Addis Ababa


Monday, 20 February, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
hebel.arch.ethz.ch

 

The revolution of 1917. Russia and Switzerland


from 24 February until 25 June [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, Swiss National Museum

Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution erzählt die Ausstellung im Landes- museum Zürich von den Beziehungen der beiden Länder in einer Zeit des Umbruchs und bietet einen Überblick über die politische und kulturelle Entwick- lung Russlands in dieser Periode. Die Ausstellung des Landesmuseums Zürich ist in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum, Berlin, entstanden.

venue: Zürich, Swiss National Museum
open: Tue-Sun 10am-5pm, Thur 10am-7pm

nationalmuseum.ch
nzz.ch
luzernerzeitung.ch

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Rainer Hehl & Patricia Ventura, TU Berlin


Monday, 27 February, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
Rainer Hehl
Patricia Ventura

 

Christopher Williams - Supplements, Models, Prototypes


Tuesday, 28 February, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

This spring, the first Visiting Artist, Christopher Williams, will be a guest throughout the upcoming semester at the school. Christopher Williams' monographic exhibition Supplements, Models, Prototypes showcases the strong but relatively quiet importance of exhibition architecture and design within a practice that has primarily involved the production and arrangement of photographic works. The exhibition presents a group of five exhibition walls from prior exhibitions.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Christopher Williams - Supplements, Models, Prototypes


from 01 March until 07 April [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

This spring, the first Visiting Artist, Christopher Williams, will be a guest through- out the upcoming semester at the school. Christopher Williams' monographic exhibition Supplements, Models, Prototypes showcases the strong but relatively quiet importance of exhibition architecture and design within a practice that has primarily involved the production and arrangement of photographic works. The exhibition presents a group of five exhibition walls from prior exhibitions.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch

 

Otto Kolb - architect, designer, pioneer


Wednesday, 01 March, 07:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Zurich Architecture Forum

«Chicago-Kolb» nennen ihn seine Freunde, als Otto Kolb (1921–1996) 1960 aus den USA in die Schweiz zurückkehrt. Er ist ein Pionier und Grenzgänger - nicht nur geografisch. Er bewegt sich auch zwischen den Disziplinen Architektur, Ingenieurbau, Kunst, Design und wagt sich früh auf das Terrain der Ökologie vor. Die Ausstellung illustriert in Fotografien, Plänen, Designobjekten, Zeitschriften, Büchern, Briefen sowie im Film und im Modell das Werk dieses aussergewöhnlichen Architekten.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
wikipedia.org
rogerfrei.com

 

Otto Kolb - architect, designer, pioneer


from 02 March until 04 April [2017]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

«Chicago-Kolb» nennen ihn seine Freunde, als Otto Kolb (1921-1996) 1960 aus den USA in die Schweiz zurückkehrt. Er ist ein Pionier und Grenzgänger - nicht nur geografisch. Er bewegt sich auch zwischen den Disziplinen Architektur, Ingenieurbau, Kunst, Design und wagt sich früh auf das Terrain der Ökologie vor. Die Ausstellung illustriert in Fotografien, Plänen, Designobjekten, Zeitschriften, Büchern, Briefen sowie im Film und im Modell das Werk dieses aussergewöhnlichen Architekten.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
wikipedia.org
rogerfrei.com

 

Take Holiday!


from 04 March until 09 July [2017]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Kristallklare Seen, leuchtende Bergketten, imposante Brücken und malerische Städte: Das sind Bilder, mit denen das Ferienland Schweiz bis heute verführt. Über das Tourismusplakat, das weltweiten Ruhm geniesst, fanden sie internationale Verbreitung. Mit steilen Bergbahnen, gewundenen Strassen und mächtigen Hotelbauten zeigen die Plakate infrastrukturelle Fortschritte. Und die Menschen spiegeln die Entwicklung vom Entdecker über den aufkommenden Massentourismus bis zu den individuell Reisenden.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

www.emuseum.ch
www.emuseum.ch

 

Community-led Slum Upgrading in Asia
Experiences From the Asian Coalition for Housing Rights


Monday, 06 March, 12:30 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Somsook Boonyabancha will present excerpts of her work from the past 30 years on housing development for the urban poor and slum upgrading in Thailand and other Asian countries. Her expertise is community-driven and community-led development, disaster rehabilitation, community welfare, urban and rural community land and housing development. During her years at CODI, she carried out a national urban community upgrade plan that has been implemented in almost 300 cities in Thailand today.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Tom Avermaete, TU Delft / Academy of Fine Arts Vienna


Monday, 06 March, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
tudelft-architecture.nl

 

Lecture series: the value of materials
Toni Gironès Saderra, Barcelona


Tuesday, 07 March, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wie bemisst sich der Wert eines Materials für den Architekten? Nach welchen Kriterien wählt er den Stoff für seine Bauten? Was zählt mehr: die Kostbarkeit eines Materials oder der Aufwand für seine Bearbeitung? Wie billig oder wie edel soll ein Baustoff sein? Macht eine solche Unterscheidung überhaupt Sinn? Die fünf Gastreferenten in der Reihe der Departementsvorträge verstehen es, unscheinbare Materialien erfinderisch und kenntnisreich in architektonische Kostbarkeiten zu verwandeln.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
tonigirones.com

 

Art Direction Paris-Zurich
Side-event to the exhibition « Les Suisses de Paris »


Wednesday, 08 March, 06:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Museum of Design

Auf nach Paris! Diesem Ruf folgten ab den 1950er-Jahren viele Schweizer Grafiker und Typografen. Die Schweizer füllten mit ihrer modernen Ausbildung, die in Paris damals noch fehlte, eine Lücke. Entsprechend engagierten sie sich auch in der Lehre. Im Gegenzug bot ihnen Paris ein internationales Umfeld mit spannenden Aufgaben. Die Ausstellung zeigt Kreationen der wichtigsten Gestalter im Aus- tausch mit ihren Pariser Kollegen und stellt von Schweizern geprägte Design- schulen vor.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot

museum-gestaltung.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Markus Schietsch Architekten, Zurich


Wednesday, 08 March, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ihre Suche nach einer räumlichen Antwort auf die Fragen der Organisation und Gestaltung von Öffentlichkeit führt Markus Schietsch Architekten zu einer konstanten Überprüfung und Neuauslotung der Schnittstellen zwischen privatem und gesellschaftlichem Raum. Auf die jeweilige Situation bezogene Konzepte prägen ihre Architektur ebenso wie das Bestreben auch über das jeweils geforderte Raumprogramm hinaus für jedes Projekt einen gemeinschaftlichen Ort zu schaffen. (Text: Architekturforum Zürich)

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
markusschietsch.com

 

Visit of the apartment buildings Forchstrasse 231 and 235
With Adrian Streich Architekten, Zurich


Saturday, 11 March, 02:00 pm [2017]
tour, Zürich, Adrian Streich Architekten

Im Kontext der benachbarten Gebäudegruppen wird eine Figur aus zwei unter- schiedlich grossen Wohnhäusern entwickelt. Diese spannen einen Platz auf, welcher dem Ensemble eine identitätsstiftende Adresse verleiht. Geschoss- wohnungen unterschiedlicher Grösse werden jeweils über ein zentrales Treppenhaus erschlossen. Die Staffelung der Baukörper prägt die Anordnung der einzelnen Räume und ermöglicht unterschiedliche Blicke in den Aussenraum.

venue: Zürich, Forchstrasse 231, 235

adrianstreich.ch
Adi&Co

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Sascha Delz, ETH Zurich


Monday, 13 March, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
Sascha Delz

 

Trix + Robert Haussmann. Culture and design


Monday, 13 March, 07:00 pm [2017]
book launch, Zürich, gta publishers and archive

Die Publikation präsentiert den ersten vollständigen Werkkatalog des Archi- tekten- und Designerpaars. Der Aufsatzteil widmet sich spezifischen Aspekten ihres über­ aus breitgefächerten OEuvres. Beiträge von Gabriela Güntert, Sonja Hildebrand, Bettina Köhler, Claude Lichtenstein, Bruno Maurer und Sabine Sträuli, Alessandro Mendini, Renate Menzi, Stanislaus von Moos, Urs Beat Roth, Arthur Rüegg, Gabrielle Schaad, Marie Theres Stauffer, Juri Steiner

venue: Zürich, Da Capo Restaurant and Bar

einladung
verlag.gta.arch.ethz.ch

 

The campus on the green-field site
Guided tour through the ETH Zurich Hönggerberg campus


Tuesday, 14 March, 06:15 pm [2017]
tour, Zürich, ETH Zurich

Derzeit wird der Standort Hönggerberg im Rahmen des Projektes Science City weiter ausgebaut. Die Idee ist es, einen Hochschul-Campus zu bilden, bei dem Forschen und Wohnen auf demselben Areal stattfinden, der aber auch offen ist für die Öffentlichkeit. 2008 wurde das Information Science Lab sowie das Sport Center fertiggestellt. Von 2013 bis 2016 wurden Studentenwohnungen gebaut. Diese umfassen insgesamt 63 Wohngemeinschaften mit 485 Zimmern, sowie zwölf Studios. (mehr unter www.wikipedia.ch)

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, Piazza

ethz.ch
hönggerberg

 

attention: our town - Max Frisch and tomorrow's urban development
Angelus Eisiger, historian of urban development, Zurich and Hamburg


Wednesday, 15 March, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Anlässlich des Erscheinens der Anthologie achtung: die Schriften. wir selber bauen unsre Stadt / achtung: die Schweiz / die neue Stadt hält Angelus Eisinger einen Vortrag über Max Frisch und den Städtebau. Anschliessend findet eine Podiumsdiskussion statt mit: Schindler (Direktorin Stadtentwicklung Zürich), Charlotte von Moos (Architektin), Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani (ETH Zürich, Professur für Geschichte des Städtebaus), Prof. Dr. Angelus Eisinger (Regionalplanung Zürich und Umgebung)

venue: Zürich, ETH Zurich, main building, lecture hall E5

programm
triest-verlag.ch

 

Recent co-operative housing projects in French-speaking Switzerland
Presentation and discussion


Friday, 17 March, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Platform of cooperatives

A Genève, Lausanne et Neuchâtel, un grand nombre de projets de logement et de travail novateurs ont vu le jour au cours des dernières années ou sont en cours de réalisation. Ils font preuve d'un caractère pionnier par leurs concepts et leurs plans mais montrent aussi la ligne à suivre sur le plan environnemental. Nous invitons nos collègues de Suisse romande à nous présenter les nouveaux projets, leur importance locale et leurs conditions cadres locales pour la con- struction de logements coopératifs.

venue: Zürich, Zurich Architecture

plattform-genossenschaften.ch
af-z.ch

 

Excursion to Zurichs cooperatives
Bockler, Avellana, Altwiesen, Kronwiesen, Luegisland, Mattenhof, Zwicky Süd


Saturday, 18 March, 09:00 am [2017]
tour, Zürich, Platform of cooperatives

Genossenschaften haben in Zürich eine über hundertjährige Tradition. Wir starten in Schwamendingen und schauen bei verschiedenen älteren und jüngeren Genossenschaften vorbei, um deren Projekte und die dahinter stehenden Kon- zepte kennenzulernen. Aufgrund der grossen Nachfrage und des grossen Programms teilen wir die Exkursion in zwei Teile. So ist es möglich, auch nur einen Teil zu besuchen. Anmeldung: mail@plattform-genossenschaften.ch

venue: Zürich, Zurich-Schwamendingen

plattform-genossenschaften.ch

 

Visit of the Eyhof Housing Development
With Adrian Streich Architekten, Zurich


Saturday, 25 March, 02:00 pm [2017]
tour, Zürich, Adrian Streich Architekten

Die Siedlung Eyhof liegt mitten im Quartier Zürich-Albisrieden, welches Teil einer Gartenstadt ist, die sich vom Albisgüetli bis zum Schlieremer Berg erstreckt. An die räumlichen Qualitäten der Gartenstadt wird angeknüpft. Trotz der verdichteten Bauweise können dank der angemessenen Kompaktheit und den platzsparenden Knicken der Baukörper gut proportionierte Zwischenräume geschaffen werden. Diese ermöglichen Durchblicke zwischen den Häusern und erhalten den offenen Charakter der durchgrünten Gartenstadt.

venue: Zürich, Eyhof 16-34

adrianstreich.ch
Adi&Co

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
NDVR, Antwerp


Monday, 27 March, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
ndvr.be

 

Lecture series: the value of materials
Philippe Esch, Esch Sintzel Architekten, Zurich


Tuesday, 28 March, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wie bemisst sich der Wert eines Materials für den Architekten? Nach welchen Kriterien wählt er den Stoff für seine Bauten? Was zählt mehr: die Kostbarkeit eines Materials oder der Aufwand für seine Bearbeitung? Wie billig oder wie edel soll ein Baustoff sein? Macht eine solche Unterscheidung überhaupt Sinn? Die fünf Gastreferenten in der Reihe der Departementsvorträge verstehen es, unscheinbare Materialien erfinderisch und kenntnisreich in architektonische Kostbarkeiten zu verwandeln.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
eschsintzel.ch

 

ETH housing Forum 2017: The Quality of the Conventional


Thursday, 30 March [2017]
symposium, conference, Zürich, ETH Zurich

Referate: PD Dr. Monika Kritzmöller, Prof. Miroslav Sik, Prof. Yung Ho Chang, Dr. Patrik Schellenbauer, Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk, Dominique Perrault. Die Qualität des Konventionellen: Angesicht neuer Wohnformen und Lebensstile hat der Wohnungsbau eine noch kaum gesehene Dynamik entwickelt. Wer nachhaltig plant, denkt jedoch weit über aktuelle Trends hinaus. Letztlich geht es um die Frage: Für wen und für welchen Bedarf sollen wir bauen und was braucht es, damit das Alltägliche sensationell wird?

venue: Zürich, Kongresshaus Zurich

nsl.ethz.ch
wohnforum.arch.ethz.ch

 

Lecture series « Control and laisser-faire »
José Castillo, a|911, Mexiko City


Thursday, 30 March, 10:00 am [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse

Der vierte Teil der Vorlesungsreihe setzt sich mit der stetigen Suche nach einer idealen Balance zwischen der nötigen Kontrolle durch die Planung (top-down) und möglichen Freiräumen für die Akteure in der Stadt (bottom-up) auseinander. Dabei werden von verschiedenen Gästen aus den Bereichen Architektur und Städtebau sowie Stadtplanung und -entwicklung aktuelle Projekte und Entwick- lungen erläutert und zur Diskussion gestellt.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch
gsd.harvard.edu
arq911.com

 

Gramazio Kohler


from 01 April until 16 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Museum of Digital Art

Die beiden Architekten Fabio Gramazio und Matthias Kohler kombinieren die Physik gebauter Architektur mit digitaler Logik. Mit ihren Arbeiten konzipieren sie räumliche Beziehungen und kontextuelle Verhalten durch Programmierung.

venue: Zürich, Museum of Digital Art
open: Tue-Sun 11am-7pm

muda.co
gramaziokohler.com

 

Visit of the construction site of the Kunsthaus extension


Saturday, 01 April [2017]
tour, Zürich, Kunsthaus Zurich

Stündlich von 10:30 bis 16:30. Erläuterungen durch Projektbeteiligte. Teilnehmerzahl begrenzt auf 50 Personen. Kinder unter 16 Jahren nur in Begleitung Erwachsener. Eintritt frei. Zugang / Treffpunkt Rämistrasse.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich

kunsthaus.ch

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
BeL Sozietät für Architektur, Köln


Monday, 03 April, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
bel.cx

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Nord GmbH Architekten, Basel


Wednesday, 05 April, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
nordarchitekten.ch

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Atelier d'Architecture Autogérée, Urban Tactics, Paris


Monday, 10 April, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
urbantactics.org

 

Carpet bedding and promenade. The landscape gardeners Froebel


from 11 April until 14 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Archives for Building History

Theodor Froebel (1810-1893) und sein Sohn Otto (1844-1906) zählen zu den bedeutendsten Kunst- und Handelsgärtnern der Schweiz im 19. Jahrhundert. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl des wertvollen Quellenmaterials, ergänzt mit Plan- und Bilddokumenten aus dem Baugeschichtlichen Archiv sowie dem Stadtarchiv. Vier Themenbereiche kommen zur Sprache: Die frühen öffentlichen Anlagen, die städtebaulichen Änderungen im Zuge des Baus der Quaianlagen, private Gärten und die Handelsgärtnerei.

venue: Zürich, Archives for Building History
open: Mon-Fri 8-18, Sat 10-16

nsl.ethz.ch

 

Lecture series: the value of materials
Martin and Elisabeth Bösch, Zurich


Tuesday, 11 April, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wie bemisst sich der Wert eines Materials für den Architekten? Nach welchen Kriterien wählt er den Stoff für seine Bauten? Was zählt mehr: die Kostbarkeit eines Materials oder der Aufwand für seine Bearbeitung? Wie billig oder wie edel soll ein Baustoff sein? Macht eine solche Unterscheidung überhaupt Sinn? Die fünf Gastreferenten in der Reihe der Departementsvorträge verstehen es, unscheinbare Materialien erfinderisch und kenntnisreich in architektonische Kostbarkeiten zu verwandeln.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
boesch-architekten.ch

 

Chatpong Chuenrudeemol (CHAT architects, Bangkok)
meets Daniel Niggli (EM2N, Zürich)


Tuesday, 11 April, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Südostasien durchläuft einen massiven Boom, der zu einer unglaublichen Geschwindigkeit der Urbanisierung führt. Die Bauproduktion und -entwicklung erlebt eine Blütezeit. Europa ist in einem Status angelangt, in dem einerseits Verdichtungen urbaner und architektonischer Strukturen vorherrschen und andererseits nach neuen Märkten gesucht wird. Auf diesem globalen Parkett wirken Architekten aus den beiden Regionen vermehrt aufeinander ein. Es entstehen neue Formen der Kollaboration und der Konkurrenz.

venue: Zürich, Metropol

nsl.ethz.ch
bangkokpost.com
em2n.ch

 

Color: Loeliger Strub Architekten, Zurich


Tuesday, 11 April, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Loeliger Strub Architekten, Zürich - Ein Arbeitsbericht. Persönliche Farb- und Stadtgeschichten, erzählt von Barbara Strub und Marc Loeliger - erlebt und ersonnen mit Markus Wetzel (Künstler), Marta Rauch (Keramikerin) und Andrea Burkhard (Farbgestalterin). Eine Veranstaltung in Co-Produktion mit « Haus der Farbe ».

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
loeligerstrub.ch
hausderfarbe.ch

 

Discreet Violence. Architecture and the French War in Algeria


Wednesday, 12 April, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Das Institut « gta » wurde 1967 gegründet. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände zur Geschichte der modernen Architektur, darunter Vor- und Nachlässe von Architektinnen und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden Architekturverlagen der Schweiz und Europas. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öffentliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Programme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und Bauwirtschaft.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Shelter is not enough. Architecture for refugees


from 13 April until 01 October [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, Swiss Heritage Society

Eine Container-Siedlung, eine Zivilschutzunterkunft ohne Tageslicht oder eine Wohnung im Mehrfamilienhaus: Asylsuchende in der Schweiz leben in sehr unterschiedlichen Wohnsituationen. Die Ausstellung gibt Einblick in die Wohn- und Lebensräume von Menschen, die hier Asyl suchen und womöglich eine zweite Heimat finden. Damit dies gelingt, braucht es mehr als ein Dach über dem Kopf, mehr als « shelter », denn qualitätsvolle Lebensräume sind eine Voraus- setzung für ein erfolgreiches Miteinander.

venue: Zürich, Villa Patumbah
open: Wed, Fri, Sat 2-5pm, Thur, Sun midday-5pm

heimatschutzzentrum.ch

 

Discreet Violence. Architecture and the French War in Algeria


from 13 April until 26 May [2017]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Das Institut « gta » wurde 1967 gegründet. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände zur Geschichte der modernen Architektur, darunter Vor- und Nachlässe von Architektinnen und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden Architekturverlagen der Schweiz und Europas. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öffentliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Programme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und Bauwirtschaft.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Saving Our Cities: A Progressive Plan to Transform Urban America
Urban Research Symposium with William W. Goldsmith


Thursday, 27 April, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

William W. Goldsmith argues that the time is right for U.S. cities (and city planners) to push for more enlightened state and federal action. Now, after the Trump election, progressive city movements are even more important, and there most probably are many European parallels. In his talk Professor Goldsmith will discuss decisions by federal, state, and suburban governments, often in support of corporate goals, that harm city residents by promoting austerity, unequal schools, bad food, and the drug war.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E3

nsl.ethz.ch
soziologie.arch.ethz.ch

 

for now or forever - Swiss Pavillons


from 03 May until 23 July [2017]
architecture exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Hiesige Ausstellungs-, Restaurant- oder Aussichtspavillons, aber auch Pavillons, die in der Schweiz tätige Architekten im Ausland realisiert haben. Bakker & Blanc, Mario Botta, Santiago Calatrava, Gion A. Caminada, Le Corbusier, Diller Scofidio + Renfro, Studio Tom Emerson, Fuhrimann Hächler, Bruno Giacometti, Annette Gigon / Mike Guyer, group8, Herzog & de Meuron, Kengo Kuma, Localarchitecture, :mlzd, Andrea Semadeni, Bernard Tschumi, Zach + Zünd, Peter Zumthor.

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

for now or forever
Pavillon Le Corbusier

 

Reaper. Richard Hamilton and Sigfried Giedion


from 03 May until 25 June [2017]
exhibition, varia, Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich

Ausgangspunkt ist die Graphik-Serie «Reaper» (Getreidemäher, 1949) des englischen Pop-Art-Künstlers Richard Hamilton. Sie entstand als Reaktion auf Sigfried Giedions Buch «Mechanization Takes Command» von 1948, in dem der Schweizer Architekturhistoriker die Mechanisierung des Lebensalltags beschreibt. Zum ersten Mal wird die vollständige «Reaper»-Serie Hamiltons ausgewählten Bildvorlagen Giedions gegenübergestellt. Dabei wurde auch auf das ausserordentliche Archivmaterial des gta Archivs zurückgegriffen.

venue: Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich
open: daily 10am-4.45pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
Richard Hamilton
Sigfried Giedion

 

Can the ‹architecture of the city› resist the machinations
of a so-called ‹urban development› ?


Thursday, 04 May, 02:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Symposium for the farewell of Vittorio Magnago Lampugnani. Session 1: 14:00 Annette Spiro, Dean D-ARCH, 14:10 Marc Angélil, 14:15 Sarah Whiting, 14:30 Martino Stierli, 14:45 Paola Vigano, 15:00 Discussion, 15:45 Coffee break. Session 2: 16:10 Laurent Stalder, 16:15 Roger Diener, 16:30 Stanislaus von Moos, 16:45 Discussion, 17:30 Kenneth Frampton, 18:00 Apéro.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch

 

Timber at the upper limit
Pirmin Jung, Andrea Frangi, Christoph Starck


Thursday, 04 May, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Holz wird seit Menschengedenken für leistungsfähige Tragwerke eingesetzt. Pirmin Jung und Andrea Frangi haben es sich mit unterschiedlichen Ansätzen zur Aufgabe gemacht, die Möglichkeiten von Holztragwerken auszureizen. Pirmin Jung realisiert intelligente Dachtragwerke mit grössten Auskragungen oder wagt sich mit tragenden Holzkonstruktionen über die Hochhausgrenze hinaus. Andrea Frangi erforscht an der ETH Zürich neuartige Holzrahmenkonstruktionen, welche ohne weitere Aussteifungselemente auskommen.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
pirminjung.ch
ethz.ch

 

Let The Puppets Dance


from 05 May until 10 September [2017]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Hereinspaziert! Das Museum für Gestaltung zeigt seinen hochkarätigen Figuren- bestand. Als Glanzpunkte der künstlerischen Avantgarde treffen Sophie Taeuber- Arps « König Hirsch » und Otto Morachs Ensemble zur « La boîte à joujoux » auf Kasperli, Räuber und Prinzessin als gängige Marionettentypen. Die Ausstellung präsentiert neben den reizenden Originalpuppen in allen Grössen auch Kulissen, Filme sowie Tonspuren und bietet Einblick in Entwürfe und Dokumentar- fotografien.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

Sigurd Leeder - traces of dance


from 05 May until 30 July [2017]
art exhibition, Zürich, Museum of Design

Der international tätige Tänzer, Pädagoge und Choreograf Sigurd Leeder (1902- 1981) gehörte zur Reformbewegung des Ausdruckstanzes, war indes ein Autodidakt, der sich sein Wissen über auf Expressivität ausgerichtete Bewe- gungen selber angeeignet hatte. Die Ausstellung zum 70. Jahrestag der Gründung der Sigurd Leeder School of Dance, in London und später in Herisau beheimatet, zeigt mit Fotos, Filmen, Tanznotationen und Kostümen die Lebendigkeit von Leeders Kunst und Pädagogik.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
memoriav.ch

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Hugo Mesquita, São Paulo


Monday, 08 May, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
abitare.it

 

Lecture series: the value of materials
Stefan M. Holzer, research and history of construction, ETH Zurich


Monday, 08 May, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wie bemisst sich der Wert eines Materials für den Architekten? Nach welchen Kriterien wählt er den Stoff für seine Bauten? Was zählt mehr: die Kostbarkeit eines Materials oder der Aufwand für seine Bearbeitung? Wie billig oder wie edel soll ein Baustoff sein? Macht eine solche Unterscheidung überhaupt Sinn? Die fünf Gastreferenten in der Reihe der Departementsvorträge verstehen es, unscheinbare Materialien erfinderisch und kenntnisreich in architektonische Kostbarkeiten zu verwandeln.

venue: Zürich, ETH Centre, Auditorium Maximum

arch.ethz.ch
holzer.arch.ethz.ch

 

Lecture series: the value of materials
Wang Shu, Ürümqi, Xinjiang, China


Tuesday, 09 May, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Wie bemisst sich der Wert eines Materials für den Architekten? Nach welchen Kriterien wählt er den Stoff für seine Bauten? Was zählt mehr: die Kostbarkeit eines Materials oder der Aufwand für seine Bearbeitung? Wie billig oder wie edel soll ein Baustoff sein? Macht eine solche Unterscheidung überhaupt Sinn? Die fünf Gastreferenten in der Reihe der Departementsvorträge verstehen es, unscheinbare Materialien erfinderisch und kenntnisreich in architektonische Kostbarkeiten zu verwandeln.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
pritzkerprize.com

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Antón & Ghiggi Landschaft Architektur, Zurich


Wednesday, 10 May, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
antonghiggi.com

 

Life has been good to them. Max Frisch and Gottfried Honegger


from 11 May until 29 September [2017]
exhibition, varia, Zürich, Max Frisch Archive

Mit dem Zürcher Künstler Gottfried Honegger (1917–2016), der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiern würde, verband Max Frisch über Jahrzehnte eine enge Freundschaft. Man teilte Wohnungen und das Atelier in Gockhausen, Leid und Freud. Die Ausstellung im Max Frisch-Archiv spürt den Höhen und Tiefen einer Künstlerfreundschaft nach. Im Zentrum steht die Frage nach dem Zufall: im Leben und in der Kunst. Zu sehen sind Briefe und Fotos aus dem Nachlass, ausserdem Grafiken und Skulpturen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive
open: Mon-Fri: 10am-5pm

mfa.ethz.ch
Max Frisch
Gottfried Honegger

 

Lecture series: COMMONING - Urban Mutations on the Edge
Jörg Stollmann & Dagmar Pelger, TU Berlin


Monday, 15 May, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

While «commoning» usually refers to self-organized management of common natural resources (forests, water, pastures), we attempt to understand how the practice of commoning can be applied in an urban and architectural context and thus for common cultural resources. What are commoning practices within architecture and urban design? What are urban or architectural commons? Who creates them? How are they managed? What conditions must be met to establish such commons and the related practices of commoning?

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.ch
cud.tu-berlin.de
dagmarpelger.eu

 

Built homelands?
Visit to the living cooperatives « Amerikanerhaus » and « Karthago »


Tuesday, 16 May, 05:00 pm [2017]
tour, Zürich, Platform of cooperatives

Wohnexperimente mit mehr gemeinschaftlichem Leben sind aktuell - aber nicht neu. 1916 baute eine Handwerkergenossenschaft im Kreis 3 das «Amerikaner- haus». Ein «Einküchenhaus» mit grosser Gemeinschaftsküche im Erdgeschoss (ohne Küchen in den Wohnungen), breiten Laubengängen um einen Innenhof, die Begegnungen, Austausch und Gemeinschaft fördern sollten. Rund 80 Jahre später und nur einen Steinwurf entfernt lebt seit über 25 Jahren die Genossenschaft Karthago erfolgreich das Modell Grosshaushalt.

venue: Zürich, Amerikanerhaus (American House)

plattform-genossenschaften.ch
karthago.ch

 

The preservation of the Rosengarten House


Tuesday, 16 May, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Office of monument conservation of the city of Zurich

Die Genossenschaft Kalkbreite kennt inzwischen jeder. Aber was hat es mit dem kleinen Häuschen « Rosengarten » davor auf sich und was hat es für eine Bedeutung für das Quartier? Als es in den 1990er Jahren darum ging, dieses Baumeisterhaus (1841) und einstige Beiz zu schützen oder aus dem Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte zu entlassen, kam es zum Gerichts- fall. Am Rundgang werden dieser spannende Krimi und andere Kalkbreite-Geschichten erzählt.

venue: Zürich, Rosengarten House

stadt-zuerich.ch
weitere Führungen

 

Cairo's Desert Cities: Book Launch & Panel Discussion


Thursday, 18 May, 05:00 pm [2017]
book launch, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

After exploring the so-called informal districts of Cairo, we investigated the phenomenon of new desert cities. Findings of this research have now been compiled in the publication Cairo's Desert Cities, presenting these cities, their failure and relative success, and the urban conditions that have emerged. With the intention to launch a critical conversation, the following question is asked: If urban development in the desert is indispensable, how could such cities be designed in a more sustainable way?

venue: Zürich, venue still unknown

nsl.ethz.ch
angelil.arch.ethz.ch

 

Exhibition: Mexican Graphic Art


from 19 May until 27 August [2017]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Wer sagt, das Kunsthaus besitze nur Schweizer Kunst? Eine Sammlung mexika- nischer Grafik umfasst Werke von 65 Künstlerinnen und Künstlern, die aus Mexiko stammen oder in Mexiko gelebt haben. Die Ausstellung zeigt eine Aus- wahl dieser Sammlung. Nebst Grafiken von José Guadalupe Posada werden auch charakteristische Werke des Realismus von Leopoldo Méndez, Diego Rivera oder David Alfaro Siqueiros sowie abstrakte Darstellungen von Rufino Tamayo oder Francisco Toledo gezeigt.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
wikipedia

 

The Funambulist by Léopold Lambert


Wednesday, 24 May, 07:00 pm [2017]
book launch, Zürich, Zurich Architecture Forum

The Funambulist is a print and online magazine dedicated to « the politics of space and bodies ». Every two months, it proposes an articulation of this edito- rial line around one particular topic that mobilizes a scale of design (urbanism, architecture, objects, or clothing) through various approaches: historical, geographical, anthropological, sociological, but also antiracist, feminist, queer, indigenous or through other counter-normative narratives. The presentation will be followed by a discussion.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
thefunambulist.net

 

The campus on the green-field site
Guided tour through the ETH Zurich Hönggerberg campus


Tuesday, 30 May, 06:15 pm [2017]
tour, Zürich, ETH Zurich

Am Stadtrand von Zürich liegt der moderne Campus ETH Zürich, Hönggerberg. Er verbindet exemplarisch Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Dafür wurde er mit dem Europäischen Wissenschafts-Kultur-Preis 2010 ausgezeichnet. ETH Zürich, Hönggerberg bietet Platz für Entwicklung. Auf dem Campus entstehen nicht nur neue Gebäude für Forschung und Lehre, sondern auch Wohnungen für Studierende.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, Piazza

führungen
hönggerberg

 

The Tectonics of Assembly
Angelo Mangiarotti, architect, designer, sculptor


from 01 June until 14 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Accademia di architettura

Die Ausstellung bietet Einblicke in das Wirken eines Entwerfers und Konstruk- teurs, der sich mit ganz unterschiedlichen Bauaufgaben befasste - sowohl mit Wohnungen wie auch mit Fabriken. Mangiarotti suchte eine Architektursprache, die nicht notwendigerweise mit der Funktion verknüpft war und fand seinen einzigartigen Ausdruck in der Tektonik der Fügung. Dabei setzte er sich intensiv mit den Werken von Architekten wie Konrad Wachsmann, Fritz Haller, Max Bill und Jean Prouvé auseinander.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

Ausstellung
Vernissage

 

Flora Ruchat-Roncati Picnic


Thursday, 01 June, 12:30 pm [2017]
little escapes, varia, Zürich, Flora Ruchat-Roncati research team

Oral Histories mit Beatrice Aebi, Dieter Geissbühler, Andrea Gubler, Martin Häner, Kaschka Knapkiewicz und Stephan Mäder. Schlechtwetter-Alternative: Raum der Stille HPI D 8.3

venue: Zürich, Flora Ruchat-Roncati Garden

 

Berlin - The Beauty of the Ordinary. Urban Texture of a Metropolis


Thursday, 01 June, 07:00 pm [2017]
book launch, Zürich, Zurich Architecture Forum

Der Architekturjournalist Frank Peter Jäger stellt im Gespräch mit Caspar Schärer (Architekturkritiker u. Generalsekretär des BSA) und Jacqueline Parish (Stadt Zürich, Tiefbauamt) sein soeben erschienenes Buch vor: « Berlin - Die Schönheit des Alltäglichen. Urbane Textur einer Grossstadt » betrachtet mit seinen Fotos und Essays den Stadtraum nicht aus soziologischer oder planerischer Warte, sondern dokumentiert am Beispiel Berlins seine materiellen Qualitäten und Details.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
jovis.de
espazium.ch

 

Guided tour of the old town of Zurich


Tuesday, 06 June, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Town Planning department of the City of Zurich

Seit der Industrialisierung gab es verschiedene Bemühungen, die historische Bebauung der Altstadt abzubrechen und durch jeweils zeitgemässe Neubau- konzepte zu ersetzen. Erst in den 1970er Jahren kam der Wunsch nach Erhalt auf. Der Diskussion aus dieser Zeit wird anhand anschaulicher Beispiele nachgegangen.

venue: Zürich, Meeting point: « Rathausbrücke » bridge

stadt-zuerich.ch
Altstadt-Spaziergang

 

The Neubühl housing estate - Preservation of Modern Architecture
Ruggero Tropeano, Kaspar Fahrländer, Lukas Knörr


Thursday, 15 June, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Die Werkbundsiedlung Neubühl in Zürich ist eine der bedeutendsten Muster- siedlungen des neuen Bauens der 30er Jahre. In enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege erarbeitet das Architekturbüro Fahrländer Scherrer Architekten ein ausgefeiltes Sanierungskonzept. Eine wichtige Grundlage für die Arbeiten ist das «Bauteil-, Material- und Farbkonzept», welches von Ruggero Tropeano Architekten erstellt wurde.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
neubuehl.ch

 

Action!


from 27 June until 30 July [2017]
art event, Zürich, Kunsthaus Zurich

Nach einem Hoch von Happenings und Kunstaktionen in den 1960er- und 1970er-Jahren wendet sich eine junge Künstlergeneration wieder vermehrt dem Medium Performance zu. Die Ausstellung « Action! » zeigt neben Live-Performances Arbeiten, die die Besucher in Akteure verwandeln. Zudem werden ikonische historische Performances wieder aufgeführt bzw. reinszeniert. Es soll etwas bewegt werden und zwar nicht nur in formaler Hinsicht, sondern auch in einem politischen Sinn.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
faz.net

 

Representatives of the category House - Zurich 1993-2016


Wednesday, 28 June, 07:00 pm [2017]
book launch, Zürich, Bookshop Never Stop Reading

Die Arbeit « Vertreter der Gattung Haus - Häuser und Konglomerate » ist eine Langzeitstudie über Zürcher Häuser aus den 60er und 70er Jahre. Sie zeigt Bauten, die meistens als unbedeutend und hässlich empfunden werden. Es gelingt der Fotografin zu zeigen, was Architekturfotografie kann, indem sie unseren Blick auf diese Bauten richtet.

venue: Zürich, Bookshop Never Stop Reading

neverstopreading.com
arazebra.ch
srf.ch

 

Andrea Helbling - Representatives of the category House. Zurich 1993-2016


from 29 June until 25 July [2017]
photo exhibition, Zürich, Bookshop Never Stop Reading

Die Arbeit « Vertreter der Gattung Haus - Häuser und Konglomerate » ist eine Langzeitstudie über Zürcher Häuser aus den 60er und 70er Jahre. Sie zeigt Bauten, die meistens als unbedeutend und hässlich empfunden werden. Es gelingt der Fotografin zu zeigen, was Architekturfotografie kann, indem sie unseren Blick auf diese Bauten richtet.

venue: Zürich, Bookshop Never Stop Reading
open: Mon-Fri 10am-10pm, Sat 10am-5pm

neverstopreading.com
arazebra.ch
srf.ch

 

Brownbag-Lunch: Eternit, Swisspearl Floor
Andreas Dotzauer, Dotzauer Design Studio Suisse


Thursday, 29 June, 12:15 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Als Material für Dach und Fassade sind Faserzement-Produkte der Firma Eternit seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts ein fester Begriff in der Baubranche. An der Entwicklung des Fussbodensystems war der Designer Andreas Dotzauer massgeblich beteiligt. Er wird über die Ansprüche und Herausforderungen der Produkteentwicklung sprechen und den neuen Swisspearl-Floor am Anlass grossflächig « Be-Gehbar » präsentieren.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
pirminjung.ch
ethz.ch

 

Guided tour through the Seefeld district


Tuesday, 04 July, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Office of monument conservation of the city of Zurich

Heftige Proteste gegen den « Citydruck » und « Häusermord » gab es im Seefeld- quartier in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Fass zum Überlaufen brachte der Abbruch der schützenswerten Villa Seeburg 1970. Auf dem Rundgang erfahren Sie mehr über die bewegte Baugeschichte des Quartiers. Die erste spannende Station ist das inzwischen unter Schutz gestellte und erfolgreich umgenutzte Bürogebäude von Häfeli Moser Steiger (1960-1962), das heute am Rand des Seeburgparks steht.

venue: Zürich, Meeting point: Seeburgpark, entrance Zollikerstrasse

stadt-zuerich.ch

 

Guided tour through the Affoltern district


Wednesday, 05 July, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Town Planning department of the City of Zurich

Affoltern ist in den letzten 15 Jahren stark gewachsen. Rund 5'000 neue Einwoh- nerInnen haben sich vor allem in den Neubaugebieten niedergelassen. Der Rundgang in Affoltern fokussiert auf einen siedlungsgeschichtlichen Zeitraffer, wie sich das ehemals bäuerlich geprägte Dorf zu einem Stadtteil von Zürich entwickelt hat. Dabei werden die wesentlichsten Aspekte der Entwicklung beleuchtet. Ein Ein- und Ausblick über aktuelle und zukünftige Fragestellungen zeigt auf, wohin die Reise noch gehen wird.

venue: Zürich, Meeting point: Affoltern railway station

stadt-zuerich.ch

 

Greencity, sector B3 South
Guided tour by Adrian Streich architects, Zurich


Saturday, 08 July, 02:00 pm [2017]
tour, Zürich, Adrian Streich Architekten

Das Baufeld B3 Süd wird als kleine Wohnmaschine interpretiert. Ein Innenhof mit den Abmessungen von 10 m auf 8 m gibt dem Haus eine gemeinschaftliche Mitte. Der im Splitlevel angeordnete Balkonring dient als privater Aussenraum und ermöglicht gleichzeitig nachbarschaftliche Besuche. Der Balkonring erfüllt keine Fluchtwegfunktion und kann frei möbliert werden. Im 1. Obergeschoss und im Dachgeschoss angeordnete, gemeinschaftliche Wintergärten und Dachterrassen sind für alle Bewohner zugänglich.

venue: Zürich, Maneggplatz 34

stadt-zuerich.ch

 

Limits and possibilities of architectural photography


Monday, 24 July, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Bookshop Never Stop Reading

Andrea Helbling, Georg Aerni und Roger Frei und pool Architekten diskutieren mit Nadine Olonetzky.

venue: Zürich, Bookshop Never Stop Reading

neverstopreading.com
arazebra.ch

 

The campus on the green-field site
Guided tour through the ETH Zurich Hönggerberg campus


Tuesday, 25 July, 06:15 pm [2017]
tour, Zürich, ETH Zurich

Am Stadtrand von Zürich liegt der moderne Campus ETH Zürich, Hönggerberg. Er verbindet exemplarisch Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Dafür wurde er mit dem Europäischen Wissenschafts-Kultur-Preis 2010 ausgezeichnet. ETH Zürich, Hönggerberg bietet Platz für Entwicklung. Auf dem Campus entstehen nicht nur neue Gebäude für Forschung und Lehre, sondern auch Wohnungen für Studierende.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, Piazza

führungen
hönggerberg

 

Urban Loopholes
Creatives Alliances for Spatial Production in Shanghai's City Center


Friday, 04 August, 07:00 pm [2017]
book launch, Zürich, Swiss-Chinese Chamber of Architects and Artists

Dr. Zhou's book is a culmination of five years' of fieldwork research in Shanghai for her dissertation at the ETHZ, looking at the city center's urban transformations in detail. The book takes cases from the until-now little-analyzed un-demolished remains of city center neighborhoods in Shanghai, and unpacks the seemingly anarchic and opportunistic urban spatial production system of the contemporary Chinese city to address what has perplexed Western public.

venue: Zürich, Bookshop Sphères

scaa.ch
studio-basel.com

 

For a beautiful world. A film by Erich Langjahr
With Gottfried Honegger and Kurt Sigrist


Thursday, 17 August, 08:00 pm [2017]
film screening, Zürich, Dolder Sports

Erich Langjahr (*1944) interessierte sich dafür, was die beiden mit ihm befreun- deten, aber gegensätzlichen Kunstschaffenden Gottfried Honegger (1917-2016) und Kurt Sigrist (*1943) mit ihrer Kunst unserer Zeit und Welten entgegenstellen. «Für eine schöne Welt» ist ein spannendes und zugleich rührendes 74-minütiges Filmdokument mit der unverkennbaren Handschrift Langjahrs. Es vermag zur Reflexion über Kunst und unsere Zeit anzuregen, gerade in einer Gegenwart, die von Hektik und Unruhe geprägt ist.

venue: Zürich, Dolder swimming pool

doldersports.com
Trailer
nzz.ch

 

A Journey to Cuba


from 24 August until 23 September [2017]
photo exhibition, Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery

Mit der Ausstellung A Journey to Cuba präsentiert die Fabian & Claude Walter Galerie zur Saison Eröffnung am 24. August 2017 eine Zeitreise durch die bewegte Fotografie Geschichte Kubas der vergangenen 60 Jahre. Fotografien von José Agraz, Juan Carlos Alom, José Amador, Gilberto Ante, René Burri, Raul Corrales, Venancio Diaz, Elliott Erwitt, Adrián Fernández Milanes, Alberto Korda, René Peña, Osvaldo Salas und Roberto Salas.

venue: Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery
open: Wed-Fri 2-6.30pm, Sat 12am-4pm

fabian-claude-walter.com

 

Guided tour of the old town of Zurich


Thursday, 24 August, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Town Planning department of the City of Zurich

Seit der Industrialisierung gab es verschiedene Bemühungen, die historische Bebauung der Altstadt abzubrechen und durch jeweils zeitgemässe Neubau- konzepte zu ersetzen. Erst in den 1970er Jahren kam der Wunsch nach Erhalt auf. Der Diskussion aus dieser Zeit wird anhand anschaulicher Beispiele nachgegangen.

venue: Zürich, Meeting point: « Rathausbrücke » bridge

stadt-zuerich.ch
Altstadt-Spaziergang

 

Vernissage of the exhibition « René Burri - cosmopolitan »


Thursday, 24 August, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Bildhalle

Die Bildhalle freut sich, in enger Zusammenarbeit mit der Familie Burri für den Saisonauftakt 2017/18 die erste Einzelausstellung seit dem Tod des wohl bekanntesten und verehrtesten Schweizer Fotografen ankündigen zu dürfen und somit diesem « Humanisten mit Kamera » gebührend zu gedenken. René Burri schuf Ikonen der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts und entführte uns als viel reisender MAGNUM-Fotograf mit seinen eindringlichen Bildreportagen in alle Winkel dieser Welt.

venue: Zürich, Bildhalle

bildhalle.ch
pro.magnumphotos.com

 

Design Studio: Processes


from 25 August until 15 July 2018
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Wie entsteht ein Stuhl, eine Lampe oder eine Schrift? Wie gehen Designer beim Gestaltungsprozess vor? Welche kulturelle und gesellschaftliche Relevanz hat Design? Das Museum für Gestaltung lanciert das Design Studio als aktiven Ort der Auseinandersetzung, wo aktuelle und historische Gestaltungsthemen diskutiert und selber erprobt werden können. Die integrierte Werkstatt bietet den Besucherinnen und Besuchern Möglichkeiten, sich inhaltlich zu vertiefen oder eigenhändig zu gestalten.

venue: Zürich, Museum of Design - Toni site
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

Cantastorie


from 25 August until 08 October [2017]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die « Cantastorie », eine faszinierende, unbekannte Ansammlung von Bildern und Bildzyklen, waren der kostbare, über Generationen gehütete Besitz zweier Familien von Bänkelsängern und Puppenspielern aus Neapel und Foggia, die den Menschen vor diesen Bildern die grossen Themen der Kultur buchstäblich nahe- brachten. Rund einhundert farbenprächtige Meisterwerke der Volkskunst, entstanden in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, wurden restauriert um im Kunsthaus ihre museale Premiere zu feiern.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
kunst.wuerth.com

 

René Burri - cosmopolitan


from 25 August until 21 October [2017]
photo exhibition, Zürich, Bildhalle

Die Bildhalle freut sich, in enger Zusammenarbeit mit der Familie Burri für den Saisonauftakt 2017/18 die erste Einzelausstellung seit dem Tod des wohl bekanntesten und verehrtesten Schweizer Fotografen ankündigen zu dürfen und somit diesem « Humanisten mit Kamera » gebührend zu gedenken. René Burri schuf Ikonen der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts und entführte uns als viel reisender MAGNUM-Fotograf mit seinen eindringlichen Bildreportagen in alle Winkel dieser Welt.

venue: Zürich, Bildhalle
open: Wed-Fri midday-6.30pm, Sat 11am-4pm

bildhalle.ch
pro.magnumphotos.com

 

Vernissage of the exhibition « Inventory. Adolf Krischanitz »


Wednesday, 30 August, 07:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Zurich Architecture Forum

Der Raum an sich ist nichts. Deswegen wird er gebildet durch Grenzen und Dinge (Objekte) und wird dadurch unzulässigerweise selbst zum Ding. Stühle sind Gegenstände, werden Objekte im Raum. Stühle werden benutzt, haben mehr oder weniger Gebrauchswert. Aber sind sie auf diesen zu reduzieren? Sie haben auch einen Ausstellungswert, sind also auch Zeichen. Genauso wenig wie wir uns ein ausschliesslich gebrauchsfähiges Ding an sich vorstellen können, können wir uns ein Möbel als reines Zeichen vorstellen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
krischanitz.at
de.wikipedia.org

 

Inventory. Adolf Krischanitz


from 31 August until 06 October [2017]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Der Raum an sich ist nichts. Deswegen wird er gebildet durch Grenzen und Dinge (Objekte) und wird dadurch unzulässigerweise selbst zum Ding. Stühle sind Gegenstände, werden Objekte im Raum. Stühle werden benutzt, haben mehr oder weniger Gebrauchswert. Aber sind sie auf diesen zu reduzieren? Sie haben auch einen Ausstellungswert, sind also auch Zeichen. Genauso wenig wie wir uns ein ausschliesslich gebrauchsfähiges Ding an sich vorstellen können, können wir uns ein Möbel als reines Zeichen vorstellen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
krischanitz.at
wikipedia.org

 

Hello Future: Zurich Design Biennale


from 07 until 10 September [2017]
art event, Zürich, Verein Freundeskreis Design

Willkommen zur ersten Design Biennale Zürich. Eine Route, sechs Standorte, verschiedene Positionen, eine Design Konferenz, Talks und Walks. Eine Biennale zum Entdecken, Erforschen und Experimentieren. Standorte: Hochhaus zur Bastei an der Bärengasse 29, Alter Botanischer Garten der Universität Zürich, Landes- museum Zürich, Alter Bahnhof Letten, Toni-Areal, Werkstadt Zürich

venue: Zürich, various locations

designbiennalezurich.ch
hochparterre.ch

 

Guided tour of the Zurich Vocational School and the Design Museum


Thursday, 07 September, 06:30 pm [2017]
tour, Zürich, Office of monument conservation of the city of Zurich

Die zwischen 1930 und 1933 erstellte Gewerbeschule mit angeschlossenem Kunstgewerbemuseum war das erste öffentliche Gebäude in Zürich, das im Stil des Neuen Bauens erstellt wurde. Auch wenn die Elemente des Neuen Bauens heute Standard sind, waren sie in den 1930er Jahren in der Schweiz noch stark umstritten. Seit 1994 steht der Bau integral unter Denkmalschutz. Mit der jetzt erfolgten Sanierung konnten die subtilen Qualitäten aus der Bauzeit wieder sichtbar gemacht werden.

venue: Zürich, Meeting point: Vocational School

stadt-zuerich.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Lütjens Padmanabhan Architekten, Zurich


Wednesday, 13 September, 07:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
luetjens-padmanabhan.ch

 

Guided tour of the Kongresshaus Zurich


Thursday, 14 September, 06:30 pm [2017]
tour, Zürich, Office of monument conservation of the city of Zurich

Als Zürich als Austragungsort für die Landi '39 feststand, galt es möglichst rasch ein Kongresshaus für festliche Veranstaltungen zu bauen. Haefeli Moser Steiger rissen Teile der alten Tonhalle von 1895 ab und bauten das Kongresshaus an. In den 1980er Jahren wurden die Qualitäten durch einen Umbau stark verunklärt. 2007 musste das Stimmvolk über einen Abbruch entscheiden, der abgelehnt wurde. Damit wurde der Weg für eine umfassende Sanierung und Modernisierung von Tonhalle und Kongresshaus frei.

venue: Zürich, Meeting point: Claridenstrasse 5

stadt-zuerich.ch

 

Rilke and Russia


from 15 September until 10 December [2017]
exhibition, varia, Zürich, Federal Office of Culture (FOC)

1899 und 1900 besuchte Rainer Maria Rilke gemeinsam mit Lou Andreas-Salomé Russland und die heutige Ukraine. Diese Reisen sollten als eine der wirkmächtig- sten Auslandserfahrungen in die Geschichte der deutschsprachigen Literatur eingehen. Für Rilke selbst waren sie ein Erweckungserlebnis - persönlich, künst- lerisch und spirituell. Nur wenige Dichter der Moderne sind in Russland vor der Oktoberrevolution so stark rezipiert worden. Russland blieb für Rilke zeitlebens Heimat und Sehnsuchtsort.

venue: Zürich, Strauhof
open: Wed-Fri noon-6pm, Thur noon-midnight, Sat-Sun 11am-5pm

rilke-russland.net
strauhof.ch
bak.admin.ch

 

More than just design. Public squares


Thursday, 21 September [2017]
symposium, conference, Zürich, Swiss Society of Engineers and Architects

Die Renaissance der Städte bringt eine Renaissance öffentlicher Plätze mit sich. Zugleich stellt der gesellschaftliche Wandel grundlegende Bedingungen für den öffentlichen Raum in Frage. Wessen Interessen setzen sich bei der Gestaltung von Plätzen durch? Wer sind die Experten für Platzgestaltung, wer ihre Adressaten? Namhafte Kultur- und Sozialwissenschaftler, Architekten und Landschafts- architekten, Künstler und Journalisten eröffnen vielfältige Perspektiven auf den Platz im 21. Jahrhundert.

venue: Zürich, Sechseläutenplatz 10

nsl.ethz.ch

 

Densification - at what price?
Ethical considerations about the Zurich university quarter


Thursday, 21 September, 07:30 pm [2017]
lecture, Zürich, Paulus Akademie

Sind alle betroffenen Akteure angemessen berücksichtigt worden? Ist es zu verantworten, dass die Stimmbevölkerung über einen derart massiven städte- baulichen Eingriff nicht abstimmen kann? Wie sind die Interessen der Allge- meinheit gegenüber jenen der beteiligten Institutionen gewichtet worden? Was wiegt stärker: die Argumente des Denkmalschutzes oder jene Stimmen, die für eine städtebaulich tragbare Verdichtungslösung plädieren?

venue: Zürich, Zurich Architecture

paulusakademie.ch
af-z.ch

 

Alice Boner in India - a Life for Art


from 23 September until 14 January 2018
exhibition, varia, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung präsentiert eine der ungewöhnlichsten und noch wenig bekann- ten Schweizer Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts: Alice Boner (1889 - 1981) verbrachte mehr als 40 Jahre ihres Lebens in der indischen Stadt Varanasi, wo sie als Künstlerin, Mäzenin und Kunsthistorikerin arbeitete. Nachdem die Ausstellung unter dem Titel « Alice from Switzerland - A Visionary Artist and Scholar Across Two Continents » in Mumbai und in New Delhi zu sehen war, wird sie nun im Museum Rietberg gezeigt.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch

 

Sessions on Territory - Urbanism Beyond Neoliberalism: Power
Arno Brandlhuber, ETH Zurich


Monday, 25 September, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil

A new series of public debates on the political economy of architecture and territory within and beyond the neoliberal order. Focusing on key dynamics that shape the built environment and prevalent conceptions of the city, the seminar's objective is to unravel contemporary forces at work in the formation of the built environment, and, as importantly, to spur debates on perspectives that chal- lenge the status quo. Every intervention will be followed by a panel discussion with invited respondents.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

angelil.arch.ethz.c
brandlhuber.com
zeit.de

 

Theo Van Doesburg's colors for a workers' housing estate


Thursday, 28 September, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Die Schnittstelle von Handwerk, Forschung und Gestaltung wird am Beispiel eines Farbkonzepts von Theo Van Doesburg für eine Arbeitersiedlung in Drachten aufgezeigt. Die historisch fundierte Renovation, ist konzeptionell und gestalte- risch durchdacht und wurde von einem internationalen und interdiszi- plinären Team ausgeführt. Das Objekt steht exemplarisch für einen gesamtheitlichen Umgang mit Denkmälern und Farbkonzepten aus dem 20. Jahrhundert.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
visit-wethenorth.com

 

Visit of the construction site of the Museum für Gestaltung


Saturday, 30 September [2017]
tour, Zürich, Open House Zürich Association

Schlüsselwerk und eines der besterhaltenen Beispiele des Neuen Bauens in der Schweiz, 1930-1933 von Steger und Egender erbaut, 2010-2017 durch Ruggero Tropeano in enger Absprache mit der Denkmalpfleg saniert und umgebaut.

venue: Zürich, Museum für Gestaltung - Ausstellungsstrasse

openhouse-zuerich.org
hochbauamt.zh.ch
tropeano.ch

 

Visit of the Neubühl housing estate


Sunday, 01 October [2017]
tour, Zürich, Open House Zürich Association

Die Werkbundsiedlung gilt als Prototyp und wichtigste Gesamtüberbauung im Stil des Neuen Bauens in der Schweiz. Sie umfasst 121 Häuser mit 194 Wohnungen, wurde 1930-1932 während der Weltwirtschaftskrise auf privater Initiative errichtet und war für den Mittelstand konzipiert. Die ersten Bewohner waren junge Leute, darunter Grafiker, Kunstmaler, Schauspieler, Musiker, Schriftsteller und Archi- tekten. Bekannte Bewohner waren u. a. der Fotograf Hans Finsler und der Architekturhistoriker Sigfried Giedion.

venue: Zürich, Neubühl housing estate

openhouse-zuerich.org
wikipedia.org

 

Guided tour through the Seefeld district


Thursday, 05 October, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, Office of monument conservation of the city of Zurich

Heftige Proteste gegen den « Citydruck » und « Häusermord » gab es im Seefeld- quartier in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Fass zum Überlaufen brachte der Abbruch der schützenswerten Villa Seeburg 1970. Auf dem Rundgang erfahren Sie mehr über die bewegte Baugeschichte des Quartiers. Die erste spannende Station ist das inzwischen unter Schutz gestellte und erfolgreich umgenutzte Bürogebäude von Häfeli Moser Steiger (1960-1962), das heute am Rand des Seeburgparks steht.

venue: Zürich, Meeting point: Seeburgpark, entrance Zollikerstrasse

stadt-zuerich.ch

 

Earth Gods: Urbanism and Landscape in the Anthropocene


Tuesday, 10 October, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Christophe Girot

Departing from Stewart Brand's expression that in the Anthropocene humans have become Gods and « have to get good at it », this lecture explores the spatial tensions between conservation and development on a global scale and builds the case for an expanded understanding of design in the 21st century. Lecturer: Richard Weller, Professor at the Martin and Margy Meyerson Chair of Urbanism; Chair of Landscape Architecture at The University of Pennsylvania.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

girot.arch.ethz.ch
design.upenn.edu
richardweller.net

 

Despite or because of land use and design control:
Has urban growth in greater Zurich gotten out of hand?


Thursday, 12 October, 12:30 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Wohnforum - ETH CASE

The monthly Brown Bag Lunch (BBL) Seminars provide to our researchers, visiting guests, invited speakers and participants an opportunity to share and debate over research ideas, concepts and findings.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

nsl.ethz.ch
wohnforum.arch.ethz.ch

 

Urban transformation processes:
The housing project « Bunte 111 » in Berlin


Thursday, 19 October, 06:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Wohnforum - ETH CASE

Urbane Transformationsprozesse sind von der Herausforderung geprägt, Flücht- lingen und benachteiligten EU-Zuwanderern (z.B. Roma) Teilhabe auf dem Wohnungsmarkt zu ermöglichen. Die gesellschaftliche Integration dieser Grup- pen wird als Schlüssel für eine zukunftsfähige und krisenfeste Transformation von Quartieren angesehen. Am Fallbeispiel des Wohnprojektes « Bunte 111 » in Berlin werden Untersuchungsergebnisse und das angewandte Instrumentarium einer integrativen Quartiersentwicklung erörtert.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

wohnforum.arch.ethz.ch
reinickendorf.de

 

Common Water - The Future of an Alpine Resource
NSL colloquium


Saturday, 21 October [2017]
symposium, conference, Zürich, ETH Zurich, Chair of Günter Vogt

Referenten: Conradin Clavuot, Architekt, Chur; Daniel Farinotti, Glaziologe, ETH Zürich; Felix Keller, Glaziologie, Co-Institutsleiter ETI an der Academia Engiadina; Hans Oerlemans, Meteorologe, Geophysiker, Universiteit Utrecht; Raimund Rodewald,  Geschäftsleitung Stiftung Landschaftsschutz Schweiz; Martin Schmid, Ständerat Kanton Graubünden; Günther Vogt, Landschaftsarchitekt, ETH Zürich, Professur für Landschaftsarchitektur; Rolf Weingartner, Hydrologe, Geogra- phisches Institut, Universität Bern

venue: Zürich, ETH Centre, Auditorium Maximum

nsl.ethz.ch
Programm
Flyer

 

Alternative building in Zurich
Panel discussion with Marie Glaser


Wednesday, 25 October, 07:30 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, ETH Wohnforum - ETH CASE

Kalkbreite, Zollhaus oder Kraftwerk: Alternative Wohnformen sind im Trend. Wel- che Auffassung von Stadt und Nachbarschaft steckt hinter diesen Wohnprojek- ten? Wie können die Bauten so geplant und umgesetzt werden, dass gemein- schaftliches Wohnen tatsächlich stattfindet und funktioniert? Und welche Schlüsse lassen sich aus den schon realisierten Projekten ziehen? Diese Fragen greifen Andreas Wirz (Architekt) und Marie Antoinette Glaser (Ethnologin) auf und berichten aus ihren Perspektiven.

venue: Zürich, blickfabrik coffee shop

wohnforum.arch.ethz.ch
evzh.ch

 

30! The Zurich Architecture Forum celebrates its 30th anniversary


Friday, 27 October, 07:00 pm [2017]
festivity, Zürich, Zurich Architecture Forum

Anno 1987 wurde das Architekturforum Zürich ins Leben gerufen - wir werden 30! Wir lassen die Korken knallen, schwingen das Tanzbein und freuen uns, wenn ihr mit dabei seid, um mit uns auf viele weitere Jahre anzustossen! Für Musik bis in die frühen Morgenstunden sorgen DJ JAZZFISCHER, DJ Jay Boogie, DJ Max Bunt, DJ Schoolbell und an unserer Benefiz-Bar werden die passenden Drinks dazu geschüttelt und gerührt. Von wegen, « früher war mehr Lametta! »

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch

 

Travelling exhibition Think Earth!


from 30 October until 06 November [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, IG Lehm Fachverband Schweiz

Wieso Lehm? Ressourcenknappheit und Klimawandel stellen unsere Gesellschaft vor wachsende ökologische und soziale Herausforderungen. Das Bauen mit Lehm kann zur Lösung dieser Probleme beitragen wie kaum eine andere Bauweise. Darüber hinaus liefert es überzeugende Lösungen für ein gesundes Raumklima und für eine soziale Baupraxis. Nicht zuletzt wird sein gestalterisches Potential gerade von der Architektur entdeckt. Think Earth!

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

think-earth.org

 

Sessions on Territory - Urbanism Beyond Neoliberalism: Power
Stephan Trüby, TU Munich


Monday, 30 October, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil

A new series of public debates on the political economy of architecture and territory within and beyond the neoliberal order. Focusing on key dynamics that shape the built environment and prevalent conceptions of the city, the seminar's objective is to unravel contemporary forces at work in the formation of the built environment, and, as importantly, to spur debates on perspectives that chal- lenge the status quo. Every intervention will be followed by a panel discussion with invited respondents.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

topalovic.arch.ethz.ch
angelil.arch.ethz.ch
professoren.tum.de

 

Kurt Thut - protagonist of swiss living culture / Vernissage
Introduction to the work of Kurt Thut


Monday, 06 November, 07:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, Zurich Architecture Forum

mit Arthur Rüegg, Joan Billing, Samuel Eberli und Meret Ernst

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
kurtthut.ch

 

Kurt Thut - protagonist of swiss living culture / exhibition


from 07 November until 03 December [2017]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Kurt Thut vereint als Architekt, Designer und Produzent verschiedene Aspekte der Schweizer Wohnkultur der 50er- bis 90er-Jahre. Als Architekt wird er von Mies van der Rohe beeinflusst und entwirft seine ersten Objekte und Häuser nach dessen Haltung. Als Gestalter verfolgt er während 47 Jahren einen puristischen und öko- logischen Entwurfsansatz. Als Produzent gelingt es ihm, gemäss diesen Prinzipien mit neuen Materialien zu experimentieren. 2009 erhält Thut Möbel den Grand Prix Design Schweiz.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
kurtthut.ch

 

Architecture and Light - Steven Holl & Marilyne Andersen


Tuesday, 07 November, 01:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chair of Alfredo Brillembourg & Hubert Klumpner

The Daylight Award honours and supports daylight research and daylight in architecture, for the benefit of human health, well-being and the environment. The award puts specific emphasis on the interrelation between theory and practice. Meet renowned architect Steven Holl and esteemed researcher, Mari- lyne Andersen - laureates of The Daylight Award 2016 - for two inspiring lectures in Copenhagen and Zürich on their work within daylight in architecture and daylight research.

venue: Zürich, ETH Centre, Auditorium Maximum

nsl.ethz.ch
thedaylightaward.com

 

Panel discussion: Tendencies 1975 - The autonomy of theory
with Mario Botta, Ludovica Molo, Bruno Reichlin and Martin Steinmann


Tuesday, 07 November, 06:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Instituts gta beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit den Auswirkungen der legendären gta-Ausstellung Tendenzen - Neuere Architektur im Tessin im Jahr 1975. Kuratiert von Martin Steinmann und Thomas Boga präsentierte Tendenzen die Arbeiten von Tessiner Architekten der späten 1960er und frühen 1970er Jahre, darunter Bruno Reichlin, Fabio Reinhart, Giancarlo Durisch, Luigi Snozzi, Mario Botta, Flora Ruchat-Roncati und Aurelio Galfetti.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

The teaching of drawing since 1500


from 08 November until 21 January 2018
art exhibition, Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich

Graphik aus vier Jahrhunderten beleuchtet die Entwicklung der ästhetischen Bildung von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert. Anhand ausgewählter Exponate werden die Disziplinen der Künstlerausbildung, wie das Zeichnen nach der Natur, die Lehre der Anatomie und das Antikenstudium, aufgegriffen und näher betrachtet.

venue: Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich
open: daily 10am-4.45pm

gs.ethz.ch

 

Plan Lumière - Zurich city centre
Guided visit of various lighting projects


Thursday, 09 November, 05:30 pm [2017]
tour, Zürich, civil engineering office of Zurich

Der Plan Lumière verleiht Zürich ein schillerndes nächtliches Gesicht und stärkt die Einzigartigkeit der Stadt. Er ist der Leitfaden für die präzise, ortspezifische Lichtplanung, wobei stadträumliche, ökologische und energiesparende Aspekte berücksichtigt werden. Er hat sich bewährt und Zürich zum Vorbild für andere Städte gemacht. Zwischen 2004 und 2014 wurden über 30 Projekte realisiert, die meisten im Rahmen von Projekten des Tiefbauamts und in enger Zusammenarbeit mit dem ewz und dem Amt für Städtebau.

venue: Zürich, Coop Bahnhofbrücke

stadt-zuerich.ch

 

Kurt Thut - protagonist of swiss living culture / matinee
Tour through the exhibition with Alfred Hablützel and Claude Lichtenstein


Sunday, 12 November, 11:00 am [2017]
tour, Zürich, Zurich Architecture Forum

Kurt Thut vereint als Architekt, Designer und Produzent verschiedene Aspekte der Schweizer Wohnkultur der 50er- bis 90er-Jahre. Als Architekt wird er von Mies van der Rohe beeinflusst und entwirft seine ersten Objekte und Häuser nach dessen Haltung. Als Gestalter verfolgt er während 47 Jahren einen puristischen und öko- logischen Entwurfsansatz. Als Produzent gelingt es ihm, gemäss diesen Prinzipien mit neuen Materialien zu experimentieren. 2009 erhält Thut Möbel den Grand Prix Design Schweiz.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
kurtthut.ch

 

Sessions on Territory - Urbanism Beyond Neoliberalism: Power
Jennifer Robinson, UCL, London


Monday, 13 November, 04:00 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil

A new series of public debates on the political economy of architecture and territory within and beyond the neoliberal order. Focusing on key dynamics that shape the built environment and prevalent conceptions of the city, the seminar's objective is to unravel contemporary forces at work in the formation of the built environment, and, as importantly, to spur debates on perspectives that chal- lenge the status quo. Every intervention will be followed by a panel discussion with invited respondents.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

topalovic.arch.ethz.ch
angelil.arch.ethz.ch
geog.ucl.ac.uk

 

Neue Räume 17 design platform


from 15 until 19 November [2017]
design exhibition, Zürich, Neue Räume

Mit « neue räume 17 » ist die grösste Designplattform der Schweiz wieder in Vorbereitung. Als zusätzliches Highlight zu den Präsentationen der über 100 innovativen Hersteller aus dem In- und Ausland zeigt « neue räume 17 » interessante Sonderausstellungen zu den Themen « Swiss Design », « Kulinarik » und « Objects of Desire ». Ebenfalls findet in ausgesuchten Geschäften der Innenstadt wieder das Begleitprogramm « neue räume in the city » statt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

neueraeume.ch
ausstellerinfos

 

Politicising the urban: The politics of slum re-development
in the temple city of Puri, India


Thursday, 16 November, 12:30 pm [2017]
lecture, Zürich, ETH Wohnforum - ETH CASE

The monthly Brown Bag Lunch (BBL) Seminars provide to our researchers, visiting guests, invited speakers and participants an opportunity to share and debate over research ideas, concepts and findings.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

nsl.ethz.ch
wohnforum.arch.ethz.ch