de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search
six months  1
this year  7
review  110
all  111
Horw

House in Wollishofen by Krucker von Ballmoos


from 20 October until 15 November [2016]
architecture exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Häuser entstehen aus einer Vielzahl von Materialien. Einige bilden die sichtbaren raumumgrenzenden Oberflächen, andere bleiben dahinter verborgen. Beides sind wichtige Bestandteile des gebauten Hauses. Eine Auslegeordnung «aller» in einem Haus verbauten Materialien soll einen Blick unter die Haut freilegen und die ansonsten unsichtbar verbauten Materialien ebenso wie die sichtbare Oberfläche gleichwertig und kontextfrei zur Schau stellen.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

materialarchiv.ch

 

Material Z'Mittag
Kueng Ca­pu­to, designers, Zu­rich


Thursday, 20 October, 12:15 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der « Material z'Mittag » ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Hand- werker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z'Mittag.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, floor F

hslu.ch
kueng-caputo.ch
nzz.ch

 

Triple Presence - Job Floris, Studio Monadnock, Rotterdam


Thursday, 20 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Das von Job Floris und Sandor Naus in Rotterdam gegründete Architekturbüro Monadnock gehört zu einer Generation von jungen, holländischen Architekten, die in ihrer architektonischen Arbeit neue Perspektiven in Bezug auf den eigenen architekturgeschichtlichen Kontext aufzeigen - durch kontextuelle Körperlichkeit, non-konforme Handwerklichkeit und sensible Materialisierung.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch
monadnock.nl

 

Prix Lignum - Vernissage of the exhibition


Tuesday, 15 November, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der Prix Lignum präsentiert alle drei Jahre Arbeiten aus Holz, die einen wegwei- senden Beitrag zur Architektur, zum Design und zur Kunst in der Schweiz leisten. Im September 2015 wurden aus 437 Eingaben 50 Objekte mit Preisen geehrt. In Wanderausstellung in der ganzen Schweiz konnten die besten Holzwerke der Schweiz besichtigt werden. Die Ausstellung der Region Zentrum macht auch Halt an der Hochschule Luzern in Horw und zeigt die drei ersten Ränge der Region, die Anerkennungen sowie alle Eingaben.

venue: Horw, HSLU T&A, block 2, lounge

Einladung
prixlignum.ch

 

Prix Lignum - exhibition


from 16 November until 02 December [2016]
architecture exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der Prix Lignum präsentiert alle drei Jahre Arbeiten aus Holz, die einen wegwei- senden Beitrag zur Architektur, zum Design und zur Kunst in der Schweiz leisten. Im September 2015 wurden aus 437 Eingaben 50 Objekte mit Preisen geehrt. In Wanderausstellung in der ganzen Schweiz konnten die besten Holzwerke der Schweiz besichtigt werden. Die Ausstellung der Region Zentrum macht auch Halt an der Hochschule Luzern in Horw und zeigt die drei ersten Ränge der Region, die Anerkennungen sowie alle Eingaben.

venue: Horw, HSLU T&A, block 2
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

Einladung
prixlignum.ch

 

Visit to the construction site of Horw Secondary School


Wednesday, 16 November, 04:15 pm [2016]
tour, Horw, SIA Central Switzerland

Das Siegerteam entschied sich im Wettbewerb, die bestehende gut aufgeräumte Struktur des Oberstufenschulhauses zu erhalten, den Stahlbau zu einem Stahl- Beton-Verbundbau zu ertüchtigen und baulich zu erweitern. Entstanden ist eine interessante Tragstruktur, wie man sie heute in Neubauten selten findet. Gerne laden wir Sie zu einem Baustellenrundgang ein!

venue: Horw, Horw Secondary School

architekturagenda.ch
lussipartner.ch
horw.ch

 

Material Z'Mittag
Ca­paul & Blu­men­thal Ar­chi­tects, Ilanz


Thursday, 17 November, 12:15 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der « Material z'Mittag » ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Hand- werker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z'Mittag.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, floor F

hslu.ch
woz.ch

 

Space and material
Roger Bolts­hau­ser, Zu­rich


Thursday, 17 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der Zürcher Architekt, Roger Boltshauser leitet seit 1996 das Architekturbüro Boltshauser Architekten. Seine Auseinandersetzung mit Räumen äussert sich in einem differenzierten Umgang mit Baumaterialien und deren konstruktiver und räumlicher Fügung. Bezeichnend ist vor allem seine Arbeit mit dem Baustoff Lehm, der es schafft, archaische und zeitlose Sinnlichkeit mit nachhaltigen und zeitgenössischen Herstellungsprozessen zu verknüpfen.

venue: Horw, HSLU T&A, lounge of the Mäder Hall

architekturagenda.ch
attention:ch

 

Axel Fickert: all and nothing
Knap­kie­wicz & Fi­ckert, architectes, Zurich


Friday, 18 November, 10:15 am [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Axel Fickert, geboren 1952 in Hof/Bayern, hat an der ETH-Zürich Architektur studiert und 1980 bei Professor Schnebli diplomiert. Seit1992 führt er mit Kaschka Knapkiewicz ein gemeinsames Büro in Zürich. Beide sind Dozenten an der Zürcher Hochschule Winterthur. 2005 wurden sie vom Bundesamt für Kultur mit dem Meret-Oppenheim-Preis ausgezeichnet. 2007 erhielten sie den Erich-Schelling-Architekturpreis, eine der bedeutendsten Auszeichnungen für Architektur und Architekturtheorie in Deutschland.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

Einladung
Werkliste
axka.ch

 

Vernissage of the exhibition « school+ / shelter+ »
structure_transfer between Moscow and Lugano


Thursday, 01 December, 06:30 pm [2016]
vernissage, finissage, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

In der Ausstellung zeigen wir Arbeiten von Studierenden aus dem Master Fokus- projekt « Architektur & Struktur ». Im Studienjahr FS15 / HS15 arbeiteten wir mit der Moscow School of Architecture, MARCH, zusammen und etablierten einen Austausch zwischen den Studierenden, den Dozierenden und den beiden Hoch- schulen. Wir bearbeiteten im Frühlingssemester das Projekt school+ in Moskau und im Herbstsemester das Projekt shelter+ in Lugano.

venue: Horw, HSLU T&A, lounge of the Mäder Hall

Einladung
march.ru

 

school+ / shelter+
structure_transfer between Moscow and Lugano


from 02 until 15 December [2016]
architecture exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

In der Ausstellung zeigen wir Arbeiten von Studierenden aus dem Master Fokus- projekt « Architektur & Struktur ». Im Studienjahr FS15 / HS15 arbeiteten wir mit der Moscow School of Architecture, MARCH, zusammen und etablierten einen Austausch zwischen den Studierenden, den Dozierenden und den beiden Hoch- schulen. Wir bearbeiteten im Frühlingssemester das Projekt school+ in Moskau und im Herbstsemester das Projekt shelter+ in Lugano.

venue: Horw, HSLU T&A, lounge of the Mäder Hall
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

Einladung
march.ru

 

Éric Lapierre, architect, Paris


Friday, 02 December, 06:00 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Éric Lapierre, praktizierender Architekt, Theoretiker und Lehrer mit einem Büro in Paris, unterrichtet Entwurf, Architekturtheorie und -geschichte an der Ecole Nationale Supérieure d'Architecture in Marne-la-Vallée und ist regelmässiger Gastdozent an verschiedenen Hochschulen. Er hat diverse Bücher zur Geschichte der Architekturtheorie veröffentlicht, zuletzt den Guide d'architecture de Paris, 1900-2008 und Le Point du Jour, une architecture concrète.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

ericlapierre.com
bestarchitects.de

 

Asnago Vender: the tectonic in city architecture
Lecture by GIULIO BETTINI


Friday, 09 December, 10:15 am [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Die Bauten von Asnago Vender in Mailand vermögen die Stadtbaukunst mit der Tektonik der einzelnen Gebäude zu verbinden. Wie kann das Haus die Stadt bauen? Mario Asnago (18961981) und Claudio Vender (19041986) waren zwei Architekten aus Mailand. Ihre Bauten - vom Novecento über Razionalismo bis zur Nachkriegsmoderne - waren auffällig unauffällig, die Fassaden unglaublich sorgfältig detailliert.

venue: Horw, HSLU T&A, block 2

architekturagenda.ch

 

Material Z'Mittag
Hans­jürg Buch­mei­er, artist, Emmen


Thursday, 15 December, 12:15 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der « Material z'Mittag » ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Hand- werker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z'Mittag.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, floor F

hslu.ch
buchmeier.info

 

Jonathan Sergison
Sergison Bates ar­chi­tects, London


Friday, 16 December, 10:15 am [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

In our work we do not strive to produce buildings that use masonry construction in the way it was used in past centuries. Instead, we build in a manner that offers an understandable contemporary construction logic. By drawing upon a number of our built projects I will explore a position that mediates between strategy and detail and offer an understanding of our consciously ambiguous attitude towards tectonic construction.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

Einladung
sergisonbates.com

 

Vernissage of the exhibition « Architecture seen in section »


Thursday, 02 March, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Im Detail fügen sich die Bauteile zu einem Ganzen, ob als Ornament, als erzäh- lerische oder allegorische Betonung, als technische Vorrichtung oder als abstraktes Nicht-Detail. Die Frage nach dem Detail ist wichtiger Bestandteil der Diskussion um die Zukunft der Architektur als Disziplin und Beruf.

venue: Horw, HSLU T&A, lounge of the Mäder Hall

architekturagenda.ch

 

Architecture seen in section


from 03 until 21 March [2017]
architecture exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Im Detail fügen sich die Bauteile zu einem Ganzen, ob als Ornament, als erzäh- lerische oder allegorische Betonung, als technische Vorrichtung oder als abstraktes Nicht-Detail. Die Frage nach dem Detail ist wichtiger Bestandteil der Diskussion um die Zukunft der Architektur als Disziplin und Beruf.

venue: Horw, HSLU T&A, lounge of the Mäder Hall
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

architekturagenda.ch

 

Ma­ri­na Ta­bas­sum Ar­chi­tects, Dhaka, Bangladesh


Thursday, 16 March, 07:00 pm [2017]
lecture, Horw, S AM Swiss Architecture Museum

MTA (Marina Tabassum Architects) is a leading architecture practice based in Dhaka, Bangladesh. The firm was founded by Marina Tabassum in 2005. She graduated in 1995 from the Bangladesh University of Engineering and Technology with distinction. Marina Tabassum is the Academic Director of Bengal Institute for Architecture, Landscapes and Settlements. She teaches design studios in BRAC University since 2005. She taught advanced design studio as Visiting Professor at UT Arlington in fall 2015.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
mtarchitekts.com

 

Baukuh, Milan


Thursday, 20 April, 07:00 pm [2017]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Andrea Zanderigo führt zusammen mit seinen fünf Partnern das Architekturbüro Baukuh in Genua, Mailand und Venedig. Baukuh ist Teil einer jungen, europä- ischen Architektenbewegung, deren theoretische und praktische Arbeit vor allem aus einem kollektiv ausgerichteten Architekturdiskurs entsteht: ohne stilistische Dogmen und ohne strukturelle Hierarchien. Ihre Arbeiten entstehen immer zusammen und aus einer kritischen Auseinandersetzung mit ihrem geschichtlichen Kontext heraus.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture


from 25 April until 08 May [2017]
exhibition on a topical subject, Horw, ETH Zurich

Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Bau der Gotthard-Eisenbahnstrecke begann und das bis heute aktuell ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen der verschiedenen, heute noch erhältlichen Schweizer Gneissorten im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele von den ersten Tessiner Rustici über den Zürcher Bahnhof Enge bis zum Bundesplatz in Bern und der Therme Vals.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, lounge
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

materialarchiv.ch

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture
Lecture by Jürg Conzett, civil engineer, Chur


Thursday, 27 April, 07:00 pm [2017]
lecture, Horw, ETH Zurich

Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Bau der Gotthard-Eisenbahnstrecke begann und das bis heute aktuell ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Ober- flächenbearbeitungen der verschiedenen, heute noch erhältlichen Schweizer Gneissorten im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele von den ersten Tessiner Rustici über den Zürcher Bahnhof Enge bis zum Bundesplatz in Bern und der Therme Vals.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, lounge

materialarchiv.ch

 

Thoughts about the history of building engineering design
Bill Addis, London


Thursday, 04 May, 07:00 pm [2017]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Bill Addis ist Autor von über 100 Publikationen, die sich mit der Geschichte des Bauingenieurswesens, Konstruktionsmaterialien und Tragwerksentwürfen befassen. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen vor allem die Geschichte der Baukonstruktion, sowie Eisen, Stahl und Stahlbetonkonstruktionen. Weiterhin forscht er zur Epistemologie der Baukonstruktion, der Verwendung von physi- schen Modellen im Entwurf und der Industrialisierung der Baukonstruktion.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
baugeschichte.eu

 

Finding Brutalism in Yugoslavia


Thursday, 28 September, 07:00 pm [2017]
lecture, Horw, HSLU & Bellpark Museum

Martino Stierli, The Philip Johnson Chief Curator of Architecture and Design, The Museum of Modern Art, New York, stellt sein aktuelles Projekt zur Nachkriegs- architektur in Skopje vor und zeigt Material aus seiner Recherche. Eine Zusam- menarbeit der Hochschule Luzern, Technik+Architektur, Institut für Architektur, und dem Museum im Bellpark Kriegs. Vor dem Vortrag ist die Ausstellung von 14-19 Uhr geöffnet.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch
bellpark.ch

 

Light and colour & interior design
Katrin Trautwein - kt.color, the paint manufacture


Tuesday, 03 October, 05:00 pm [2017]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Ausgehend von historischen Farbproben, unternahm die aus den USA stammende Chemikerin Katrin Trautwein die Erforschung der Farben, die Le Corbusier in seiner Architektur einsetzte. 1998 gründete sie die Farbmanufaktur kt.COLOR. Nach der Herausgabe von 81 Farben mit Le-Corbusier-Referenzen entwickelte sie weitere innovative Farben, darunter eine Weisspalette mit 35 Nuancen, ein schwarzer Regenbogen und ein Ultramarinblau so tief wie das von Yves Klein.

venue: Horw, School of Engineering and Architecture

architekturagenda.ch
ktcolor.ch
museum-gestaltung.ch

 

Award for Good Buildings in the Canton of Lucerne


from 18 October until 03 November [2017]
architecture exhibition, Horw, HSLU & Lucerne Architecture Gallery

Mit der Auszeichnung guter Baukultur würdigt der Kanton baukulturelle Leistungen aus den Jahren 2005 - 2016 in den Bereichen Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Infrastruktur. Insgesamt wurden zwölf Auszeich- nungen und zwölf Anerkennungen verliehen. Das sanierte und erweiterte Gemeindehaus Horw erhielt den erstmals verliehenen Publikumspreis.

venue: Horw, HSLU T&A, block 5, lounge
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

gutebaukultur.ch
architekturagenda.ch

 

Finding brutalism in Great Britain


Thursday, 19 October, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Horw, HSLU & Bellpark Museum

Mit Irina Davidovici, leitende Forscherin ETH Zürich, Postdoc gta, SNF Flora Ruchat-Roncati; Adrian Forty, emeritierter Professor für Architekturge- schichte, The Bartlett School of Architecture UCL; Jonathan Sergison, Sergison Bates architects London und Zürich, Professor an der Accademia di Architettura in Mendrisio; Stanislaus von Moos, emeritierter Professor für Kunstgeschichte, Universität Zürich. Moderation: Christoph Wieser, Dozent an der Hochschule Luzern - Technik und Architektur.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch
bellpark.ch

 

Miroslav Sik


Friday, 27 October, 10:15 am [2017]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Im Rah­men des Kern­mo­duls « Tek­to­nik » des drit­ten Jah­res der Ar­chi­tek­tur­aus­bil­dung an der Hoch­schu­le Lu­zern wer­den jedes Jahr Gast­re­fe­ren­ten ein­ge­la­den.

venue: Horw, School of Engineering and Architecture

architekturagenda.ch
miroslavsik.ch

 

Finding Brutalism in Africa


Thursday, 02 November, 07:00 pm [2017]
discussion, conversation, Horw, HSLU & Bellpark Museum

« Brutalism in Africa » thematisiert vor allem die Geschichte und den Ausblick eines Landes, das diesbezüglich noch viel Raum für Aufarbeitung und Auseinan- dersetzung zulässt. Es diskutieren: Ingrid Schröder, Mitherausgeberin von African Modernism: The Architecture of Independence; Ola Uduku, International Dean for Africa an der University of Edinburgh und Oliver Elser, Kurator am Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch
bellpark.ch

 

Markus Peter
Meili Peter Architekten, Zurich


Friday, 17 November, 10:15 am [2017]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Im Rahmen des Kernmoduls « Tektonik » des dritten Jahres der Architekturausbildung an der Hochschule Luzern werden jedes Jahr Gastreferenten eingeladen.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
meilipeter.ch

 

Shei­la O'Don­nell & John Tuo­mey, Dub­lin


Thursday, 01 March, 06:00 pm [2018]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Sheila and John met while they were studying architecture at UCD and have worked together as O'Donnell + Tuomey for more than 25 years. In 2015 they received the Royal Gold Medal, the world's most prestigious award in architecture. Professors at University College Dublin, they have lectured in UK, Europe, Japan and US. They are members of Aosdána, the affiliation of Irish artists.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
odonnell-tuomey.ie

 

Angela Deuber, Chur, BETON 17 architecture award


Tuesday, 06 March, 06:00 pm [2018]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der Architekturpreis Beton wird seit 1977 alle vier Jahre verliehen. Der mit 50'000 Franken dotierte Architekturpreis Beton 17 geht an die Churerin Angela Deuber: Ihr Schulhaus in Buechen besticht durch einfache Regeln und gezielte Ausnah- men, die dem Gebäude im Zusammenspiel mit den tragenden Elementen und dem hervorragend verarbeiteten Sichtbeton eine beschwingte Leichtigkeit verleihen.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
angeladeuber.com
cemsuisse.ch

 

Paul Robbrecht, Rob­brecht en Daem ar­chi­tec­ten, Gent


Thursday, 05 April, 07:00 pm [2018]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Founded in 1975 by Paul Robbrecht (b. 1950) and Hilde Daem (b. 1950), archi- tectural firm Robbrecht en Daem architecten has developed a mature body of work that can hold its own on the international stage. In 2013, together with Marie-José Van Hee architecten, Robbrecht en Daem architecten received the European Union Prize for Contemporary Architecture / Mies van der Rohe Award for the emblematic project of the city pavilion in Ghent (2012). (www.robbrechtendaem.com)

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
robbrechtendaem.com

 

Travelling exhibition « animata.ch »
The architectural construction of the urban space


from 19 April until 05 May [2018]
urban development exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Im Juni 2016 wurde das vierte BSA-Forschungsstipendium unter dem Titel «La città animata - Milano und die Architektur von Asnago Vender» veröffentlicht. Die Arbeit will die Diskussion über das Thema vom «Bau des Stadtraumes» in der Schweiz anregen. Um diese Debatte schweizweit zu unterstützen, veranstaltet der BSA eine Wanderausstellung. Die Inhalte der öffentlichen Diskussionen schaffen einen wachsenden Fundus an Bildern und Texten, die auf www.animata.ch laufend veröffentlicht werden.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, lounge
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

animata.ch

 

Ar­chi­tec­tu­re & Po­li­tics Climate
With Phil­ip­pe Rahm, Sa­scha Roes­ler, Diet­rich Schwarz


Thursday, 27 September, 07:00 pm [2018]
lecture, Horw, University of Applied Sciences of North-West Switzerland (FHNW)

In der ersten Veranstaltung wird unter anderem den Fragen nachgegangen, wie Architektur als politisches Mittel zum Zweck, mit welcher Konsequenz eingesetzt wird. Welche Antworten kann die Architektur auch jenseits von eingeführten, klimatischen Labels geben und einen Umgang mit Ressourcen entwickeln, die beispielsweise den Ausstoss von Treibhausgasen verhindern können? Mit welchen Methoden und Strategien kann die Architektur klimatische Veränderung beeinflussen oder verhindern?

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch

 

Simon Henley, Henley Halebrown Architects, London


Thursday, 04 October, 07:00 pm [2018]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

öf­fent­li­cher In­sti­tuts­vor­trag

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
henleyhalebrown.com

 

Ar­chi­tec­tu­re & Po­li­tics He­ri­ta­ge
With Kai Weise, UNESCO Kath­man­du and Robin Co­n­ingham, Uni­ver­si­ty of Durham


Thursday, 25 October, 07:00 pm [2018]
lecture, Horw, University of Applied Sciences of North-West Switzerland (FHNW)

Das Kathmandutal ist seit 1979 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft. Nach dem grossen Erdbeben von 2015 waren die Kulturgüter von dessen Auswirkungen stark betroffen. Wie die UNESCO bei Katastrophen wie dieser handelt und eingreift und welche Methoden und Strategien dahinter stehen, wird mit den beiden Referenten Kai Weise, Architekt für die UNESCO in Kathmandu und Ronin Coningham vom Departement für Archeologische Ethik und Praxis für Kulturerbe von der Universität in Durham diskutiert.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
Kai Weise
Robin Co­n­ingham

 

Ar­chi­tec­tu­re & Po­li­tics Fo­ren­sics
With Eyal Weiz­man, Fo­ren­sic Ar­chi­tec­tu­re, Golds­mith In­sti­tu­te, Lon­don


Sunday, 18 November, 07:00 pm [2018]
lecture, Horw, University of Applied Sciences of North-West Switzerland (FHNW)

Die Gesprächsreihe « Architecture & Politics » diskutiert anhand drei aktueller Themen aus den Bereichen Klima, Weltkulturerbe und der forensischen Spurensuche in zeitgenössischen Konflikten, die Frage, inwieweit Architektur das politische Potential besitzt, Konflikte auszulösen oder auch aufzulösen.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
Forensic_Architecture
Eyal Weizman

 

Oli­ver Lüt­jens & Tho­mas Pad­man­ab­han, Zu­rich


Thursday, 28 February, 07:00 pm
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Lütjens Padmanabhan Architekten wurde 2007 gegründet. Neben ihrer praktischen Arbeit, deren Schwerpunkt vor allem im Wohnungsbau liegt, sind sie auch in der Lehre involviert und nehmen regelmässig an architekturtheoretischen Diskursen teil. Unter anderem schreiben sie für das San Rocco Magazin, hatten Gastprofessuren an der EPFL Lausanne und der TU München, haben 2017 an der Biennale in Chicago teilgenommen und einen Workshop an der Porto Academy geleitet.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
luetjens-padmanabhan.ch

 

Philipp Esch, Esch Sintzel Architekten, Zurich


Thursday, 28 March, 07:00 pm
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Die Recherche von Esch Sintzel kreist um das Schaffen von Orten. «Ort» ist erlebter Raum: angeeignet, mit Bedeutung aufgeladen und an Zeit gebunden. Darum ist es kein Zufall, wenn der Wohnungsbau einen Schwerpunkt ihrer Arbeit ausmacht, greift doch keine Bauaufgabe unmittelbarer ins Leben ein; ins Leben der Stadt, der Hausgemeinschaft, des Einzelnen. Dabei stösst der Entwerfende im Mikrokosmos des «Raumgewebes» einer Wohnung auf ganz ähnliche Fragen wie im Makrokosmos des «Tessuto» der Stadt.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
eschsintzel.ch

 

François Charbonnet, Made in, Geneva and Zurich


Thursday, 02 May, 06:00 pm
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

François Charbonnet et Patrick Heiz se sont rencontrés sur les bancs de l'École polytechnique fédérale de Zurich (ETH). Ils ont d'abord collaboré avec les agences Herzog & de Meuron, puis OMA - Rem Koolhaas, avant de monter leur bureau en 2003 à Genève. Leur conception de l'architecture est sans compromis : « Pour nous, avant d'être un auteur, l'architecte est un acteur politique. Son arme n'est ni le discours, ni l'écrit, c'est le projet. »

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

architekturagenda.ch
min.swiss
ccsparis.com