de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search

events l1001l lectures l424l film screenings l61l radio, tv l2l book launches l31l fairs, congresses l1l discussions, conversations l81l tours l229l festivities l47l vernissages, finissages l84l symposia, conferences l41l exhibitions l243l architecture exhibitions l92l photo exhibitions l34l art exhibitions l32l design exhibitions l25l garden exhibitions l1l urban development exhibitions l7l exhibitions on topical subjects l28l exhibitions, varia l24l curses, workshops l19l summer courses l4l workshops l11l courses l4l little escapes l3l spectacles l3l kids l8l workshops for children l8l this & that l8l music l2l literature l6l little escapes l73l excursions l8l city walks l22l culture walks l4l art events l9l living traditions l1l game and entertainment l4l little escapes, varia l25l

venue l Aarau l5l Adliswil l1l Altstätten, Wattwil, Teufen l1l Arogno l1l Basel l176l Beckenried l1l Bellinzona l7l Bern l28l Biasca l1l Bienne l18l Bregaglia l8l Bregaglia and Upper Engadin l2l Buch am Irchel l1l Bulle l1l Bussigny-Lausanne l1l Carouge l4l Castasegna l2l Chavannes-près-Renens l1l Chäserrugg l1l Chiasso l2l Chur l7l Corseaux l1l Davos Platz l1l Diavolezza - Morteratsch l1l Dierikon l1l Dübendorf l1l Ebikon l2l Einsiedeln l12l Englisberg l1l Feldbrunnen l3l Flims Dorf l2l Flims Waldhaus l1l Frauenfeld l3l Fribourg l28l Geneva l100l Gockhausen l2l Gockhausen, Kilchberg, Uster l2l Grand-Lancy l2l greater Basel region l1l Grenchen l1l Guttannen l1l Hagendorn l2l Haldenstein l1l Horw l40l Ilanz l1l Ingenbohl l1l Ins l1l Interlaken l2l Kaiseraugst l1l Kemptthal l1l Kloten l1l Kriens l2l La Tour-de-Peilz l2l Landquart l1l Langenthal l2l Langenthal and environs l1l Lausanne l42l Le Locle l2l Lenzburg l1l Liestal l4l Locarno l3l Lucerne l31l Lugano l9l Madulain l2l Maienfeld l1l Meiringen l1l Mendrisio l32l Menzingen l1l Meyrin l2l Monte Carasso l2l Morbio Inferiore l1l Muttenz l2l Münchenstein l2l Münsingen l1l Neuenburg l5l Niederurnen l2l Nyon l2l Obbürgen l2l Oberhofen Thunsee l1l Oberwil l1l Opfikon l2l Piz Languard l1l Pontresina l3l Pratteln l1l Rancate l1l Rapperswil-Jona l4l Rennaz l1l Riehen l7l Riom l2l Riviera de Vaud l1l Romont l1l Sachseln l1l Salez l1l Sankt Moritz l2l Schwarzenburg l1l Sempach l1l Solothurn l1l Sorengo l1l Spreitenbach l1l St-Maurice l1l St-Sulpice l1l St.Gallen l68l St.Gallen and Wil l1l Stans l6l Stäfa l1l Steffisburg l1l Steinhausen l1l Sugiez l1l Tafers l2l Teufen l2l Thun l74l Uster l3l Valendas l1l Vevey l1l Vésenaz l1l Vullierens l2l Wabern l1l Wattenwil l1l Wermatswil l2l Western Switzerland l1l Wettingen l1l Wiesendangen l2l Winterthur l21l Yverdon l1l Zug l5l Zuoz l1l Zürich l473l organizer l  l3l Aargauer Kunsthaus l1l Accademia di architettura l35l Adrian Streich Architekten l4l architectura, ETH Zurich l2l Architecture Forum of eastern Switzerland l60l Architecture Forum of the Canton of Uri l1l Architektur Dialoge Basel l6l Architektur Filmtage l1l ArchitekturWerkstatt St.Gallen l2l archithese l2l Archives for Building History l1l Archivio del Moderno l2l archizoom l16l Art Basel l2l Art-House Gallery & Agency l1l Association des Musées de la Riviera Vaudoise l1l Association du Quartier des Bains l2l Association La Nuit des musées de Lausanne l1l Association Les Puces du Design l1l Association of Bern Museums l2l Association of Zurich Museums l2l Association Sakrallandschaft Innerschweiz l1l Association Villa « Le Lac » Le Corbusier l1l Basel Carnival Committee l1l Basel-Stadt Environment and Energy Office l23l Baumuster-Centrale l27l BB International Fine Arts l2l Beat Presser l1l Bellpark Museum l2l Bern Architecture Forum l12l Berne University of Applied Sciences (Bienne) l1l Beton Suisse l3l Biel/Bienne Architecture Forum l12l Bilan l1l Bildhalle l2l Bob Gysin Gallery l1l Bookshop Never Stop Reading l5l Bourbaki Cinema l1l Bregaglia Engadin Turismo l2l Brickworks Museum l2l Brother Klaus Sachseln Museum l1l Buildings Department of the City of Zurich l4l C-FAL - Centre de formation artistique et litéraire l4l Cantonal Library of the Grisons l1l Cantons of Basel-Stadt and Basel-Landschaft l2l Central Switzerland's Heritage Society l1l Centre de la Photographie Genève l2l Chantier ouvert l2l Christoph Merian Publishing l2l Cie un tour de Suisse l2l Cinema a Castelgrande l5l Circolo del cinema Bellinzona l1l City of Geneva l1l civil engineering office of Zurich l2l Comune di Biasca l1l Cooperative mehr als wohnen l7l créatrices.ch l10l Cultural Department of the City of Basel l1l Cultural Heritage Office of the city of Geneva l3l Cultural institutions of Langenthal l1l Cultural promotion of the Canton of Lucerne l1l Culture Commission of Pontresina l3l CUTCH Association l1l DALE - Town Planning department (Geneva) l3l Das Gelbe Haus Flims l2l Department of culture of the city of Meyrin l1l Design Days Association l1l Design Miami l1l Designers' Saturday l1l Dolder Sports l1l dra l2l Engadin Art Talks Foundation l1l Ensemble Le Pli l1l EPF Lausanne l1l EPFL l1l EQ2 - EnQuête photographie valaisanne l1l Espace Témoin l1l Eternit l2l ETH Wohnforum - ETH CASE l5l ETH Zurich l49l ETH Zurich, chair Heinze-Greenberg l1l ETH Zurich, Chair of Alfredo Brillembourg & Hubert Klumpner l2l ETH Zurich, Chair of Christophe Girot l1l ETH Zurich, Chair of Günter Vogt l3l ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse l3l ETH Zurich, Chair of Marc Angélil l11l ETH Zurich, chair Stalder l1l ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil l5l ETH Zurich, Institute for Architecture and Design (IEA) l5l ETH Zurich, Institute of Technology in Architecture (ITA) l3l ETH Zurich, Prof. Maarten Delbeke l1l European House of Architecture - Upper Rhine l2l Fabian & Claude Walter Gallery l2l FAS Bern Solothurn Friburg Upper Valais l5l FAS Central Switzerland l10l FAS Geneva l3l FAS Zurich l1l FAS, SIA and Architektur Dialoge l1l Federal Department of Foreign Affairs l1l Federal Office for Buildings and Logistics l3l Federal Office of Culture (FOC) l2l filmpodium l10l Flora Ruchat-Roncati research team l2l Fondation Beyeler l2l Fondation Braillard l5l Forum Schlossplatz l1l Fotomuseum Winterthur l1l france culture l1l Fribourg Architecture Forum l23l Future Cities Laboratory l1l Galaria Stalla Madulain l2l Gartenbaubibliothek Foundation l1l Gewerbemuseum Winterthur l3l Gmurzynska Gallery l1l Good Buildings in Grison l6l Graf Biscioni Architekten l2l Graphics Collection of ETH Zurich l2l gta publishers and archive l2l Habitat Foundation l1l Haus Konstruktiv Museum l1l Heinrich Tessenow-Gesellschaft l1l hepia l11l Historical Museum of Berne l3l Hochparterre l5l Hochparterre Bücher l2l House of Architecture, Geneva l54l HSLU & Bellpark Museum l3l HSLU & Lucerne Architecture Gallery l1l i2a istituto internazionale di architettura l8l IBA Basel l2l IG Lehm Fachverband Schweiz l2l INITIATIVE HOLZ l BE l1l Institute for History and Theory of Architecture (gta) l34l Institute for Technology and Architecture, Fribourg l3l Institute of architecture FHNW l16l Institute of Natural Resource Sciences of the ZHAW l1l Journée de l'Architecture et de l'Urbanisme - Neuchâtel l4l Kalkbreite Cooperative l1l kt.COLOR, the paint manufacture l2l Kulturpack Association l1l Kunst(Zeug)Haus l2l Kunstforum Zurich Foundation l1l Kunsthalle Basel l1l Kunsthaus Interlaken l1l Kunsthaus Zurich l15l La Nuit des Musées Association l1l LAcup l1l Landscape Forum l1l Lausanne Architecture Forum l10l Le Corbusier Pavilion l3l Le Locle Museum of Fine Arts l1l Le salon du design l1l Lenzburg Society for Photography l1l Liste l1l Live on Ice l1l localholic l4l Locarno Festival l2l Luca Deon l1l Lucerne architecture gallery l5l m.a.x. museo l2l Manifesta 11 l1l MATZA l2l Max Frisch Archive l4l Monika Wertheimer Gallery l1l mudac l1l Municipality of Riom l1l Museo di Castelgrande l1l Museum and botanic gardens of Lausanne l1l Museum Kleines Klingental l1l Museum of art and history in Fribourg l1l Museum of Design l29l Museum of Digital Art l1l Musée d'Art et d'Histoire (Geneva) l3l Musée de l'Elysée l3l Network City and Landscape (NSL) l6l Neue Räume l1l Nidwaldner Museum l6l nightnurse images l1l Nissen Wentzlaff Architekten l1l Office for Culture of the Canton of Berne l9l Office of monument conservation of the Canton of Basel l20l Office of monument conservation of the Canton of Lucerne l1l Office of monument conservation of the Canton of Zurich l1l Office of monument conservation of the city of Zurich l5l Office of Parks and Open Spaces of the City of Zurich l13l Oktogon Art space l2l Olympic Museum l1l Open House Basel l11l Open House Zürich Association l26l Paulus Akademie l1l photo basel l1l Photobastei l6l Pinacoteca Comunale Casa Rusca l1l Platform of cooperatives l4l Plattner & Plattner Art Gallery l1l Restaurant Klosbächli l1l Riehen Natural Swimming Pool l1l Rietberg Museum l13l Rotpunktverlag Publishing l2l Russian Orthodox Church, Vevey l1l S AM and BVD l6l S AM Swiss Architecture Museum l49l Salecina Holiday and Training Centre l8l Salon Bois l1l schauraum-b l9l Schauspielhaus Zurich l2l School of Art and Design FHNW l1l Schwyz Architecture Forum l6l SIA Bern l2l SIA Central Switzerland l4l sia regional group bienne - jura l1l SIA Ticino l2l SIA Vaud l2l SIA Winterthur l2l SIA Zürich l2l sic! Raum für Kunst l3l Solothurn Architecture Forum l1l Sports Department of Zurich l3l SRF Kulturzeit l1l St. Gallen Museum Night Association l2l St.Gallen University of Applied Sciences l3l Stiftung Auszeichnung Berner Baukultur l1l Stöh Grünig l1l SWB Berne l1l Swiss Alpine Museum l4l Swiss Federation of Landscape Architects l1l Swiss Federation of Urban Planners (FSU) l3l Swiss Heritage Society l3l Swiss Information Centre for Cultural Heritage Conservation NIKE l1l Swiss National Museum l2l Swiss Society of Engineers and Architects l1l swiss society of engineers and architects (SIA) l24l Swiss-Chinese Chamber of Architects and Artists l2l Switzerland and Liechtenstein l2l The Lucerne School of Engineering and Architecture l33l Theater Rigiblick l1l Thun Architecture Forum l68l Thun Art Museum l4l Thun Cultural Night Association l2l Town of Kloten l1l Town Planning department of the City of Winterthur l2l Town Planning department of the City of Zurich l18l TRIBEKA l1l Triest Verlag l1l TriPôle l1l TSAM and Docomomo l1l University of Applied Sciences of North-West Switzerland (FHNW) l7l University of Applied Sciences of SouthEastern Switzerland ibW l1l University of Basel l4l University of Geneva l2l University of Technology and Economics in Chur l6l urbaplan l1l Verein Freundeskreis Design l1l Vfg - association of photographic creators l2l Villa Garbald l2l Vitra Design Museum l3l Volkshochschule beider Basel l1l Vullierens Castle l2l Waldegg Castle l3l werk, bauen + wohnen l1l Werner Oechslin Library Foundation l11l Winterthur Architecture Forum l6l Winterthur Art Museum l1l wohnbedarf l1l wohnbedarf l1l Works and Transport Department (Basel) l2l Xenix Cinema l2l ZAZ Bellerive l7l Zeughaus Teufen l2l zhaw architecture, design and engineering l1l Zug Architecture Forum l6l Zuger Kunstnacht l1l Zurich Architecture Forum l77l « Ermitage » Cultural Association l1l « Konzepthalle6 » Cultural Association l2l

Switzerland

Jean-Marc Lamunière, architect
Theories and practice from 1950to today


from 19 March until 16 April [2009]
architecture exhibition, Zürich, archizoom

Der Genfer Architekt Jean-Marc Lamunière prägte die Schweizer Architektur ab den 1950er Jahren. Bauten wie das Wohn- und Geschäftsgebäude Place de Cirque in Genf (1954-56), das Hochhaus des Centre d'informations et d'arts graphiques in Lausanne (1957-61) (heute Edipresse) und die Tours de Lancy in Genf (1961-65) machten sein Büro über die Westschweiz hinaus bekannt. Neben den viel- stöckigen Wohn- und Geschäftshäusern spann Lamunière auch das Thema der Villa weiter.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

gta.arch.ethz.ch
hls-dhs-dss.ch

 

Charlotte Perriand: designer - photographer - activist


from 16 July until 24 October [2010]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Charlotte Perriand (1903 - 1999), eine der innovativsten Innenarchitektinnen und Möbelentwerferinnen des letzten Jahrhunderts, strebte nicht nur eine Verände- rung der Formen an, sondern auch die Verbesserung sozialer Bedingungen. Nach den Stahlrohrmöbeln, die sie vor allem in Partnerschaft mit Le Corbusier und Pierre Jeanneret entwickelt, bevorzugt sie das Naturmaterial Holz, dem sie freie Formen abgewinnt.

venue: Zürich, Museum of Design - Hall
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
centrepompidou.fr
galeriedowntown.com

 

Villes-Mondes: Lausanne


Sunday, 13 May [2012]
radio, tv, Lausanne, france culture

Récits, descriptions fictives ou réelles, interviews provocantes et intimistes dressent le portrait d'une ville véritable centrifugeuse culturelle qui lutte contre la puissante Genève et résiste à la France, cernée par le lac Léman dont les rives de l'autre bord et les alpes mitoyennes sont françaises ainsi que le Jura qui se cache au lointain. La ville cosmopolite compte un nombre étonnant de musées ou lieux de culture pour une ville d'un peu plus de 120 000 habitants...

venue: Lausanne

franceculture.fr

 

Swisspearl Summerschool 2013
Empower Shack - building for a better future


from 08 until 21 September [2013]
summer cours, Niederurnen, Eternit

Seit Jahren unterstützt die Eternit (Schweiz) AG die Ausbildung und Förderung junger Architektinnen und Architekten. In Fortführung dieser Tradition entstand in enger Kooperation mit der ETH Zürich die Swisspearl® Summerschool. Bei jeder Summerschool wird der Fokus auf ein aktuelles Thema gerichtet. Die Studenten sollen dabei angeregt werden, sich mit ihrer Stellung und Verantwortung als Architekten gegenüber sozialen, politischen und ökonomischen Herausforde- rungen unserer Zeit auseinanderzusetzen.

venue: Niederurnen, Eternit factory

swisspearl.ch

 

Gerhard Richter


from 18 June until 07 September [2014]
art exhibition, Riehen, Fondation Beyeler

Die Fondation Beyeler widmet Gerhard Richter (*1932 in Dresden, lebt in Köln), dem wohl bedeutendsten Künstler unserer Zeit, die bisher grösste Ausstellung in der Schweiz. Thema sind erstmals Richters Serien, Zyklen und Räume. Diese Werkgruppen werden von – vielfach zu modernen Ikonen gewordenen – Einzelwerken des Künstlers begleitet, die einen Kontrapunkt bilden. Zu sehen sind rund 100 Bilder, darunter figurative Porträts, Stillleben und Landschaften ebenso wie abstrakte Gemälde...

venue: Riehen, Fondation Beyeler
open: Mon-Sun 10am-6pm, Wed 10am-8pm

fondationbeyeler.ch
gerhard-richter.com

 

Alejandro Aravena: De-Localize: The Power of Synthesis


Monday, 20 October, 01:00 pm [2014]
lecture, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Prof. Dr. Marc Angélil from the Institute for Urban Design inaugurated the NSL colloquia with Alejandro Aravena's lecture « The Power of Synthesis » to relate back to « De-Localize », the Urban Mutations on the Edge semester topic. Alejandro Aravena is the Executive Director of ELEMENTAL, a socially motivated architectural practice based in Santiago, Chile.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

multimedia.ethz.ch
elementalchile.cl

 

LVPH Architectes, Pampigny and Fribourg


Thursday, 15 January, 06:30 pm [2015]
lecture, Geneva, House of Architecture, Geneva

Laurent Vuilleumier et Paul Humbert ont fondé leur bureau à Pampigny (VD) en 2003, puis ouvert une annexe à Fribourg en 2010. Particulièrement intéressés par le contexte campagnard, ils ont su insuffler à leurs projets une poésie vibrante et souvent malicieuse. Leurs réalisations s'articulent ainsi autour d'une nature rurale qui fait partie intégrante de leur réflexion. Des réappropriations insolites, intimistes, et parfois teintées d'humour...

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
lvph.ch
attention:ch

 

Cantons for architecture in the Romandie 2014


from 22 May until 20 June [2015]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die dritte Auflage der Distinction Romande d'Architecture, die mehr und mehr Interesse in Fachkreisen und darüber hinaus findet, hat 289 Bewerbungen erhalten, die von einem Gremium von Fachleuten unter dem Vorsitz von Daniele Marques beurteilt wurden. Zwanzig Bewerbungen haben die besondere Aufmerksamkeit des Gremiums gefunden und wurden in die engere Wahl genommen, zehn davon wurden schliesslich ausgezeichnet und werden in der Ausstellung präsentiert.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
dra3.ch
attention:ch

 

Swisspearl Summerschool 2015
Robotic Wire Cutting


from 31 August until 12 September [2015]
summer cours, Niederurnen, Eternit

Seit Jahren unterstützt die Eternit (Schweiz) AG die Ausbildung und Förderung junger Architektinnen und Architekten. In Fortführung dieser Tradition entstand in enger Kooperation mit der ETH Zürich die Swisspearl® Summerschool. Bei jeder Summerschool wird der Fokus auf ein aktuelles Thema gerichtet. Die Studenten sollen dabei angeregt werden, sich mit ihrer Stellung und Verantwortung als Architekten gegenüber sozialen, politischen und ökonomischen Herausforde- rungen unserer Zeit auseinanderzusetzen.

venue: Niederurnen, Eternit factory

swisspearl.ch

 

Alexander Brodsky, architect, Moscow


Tuesday, 13 October [2015]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Brodski wurde 1955 in Moskau in eine Künstlerfamilie geboren. 1978 diplomierte er am Moskauer Architekturinstitut. Internationale Berühmtheit erlangte er ab Ende der 1970er Jahre durch Teilnahmen an Architekturwettbewerben und Veröf- fentlichungen ungebauter Architekturentwürfe. Seit 2000 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Moskau. Wegen seinen phantasievollen, aussergewöhnlichen Entwürfe gilt er als einer der schillerndsten und bekanntesten russischen Architekten der Gegenwart. (Wikipedia)

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
wikipedia
exhibitions

 

Carte Blanche n° 13: Silvia Gmür Reto Gmür Architekten
The façade as a space


from 10 December until 12 February 2016
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ein Schaufenster, in dem Modelle in unterschiedlichen Massstäben stehen, so zeigt sich diese Ausstellung von der Strasse. Die Modelle aber haben ein gemeinsames Thema: Die tiefe Fassade, die Fassade, die vermittelt: Zwischen innen und aussen, zwischen dem Zimmer und der Stadt, zwischen Licht und Schatten. So kann der Titel der Ausstellung, wenn es einen braucht, denn lauten: Die Fassade als Vermittler.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
gmuerarch.ch
attention:ch

 

Ici c'est Tinguely - Tinguely's works in Fribourg


from 01 January until 31 December [2016]
art exhibition, Fribourg, Museum of art and history in Fribourg

Das 1900 errichtete Gebäude des Espace Jean Tinguely diente ursprünglich dem städtischen Tramdepot. In Zwiesprache mit dem Werk Jean Tinguelys gewinnt der erinnerungsträchtige Ort eine poetische Dimension. Die Besucherinnen und Besucher entdecken hier unter anderem Tinguelys Meisterwerk, den Altar des westlichen Überflusses und des totalitären Merkantilismus (1989/90), und Niki de Saint Phalles Remembering, 22 Reliefs aus farbig gefasstem Polyester (1997/98).

venue: Fribourg, Espace Jean Tinguely-Niki de Saint Phalle
open: Wed-Sun 11am-6pm, Thur 11am-8pm

tinguely2016.ch
fr.ch

 

Lecture « Alpine Huts »
Ulrich Delang, Rita Wagner


Friday, 01 January, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Der Schweizerische Alpenverein SAC wurde vor rund 150 Jahren im Bahnhofbüffet Olten gegründet. Nun tourt der SAC mit einer Wanderausstellung durch die Schweiz. Sie dokumentiert und reflektiert die Geschichte des Hüttenbaus von den ersten bescheidenen Schutzbauten der Pioniere des 19. Jahrhunderts bis hin zu den jüngsten Bauwerken, die avantgardistische Technologien an extremen Lagen testen. Der geographische Schwerpunkt liegt vor allem bei den Hütten der Schweizer und Italienischen Alpen

venue: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
sac-cas.ch
attention:ch

 

In transformation: The R.C. Dutt Road
Tushar Desai, London; Jacqueline Kissling, Rorschach


from 07 January until 04 February [2016]
exhibition on a topical subject, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Vadodara, einst industrielle Metropole im indischen Bundesstaat Gujarat, erfährt einen den gesamten Subkontinent erfassenden, rasanten strukturellen Umbruch. Eine der Hauptverkehrsachsen der Stadt ist die Race Court Dutt Road, die auch den Bahnhof erschliesst. Sie steht stellvertretend für die sozio-kulturelle Situation vergleichbarer oszilierender indischer Stadträume: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft finden verdichtet und immer gleichzeitig statt.

venue: St.Gallen, Architecture Forum
open: Mon-Fri 08am-06pm

a-f-o.ch
tushardesai.com

 

Exhibition « Alpine Huts »


from 13 January until 16 February [2016]
architecture exhibition, Thun, Thun Architecture Forum

Der Schweizerische Alpenverein SAC wurde vor rund 150 Jahren im Bahnhofbüffet Olten gegründet. Nun tourt der SAC mit einer Wanderausstellung durch die Schweiz. Sie dokumentiert und reflektiert die Geschichte des Hüttenbaus von den ersten bescheidenen Schutzbauten der Pioniere des 19. Jahrhunderts bis hin zu den jüngsten Bauwerken, die avantgardistische Technologien an extremen Lagen testen. Der geographische Schwerpunkt liegt vor allem bei den Hütten der Schweizer und Italienischen Alpen.

venue: Thun, Konzepthalle 6
open: Mon-Fri 08-18.30, Sat 10-16

architekturforum-thun.ch
sac-cas.ch
attention:ch

 

Society in transition: Karin Frick, economist and futurologist


Monday, 01 February, 07:30 pm [2016]
lecture, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Dynamik von gesellschaftlichen Verände- rungen im Spannungsfeld von Megatrends und Gegentrends. Gesellschaftliche Veränderungen verlaufen nicht linear und nie nur in eine Richtung. Gesellschaft- liche Entwicklungen entfalten sich aus der Wechselwirkung von gegensätzlichen Kräften, die zusammenprallen.

venue: St.Gallen, Architecture Forum

a-f-o.ch
athenas.ch

 

Seilerlinhart, Lucerne and Sarnen - Camponovo Baumgartner, Zurich


Wednesday, 10 February, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Was in der Agenda auffällt, ist diese rege Tätigkeit des Architekturforums Thun. Ausstellungen und Filmvorführungen werden organisiert, Exkursionen und Begehungen. Architekten und Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Künstler aus Basel, Zürich, St. Gallen, Graubünden und der Zentralschweiz reisen an, präsentieren Arbeiten oder diskutieren ein Thema. die Veranstaltungen stehen jedermann offen, der Eintritt ist für jedermann frei...

venue: Thun, Konzepthalle 6

seilerlinhart.ch
cb-arch.ch

 

Christo & Jeanne-Claude: Works in Progress


from 15 February until 30 March [2016]
art exhibition, Sankt Moritz, Gmurzynska Gallery

Die Galerie Gmurzynska in Sankt Moritz präsentiert Skizzen, Zeichnungen und Fotokollagen, mit deren Verkauf das Künstlerpaar die Finanzen ihrer Projekte erwirtschaftet hat: «Mastaba», eine Arbeit in der Sandwüste bei Abu Dhabi, die auf das Jahr 1977 zurückgeht, «Over the River» sowie «Floating Piers». Wenn das Wetter mitspielt, wird «Floating Piers» vom 18. Juni bis 3. Juli 2016 beim Lago d'Iseo zu sehen sein.

venue: Sankt Moritz, Gmurzynska Gallery

gmurzynska.com
works-in-progress
christojeanneclaude.net

 

Architecture in Film: Andermatt, Global Village
Documentary by Leonidas Bieri


Tuesday, 16 February, 08:00 pm [2016]
film screening, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Ein ägyptischer Geschäftsmann kauft eine Talschaft im Herzen der Schweiz. Die von Abwanderung geplagte Dorfbevölkerung hofft auf Investitionen und bessere Zeiten. Widerspenstige Bauern werden charmant ausgebootet. Dann kommen die Bagger, und stampfen ein Luxusressort für den internationalen Jetset aus dem Boden. Die Geschichte von Andermatt, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch einen milliardenschweren Kuss, der Heimat zur handelbaren Ware macht.

venue: St.Gallen, Cinema «Kinok»

a-f-o.ch
bande-annonce

 

E2A Architekten, Zurich


Tuesday, 23 February, 06:30 pm [2016]
lecture, Fribourg, Fribourg Architecture Forum

Nach ihrem Studium an der ETH-Zürich haben die Gebrüder Piet und Wim Eckert zwischen 1994 und 1995 bei OMA gearbeitet. 2001 gründeten sie E2A. Sie haben an mehreren Universitäten und Instituten in Europa unterrichtet. Zur Zeit sind Piet und Wim Eckert Gastprofessoren an der Accademia di architecttura in Mendrisio.

venue: Fribourg, Ancienne Gare

fri-archi.ch
e2a.ch
attention:ch

 

John Hejduk exhibition


from 02 March until 20 May [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

John Hejduk - US-amerikanischer Architekt und Mitglied der Architektengruppe New York Five - war von 1972 bis 2000 Dekan der Cooper Union. In dieser Zeit schuf er Architekturdiskussionszirkel und prägte den Architekturdiskurs in den USA massgeblich. Die Präsentation seiner Zeichnungen soll an die drei Hejduk-Ausstellungen erinnern, die das gta zwischen 1973 und 1983 veranstaltet hatte, darunter auch seine legendäre Ausstellung mit Aldo Rossi (1973).

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
cooper.edu

 

Lukas Baumann, Basel
Raumfindung, Rapperswil


Wednesday, 02 March, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Was in der Agenda auffällt, ist diese rege Tätigkeit des Architekturforums Thun. Ausstellungen und Filmvorführungen werden organisiert, Exkursionen und Begehungen. Architekten und Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Künstler aus Basel, Zürich, St. Gallen, Graubünden und der Zentralschweiz reisen an, präsentieren Arbeiten oder diskutieren ein Thema. die Veranstaltungen stehen jedermann offen, der Eintritt ist für jedermann frei...

venue: Thun, Konzepthalle 6

baumannlukas.ch
raumfindung.ch

 

Of walls floors ceilings columns and spaces
Conen Sigl Architekten, Zurich


Wednesday, 02 March, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Mittels der Komposition einzelner Grundelemente der Architektur entstehen Räume mit spezifischem Ausdruck. Darüber werden die Architekten in ihrem Vortrag erzählen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
conensigl.com
swissartawards.ch

 

Swisspearl® Summerschool 2015
Robotic Wire Cutting


Thursday, 03 March, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Swisspearl® Summerschool, die ge- meinsam mit Gramazio Kohler Research der ETH Zürich durchgeführt wurde. Dreidimensionale Fassaden mit dem Werkstoff der Eternit (Schweiz) AG sind nicht mehr nur Vision für die Zukunft, sondern bereits Realität. Im Rahmen der Abend- veranstaltung werden unter anderem auch Projekte präsentiert; von der ersten Idee bis hin zur Realisierung.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
swisspearl.ch

 

Zita Cotti, Dieter Jüngling, Andreas Sonderegger
Three short lectures


Monday, 07 March, 07:30 pm [2016]
lecture, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Zita Cotti : « Als Akteure in diesem Verdichtungsprozess stellen sich neben den städtbaulichen Fragen auch inhaltliche, insbesondere hinsichtlich der ehemals standardisierten Grundrisstypologien. » Dieter Jüngling : « Was für Kräfte müssen wirken, um die stetig gleichen Nutzungen in immer wieder veränderte Form verwandeln zu lassen? » Andreas Sonderegger : « Wir arbeiten mit Ökonomen, Soziologen, Landschaftsarchitekten und Verkehrsplanern zusammen. Wir werden zu Urbanisten. »

venue: St.Gallen, Architecture Forum

a-f-o.ch
juenglinghagmann.ch
cottiarch.ch

 

Felice Varini, Paris


Tuesday, 15 March, 06:30 pm [2016]
lecture, Fribourg, Fribourg Architecture Forum

L'espace architectural est mon terrain d'action. Je parcours le lieu en relevant son architecture, ses matériaux, son histoire et sa fonction, je définis un point de vue autour duquel mon intervention prend forme. Le point de vue va fonctionner comme un point de lecture. La forme peinte est cohérente, quand le spectateur se trouve à cet endroit. Lorsque celui-ci sort du point de vue, le travail rencontre l'espace qui engendre une infinité de points de vue sur la forme.

venue: Fribourg, Ancienne Gare

fri-archi.ch
varini.org

 

Architecture on the big screen: The Competition
A documentary film about the star system


Tuesday, 22 March, 08:00 pm [2016]
film screening, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Der Dokumentarfilm begleitet fünf international renommierte Architekten, die 2008 am Wettbewerb für das Nationale Kunstmuseum im pyrenäischen Kleinstaat Andorra teilnahmen. Er verfolgt den Wettbewerb sehr detailliert, bietet faszinie- rende Studien zu Persönlichkeit, Strategie und Rhetorik der Stararchitekten sowie den Arbeitsverhältnissen in deren Büros. Er begleitet den angespannten Prozess, der charakteristisch für Architekturwettbewerbe ist und stellt auf eindringliche Weise deren Sinn in Frage.

venue: St.Gallen, Cinema «Kinok»

a-f-o.ch
thecompetitionmovie.com
trailer

 

Neutra - The new furniture


from 31 March until 30 April [2016]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Als Einzelstücke und Kleinserien entwarf Neutra für die Villen und Siedlungen seiner Bauherren immer wieder Möbel, die der deutsche Spezialmöbelherseller VS im Jahr 2012 wiederentdeckte und gemeinsam mit Dion Neutra, Sohn und Büropartner Richard Neutras in Los Angeles, genaustens recherchierte, doku- mentierte und als Manufakturkollektion neu auflegt. Einführung in die Aus- stellung von Prof. Dr. Thomas Müller.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

Jörg Beste, theologian und architect, Cologne
Church buildings are opportunities


Monday, 04 April, 07:30 pm [2016]
lecture, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Ein quantitativ und qualitativ reicher Bestand an Kirchengebäuden ist durch gesellschaftliche Veränderungsprozesse mit Bevölkerungsrückgang und Säkularisierungstendenzen stark unter Druck geraten. Wie kann also im Hinblick auf die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten dieser Gebäude und ihre Einbindung in die sozialen Strukturen der Quartiere auf diese Entwicklung reagiert werden? Wie kann von öffentlicher Seite auf diese Situation reagiert werden? Welche Rolle übernimmt die Denkmalpflege?

venue: St.Gallen, Architecture Forum

a-f-o.ch
synergon-koeln.de

 

Atelier Raum, Nantes


Tuesday, 05 April, 06:30 pm [2016]
lecture, Fribourg, Fribourg Architecture Forum

Das Atelier Raum wurde 2009 durch Julien Perraud, Benjamin Boré sowie Thomas Durand gegründet. Ihr Werk wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem durch die AJAP 2009, mit dem Première œuvre 2010, mit dem COAL art et environ- nement 2011 und 2015 mit dem Archinovo und ADC Award. 2015 wurde Atelier Raum für den Equerre d'argent und den Mies van der Rohe Award nominiert.

venue: Fribourg, Ancienne Gare

fri-archi.ch
raum.fr

 

Temporary spaces for refugees
Exhibition and series of talks


from 06 April until 29 June [2016]
exhibition on a topical subject, Basel, schauraum-b

Mehr als 50 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Dies führt zu einem akuten Wohnungsproblem. Die Ausstellung der Harvard University soll Zusammenhänge und Möglichkeiten aufzeigen, wie wir die räumliche Situation in der Welt verbes- sern können. Parallel zur Ausstellung finden Vorträge statt. Es sprechen u. a. ein Kriesenmanager der UNO, ein Architekt und Haiti team volunteer, der Fotograf Beat Presser, der Stv. Chef Stabsbereich Bundeszentren, die Leiterin der Fachstelle Wohnraumentwicklung.

venue: Basel, schauraum-b
open: Mon-Fri 8-12, 14-17

blaserarchitekten.com

 

« The ideas of Richard Neutra »
Documentary from 1969


Thursday, 07 April, 07:00 pm [2016]
film screening, Zürich, Zurich Architecture Forum

Neutras Arbeiten als Möbeldesigner sind nicht sehr bekannt. Oft waren es Kleinserien. Einzelne Möbelentwürfe wurden nur als Einzelstücke für seine Bauten hergestellt und gingen nicht in Produktion. Von manchem gab es nur Prototypen oder Zeichnungen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

Color in Architecture
Edelaar Mosayebi Inderbitzin, Zurich


Tuesday, 12 April, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Welche Farbe hat ein Haus? Welche Farbe hat ein Bauteil? Über Farbe nach- zudenken, bedeutet in unserer Arbeit, über Architektur zu sprechen. Farbe als appliziertes, vom Bauwerk losgelöstes Element und Thema zu begreifen, liegt uns fern. Ist es unsere anerzogene Begründungskultur, die uns davon abhält? Oder ist es die Architekturgeschichte, die uns zeigt, dass die grauen Häuser die schönsten Häuser sind? Wir wollen die Diskussion zum Anlass nehmen, diese und andere Fragen zu reflektieren.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
emi-architekten.ch

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Hull Inoue Radlinsky Architekten


Wednesday, 13 April, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Drei Architektinnen mit unterschiedlichen Hintergründen arbeiten seit fast acht Jahren gemeinsam. Was sie verbindet, ist das Interesse, Reizvolles am Vorge- fundenen zu suchen und unabhängig von der Projektgrösse architektonische Themen zu entdecken. Das Verflechten von Vorhandenem mit neuen räumlichen Qualitäten beschäftigt sie nicht nur bei Umbauten sondern auch bei Neubauten und Wettbewerbsbeiträgen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
hir-architekten.ch

 

« Let's not talk about literature. » - Architect Max Frisch


from 18 April until 31 March 2017
architecture exhibition, Zürich, Max Frisch Archive

Mit 25 Jahren und abgebrochenem Germanistikstudium schreibt sich Max Frisch an der Abteilung Architektur der ETH ein. Der Wettbewerbserfolg für den Bau des Freibades Letzigraben erlaubt es ihm, an der Selnaustrasse 16 in Zürich ein eigenes Architekturbüro zu eröffnen. Auch während seiner Tätigkeit als Architekt setzt Max Frisch seine literarische Arbeit weiter. Der Erfolg des Romans « Stiller » (1954) ermöglicht es ihm, sein Architekturbüro aufzugeben und sein Geld hauptsächlich mit Schreiben zu verdienen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive
open: Mon-Fri: 10am-5pm

mfa.ethz.ch

 

St. Gallen Naturmuseum
visit to the construction site


Monday, 18 April, 05:00 pm [2016]
tour, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Das Gebäude des Neuen Naturmuseum St. Gallen erweitert die bestehende Dispo- sition öffentlicher Bauten und Anlagen der Kirche St. Maria Neudorf und des Botanischen Gartens am östlichen Rande der St. Galler Kernstadt. Gemeinsam mit der Anlage der Kirche und dem Botanischen Garten im Gebiet Neudorf bildet es ein städtebauliches Ensemble, welches sich über die gemeinsamen, öffentlichen Aussenräume verbindet und das heterogene städtebauliche Umfeld dabei selbst- verständlich integriert.

venue: St.Gallen, Natural History Museum

a-f-o.ch
meierhug.ch
attention:ch

 

Architecture in Film: The Human Scale
introduction by Angelus Eisinger


Tuesday, 19 April, 08:00 pm [2016]
film screening, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Wie soll man Städte bauen? Andreas Dalsgaard nimmt uns mit auf eine faszi- nierende Städtereise quer durch die Welt, von Kopenhagen nach Melbourne, Chongqing und Christchurch - auf den Spuren des dänischen Architekten Jan Gehl. Egal ob im Financial District von New York oder in den Slums von Bangla- desch, die zentralen Fragen sind letztlich immer dieselben: Kann eine Stadt glücklich machen? Und was ist also eine gute Stadt? Städteplaner, Architekten und andere gehen im Film dieser Frage nach.

venue: St.Gallen, Cinema «Kinok»

a-f-o.ch
bande-annonce

 

Temporary Worlds - an itinerant life
Beat Presser, photographer


Wednesday, 27 April, 06:00 pm [2016]
lecture, Basel, schauraum-b

Beat Presser (*1952, Basel), Ausbildung als Fotograf und Kameramann, Heraus- geber der Fotozeitschrift « The Village Cry ». 1981 Kameraassistent und Stand- fotograf für den Film « Fitzcarraldo » von Werner Herzog und 1987 Standfotograf von « Cobra Verde ». Ab 1990 Konzentration auf klassische Schwarz-Weiss- Fotografie. Umsetzung von Fotogeschichten verbunden mit langen Reisen und immer intensiver werdenden Ausstellungstätigkeit, ab Mitte 90er Jahre im Verbund mit weltweiten Gastprofessuren.

venue: Basel, schauraum-b

schauraum-b-2
beatpresser.com

 

Neutra - The new furniture


from 05 May until 01 June [2016]
design exhibition, Thun, « Konzepthalle6 » Cultural Association

Als Einzelstücke und Kleinserien entwarf Neutra für die Villen und Siedlungen seiner Bauherren immer wieder Möbel, die der deutsche Spezialmöbelherseller VS im Jahr 2012 wiederentdeckte und gemeinsam mit Dion Neutra, Sohn und Büropartner Richard Neutras in Los Angeles, genaustens recherchierte, dokumen- tierte und als Manufakturkollektion neu auflegt. Einführung in die Ausstellung von Prof. Dr. Thomas Müller.

venue: Thun, Konzepthalle 6
open: Mon-Fri 08-18.30, Sat 10-16

konzepthalle6.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

Sami Arquitectos, Setubal, Portugal


Tuesday, 10 May, 06:30 pm [2016]
lecture, Fribourg, Fribourg Architecture Forum

Sami Arquitectos wurde 2005 durch Inês Vieira da Silva und Miguel Vieira in Sebutal nahe Lissabon gegründet. Ihre Arbeit zeugt von einer intensiven Auseinandersetzung mit gebautem und nicht gebautem Kontext durch Wieder- belebung der lokalen Architektur. Sami Arquitectos arbeiten mit der Gegen- übersetzung verschiedener Materialien, die sie als Gefühlsträger einsetzen.

venue: Fribourg, Ancienne Gare

fri-archi.ch
sami-arquitectos.com

 

« The ideas of Richard Neutra » - Documentary from 1969


Wednesday, 11 May, 06:30 pm [2016]
film screening, Thun, « Konzepthalle6 » Cultural Association

Neutras Arbeiten als Möbeldesigner sind nicht sehr bekannt. Oft waren es Klein- serien. Einzelne Möbelentwürfe wurden nur als Einzelstücke für seine Bauten hergestellt und gingen nicht in Produktion. Von manchem gab es nur Prototypen oder Zeichnungen. Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung «Neutra - Die neuen Möbel» zeigt die Konzepthalle 6 an der einen Film von Niels Kopf. Der Eintritt ist für jedermann frei.

venue: Thun, Konzepthalle 6

konzepthalle6.ch
neutracollection
neutra-produkte

 

Gardens of the World


from 13 May until 09 October [2016]
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung präsentiert berühmte Gärten aus der ganzen Welt und erzählt Geschichten von Menschen, die in Gärten Inspiration, Liebe, Glück oder Zuflucht gesucht haben. Die verschiedenen Vorstellungen und die Suche nach dem Paradies sind eines der grossen Themen. Ebenso die Geschichte der europäi- schen Gartenkultur vom Mittelalter bis in die Romantik. Ein vor dem Museum aufgebauter urbaner Garten mit Gemüse und Kräutern schlägt den Bogen in die heutige Zeit.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

gaertenderwelt.ch
ausstellung

 

Viaduct over the Motorway A9
Self-guided tour


Monday, 16 May, 02:00 pm [2016]
tour, Rennaz, SIA Vaud

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Rennaz, Motorway A9

dra3.ch

 

School of Business Administration, Geneva
Guided tour with Brauen Wälchli Architectes


Monday, 16 May, 06:30 pm [2016]
tour, Carouge, SIA Vaud

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Carouge, Escuela Superior de Economía de Ginebra

brauenwaelchli.com

 

André M. Studer - On the Measure of Things


from 21 May until 25 September [2016]
architecture exhibition, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

André M. Studer nimmt innerhalb der Schweizer Architektur eine bedeutende Sonderposition ein. Seine ausdrucksstarke, organische Formensprache ist von Frank Lloyd Wright inspiriert. Basierend auf harmonikalen Proportionstheorien entwickelte Studer seine eigene Auffassung einer ganzheitlichen Architektur. Sigfried Giedion, Werner M. Moser sowie Bernhard Hoesli bezeichneten ihn als einen der Begabtesten seiner Generation. Als Individualist wahrte er Distanz zu den tonangebenden Architektennetzwerken.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM
open: Tue, Wed, Fri 11-18, Thur 11-20.30, Sat-Sun 11-17

sam-basel.org
gta.arch.ethz.ch

 

Architecture of Independence - African Modernism


from 21 May until 30 June [2016]
architecture exhibition, Geneva, House of Architecture, Geneva

L'exposition, conçue par l'architecte Manuel Herz et réalisée en partenariat avec le Vitra Design Museum, permet de mettre en lumière les années '60 et '70, durant lesquelles, au gré des décolonisations successives, les gouvernements du Ghana, du Sénégal de la Côte d'Ivoire, du Kenya et de la Zambie ont voulu montrer symboliquement leur indépendance retrouvée en érigeant des bâti- ments comme des manifestes de leur liberté nouvelle. Une collection inédite et fascinante! Photos: Iwan Baan, Alexia Webster.

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
manuelherz.com

 

New headquarters of AET in Monte Carasso
Guided tour with Lukas Meyer and Ira Piattini


Saturday, 21 May, 10:15 am [2016]
tour, Monte Carasso, SIA Ticino

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Monte Carasso, El Stradun 74

meyerpiattini.ch

 

Il Chiosetto - Guided tour with Lorenzo Felder


Sunday, 22 May, 02:00 pm [2016]
tour, Sorengo, SIA Ticino

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Sorengo, Via Architetto Rino Tami

feldersteiger.ch
Il Chiosetto PDF

 

Wespi de Meuron Romeo, Caviano


Tuesday, 24 May, 06:30 pm [2016]
lecture, Fribourg, Fribourg Architecture Forum

Markus Wespi und Jérôme de Meuron gründeten ihr Büro im Jahr 2002 in Caviano, auf der Südseite des Lago Maggiore. 2012 stiess als dritter Partner Luca Romeo hinzu. Die Architekten verfolgen seit mehreren Jahren eine Architektur, die sich mit den Themen Masse, Materialität und Bezug zum Ort befasst. Durch die Um- setzung mittels eines einzelnen Materials schaffen sie charakterstarke Räume in Symbiose mit der Natur.

venue: Fribourg, Ancienne Gare

fri-archi.ch
wespidemeuron.ch

 

Book launch of « Industriebau Sky-Frame »


Thursday, 26 May, 07:00 pm [2016]
book launch, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Publikation, mit seinen grossformatigen Bildern der Fotografin Claudia Luper- to, lässt die Leser in die Welt einer zeitgemässen Industriearchitektur eintauchen. Detailliert dokumentiert wird die Neuinterpretation einer Brise Soleil, in Anleh- nung an die Schweizer Blumenkiste als anregender Beitrag zum aktuellen Thema Urban Greening.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
luperto.ch

 

Neuwiesen substation
Guided tour with Graf Biscioni


Friday, 27 May, 01:00 pm [2016]
tour, Winterthur, SIA Winterthur

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Winterthur, Alfred-Büchi-Weg 1

grafbiscioni.ch

 

The ETH Zurch contribution to Manifesta 11:
Pavillon of Reflections


from 28 May until 18 September [2016]
art event, Zürich, ETH Zurich

Studio Tom Emerson has been invited to work with students to design and build a Pavilion floating on Lake Zurich as the reception building for Manifesta 11. The Pavilion will be the meeting point for showing art works produced in the city during Manifesta as well as acting as a public swimming bath during the day. The students designed and built a timber island consisting a public bath, surrounded by a cinema with tribune seating, a bar, sundeck and tower. The structure floats on steel caissons.

venue: Zürich, Bellevue

ethz.ch
emerson.arch.ethz.ch
swisspearl.ch

 

Kühlewil Nursing Home
guided tour with 123architekten


Saturday, 28 May, 12:30 pm [2016]
tour, Englisberg, SIA Bern

Während der SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an zwei Wochenenden unter anderem neue Wohnhäuser, Museen, Schulen zu besichtigen. Durch die Gebäude führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architekten. Sie erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung.

venue: Englisberg, Kühlewilstrasse 2

123architekten.ch

 

Shipping containers for housing and re-urbanisation
Results of a one-week workshop in Lebanon


from 31 May until 10 June [2016]
exhibition on a topical subject, Fribourg, Institute for Technology and Architecture, Fribourg

Dans le cadre du projet de recherche « Containers for housing and re-urbanisa- tion », l'exposition présente les résultats d'une semaine de workshop qui s'est déroulée à l'université St-Esprit de Kaslik, située à une quinzaine de kilomètre au nord de Beyrouth. Ce projet est le fruit d'un partenariat entre les universités suisse, française et libanaise. Cette coopération scientifique et pédagogique permet de réaliser des échanges d'étudiants et de professeurs entre ces diffé- rents établissements.

venue: Fribourg, Institute for Technology and Architecture

heia-fr.ch

 

René Burri/Le Corbusier - Maisons d'homme


from 01 June until 30 October [2016]
photo exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Der wunderbare Schatz an Vintage Prints, den René Burri dem Museum für Gestaltung Zürich überlassen hat, bildet den Ausgangspunkt für die im Pavillon Le Corbusier gezeigten Ausstellung. Sie fokussiert auf die archetypische Beziehung des Menschen zu sein Gehäus. Dabei tritt das Werk eines der bedeutendsten Fotografen unserer Zeit in einen sinnlich erlebbaren Dialog mit dem von Le Corbusier ausdrücklich für eine Synthese der bildenden Künste im menschlichen Massstab errichteten Ausstellungs-«Haus».

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

stadt-zuerich.ch
pro.magnumphotos.com
centerlecorbusier.com

 

Manifesta 11 - The European biennial of contemporary art


from 11 June until 18 September [2016]
art event, Zürich, Manifesta 11

Manifesta is an initiative by Manifesta Amsterdam, an independent and not-for-profit organization with offices in Amsterdam. Manifesta was conceived in the early 1990s as a nomadic, European biennial of contemporary art, responding to the new social, cultural and political reality that emerged in the aftermath of the Cold War. Since 1996, Manifesta has taken place in Rotterdam, Luxembourg, Ljubljana, Frankfurt, Donostia/San Sebastián, Trentino–South Tyrol, Murcia, Genk and recently St. Petersburg.

venue: Zürich, various locations

m11.manifesta.org
warum-zuerich

 

Housing cooperatives
for example Nünenen Thun


Wednesday, 15 June, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Zum ersten Mal in der Geschichte der Wohnbaugenossenschaft Nünenen wird ein Ersatzbau für eine bestehende Siedlung erstellt. Der Beitrag zur Verdichtung nach Innen wird beispielhaften Charakter erhalten (Einladung zur Wettbewerbs-ausstellung). Es referieren: Beatrice Aebi, Stadtplanerin Thun; Daniel Blumer, Leiter Kompetenzzentrum gemeinnütziger Wohnungsbau (Bern / Solothurn); Andreas Galli, Galli Rudolf Architekten.

venue: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
galli-rudolf.ch

 

ArCHitectures


from 19 June until 16 October [2016]
architecture exhibition, Le Locle, Federal Department of Foreign Affairs

L'excellente réputation de l'architecture suisse est non seulement due à la qualité du savoir-faire technique et à l'inventivité de ses concepteurs, mais aussi à une préoccupation poussée pour le développement durable. À travers une trentaine de projets récents, l'exposition démontre qu'en Suisse une architecture inventive et visuelle s'exprime tout en répondant à des choix écologiques et économiques exigeants. L'exposition qui a voyagé à travers le monde, termine ici son itinérance.

venue: Le Locle, Museum of Fine Arts

mbal.ch

 

New crematorium building in St. Gallen
Guided tour with Andy Senn Architects


Monday, 20 June, 01:30 pm [2016]
tour, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Die Wände sind im flämischen Verband gemauert und partiell als Lochmauerwerk ausgebildet. In der Kombination von Perforation, Ornament und Textur entsteht eine Ziegeloberfläche mit Licht- und Schattenspielen. Im Innenraum wird dasselbe Sichtmauerwerk in den öffentlich zugänglichen Räumen verwendet. Zusammen mit den Naturbelassenen Materialien des Terrazzobelages, der Lehmverputzten Decke und der Holzfenster wirkt der Raum als ein Ort der Ruhe und Geborgenheit.

venue: St.Gallen, Feldli Cemetery

a-f-o.ch
senn.sg

 

Book launch of « ver DICHT en »
International Low-rise, high-density housing


Wednesday, 22 June, 07:00 pm [2016]
book launch, Basel, Triest Verlag

In der aktuellen Diskussion über Dichte liefert die Lowrise-Typologie einen wichtigen Beitrag: Lowriser bieten einen ähnlich hohen Grad an Individualität wie Einfamilienhäuser, benötigen aber lediglich einen Bruchteil der Landressourcen. Die Publikation ist Nachschlagewerk für Interessierte und Planungsinstrument für Behörden, Bauherrschaften, Architektinnen und Architekten, die sich mit Fragen der Siedlungsplanung, Wohnqualität und Effizienz auseinandersetzen.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM

sam-basel.org
triest-verlag.ch

 

The Hunziker Areal in Zurich-Schwamendingen
Guided tour with Andreas Hofer


Thursday, 23 June, 05:00 pm [2016]
tour, Zürich, Solothurn Architecture Forum

«Unsere Richtschnur ist die 2000-Watt-Gesellschaft», lautet einer der Kernsätze des Leitbildes der Baugenossenschaft «mehralswohnen». Die 13 Wohnhäuser auf dem Hunziker Areal legen mit einer energiesparenden Bauweise, niedrigen Ver- brauchswerten und ein sorgfältig ausgewählten Ausstattung beste Grundlagen für eine ressourcesparendere Lebensweise.

venue: Zürich, Hunziker site

touringhaus.ch
mehralswohnen.ch

 

Baroque Summer Course 2016
The Presentation of the Sacred


from 26 until 30 June [2016]
workshop, Einsiedeln, Werner Oechslin Library Foundation

Wie üblich soll der Diskurs fächerübergreifend angelegt sein. Wir erhoffen uns eine rege Teilnahme von Wissenschaftlern und Promovierenden aus den Disziplinen Architektur- und Kunstgeschichte, Geschichte, Theologie, Literatur- wissenschaften, Theaterwissenschaften, Soziologie etc. Die Referate können in deutscher, englischer, französischer und italienischer Sprache vorgetragen werden. Die Stiftung übernimmt die Kosten für die Übernachtungen, die Exkursion und die gemeinsamen Abendessen.

venue: Einsiedeln, Werner Oechslin Library foundation

bibliothek-oechslin.ch

 

Wattenwil Nursing Home
guided tour of the new building


Wednesday, 29 June, 05:00 pm [2016]
tour, Wattenwil, Thun Architecture Forum

Ein starkes Ensemble zweier Betonbauten aus den 1970er und 1980er-Jahren galt es zu ergänzen. Ziel war, die Identität des von weitem sichtbaren Alters- und Pflegeheims zu pflegen und unterstützen. Der Erweiterungsbau verschmilzt mit dem Bestehenden. Erst von Nahem werden die feinen Unterschiede der Beton- schalung oder die leicht anderen Fensterformate sichtbar.

venue: Wattenwil, Burgisteinstrasse 34

architekturforum-thun.ch
123architekten.ch

 

ArchitecTour de Suisse: Luigi Snozzi
Monte Carasso


Wednesday, 13 July, 10:50 am [2016]
radio, tv, Monte Carasso, SRF Kulturzeit

Monte Carasso - ein Dorf gestaltet sich grundlegend neu: Dieses in Europa wohl einmalige Projekt begann Ende der 70er-Jahre. Zustande gekommen ist dieses Unternehmen dank dem innovativen Architekten Luigi Snozzi, einem experimen- tierfreudigen politischen Umfeld und (nicht zuletzt) einer mutigen Bevölkerung. Die einige Kilometer nördlich von Bellinzona gelegene Gemeinde mit 1700 Einwohnern hat sich einen völlig neuen Bauzonenplan gegeben und das Stras- sennetz im Dorfkern radikal geändert.

venue: Monte Carasso

 

Building worlds - models for designing, collecting, analyzing


from 14 July until 22 January 2017
exhibition, varia, Zürich, Museum of Design

Modelle sind Vieleskönner. Sie lassen uns Dinge besitzen, die wir anders nicht haben können. Modelle sind aber auch unentbehrlich beim Entwerfen von Möbeln oder Häusern, und sie geben wissenschaftlichen Ideen eine Form. Modelle regen uns zum Nachdenken an und oft auch zum Spielen. Bildet ein Modell die Wirklichkeit zudem nur wenig detailliert ab, verkörpert es deren Essenz. Die Ausstellung präsentiert das vielfältige Spektrum der Modellwelten in Design, Wissenschaft und Freizeitkultur.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

The « Xenix Open-Air » contribution to Manifesta 11:
Film cycle « What people do for money »


from 15 July until 20 August [2016]
art event, Zürich, Xenix Cinema

Das Sommerprogramm des Xenix-Open-Airs nimmt das Thema der Manifesta 11 auf: Für einmal wird die Leinwand ganz zum Arbeitsplatz - und die porträtierten Berufsgruppen werden auch im Publikum vertreten sein. So werden zum Beispiel Taxifahrer eingeladen, wenn Scorseses Taxi Driver über die Leinwand rauscht. Das Filmprogramm des Xenix-Open-Airs wurde als Kollaboration zwischen dem Kino Xenix und der Manifesta 11 entwickelt.

venue: Zürich, Kanzleiplatz

art-tv.ch
m11.manifesta.org
xenix.ch

 

Exhibition « (not) far »
Photos by Guido Baselgia


from 16 July until 21 October [2016]
photo exhibition, Pontresina, Culture Commission of Pontresina

In seinem Werk richtet Guido Baselgia seinen Blick auf grundlegende Phänome- ne, die in der Darstellung irdischer Landschaften sichtbar werden. Die Abstrak- tionen und Reduktionen in Baselgias Bildern irritieren zuweilen die Wahrneh- mung; Nah- und Fernsicht oder Negativ und Positiv werden relativ. Damit entsteht ein Freiraum für die Imagination, für Gedanken über die Existenz und die Darstellungsmöglichkeiten der Fotografie.

venue: Pontresina, Rondo Culture and Congress Center

cultura-pontresina.ch
cultura-pontresina.ch
werk
biografie

 

Allgemeine Gewerbeschule und Schule für Gestaltung, Basel
Guided tour, Fifties reloaded


Wednesday, 17 August, 12:30 pm [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Die 1950er Jahre waren von Wirtschaftsaufschwung, Modernisierungswille und Fortschrittsbegeisterung geprägt. Ganze Stadtteile und Quartiere wurden in Basel neu geplant und überbaut. Einige der damals entstandenen Bauten sind heute zu Klassikern der Basler Architekturlandschaft geworden. Weshalb sie das sind und wie sich die Denkmalpflege für ihre Erhaltung einsetzt, erfahren Sie in den Mittagsführungen Fifties reloaded. Basler Bauten 1950-1960.

venue: Basel, Vocational School

Denkmalpflege Kanton Basel
Fifties reloaded

 

Enrico Slongo, city architect of Langenthal
Urban development


Wednesday, 17 August, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Der Architekt Enrico Slongo ist seit 2013 Stadtbaumeister der Stadt Langenthal. Zu seiner Aufgabe sagt er: « Ziel des Stadtbaumeisters muss sein, die Koordination zwischen seinen Fachbereichen Stadtentwicklung, Hochbau, Tiefbau und Bauinspektorat sicher zu stellen und für die politische Meinungsbildung eine ganzheitliche Betrachtungsweise zu fördern. Er bringt die Lösungen in die amtsübergreifenden Diskussionen ein. Der Stadtbaumeister muss fähig sein, Kompliziertes einfach zu kommunizieren ».

venue: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch

 

City tour - Aarau
with Felix Fuchs, former city architect of Aarau


Friday, 19 August, 01:30 pm [2016]
tour, Aarau, Schwyz Architecture Forum

Im Jahr 2014 wurde Aarau mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet. Die Aargauer Hauptstadt erhielt diesen Preis für die vorbildliche Umsetzung einer qualitäts- vollen Verdichtung am richtigen Ort - unter Bewahrung der Identität der verschiedenen Stadtquartiere. Diese Auszeichnung bescherte der Stadt Aarau einen Touristen-Rekord. Das Tourismusbüro « Aarau Info » hat 2014 über 800 Stadtführungen organisiert.

venue: Aarau, plaza de la estaciòn

architekturforum-schwyz.ch
aarau.ch

 

Dialogues - Photos by Hélène Binet
Vernissage in presence of Hélène Binet


Friday, 19 August, 06:30 pm [2016]
vernissage, finissage, Aarau, Accademia di architettura

Hélène Binet was born in 1959 in Sorengo and is of both Swiss and French background. She currently lives in London with her husband Raoul Bunschoten and their two children, Izaak and Saskia. She studied photography at the Instituto Europeo di Design in Rome, where she grew up, and soon developed an interest in architetural photography. Hélène Binet is an advocate of analogue photography and therefore she exclusively works with film.

venue: Aarau, Forum Schlossplatz

forumschlossplatz.ch
helenebinet.com

 

Dialogues - Photos by Hélène Binet


from 20 August until 25 September [2016]
photo exhibition, Aarau, Forum Schlossplatz

Hélène Binet was born in 1959 in Sorengo and is of both Swiss and French background. She currently lives in London with her husband Raoul Bunschoten and their two children, Izaak and Saskia. She studied photography at the Instituto Europeo di Design in Rome, where she grew up, and soon developed an interest in architetural photography. Hélène Binet is an advocate of analogue photography and therefore she exclusively works with film.

venue: Aarau, Forum Schlossplatz
open: Mon/Fri/Sat 12-17, Thur 12-20, Sun 11-17

forumschlossplatz.ch
helenebinet.com

 

Housing Development « Im Stückler »
Guided tour of the 1st stage


Saturday, 20 August, 02:00 pm [2016]
tour, Zürich, Adrian Streich Architekten

Die parkartigen Freiräume knüpfen an die Tradition der durchgrünten Wohnsiedlungen in Altstetten an. Mit den klaren äusseren Kanten der Siedlung und ihren gefassten Hofräumen wird der Begriff der Gartenstadt aber als eine städtische Raumvorstellung interpretiert. Die neue Siedlung ist in drei Häuser gegliedert. Zusammen formen sie eine organische Raumfolge mit offenen Höfen. Das homogene Raumprogramm wird gruppiert und ermöglicht in der grossen Überbauung differenzierte Identitäten.

venue: Zürich, Im Stückler

adrianstreich.ch

 

Side-event to the exhibition « (not) far »
Artist's Talk on Piz Languard


Sunday, 21 August [2016]
discussion, conversation, Piz Languard, Culture Commission of Pontresina

Verbinden sie eine sonntägliche Bergtour auf einen der schönsten Aussichtsberge des Engadins mit einem Gipfelerlebnis aus dem Blickwinkel eines Fotografen. Programm: 08.30 Bergfahrt mit dem Languard Sessellift (Bergfahrt gratis); 08.40 Aufstieg von der Alp Languard zum Piz Languard ca. 3 Std.; Picknick aus dem Rucksack oder Verpflegung in der Chamanna Georgy, 3202 m ü.M.; 12.00 Werkgespräch auf dem Piz Languard; Am Nachmittag individueller Abstieg.

venue: Piz Languard, Engadine

cultura-pontresina.ch
suedostschweiz.ch
werk

 

Federal constructions - The architecture of the official Switzerland
Travelling exhibition


from 22 August until 10 September [2016]
architecture exhibition, St.Gallen, Federal Office for Buildings and Logistics

Zum Portfolio des Bundes gehören nicht nur Büro-, Parlaments-, Regierungs- und Gerichtsgebäude, sondern auch Sportanlagen, Kunst- und Kulturbauten, Bildungs- und Forschungsanlagen, Zollgebäude sowie sämtliche Schweizer Bot- schaften. Als Zeitzeugen sind sie Spiegel der politischen, wirtschaftlichen und historischen Prozesse in der Schweiz. Die Werkschau erzählt die Geschichten der Bauwerke und lädt anhand ausgewählter Bauten ein, auf Spurensuche nach dem baulichen Erbe des Bundes zu gehen.

venue: St.Gallen, Architecture Forum
open: Mon-Fri 08am-06pm

a-f-o.ch

 

Federal constructions - The architecture of the official Switzerland
Vernissage of the exhibition


Monday, 22 August, 07:30 pm [2016]
vernissage, finissage, St.Gallen, Federal Office for Buildings and Logistics

Zum Portfolio des Bundes gehören nicht nur Büro-, Parlaments-, Regierungs- und Gerichtsgebäude, sondern auch Sportanlagen, Kunst- und Kulturbauten, Bildungs- und Forschungsanlagen, Zollgebäude sowie sämtliche Schweizer Bot- schaften. Als Zeitzeugen sind sie Spiegel der politischen, wirtschaftlichen und historischen Prozesse in der Schweiz. Die Werkschau erzählt die Geschichten der Bauwerke und lädt anhand ausgewählter Bauten ein, auf Spurensuche nach dem baulichen Erbe des Bundes zu gehen.

venue: St.Gallen, Architecture Forum

a-f-o.ch

 

Il Open-Air Cinema Castelgrande presenta:
Giovanni Segantini - Magic Of Light


Monday, 22 August, 08:45 pm [2016]
film screening, Bellinzona, Cinema a Castelgrande

Un emozionale sguardo nell'anima ferita e nelle opere di un artista geniale, che ha avuto successo e fama internazionale solo poco prima della sua giovane morte. Questo documentario svizzero, così calmo e meditativo, è un omaggio a Giovanni Segantini.

venue: Bellinzona, Via Salita Castelgrande

open-air-kino.ch
segantini-film.ch
segantini-museum.ch

 

Collège du Châtelet - Extension to a school building from the 1950s
Guided tour


Tuesday, 23 August, 05:00 pm [2016]
tour, Bienne, SIA Bern

Eine typische, denkmalgeschützte Schulanlage aus den 50er-Jahren soll grundlegend saniert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Wie sich eine solche Anlage mit einer neuen Turnhalle erweitern lässt, ohne das Konzept der bestehenden Anlage zu schwächen, und wie der geforderte Minergie-Standard trotz höchsten Anforderungen an den Denkmalschutz erreicht wurde, möchten wir Ihnen am 23. August 2016 aufzeigen und Sie zu einer Besichtigung einladen. Wir freuen uns auf Sie.

venue: Bienne, Collège du Châtelet

attention.ch
morscher.ch

 

Il Open-Air Cinema Castelgrande presenta:
Nuovo Cinema Paradiso


Tuesday, 23 August, 08:45 pm [2016]
film screening, Bellinzona, Cinema a Castelgrande

In un paesino della Sicilia nel secondo dopoguerra il bambino Totò ha una grande passione per la settima arte. Il Cinema Paradiso è la sua seconda casa grazie anche all'amicizia con il proiezionista Alfredo. Dopo un incendio che acceca Alfredo e con il cinema rinnovato, Totò prenderà il suo posto. Ma il suo futuro è nel fare cinema, non nel proiettarlo. * Festival di Cannes 1989: Grand Prix Speciale della Giuria, Golden Globe 1990: miglior film straniero, Premio Oscar 1990: miglior film stranie

venue: Bellinzona, Via Salita Castelgrande

open-air-kino.ch
bellinzonaturismo.ch

 

The Sandgrube - an elegant baroque country seat


Thursday, 25 August, 06:30 pm [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Im 18. Jahrhundert wurde auch in Basel grosszügig geplant und gebaut. Die damals entstandenen Bauten im « neuen » Barockstil zeugen vom Repräsen- tationswillen einer aufstrebenden bürgerlichen Oberschicht, die sich den Kunst- geschmack und die Bauten des französische Adels zum Vorbild genommen hatte. Unsere Abendführungen erläutern die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte und gewähren Einblick in opulent ausgestattete Interieurs mit aufwändigen Stuk- katuren, edlen Täferungen und prunkvollen Fayence-Öfen.

venue: Basel, Riehenstrasse 154

denkmalpflege.bs.ch

 

Visit of tree buildings designed by André Studer


Saturday, 27 August, 11:00 am [2016]
tour, Gockhausen, Kilchberg, Uster, S AM Swiss Architecture Museum

Als Begleitveranstaltung zur Sommerausstellung « André M. Studer. Vom Mass der Dinge » organisiert das Architekturmuseum eine Exkursion zu drei Bauten: der Kirche St. Elisabeth in Kilchberg, dem Wohnhaus Studer in Gockhausen sowie der Kirche St. Andreas in Uster. Selbstanreise, Anmeldung erforderlich bis 10. 08. 2016 : event@sam-basel.org, Unkostenbeitrag: CHF 15.-

venue: Gockhausen, Kilchberg, Uster, buildings by André Studer

sam-basel.org

 

Discover Robert Omlin


from 28 August until 01 November [2016]
architecture exhibition, Sachseln, Brother Klaus Sachseln Museum

Der Sachsler Architekt Robert Omlin (1879 bis 1938) hat in der ganzen Zentral- schweiz hervorragende Bauten hinterlassen. Die Ausstellung würdigt einen vergessenen Architekten, dessen Bauten die Ortsbilder von Sarnen und Sachseln prägen. Sie bringt Robert Omlin einer breiten Öffentlichkeit wieder ins Bewusst- sein. Dr. Peter Omachen, Obwaldner Denkmalpfleger und Mitglied der Eidgenös- sischen Kommission für Denkmalpflege, hat über Omlin publiziert und Restau- rierungen seiner Bauten begleitet

venue: Sachseln, Brother Klaus Sachseln Museum
open: Tue-Sat 10am-12'o clock, 1.30pm-5pm, Sun 11am-5pm

kulturfenster.ch

 

Basic course « urban gardening in autumn »


Wednesday, 31 August, 02:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Ein idealer Kurs für alle urbanen Hobbygärtner und Hobbygärtnern sowie für die, die es noch werden möchten. Im praktisch ausgelegten Kurs kreierst du deinen eigenen kleinen urbanen Garten, den du mit nach Hause nimmst. Wir zeigen wie es einfach geht! Wir behandeln in Theorie und Praxis die Grundlagen der Pflanzvorbereitung, der Pflanzung und der Pflege. Die Schwerpunkte sind Herbstgemüsesorten, herbstliches Arbeiten im urbanen (Topf-) Garten sowie Informationen zur Samenernte.

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

City tour - Aarau
with Jan Hlavica, city architect of Aarau


Wednesday, 31 August, 04:00 pm [2016]
tour, Aarau, Thun Architecture Forum

Im Jahr 2014 wurde Aarau mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet. Die Aargauer Hauptstadt erhielt diesen Preis für die vorbildliche Umsetzung einer qualitäts- vollen Verdichtung am richtigen Ort - unter Bewahrung der Identität der verschiedenen Stadtquartiere. Diese Auszeichnung bescherte der Stadt Aarau einen Touristen-Rekord. Das Tourismusbüro « Aarau Info » hat 2014 über 800 Stadtführungen organisiert.

venue: Aarau, city centre

architekturforum-thun.ch
aarau.ch
Jan Hlavica

 

Cinema in the Park: Pride and Prejudice


Thursday, 01 September, 09:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Nach dem Roman von Jane Austen. Die Geschichte der Familie Bennet, deren Mutter beinahe verzweifelt nach Ehemännern für ihre fünf Töchter sucht. Englands bekanntester Landschaftspark Stourhead bildet den Kontrast zur verwilderten Gartenanlage der einfachen Familie Bennet. Joe Wright lässt hinter all den prächtigen Kostümen, Kutschen und Kunstwerken immer auch das Elend und den Schmutz durchschimmern, in die die Bennet-Töchter stürzen könnten, wenn sich kein Ehemann fände...

venue: Zürich, Rieterpark

rietberg.ch

 

Bruno Helbling: Olympic Realities


from 02 September until 07 October [2016]
photo exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

« Olympic Realities » nimmt den Betrachter mit auf eine Reise durch sechs Städte, aus denen der olympische Sportzirkus ausgezogen ist. Die einsame Schönheit der Bilder macht nachdenklich, wirft sie doch unweigerlich die Frage nach dem Sinn dieses immer wiederkehrenden, monströsen Gross- ereignisses auf. Die Publikation « Olympic Realities » ist nicht nur eine hoch ästhetische Dokumen- tation des Weiterlebens, sondern auch eine feinsinnig kluge Darstellung einer Heimsuchung.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
helblingfotografie.ch

 

Erin Shirreff - Halves and Wholes


from 02 September until 06 November [2016]
photo exhibition, Basel, Kunsthalle Basel

Erin Shirreff versteht sich nicht als Fotografin auch wenn das fotografische Bild im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Praxis steht. Vor allem bekannt für ihre fotografischen und filmischen Arbeiten, ist sie Teil einer Generation von jungen Künstlerinnen und Künstlern deren Überlegungen zu Fotografie das Medium wiederbelebt haben, jedoch ohne Fotografie in einem klassischen Sinne zu betreiben. Diese Ausstellung ist die erste Einzelausstellung der kanadischen Künstlerin in einer europäischen Institution.

venue: Basel, Kunsthalle Basel
open: Mon/Wed/Fri 11am-6pm, Thur 11am-10.30pm, Sat/Sun 11am-5pm

kunsthallebasel.ch
erinshirreff.com

 

Exhibition architecture by Inside Outside - Petra Blaisse
New concept of the exhibition space of « gta Ausstellungen »


from 03 September until 09 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

gta Ausstellungen hat das Studio Inside Outside eingeladen eine Ausstellungs- architektur zu entwerfen, die eine neue Leseart des Galerieraumes eröffnet. Eine Serie von zehn Vorhängen auf fünf Schienen konfiguriert den Ausstellungsraum neu und kreiert eine dynamische « Enfilade ». Mit jeder zukünftigen Ausstellung können die Trajektorien anders definiert und unterschiedliche Betrachtungsweisen ausgelotet werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
insideoutside.nl
wikipedia

 

Long Night of Museums - Oriental Night


Saturday, 03 September [2016]
festivity, Zürich, Association of Zurich Museums

Bauchtanz wie in 1001 Nacht: Die Auftritte der professionellen Tänzerin vom Zentrum für orientalische Tanzkunst Zürich bezaubern und versetzen die Luft in Schwingung. Es flirrt! 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 und 24:00 Uhr // Henna-Tattoos: Traditionelle arabische Muster und Arabesken zieren nach einer kurzen Sitzung bei Diwan, dem orientalischen Kulturzentrum Zürich, Ihre Hände und Unterarme. 19 bis 22 Uhr // Kulinarisches: Geniessen Sie orientalische Spezialiäten im lauschigen Zelt auf dem Hof.

venue: Zürich, Bellerive Museum

museum-bellerive.ch

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Traditional Japanese Tea-Ceremony


Saturday, 03 September [2016]
festivity, Zürich, Rietberg Museum

In unserem authentischen japanischen Teezimmer können Sie unter der Leitung der Meisterin Soyu Yumi Mukai einer besinnlichen Teezeremonie beiwohnen. 19:30, 20:00, 20:30, 21:30, 22:00, 23:00, 23:30 (30 Minuten) Platzzahl beschränkt. Das Teezimmer ist mit dem Rollstuhl leider nicht zugänglich.

venue: Zürich, Rietberg Museum

teezeremonie
rietberg

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Guided tour of the exhibition « Gardens of the World »


Saturday, 03 September [2016]
tour, Zürich, Rietberg Museum

Eine Reise zu den Gärten der Welt: von Ägypten nach England und von den hängenden Gärten Babylons in den Garten von Monet. Gewinnen Sie einen Einblick in die enge Beziehung der Menschen zu ihren Gärten. Dauer: 30 min, Termine: 19.30h + 20h + 20.30h + 21.30h + 22h + 23h + 23.30h

venue: Zürich, Rietberg Museum

gaertenderwelt.ch
gaertenderwelt.ch

 

Long Night of Museums - Rietberg Museum
Theater in the Park: The Taming of the Shrew


Saturday, 03 September, 08:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Rietberg Museum

Im Rieterpark spielt die Wandertruppe von Stage W. Shakespeares Komödie « Der Widerspenstigen Zähmung ». Der Garten wird zum Labyrinth, denn die Bühne ist mobil. Und immer wird es darum gehen, wer hier eigentlich wen zähmt. Der Mann die Frau? Der Mensch das Tier? Wir die Natur?

venue: Zürich, Rieterpark

rietberg.ch

 

localholic - alternative tour of Basel


Sunday, 04 September [2016]
tour, Basel, localholic

In einer Gruppe von maximal 11 Personen entdeckst du die Perlen der Stadt. Wir zeigen dir Orte, die in keinem Reiseführer zu finden sind, sprechen mit Leuten, die Industriegebiete, alte Bruchbuden und Brachen neu beleben und lokale Leckereien produzieren oder kulturelle Highlights erschaffen. Die Tour führt vom Gundeldingerfeld, zum Dreispitz über die Pfalz bis zum Hafen. Unterwegs bist du zu Fuss, mit dem Tram und auf dem Rhyschiffli - so lernst du Basel aus ganz verschiedenen Blickwinkeln kennen.

venue: Basel, various locations

localholic.ch

 

Islands, atolls and archipelagos of Lake Lugano


from 05 until 11 September [2016]
summer cours, Lugano, i2a istituto internazionale di architettura

Large infrastructures are being planned or built at an increasingly rapid pace. Those in charge of construction works have a difficult decision to make, namely where to deposit and how to dispose of construction waste. A quite ambitious project will be analyzed and debated during our Summer School: the creation of islets near the Vedeggio river mouth. What will be the impact of this project? How will it affect the daily life of the local population? What are the alternatives?

venue: Lugano, i2a istituto internazionale di architettura

i2a.ch

 

City repair through public squares?


Wednesday, 07 September, 06:30 pm [2016]
lecture, Bern, Bern Architecture Forum

Die Umgestaltung von Plätzen ist ein wichtiges Element von Stadtentwicklungsprojekten, so auch in der Stadt Bern. Was ist wünschenswert, was sollte verhindert werden? Was können Plätze den Menschen bieten, können sie eine Stadt « reparieren », welche Ansprüche wären eine Überforderung? Wie sollten sie gestaltet sein, damit sie ihre Funktion erfüllen können? Diese Fragen erörtern der Stadtplaner von Bern, Mark Werren, und Dr. Cordelia Polinna, Expertin für strategische Fragen der Stadtentwicklung.

venue: Bern, House of Religions

architekturforum-bern.ch

 

Longing for free space


Wednesday, 07 September, 07:00 pm [2016]
discussion, conversation, Zug, Zug Architecture Forum

Fach­po­di­um mit An­ge­lus Ei­sin­ger, Guido Hager, Hans-Jörg Riwar und Joëlle Zim­mer­li. Mo­dera­ti­on: Karin Salm.

venue: Zug, Archesaal

bauforum-zug.ch

 

Rietberg-Talk - The Longing for a Garden


Wednesday, 07 September, 07:30 pm [2016]
lecture, Zürich, Rietberg Museum

Einst vertrieb Gott Adam und Eva aus dem Garten Eden. Seither errichten Menschen ihre Paradiesgärten selber. Was suchen und finden sie dort? Warum tun sie dies? Ein Gespräch über Gärten und die Kunst, sie zu gestalten, zu pflegen und zu nutzen. Ein Gespräch mit Bettina Gräfin Bernadotte, Geschäftsführerin der Mainau GmbH und Christophe Girot, Professor für Landschafts- architektur ETH Zürich.

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

European Heritage Day 2016 - Thun
Schadau Castle and Parc


Saturday, 10 September [2016]
tour, Thun, Thun Architecture Forum

Das Schloss Schadau mit dem Schadaupark ist die Thuner Oase Nummer eins. Die Führung analysiert das Schloss aus architekturhistorischer Sicht und informiert über das Parkpflegewerk, das die Rückführung der Anlage zum englischen Landschaftspark vorsieht. Führungen von ca. 45 Minuten um 10, 12 und 14 Uhr mit Rolf Maurer - Thuner Stadtingenieur - und Johannes Saurer, Architekt. Eintritt frei. Apéro im Landsitz Bellerive ca. 15.00 Uhr, offeriert von Stadt Thun und Denkmalpflege des Kantons Bern.

venue: Thun, Schadau Castle

architekturforum-thun.ch
schloss-schadau.ch
erz.be.ch

 

The american dream - Buildings from the 1950s in the Alps


from 10 September until 20 November [2016]
architecture exhibition, Stans, Nidwaldner Museum

Was bewegte Audrey Hepburn oder Sofia Loren dazu, ihre Ferien auf dem Bürgen- stock zu verbringen? Motiviert von einer Amerikareise gelang es in den 50er Jahren dem Hotelier Fritz Frey die Erlebnis-Welt Bürgenstock mit einem Fresh-up der Hotelanlage, einem Swimmingpool mit Unterwasserbar und mit modernen Pavillonbauten architektonisch und touristisch zu einer neuen Blüte zu verhelfen. Anders in Ambri: Die Bauten der Brüder Guscetti blieben nach ihrem Bau über Jahrzehnte unbekannt und unerforscht...

venue: Stans, Salzmagazin
open: Wed 2pm-8pm, Thur-Sat 2pm-5pm, Sun 11am-5pm

nidwaldner-museum.ch

 

European Heritage Day 2016 - Basel
Oasis old town - Between Heuberg and Blumenrain


Saturday, 10 September [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Eröffnung mit anschliessendem Apéro in der Peterskirche (9:30-10:30); Führungen und Rundgänge zu Bau- und Kulturgeschichte (11:00, 14:00 und 15:30); Mittagskonzert mit dem Sinfonieorchester Basel in der Leonhardskirche (12:30); Fahrten mit dem Rösslitram vom Peterskirchplatz zum Leonhardskirchplatz (11:45-14:00); Abschlussveranstaltung mit Festwirtschaft, Akkordeon und Saxophon im Innenhof Totengässlein 3 (17:00). Die ausführliche Programmzeitung erscheint am 3. September (www.denkmalpflege.bs.ch)

venue: Basel, various locations

denkmalpflege.bs.ch

 

St. Gallen Museum Night


Saturday, 10 September [2016]
festivity, St.Gallen, St. Gallen Museum Night Association

Am Samstag, 10. September 2016, ist es wieder soweit: 34 Museen, Galerien und weitere Ausstellungsinstitutionen öffnen abends ab 18 Uhr ihre Tore und laden ein zu einer abwechslungsreichen Entdeckungsreise durch ihre Sammlungen, Dauer- und Sonderausstellungen. Neben den regulären Ausstellungen wird dem Publikum auch dieses Jahr ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten.

venue: St.Gallen, various locations

museumsnachtsg.ch

 

localholic - alternative tour of Basel


Saturday, 10 September [2016]
tour, Basel, localholic

In einer Gruppe von maximal 11 Personen entdeckst du die Perlen der Stadt. Wir zeigen dir Orte, die in keinem Reiseführer zu finden sind, sprechen mit Leuten, die Industriegebiete, alte Bruchbuden und Brachen neu beleben und lokale Leckereien produzieren oder kulturelle Highlights erschaffen. Die Tour führt vom Gundeldingerfeld, zum Dreispitz über die Pfalz bis zum Hafen. Unterwegs bist du zu Fuss, mit dem Tram und auf dem Rhyschiffli - so lernst du Basel aus ganz verschiedenen Blickwinkeln kennen.

venue: Basel, various locations

localholic.ch

 

European Heritage Day - Basel
With the horse tram through the Oasis old town...


Saturday, 10 September, 11:45 am [2016]
festivity, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Eröffnung mit anschliessendem Apéro in der Peterskirche (9:30-10:30); Führungen und Rundgänge zu Bau- und Kulturgeschichte (11:00, 14:00 und 15:30); Mittagskonzert mit dem Sinfonieorchester Basel in der Leonhardskirche (12:30); Fahrten mit dem Rösslitram vom Peterskirchplatz zum Leonhardskirchplatz (11:45-14:00); Abschlussveranstaltung mit Festwirtschaft, Akkordeon und Saxophon im Innenhof Totengässlein 3 (17:00). Die ausführliche Programmzeitung erscheint am 3. September (www.denkmalpflege.bs.ch)

venue: Basel, various locations

denkmalpflege.bs.ch

 

Guided tour through the Federal Administrative Court


Saturday, 10 September, 02:00 pm [2016]
tour, St.Gallen, Federal Office for Buildings and Logistics

Zum Portfolio des Bundes gehören nicht nur Büro-, Parlaments-, Regierungs- und Gerichtsgebäude, sondern auch Sportanlagen, Kunst- und Kulturbauten, Bildungs- und Forschungsanlagen, Zollgebäude sowie sämtliche Schweizer Bot- schaften. Als Zeitzeugen sind sie Spiegel der politischen, wirtschaftlichen und historischen Prozesse in der Schweiz. Die Werkschau erzählt die Geschichten der Bauwerke und lädt anhand ausgewählter Bauten ein, auf Spurensuche nach dem baulichen Erbe des Bundes zu gehen.

venue: St.Gallen, Federal Administrative Court

bbl.admin.ch

 

Guided tour « The new Swiss National Museum »


Saturday, 10 September, 02:00 pm [2016]
tour, Zürich, Swiss National Museum

Interessierte erhalten auf einer öffentlichen Führung einen spannenden Einblick in die laufende Bautätigkeit: Zahlen und Fakten geben Aufschluss über den aktuellen Stand der Neu- und Umbauarbeiten am Landesmuseum, und der Blick auf den Neubau schliesst die über 100-jährige facettenreiche Gründungs- und Baugeschichte mit ein. Eintritt: CHF 10, ermässigt CHF 8, Kinder & Jugendliche bis 16 Jahre Eintritt frei.

venue: Zürich, Swiss National Museum

nationalmuseum.ch
erweiterungsbau

 

Rudolf Olgiati's Las Caglias Housing Development
Heritage Day - sightseeing tour


Sunday, 11 September, 01:45 pm [2016]
tour, Flims Waldhaus, Swiss Information Centre for Cultural Heritage Conservation NIKE

Das Ensemble Las Caglias von Rudolf Olgiati zeigt die Denkweise und Archi- tektursprache eines Architekten, der sich mit seiner eigenwilligen, kraftvollen Architektur ausserhalb der gängigen Architekturströmungen bewegte. Mit seiner individuellen Synthese von Le Corbusiers Architektur, der traditionellen Bündner Bauweise und der griechische Antike gab Rudolf Olgiati Impulse für die immer wieder neu gestellte Frage nach einer zeitlosen, zugleich am Ort verankerten Architektur. (www.nike-kultur.ch)

venue: Flims Waldhaus, Las Caglias

nike-kultur.ch

 

Photo gallery in the stairwell
Beat Presser photo exhibition



photo exhibition, Basel, Beat Presser

Beat Presser (*1952, Basel), Ausbildung als Fotograf und Kameramann, Heraus- geber der Fotozeitschrift « The Village Cry ». 1981 Kameraassistent und Stand- fotograf für den Film « Fitzcarraldo » von Werner Herzog und 1987 Standfotograf von « Cobra Verde ». Ab 1990 Konzentration auf klassische Schwarz-Weiss- Fotografie. Umsetzung von Fotogeschichten verbunden mit langen Reisen und immer intensiver werdenden Ausstellungstätigkeit, ab Mitte 90er Jahre im Verbund mit weltweiten Gastprofessuren.

venue: Basel, Haus zum Richtbrunnen, Presser Do-it-Yourself
open: Mon-Fri 9am-6pm, Sat 9am-4pm

barfi.ch
curriculum
interviews

 

Guided tour of the Schiffbau


Tuesday, 13 September, 07:00 pm [2016]
tour, Zürich, Schauspielhaus Zurich

Möchten Sie einmal hinter die Kulissen schauen und erfahren, wie eine Produktion entsteht? Haben Sie Lust, einen Blick in die Werkstätten wie Schneiderei, Maske oder Malsaal zu werfen oder im Fundus die unzähligen Kostüme zu bestaunen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, während eines eineinhalbstündigen Rundgangs durch den Schiffbau « backstage » dabei zu sein und viel Wissenswertes über die Geschichte des Schauspielhauses, die Produktionsabläufe und die Hintergründe der Theaterarbeit zu erfahren.

venue: Zürich, Schiffbauhalle

schauspielhaus.ch

 

Basel - growth within narrow limits


Wednesday, 14 September, 06:00 pm [2016]
discussion, conversation, Basel, werk, bauen + wohnen

Wo kommt die wachsende Bevölkerung in Basel unter? Wie und wo soll Verdichtung stattfinden? Wie nicht? Wo stehen die grossen Entwicklungsprojekte wie Dreispitz oder Klybeck? Wie wird die trinationale Region Basel Wirklichkeit? Kantonsbaumeister Beat Aeberhard erläutert seine Ziele und Arbeitsmethoden. Einführung: Beat Aeberhard; Podium: Pierre de Meuron, Anna Jessen, Charlotte von Moos; Moderation: Daniel Kurz, werk, bauen + wohnen, Andreas Ruby, S AM. Anmeldung bis 6. September: cknuesel@wbw.ch

venue: Basel, Restaurant Union

aktuelle-ausgabe
leseprobe

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Mijong Architectes, Sion


Wednesday, 14 September, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

mijong est un mot issu du patois du Val d'Anniviers signifiant « maison ». mijong est né de la collaboration de Carole Pont et Céline Guibat, depuis 2007. Travaillant d'abord sous la forme d'un consortium, mijong se mue en 2012 en société à responsabilité limitée: mijong sàrl.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
mijong.ch

 

Green areas, gardens and the second half of life


Thursday, 15 September, 01:00 pm [2016]
symposium, conference, Zürich, Institute of Natural Resource Sciences of the ZHAW

Tagung zu Fragen wie « Was können Grünräume und Gärten zu mehr Lebensqualität für ältere Menschen beitragen? Wie kann im Zuge von verdichtetem Bauen auf die Bedürfnisse einer alternden Gesellschaft eingegangen werden?» Am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen der ZHAW laufen seit einiger Zeit Forschungen zu diesem Thema. Unkostenbeitrag CHF 60 / CHF 40 für Studierende, Lernende und ZHAW-Mitarbeitende

venue: Zürich, Rietberg Museum

rietberg.ch

 

The baroque transformation of the Münsterplatz


Thursday, 15 September, 06:30 pm [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Im 18. Jahrhundert wurde auch in Basel grosszügig geplant und gebaut. Die damals entstandenen Bauten im « neuen » Barockstil zeugen vom Repräsen- tationswillen einer aufstrebenden bürgerlichen Oberschicht, die sich den Kunst- geschmack und die Bauten des französische Adels zum Vorbild genommen hatte. Unsere Abendführungen erläutern die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte und gewähren Einblick in opulent ausgestattete Interieurs mit aufwändigen Stuk- katuren, edlen Täferungen und prunkvollen Fayence-Öfen.

venue: Basel, Münsterplatz

denkmalpflege.bs.ch

 

Award for Good Buildings in the City of Zurich
Awards ceremony


Thursday, 15 September, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Die ausgezeichneten Gebäude und Aussenräume sind Teil der vielfältigen und hochstehenden Baukultur in der Stadt Zürich und überzeugen nicht nur mit ihrer hohen gestalterischen und städtebaulichen Qualität, sondern auch auf sozialem, ökonomischem und ökologischem Gebiet. Die Ausstellung präsentiert die zwölf Bauten mit Texten, Bildern und Plänen. Zwölf Filme lassen sie uns zudem mit den Augen der Menschen sehen, die sie tagtäglich nutzen.

venue: Zürich, Stadthaus

stadt-zuerich.ch
ausgezeichnete Bauten
wikipedia

 

Swiss architecture?
Habitat Marocain by Hentsch and Studer in Casablanca


Thursday, 15 September, 07:00 pm [2016]
lecture, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

1954/55 planten André Studer und sein Studienkollege Jean Jentsch die Wohn- siedlung « Habitat Marocain » für die arabische Bevölkerung, als Antwort auf die wuchernden Bidonvilles. Sie versuchten, westliche moderne Gestaltung (asymmetrisch übereinander gestapelte und ineinander verschachtelte Kuben im Bauhausstil, mit zweistöckigen Patio-Balkonen) und Bautechnik (Stahlbeton, Zementsteine) mit regionalen Bau- und Wohnformen (Kasbahs, Hofhäuser aus Stampflehm und Lehmziegeln) zu verbinden. (Wikipedia)

venue: Basel, Ackermannshof

sam-basel.org
sascharoesler.ch
scheidegger-spiess.ch

 

Award for Good Buildings in the City of Zurich


from 16 September until 11 February 2017
architecture exhibition, Zürich, Buildings Department of the City of Zurich

Die ausgezeichneten Gebäude und Aussenräume sind Teil der vielfältigen und hochstehenden Baukultur in der Stadt Zürich und überzeugen nicht nur mit ihrer hohen gestalterischen und städtebaulichen Qualität, sondern auch auf sozialem, ökonomischem und ökologischem Gebiet. Die Ausstellung präsentiert die zwölf Bauten mit Texten, Bildern und Plänen. Zwölf Filme lassen sie uns zudem mit den Augen der Menschen sehen, die sie tagtäglich nutzen.

venue: Zürich, Stadthaus
open: Mon-Fri 8am-6pm, Sat 8am-midday

stadt-zuerich.ch
ausgezeichnete Bauten
wikipedia.org

 

Following the footsteps of Italo-modern
Astrid Staufer in dialogue with architects


Friday, 16 September, 07:00 pm [2016]
discussion, conversation, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

Aus Anlass seines 20jährigen Jubiläums präsentiert das Forum Architektur Winterthur von September bis November 2016 italienische Architektur nach dem 2. Weltkrieg in einer umfassenden Dokumentation der Gebrüder Martin und Werner Feiersinger unter dem Titel « Italomodern ». In Architekturkreisen in Europa ist diese Aufstellung auf sehr grosses Echo gestossen und mehrfach ausgezeichnet worden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Führungen, Diskussionsveranstaltungen und Referate.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum

forum-architektur.ch
detail.de
martinfeiersinger.at

 

localholic - alternative tour of Basel


Saturday, 17 September [2016]
tour, Basel, localholic

In einer Gruppe von maximal 11 Personen entdeckst du die Perlen der Stadt. Wir zeigen dir Orte, die in keinem Reiseführer zu finden sind, sprechen mit Leuten, die Industriegebiete, alte Bruchbuden und Brachen neu beleben und lokale Leckereien produzieren oder kulturelle Highlights erschaffen. Die Tour führt vom Gundeldingerfeld, zum Dreispitz über die Pfalz bis zum Hafen. Unterwegs bist du zu Fuss, mit dem Tram und auf dem Rhyschiffli - so lernst du Basel aus ganz verschiedenen Blickwinkeln kennen.

venue: Basel, various locations

localholic.ch

 

IBA Basel - imagine and build the future


from 17 September until 20 November [2016]
urban development exhibition, greater Basel region, IBA Basel

Die IBA Basel Expo lädt die Besucherinnen und Besucher jeden Alters dazu ein, die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der Metropolitanregion Basel zu entdecken. Die IBA Basel ist eine auf zehn Jahre angelegte dynamische Regionalentwicklung, welche zu einer Steigerung der Lebensqualität und der touristischen und wirtschaftlichen Attraktivität der gesamten Region beiträgt.

venue: greater Basel region, various locations

programmübersicht
iba-basel.net
projekte

 

Ito Shinsui - Nostalgia and Modernity


from 17 September until 08 January 2017
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Ito Shinsui (1898-1972) zählt zu den bekanntesten Künstlern der japanischen Grafik des 20. Jahrhunderts. Seine Drucke von in traditionellem Kimono gekleideten Frauen und malerischen Landschaften erscheinen exotisch und zugleich doch vertraut. Die Motive erwecken die Sehnsucht nach einer fernen, von der Industrialisierung noch unberührten Welt. Ihre starke grafische Wirkung und ihr hoher realistischer Ausdruck zeugen aber von einer Auseinandersetzung mit der modernen, vom Westen importierten Kunst.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch
wikipedia
cosmopolis.ch

 

OSLO Night 2016


Saturday, 17 September, 02:00 pm [2016]
festivity, Basel, School of Art and Design FHNW

Zum fünften Mal findet am 17. September 2016 ab 14 Uhr die Oslo Night als Kulturparcours im Dreispitzareal statt. Die Kulturakteure der Oslo-Strasse und am Freilager-Platz laden ein, ihre Räumlichkeiten zu besuchen und präsentieren ein Spartenübergreifendes Programm mit Ausstellungen, Lesungen, Workshops, Kurzfilmen, DJs, einem Draisinenrennen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot! Filmvorführungen von 19:00 bis 22:00 Uhr im Studiokino (Hochhaus Erdgeschoss, Raum D 0.01).

venue: Basel, Campus of the Art

informationen
grenzlichter

 

Hannes Meyer and the concept of collectif design


from 20 September until 15 October [2016]
architecture exhibition, Lausanne, archizoom

L'exposition «Le principe Co-op : Hannes Meyer et le concept de design collectif» redécouvre l'oeuvre d'un pionnier du modernisme. Elle fait l'éloge d'un «koope- rativen Gestaltungsprozess». Ce principe coopératif, qui revient en force dans les pratiques quotidiennes de métiers du bâti, s'apparente plus étroitement à l'archi- tecture participative qui suscite aujourd'hui un nouvel engouement à travers les sociétés coopératives, communautés de partage et groupes de construction qui voient le jour.

venue: Lausanne, Espace Archizoom

archizoom.epfl.ch
archiv.gta.arch.ethz.ch
nzz.ch

 

FORMES FORTES
Concrete architectures in the railway corridor of Zurich


Tuesday, 20 September [2016]
lecture, Lausanne, EPF Lausanne

Im Rahmen der Master-Gastprofessur GRABER PULVER an der EPFL/ETH Lausanne beschäftigen wir uns mit FORMES FORTES – starken Formen im Gleishafen am HB Zürich. An der Schnittstelle zwischen Blockrandstadt und grossmassstäblicher Weite des Gleisfeldes bearbeiten wir Programme für städtische Infrastrukturen. Wir kombinieren verschiedenartige Nutzungen wie Sport-, Kongress-, Busbahn- hof-, uam. zu hybriden Strukturen und untersuchen diese an Themen wie « Stapelung », « Schichtung » und « Überlagerung ».

venue: Lausanne, EPF Lausanne

edu.epfl.ch

 

Kazuo Shinohara: On the Tresholds of Space-Making


Tuesday, 20 September, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

«Häuser sind Kunstwerke.» Das Statement stammt von Kazuo Shinohara (1925-2006), einem der einflussreichsten Architekten des Internationalen Stils der Nachkriegs- und Spätmoderne. Für Shinohara war es so. Shinohara ist immer eine Art Kultfigur geblieben, obwohl seine Arbeiten Generationen von Architekten inspiriert haben. Darunter international bekannte Architekten, die nach dem Platzen der japanischen Spekulationsblase auf der Architekturszene auftraten.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Wojciech Zamecznik - Photography in all its forms


from 21 September until 31 December [2016]
photo exhibition, Lausanne, Musée de l'Elysée

Le graphiste et designer polonais Wojciech Zamecznik (1923-1967) est une figure influente de la scène artistique polonaise d'après-guerre. Zamecznik s'intéresse rapidement à la photographie et fait figure de pionnier dans l'association du médium aux arts graphiques. Première présentation internationale de son oeuvre photographique. Réalisé d'après l'étude de plusieurs milliers de photo- types, le projet révèle son exploration constante du médium photographique. Entrée libre le premier samedi du mois.

venue: Lausanne, Musée de l'Elysée
open: Tue-Sun 11am-6pm

elysee.ch
culture.pl

 

Cinema Studio Central and Domus-Haus
Guided tour, Fifties reloaded


Wednesday, 21 September, 12:30 pm [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Die 1950er Jahre waren von Wirtschaftsaufschwung, Modernisierungswille und Fortschrittsbegeisterung geprägt. Ganze Stadtteile und Quartiere wurden in Basel neu geplant und überbaut. Einige der damals entstandenen Bauten sind heute zu Klassikern der Basle Architekturlandschaft geworden. Weshalb sie das sind und wie sich die Denkmalpflege für ihre Erhaltung einsetzt, erfahren Sie in den Mit- tagsführungen Fifties reloaded. Basler Bauten 1950-1960.

venue: Basel, Rümelinsplatz

denkmalpflege.bs.ch
Fifties reloaded

 

Constructive - the power of construction
Concrete. Yesterday - Today - Tomorrow


Wednesday, 21 September, 04:30 pm [2016]
tour, Tafers, FAS Bern Solothurn Friburg Upper Valais

16.20 Eintreffen der Gäste beim Verwaltungsgebäude der Element AG; 16.30 Begrüssung; 16.45 Beton gestern - heute - morgen, Christian E. Peter, Element AG, Führung durch die Produktionsanlagen; 17.45 Louis I. Kahn: Il calcestruzzo e «nothing else», Vortrag von Anna Rosellini, Architekturhistorikerin, Università di Bologna; 19.15 Apéro; 20.30 Schluss des Anlasses

venue: Tafers, Element AG factory grounds

Einladung
Anmeldetalon
element.ch

 

Constructive - the power of construction
Louis I. Kahn: concrete and « nothing else »


Wednesday, 21 September, 05:45 pm [2016]
lecture, Tafers, FAS Bern Solothurn Friburg Upper Valais

Die Architekturhistorikerin Anna Rosellini spricht darüber, wie Louis I. Kahn in seinem Spätwerk Beton und «nichts anderes» suchte. Umfangreiche Studien haben sie zu einem reichen Wissen über die Arbeit Louis I. Kahn's nach der Essenz des Betons geführt. Seine Art zu konstruieren und Beton in den unterschiedlichsten Projekten und verschiedensten Kontinenten immer wieder neu zu erfinden zeigt, wie er immer wieder vom Ursprung des Materials ausging.

venue: Tafers, Element AG factory grounds

Einladung
Anmeldetalon
element.ch

 

Cities connection project - import Zurich
Vernissage of the exhibition


Thursday, 22 September, 06:30 pm [2016]
vernissage, finissage, Geneva, House of Architecture, Geneva

L'exposition fait partie du projet « Cities Connection Project ». Il a créé un réseau culturel en lien avec l'architecture et l'urbanisme, entre différentes villes européennes. La ville de Zürich est mise à l'honneur pour présenter vingt projets de logements coopératifs réalisés ces dix dernières années par des bureaux d'architecture zurichois. D'une qualité architecturale remarquable, ces projets sont parmi les meilleurs exemples de ce type de logements.

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge

 

Vernissage of the exhibition « Italo-modern »
Width Martin and Werner Feiersinger


Thursday, 22 September, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

Aus Anlass seines 20jährigen Jubiläums präsentiert das Forum Architektur Winterthur von September bis November 2016 italienische Architektur nach dem 2. Weltkrieg in einer umfassenden Dokumentation der Gebrüder Martin und Werner Feiersinger unter dem Titel « Italomodern ». In Architekturkreisen in Europa ist diese Aufstellung auf sehr grosses Echo gestossen und mehrfach ausgezeichnet worden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Führungen, Diskussionsveranstaltungen und Referate.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum

forum-architektur.ch
detail.de
martinfeiersinger.at

 

Chi­ca­go - a city adapts itself


Thursday, 22 September, 08:00 pm [2016]
lecture, Beckenried, « Ermitage » Cultural Association

Be­ob­ach­tun­gen von Ge­rold Kunz aus einer ge­teil­ten Gross­stadt und die Rolle der Ar­chi­tek­tur. Re­fe­rent: Ge­rold Kunz, Ar­chi­tekt ETH BSA SIA, Denk­mal­pfle­ger NW und wei­te­re Gäste

venue: Beckenried, « Ermitage » cultural space

kulturverein-ermitage.ch

 

Side-event to the exhibition « (not) far »
Guided Art Tour with Guido Baselgia


Friday, 23 September [2016]
tour, Pontresina, Culture Commission of Pontresina

In seinem Werk richtet Guido Baselgia seinen Blick auf grundlegende Phänome- ne, die in der Darstellung irdischer Landschaften sichtbar werden. Die Abstrak- tionen und Reduktionen in Baselgias Bildern irritieren zuweilen die Wahrneh- mung; Nah- und Fernsicht oder Negativ und Positiv werden relativ. Damit entsteht ein Freiraum für die Imagination, für Gedanken über die Existenz und die Darstellungsmöglichkeiten der Fotografie.

venue: Pontresina, Rondo Culture and Congress Center

cultura-pontresina.ch
werk
biografie

 

Exhibition « Italo-modern »
Architecture in Northern Italy 1946-76


from 23 September until 04 November [2016]
architecture exhibition, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

Aus Anlass seines 20jährigen Jubiläums präsentiert das Forum Architektur Winterthur von September bis November 2016 italienische Architektur nach dem 2. Weltkrieg in einer umfassenden Dokumentation der Gebrüder Martin und Werner Feiersinger unter dem Titel « Italomodern ». In Architekturkreisen in Europa ist diese Aufstellung auf sehr grosses Echo gestossen und mehrfach ausgezeichnet worden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Führungen, Diskussionsveranstaltungen und Referate.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum
open: Thur/Fri 05pm-10pm, Sat/Sun 1pm-5pm

forum-architektur.ch
detail.de
martinfeiersinger.at

 

Cities connection project - import Zurich
exhibition


from 23 September until 14 October [2016]
architecture exhibition, Geneva, House of Architecture, Geneva

L'exposition fait partie du projet appelé « Cities Connection Project ». Ce dernier a créé un réseau culturel en lien avec l'architecture et l'urbanisme, entre différentes villes européennes. La ville de Zürich est mise à l'honneur pour présenter vingt projets de logements coopératifs réalisés ces dix dernières années par des bureaux d'architecture zurichois. D'une qualité architecturale remarquable, ces projets sont parmi les meilleurs exemples de ce type de logements.

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
citiesconnectionproject.com

 

Picture ballot! Images of Architecture


from 23 September until 11 December [2016]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die diesjährige Ausgabe der «Bilderwahl!» beleuchtet die Architektur als Thema in der Kunst. Zum einen wird der Blick auf die klassische Stadtvedute gerichtet, die Zeugnis ablegt vom Aussehen eines Ortes, aber auch zum Erinnerungs- und Sehnsuchtsbild des Betrachters heranwachsen kann. Zum anderen zeigt die Ausstellung, wie die Konstruktion bildlicher Architektur und gezeichneter Stadt- entwürfe zum Spielfeld für Utopien und Visionen wird.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch

 

static fibres


Friday, 23 September [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Verbundmaterialien bergen riesige Potentiale punkto Tragfähigkeit und Wirt- schaftlichkeit. Carbonfaserarmierte Betonplatten und Carbonfachwerkträger machen sich die enorme Zugfestigkeit von Faserwerkstoffen zunutze. Zusammen mit Studierenden der ZHAW wird diesen Sommer ein Pavillon mit statisch wirk- samen Glasfaserverbund-Kunststoffplatten entworfen, gebaut und am Anlass anhand von Exponaten « Be-Greifbar » gezeigt.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

localholic - alternative tour of Basel


Saturday, 24 September [2016]
tour, Basel, localholic

In einer Gruppe von maximal 11 Personen entdeckst du die Perlen der Stadt. Wir zeigen dir Orte, die in keinem Reiseführer zu finden sind, sprechen mit Leuten, die Industriegebiete, alte Bruchbuden und Brachen neu beleben und lokale Leckereien produzieren oder kulturelle Highlights erschaffen. Die Tour führt vom Gundeldingerfeld, zum Dreispitz über die Pfalz bis zum Hafen. Unterwegs bist du zu Fuss, mit dem Tram und auf dem Rhyschiffli - so lernst du Basel aus ganz verschiedenen Blickwinkeln kennen.

venue: Basel, various locations

localholic.ch

 

Schiffbau Party


Saturday, 24 September, 03:00 pm [2016]
festivity, Zürich, Schauspielhaus Zurich

Lassen Sie sich von unseren SchauspielerInnen in 45 Minuten durch die Werkstätten und den gesamten Produktionsablauf eines Theaterstücks führen, von der ersten Idee bis zur Premierenfeier! Im Foyer präsentiert Slam-Poet Simon Chen das Saisonprogramm, die Chansonnière-Accordéoniste Clara Moreau zaubert einen Hauch Paris in die Lounge. In der Montagehalle spielen nachmittags Schtärneföifi auf und abends Aliev Bleh Orkestar, Becky Lee Walters und natürlich die Ensembleband des Schauspielhauses « BLAEKSPOT ».

venue: Zürich, Schiffbauhalle

schauspielhaus.ch

 

Housing Cairo: The Informal Response


Monday, 26 September, 04:00 pm [2016]
book launch, Zürich, ETH Zurich, Chair of Marc Angélil

Approximately 60% of the population of Cairo lives in so-called informal housing, typically five-to-ten-story concrete-and-brick-infill structures built without permits in the desert or on former agricultural land. Housing Cairo: The Informal Response illuminates the architecture of informality and its mechanisms of production through theoretical essays and architectural design proposals. Central to the project is a re-examination of the concept of « informality » and its often negative connotations.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch
ruby-press.com
cairobserver.com

 

Aerial photos


from 27 September until 26 January 2017
exhibition on a topical subject, Kloten, Town of Kloten

Grossformatige Fotos von Sydney, Las Vegas, San Francisco, Mallorca und Süd- spanien. Markus Schmid will damit aufzeigen, wie die Menschen überall auf der Welt Spuren in der Landschaft hinterlassen.

venue: Kloten, town hall
open: Mon-Wed 8-12.30, 13.30-16.30, Thur 13.30-19, Fri 7.15-13.30

Almeria
Structures

 

Young Basel architects


Tuesday, 27 September, 07:00 pm [2016]
lecture, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

Der BSA Basel und das S AM Schweizerisches Architekturmuseum haben 2014 eine Veranstaltungsreihe lanciert, in der junge Architekten aus Basel im Fokus stehen. Zur Veranstaltung sind drei Büros eingeladen eines ihrer Projekte vorzustellen, wobei es weniger um einen Projektbeschrieb, sondern vielmehr um die jeweilige Haltung - also die Vorstellung von Architektur - gehen soll. In der dritten Ausgabe der Reihe sind Caesar Zumthor, Shadi Rahbaran, Ursula Hürzeler und Matthias Lorenz eingeladen.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM

caesarzumthor.com
rharchitekten.ch
lorenzarchitekten.ch

 

art and architecture - Renate Buser, artist


Wednesday, 28 September, 06:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Renate Buser (*1961) beschäftigt sich in ihrer fotografischen Arbeit mit Perspektive, Augenhöhe, der Beziehung zwischen Mensch und Architektur und zwischen Raum und Bild. Ein wichtiger Faktor ist das Spiel mit dem Verschieben von Massstäben. In ihren Installationen geht es darum, eine Spannung zu schaffen zwischen fotografierter und realer Architektur, zwischen Innen- und Aussenraum. Die Arbeit erschliesst sich dem Passanten direkt vor Ort, im gleichzeitigen Erleben von realem und fiktivem Raum.

venue: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
renatebuser.ch
kunsthausbaselland.ch

 

The Blue House and the White House on Rheinsprung


Thursday, 29 September, 06:00 pm [2016]
tour, Basel, Office of monument conservation of the Canton of Basel

Im 18. Jahrhundert wurde auch in Basel grosszügig geplant und gebaut. Die damals entstandenen Bauten im « neuen » Barockstil zeugen vom Repräsen- tationswillen einer aufstrebenden bürgerlichen Oberschicht, die sich den Kunst- geschmack und die Bauten des französische Adels zum Vorbild genommen hatte. Unsere Abendführungen erläutern die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte und gewähren Einblick in opulent ausgestattete Interieurs mit aufwändigen Stuk- katuren, edlen Täferungen und prunkvollen Fayence-Öfen.

venue: Basel, Rheinsprung 16 and 18

denkmalpflege.bs.ch

 

Concept «Swiss Re Next»


Thursday, 29 September, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Am Mythenquai entsteht ein von Diener & Diener entworfenes Glashaus für die Swiss Re. Seine äusserste Hülle ist, einem Vorhang gleich, gewellt und bezieht sich sowohl auf das benachbarte Stammhaus als auch auf die sich ständig ändernde Wirkung des Sees. Die Südtiroler Firma Frener + Reifer ist mit der Umsetzung der Fassade betraut. Ein Muster im Massstab 1:1 wird in der SBCZ «Be-Greifbar» sein. Eintritt frei, Anmeldung bis 27. September thema@baumuster.ch

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch
dienerdiener.ch
proplaning.ch

 

Picture ballot! Images of Architecture
Tour through the exhibition with curator Manuela Reissmann


Thursday, 29 September, 06:00 pm [2016]
tour, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die diesjährige Ausgabe der «Bilderwahl!» beleuchtet die Architektur als Thema in der Kunst. Zum einen wird der Blick auf die klassische Stadtvedute gerichtet, die Zeugnis ablegt vom Aussehen eines Ortes, aber auch zum Erinnerungs- und Sehnsuchtsbild des Betrachters heranwachsen kann. Zum anderen zeigt die Ausstellung, wie die Konstruktion bildlicher Architektur und gezeichneter Stadt- entwürfe zum Spielfeld für Utopien und Visionen wird.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich

kunsthaus.ch

 

Temporary uses - drivers of innovative urban development?


Friday, 30 September [2016]
discussion, conversation, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Wird ein Gebäude oder Areal vorübergehend nicht genutzt, kommt es oft zu legalen oder illegalen, geplanten oder ungeplanten Zwischennutzungen. In der Regel werden diese Zwischennutzung als mehr oder weniger willkommene Alternative zu Leerständen betrachtet. Sind sie aber wirklich nur Lückenbüsser? Oder können sie Impulse für eine dynamische und innovative Stadtplanung geben? Neue architektonisch-städtebauliche Konzepte gründen ja oft auf Experimenten und Erfahrungen in Zwischennutzungen.

venue: Zürich, Lessingstrasse 13

nsl.ethz.ch

 

Fantastic voyages


from 30 September until 13 October [2016]
architecture exhibition, Lausanne, EPFL

Laissez-vous tenter par un périple à travers les projets de Master des jeunes diplômés de la Section d'Architecture de l'EPFL. Des côtes maritimes aux sommets alpins, des rivages lacustres aux terres désertiques, en passant par les souter- rains ou les méandres d'un fleuve, prenez le temps de la découverte, celle qui fait rêver et avancer... Une évasion hétéroclites, favorisée par la liberté offerte dans le choix des sujets de recherche!

venue: Lausanne, Espace G60

facebook.com
mediatheque.epfl.ch

 

Guided tour of the Mall of Swit­z­er­land


Friday, 30 September, 10:10 am [2016]
tour, Dierikon, SIA Central Switzerland

Auf ungenutzten Landreserven des Schindler-Konzerns in Ebikon entsteht mit der «Mall of Switzerland» ein Erlebnis-Shoppingcenter vorn überregionaler Ausstrahlung. Mit insgesamt 46'000 m2 Verkaufsfläche für rund 160 Geschäfte, Restaurants und Bars wird die «Mall of Switzerland» das grösste Erlebnis-Shoppingcenter der Zentralschweiz. Dauer der Führung ca. 1.5h, gutes Schuh­werk erforderlich, Helme sind vorhanden. Anmeldung bis 27.9.2016 unter info@zentralschweiz.sia.ch

venue: Dierikon, site office of the Halter AG

anfahrt
mallofswitzerland.ch

 

School buildings in Basel 1845-2015
Vernissage of the exhibition


Friday, 30 September, 07:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

Die Ausstellung zeigt Schulhausbauten in Basel, die zusammen mit anderen Bildungs- und Kulturbauten das Bild der Stadt Basel bis heute prägen und als öffentliche Bauten die Entwicklung des Städtebaus und der Architektur stark beeinflussten. Die Ausstellung zeigt Schulhausbauten in Basel, die zusammen mit anderen Bildungs- und Kulturbauten das Bild der Stadt Basel bis heute prägen und als öffentliche Bauten die Entwicklung des Städtebaus und der Architektur stark beeinflussten.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM

sam-basel.org

 

School buildings in Basel 1845-2015


from 01 until 16 October [2016]
architecture exhibition, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

Die Ausstellung zeigt Schulhausbauten in Basel, die zusammen mit anderen Bildungs- und Kulturbauten das Bild der Stadt Basel bis heute prägen und als öffentliche Bauten die Entwicklung des Städtebaus und der Architektur stark beeinflussten. Die Ausstellung ist Teil einer Dissertation, die im Mai 2016 von Ernst Spycher unter dem Titel « Die Entwicklung der Basler Schulhausbauten im schweizerischen und im internationalen Kontext », an der Bauhaus-Universität Weimar eingereicht wurde.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM
open: Tue, Wed, Fri 11-18, Thur 11-20.30, Sat-Sun 11-17

sam-basel.org

 

Open Day - wohnbedarf


Saturday, 01 October [2016]
festivity, Zürich, wohnbedarf

Wir feiern unser Jubiläum und Sie sind herzlich eingeladen! Im Rahmen des Tags der offenen Tür wird eine Ausstellung zur wohnbedarf Geschichte und Gründung gezeigt, und der neue visuelle Auftritt gefeiert. Zur 85-jährigen Feier kann der legendäre Ulmer Hocker von Max Bill zu 85 CHF erworben werden. Ausserdem wird auch für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt werden!

venue: Zürich, wohnbedarf

wohnbedarf.ch
geschichte

 

Christian Lichtenberg - Leylines! Echos from beyond


from 01 October until 03 November [2016]
photo exhibition, Oberwil, Monika Wertheimer Gallery

Ich wandere durch die Täler. Morgennebel benetzt meine Haut. Ich höre den Fluss meinen Namen flüstern. Der grosse Bruder « Berg » zeigt mir meine wirkliche Grösse auf und die Bäume singen ihr Mantra mit dem Wind. Licht bricht durch die Wolken und öffnet ein Fenster zur Unendlichkeit. Das Bellen eines Hundes in der Ferne und der Geruch eines Herbstfeuers fluten mein Hirn und Glückseligkeit überwältigt meine Seele. Alles ist ein Zeichen und spricht zu mir. Nichts ist ein Zeichen und sagt mir gar nichts.

venue: Oberwil, Monika Wertheimer Gallery
open: Wed, Thur, Sat 2-6pm

galeriewertheimer.ch
lichtenberg.ch

 

Architecture, what image are we talking about?
Side-event to the exhibition « ArCHitectures »


Sunday, 02 October, 11:00 am [2016]
discussion, conversation, Le Locle, Le Locle Museum of Fine Arts

Dès l'invention de la photographie au 19e siècle, les architectes voient en ce médium un outil privilégié pour documenter les phases de leur projet ou le résultat final de leurs constructions. En quoi l'image d'architecture diffère-t-elle selon qu'elle soit le résultat d'une commande (d'un architecte) ou d'une docu- mentation libre (d'un photographe) ? Entrée libre, suivi d'un brunch. Invités: Yves André, Marco de Francesco, Matthieu Gafsou, Matthieu Jaccard, Antoine Robert-Grandpierre, Joël Tettamanti.

venue: Le Locle, Museum of Fine Arts

mbal.ch

 

Fortnight of Urbanism - The Art of Building Cities


from 03 until 14 October [2016]
symposium, conference, Geneva, Chantier ouvert

Quinzaine de l'urbanisme a pour thème « l'art de bâtir la ville », lequel se décline grâce à six expositions, des conférences et des débats. La Quinzaine s'adresse tant aux professionnels qu'au public intéressé par la thématique; elle illustre en outre la volonté du Conseil d'Etat de créer dans l'ancienne usine Sicli un centre culturel dédié à l'architecture, à l'urbanisme et au design.

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
ma-ge.ch
ge.ch

 

Five architectures in Belgium
Vernissage of the exhibition


Monday, 03 October, 06:30 pm [2016]
vernissage, finissage, Geneva, House of Architecture, Geneva

L'exposition présente cinq réalisations récentes, reflets de la diversité de la production architecturale contemporaine en Wallonie et à Bruxelles, à découvrir au cours d'une déambulation visuelle et sonore. Vernissage en présence d'Henri Monceau (délégué Wallonie-Bruxelles à Genève) et Antonio Hodgers (Conseiller d'Etat chargé du DALE). Suivi d'une conversation entre Audrey Contesse (commissaire de l'exposition) et Christophe Castaros (rédacteur en chef).

venue: Geneva, Sicli Pavilion

M garden, pavilion d'un collectionneur
Centre Adeps La Fraineuse
Artothèque dans une ancienne chapelle

 

Book launch of « Gutes Bauen Ostschweiz »


Monday, 03 October, 07:30 pm [2016]
lecture, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

Buchtaufe im AFO! Die Auszeichnung Gutes Bauen Ostschweiz wurde abgelöst durch eine Serie von Artikel in der Tagespresse: 31 Artikel sind in der Periode 2011-2015 im St.Galler Tagblatt und im Liechtensteiner Vaterland erschienen. Die Berichte sind nun in Buchform zusammengestellt, ergänzt um zwei Fotostrecken und drei Essays zu den Themen Raum, Zeit, Kultur. Das Buch ist der erste Band zu einer Reihe, die alle fünf Jahre um einen weiteres Volumen anwächst.

venue: St.Gallen, Architecture Forum

a-f-o.ch

 

Five architectures in Belgium
Exhibition


from 04 until 14 October [2016]
architecture exhibition, Geneva, House of Architecture, Geneva

L'exposition présente cinq réalisations récentes, reflets de la diversité de la production architecturale contemporaine en Wallonie et à Bruxelles, à découvrir au cours d'une déambulation visuelle et sonore. Vernissage en présence d'Henri Monceau (délégué Wallonie-Bruxelles à Genève) et Antonio Hodgers (Conseiller d'Etat chargé du DALE). Suivi d'une conversation entre Audrey Contesse (commissaire de l'exposition) et Christophe Castaros (rédacteur en chef).

venue: Geneva, Sicli Pavilion

M garden, pavilion d'un collectionneur
Centre Adeps La Fraineuse
Artothèque dans une ancienne chapelle

 

The Tectonics of Assembly
Angelo Mangiarotti, architect, designer, sculptor


from 04 until 20 October [2016]
architecture exhibition, Winterthur, Accademia di architettura

Eine Auseinandersetzung mit Werken des Designers, Architekten und Bildhauers Angelo Mangiarotti, einer prägenden Figur des kulturellen Lebens Italiens der Nachkriegszeit. Sein kritischer und spekulativer Ansatz bei der Suche nach einer Architektursprache, die nicht notwendigerweise mit der Funktion verknüpft ist, findet seine Kraft und Einzigartigkeit in der Tektonik des Zusammensetzens und lässt dabei Dialoge mit Figuren wie Konrad Wachsmann, Fritz Haller, Max Bill und Jean Prouvé einfliessen.

venue: Winterthur, ZHAW, building LA (Halle 180)

zhaw.ch
studiomangiarotti.com
arc.usi.ch

 

Lecture series « Be constructive »
Mahendra Raj


Tuesday, 04 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Viele Projekte des 1924 geborenen Bauingenieurs Mahendra Raj entstanden in Zusammenarbeit mit namhaften Architekten: Minoru Yamasaki, Louis Kahn, Achyut Kanvinde, Charles Correa, B.V. Doshi, Joseph Allen Stein und Raj Rewal. Mit seinen experimentellen Strukturen betrat er immer wieder Neuland. Einzigartig an seinem Werk ist wie er komplexe Tragsysteme in der indischen Realität umsetzte: Manuell, in Abwesenheit der modernen Maschinerie und unter äusserst ökonomischer Verwendung von Materialien.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

 

Postmodernism, from the current perspective


Tuesday, 04 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Basel, S AM Swiss Architecture Museum

Die 1980er-Jahre haben Bewegung in den Architekturdiskurs gebracht und neue Möglichkeitsräume eröffnet. archithese diskutiert mit Architektinnen über das Potenzial der Arbeit mit Theorien und Konzepten der häufig als « Postmoderne » klassifizierten Zeit - jedoch nicht um etablierte Erzählstränge zu bestätigen, sondern neue Lesungen zu ermöglichen und im Schweizer Diskurs bisher wenig bekannte Ansätze zu bergen.

venue: Basel, Swiss Architecture Museum S AM

sam-basel.org

 

Urban Qualities - The Metropolitan Region of Zurich


Tuesday, 04 October, 06:00 pm [2016]
book launch, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

Anhand von sechs Begriffen – Zentralität, Diversität, Interaktion, Zugänglichkeit, Adaptierbarkeit und Aneignung – hilft das Buch, Qualitäten und Defizite in urbanen Gebieten festzustellen. Als praxisorientiertes Arbeitsinstrument richtet sich das Buch an Planerinnen, Architekten, Studierende und an alle, die sich in der aktuellen Städtebau- und Raumentwicklungsdebatte mehr für Qualitäten und Potenziale als für Hektardichten und Ausnutzungsziffern interessieren.

venue: Zürich, ONA Focushalle E7

nsl.ethz.ch

 

Initiation to architecture - workshops for children


from 05 October until 07 December [2016]
workshop for children, Geneva, Chantier ouvert

En partenariat avec la Maison de l'Architecture, Chantier ouvert propose des ateliers hebdomadaires pour enfants afin de les initier et de les sensibiliser à l'architecture. De manière ludique, on explore, on touche, on on dessine, on fabrique, on imagine... La ville, le paysage, la matière, les échelles, les volumes devienennt de véritables terrains d'expérimentation, grâce à l'observation et à la sensibilité de chaque enfant. Alice et Florine encadrent les ateliers avec soin et enthousiasme!

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
chantierouvert.ch

 

The Making of Incidental Space


from 05 until 26 October [2016]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung ermöglicht einen vertieften Einblick in das interdisziplinäre Netzwerk von Kollaborateuren am Departement Architektur, in die Expertise, die gemeinsame Forschung und die Experimente, die « Incidental Space » als Projekt erst ermöglichten und als solches konstituieren. Sie zeugt von einer gemeinsamen Suche nach einer Notwendigkeit im grundsätzlichen Nachdenken über die Möglichkeiten heute architektonische Räume zu bauen und zu denken.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
kerez.ch

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture
Vernissage with lecture by Jürg Conzett


Thursday, 06 October, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Zurich

Obwohl manche aus Gneis errichtete Bauten in aller Munde sind, ist das Gestein wenig bekannt. Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Gotthard-Eisenbahn- strecke begann und das bis heute von Bedeutung ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, Baubibliothek

arch.ethz.ch
nl.wikipedia.org

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture


from 07 October until 06 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, ETH Zurich

Obwohl manche aus Gneis errichtete Bauten in aller Munde sind, ist das Gestein wenig bekannt. Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Gotthard-Eisenbahn- strecke begann und das bis heute von Bedeutung ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, Baubibliothek
open: Mon-Fri 8am-9pm

arch.ethz.ch

 

Stadiums Past and Future


from 13 October until 07 March 2017
architecture exhibition, Lausanne, Olympic Museum

L'exposition aborde le stade à travers les relations qu'il entretient, d'une part avec la ville dans laquelle il s'inscrit, d'autre part avec les différents prota- gonistes impliqués. Il s'agit d'observer le rôle et l'impact du stade dans sa globalité et non pas uniquement du point de vue architectural. Le stade ce n'est pas qu'une affaire technique pour les experts, architectes et ingénieurs. C'est toute une histoire, une histoire d'hommes, vivante, sportive et festive.

venue: Lausanne, Olympic Museum
open: Tue-Sun: 10am-6pm

olympic.org

 

(Re-)densification: The battle for the last vacant places


Thursday, 13 October [2016]
discussion, conversation, Zürich, ETH Zurich

Der Theaterregisseur, Autor, Sänger (Die Goldenen Zitronen) und Stadtteil-Aktivist Schorsch Kamerun diskutiert mit Jan Silberberger Fragen von Verteidigung, Verteilung, Verkauf und Design öffentlicher Räume. Aspekte der Stadt spielen eine zentrale Rolle in seinen Theaterinszenierungen wie auch in Musikstücken. Im Rahmen der Veranstaltung wird Kamerun zudem zwei Lieder vortragen, in denen er sich mit aktuellen Urbanisierungsprozessen in Zürich auseinandersetzt.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

wohnforum.arch.ethz.ch

 

The Valais, an identity card


from 15 October until 13 November [2016]
photo exhibition, St-Maurice, EQ2 - EnQuête photographie valaisanne

Créée en 2007, l'EnQuête photographique valaisanne vise à contribuer à la mémoire collective du canton. Par le biais de «cartes blanches» à thème libre ou le principe de thématiques d'investigation lancées chaque deux ans, sur concours, elle recherche à conserver et à présenter au public les traces directes et indirectes de l'évolution de la vie sociale, culturelle, économique, géographique et politique du Valais.

venue: St-Maurice, Castle
open: Tue-Sat 1:30-6pm, Sun 11am-5pm

eq2.ch
chateau-stmaurice.ch

 

« The city is like a great house and the house a small city »
Architecture and economy


Saturday, 15 October, 11:00 am [2016]
lecture, Einsiedeln, Werner Oechslin Library Foundation

An der Pracht der Gebäude, an geraden und sauberen Strassen mit schönen Fassaden, an geordneten Stadtgrundrissen und einer « guten Policey » misst sich seit jeher der Wohlstand einer Stadt. Und Bauen als Motor der Wirtschafts- entwicklung war schon immer von Bedeutung. Dabei spielte aber auch das gute Haushalten, die Ökonomie, eine wichtige Rolle, die Bauherren und Architekten nach den möglichst kostengünstigsten und doch besten Lösungen suchen liess... (Referent: Prof. Dr. Werner Oechslin)

venue: Einsiedeln, Werner Oechslin Library foundation

lasuissenexistepas.ch
bibliothek-oechslin.ch

 

Listening to the City
Anne-Sophie Subilia, writer, Aurélien Reymond, interior designer


Sunday, 16 October, 01:00 pm [2016]
workshop, Geneva, C-FAL - Centre de formation artistique et litéraire

Et si vous décidiez d'embarquer pour un voyage un peu spécial dans les murs de notre Cité? Une promenade d'environ une heure sera l'occasion pour chacun de s'immerger dans une approche sensible de la ville par l'architecture et l'écriture. Guidés par les bruits, leurs textures et leurs volumes, les participants tenteront de restituer leurs observations par l'esquisse et la prise de notes. Il s'agira ensuite de s'inspirer de cette matière brute pour mettre en forme quelques proses ou fragments poétiques.

venue: Geneva, various locations

cfal.allyou.net

 

Lecture series « Be constructive »
Marianne Burkhalter


Tuesday, 18 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Ob Formwille oder Konstruktion die Gestalt bestimmen: Architektur ist immer Konstruktion. Um aus den konstruktiven Gesetzmässigkeiten architektonische Schönheit entstehen zu lassen, braucht es jedoch eine Meisterschaft wie jene unserer Gastreferenten. Sie stammen aus vier Kontinenten und haben aus dem jeweils eigenen Kontext mit seinen spezifischen Bedingungen heraus signifi- kante Architekturen geschaffen.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E4

arch.ethz.ch
burkhalter-sumi.ch
attention:ch

 

A house... The Humboldt Forum in Berlin
Christoph Schläppi, architectural historian


Tuesday, 18 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Basel, Institute of architecture FHNW

Eine Vortragsreihe, in deren Rahmen Gebäude umfassend vorgestellt werden. Dadurch werden die unterschiedlichen Auffassungen der Architekten erkennbar. Die Schwerpunkte der Betrachtung reichen von städtebaulichen Prämissen bis zu konstruktiven Herausforderungen, von historischen Referenzen bis zu sozialen Ambitionen. Auch Umbauen kann als entwerferische Leistung verstanden werden - von der Untersuchung der Voraussetzungen über die neue Programmierung bis zur architektonischen Interpretation.

venue: Basel, Institute of architecture FHNW

fhnw.ch

 

House in Wollishofen by Krucker von Ballmoos


from 20 October until 15 November [2016]
architecture exhibition, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Häuser entstehen aus einer Vielzahl von Materialien. Einige bilden die sichtbaren raumumgrenzenden Oberflächen, andere bleiben dahinter verborgen. Beides sind wichtige Bestandteile des gebauten Hauses. Eine Auslegeordnung «aller» in einem Haus verbauten Materialien soll einen Blick unter die Haut freilegen und die ansonsten unsichtbar verbauten Materialien ebenso wie die sichtbare Oberfläche gleichwertig und kontextfrei zur Schau stellen.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall
open: Mon-Fri 6.30am-9.30pm, Sat 6.30am-5pm

materialarchiv.ch

 

Affordable Housing Hub


Thursday, 20 October [2016]
workshop, Zürich, ETH Zurich

A huge part of the society is faced with housing difficulties and housing stress, especially habitants with lower income. Wellpriced housing becomes scarce and new built housing possibilities do not match with their budget. New housing strategies and solutions on housing affordability are inalienable. With the « Affordable Housing Hub », the ETH Wohnforum - ETH CASE establishes a new international platform and network, where researchers and practitioners will find an academic space for exchange.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

nsl.ethz.ch

 

The transformation - A theatre play after texts by Adolf Loos


from 20 October until 04 November [2016]
spectacle, Chavannes-près-Renens, Cie un tour de Suisse

Après une tournée internationale de sa première création (d'après les écrits de Peter Zumthor), la Compagnie un tour de Suisse adapte à la scène les chroniques virulentes et caustiques de l'architecte viennois Adolf Loos. Précurseur de la modernité, esprit éclairé, provocateur génial et incompris, il s'est battu sa vie durant pour une architecture au service de la communauté. Réservation cieuntourdesuisse@gmail.com

venue: Chavannes-près-Renens, Salle Perrier

cieuntourdesuisse.ch

 

Material Z'Mittag
Kueng Ca­pu­to, designers, Zu­rich


Thursday, 20 October, 12:15 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Der « Material z'Mittag » ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Hand- werker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z'Mittag.

venue: Horw, HSLU T&A, block 4, floor F

hslu.ch
kueng-caputo.ch
nzz.ch

 

The alienation of materials - 100 years DADA


Thursday, 20 October, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Begriff Merz (aus Kommerz) von Kurt Schnitters Merz Barn ist synonym für den allgemein geläufigeren Begriff DADA. Hugo Ball, der Gründer des 1916 in Zürich ins Leben gerufenen Cabaret Voltaire bezeichnete die von ihm und seinen Mitstreitern anvisierte neue Kunstrichtung DADA. Marie Claude Bétrix verortet die Bewegung in der Geschichte, Mark Aurel Wyss spricht über die Renovation 2004 des Cabaret Voltaire in Zürich und über seine Erkenntnis für spätere Projekte.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale

baumuster.ch

 

FAS lectures: blgp ar­chi­tects, Hoch­dorf


Thursday, 20 October, 06:30 pm [2016]
lecture, Lucerne, FAS Central Switzerland

Öffentliche Veranstaltung organisiert durch den BSA Zentralschweiz. Im Anschluss Diskussion und Apéro.

venue: Lucerne, Musegg Arsenal

bsa-fas.ch
blgp-architekten.ch

 

Joseph Schwartz, civil engineer


Thursday, 20 October, 06:30 pm [2016]
lecture, Geneva, House of Architecture, Geneva

Né en 1957, Joseph Schwartz obtient son diplôme en génie civil de l'ETH Zurich en 1981 et son doctorat en 1989. Son travail sur la stabilité non linéaire des murs en maçonnerie et des piliers en béton armé recevra la médaille d'argent de l'ETH Zurich. Dès 1989, il enseigne dans des Universités suisses. Depuis 2008, il est professeur de structures à l'ETH Zurich au sein du département d'Architecture. Il est également co-auteur des livres Design of Concrete Structures with Stress Fields et Mauerwerk.

venue: Geneva, Sicli Pavilion

ma-ge.ch
drsc.ch

 

Triple Presence - Job Floris, Studio Monadnock, Rotterdam


Thursday, 20 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Horw, The Lucerne School of Engineering and Architecture

Das von Job Floris und Sandor Naus in Rotterdam gegründete Architekturbüro Monadnock gehört zu einer Generation von jungen, holländischen Architekten, die in ihrer architektonischen Arbeit neue Perspektiven in Bezug auf den eigenen architekturgeschichtlichen Kontext aufzeigen - durch kontextuelle Körperlichkeit, non-konforme Handwerklichkeit und sensible Materialisierung.

venue: Horw, HSLU T&A, Mäder Hall

hslu.ch
monadnock.nl

 

Bern and the Swiss Confederation - marriage of convenience or love match?


Thursday, 20 October, 07:00 pm [2016]
discussion, conversation, Bern, Bern Architecture Forum

Welche Spuren hinterlässt der Bund als Bauherrschaft im architektonischen Image, im Kulturschaffen und in der Mentalität der Berner und Bernerinnen? Was haben er und die Stadt voneinander? Was wäre Bern ohne den Bund? Eine Podiumsdiskussion versucht eine Auslegeordnung und wagt einen Ausblick. Es sprechen Alec von Graffenried, Politiker, PD Dr. Dieter Schnell, Architektur- historiker sowie Simon Schöni, Gestalter/Landschaftsarchitekt extrâ. Einführung und Moderation durch Christoph Schläppi

venue: Bern, Swiss National Library

architekturforum-bern.ch

 

The power of the architects or the architecture of power
Public lecture by Jean-Louis Cohen


Thursday, 20 October, 07:30 pm [2016]
lecture, Mendrisio, Accademia di architettura

Jean-Louis Cohen occupa fin dal 1994 la cattedra Sheldon Solow per la Storia dell'architettura all'Institute of Fine Arts di New York. Dal 2014 è professore invitato al Collège de France. È stato research fellow alla National Gallery of Art's Center for Advanced Study in the Visual Arts (1987), Getty scholar al Getty Research institute (1992-93) e Guggenheim fellow nel 2013. Ha curato il padiglione francese alla Biennale di architettura di Venezia nel 2014, ricevendo la menzione speciale dalla giuria.

venue: Mendrisio, Accademia di architettura

arc.usi.ch
nyu.edu

 

Hotello & DADA Soirée
Therese Pfeifer « a ready made no more… »


Friday, 21 October, 07:00 pm [2016]
art event, Thun, Art-House Gallery & Agency

Ein künstlerisch-poetisches Zwitterwesen zwischen Kunst, Design und Architek- tur. Im DADA-Jahr 2016 stellt Hotello Künstler vor, welche zeitgenössisch arbeiten, aber klar Grundaspekte des DADA in ihrer Arbeit aufweisen oder sich von DADA inspiriert fühlen. Imaginieren, persiflieren, täuschen und dechiffrieren. DADA forderte heraus. In einer Zeit der Orientierungslosigkeit und des materiellen Überflusses braucht die Kunstwelt DADA.

venue: Thun, Konzepthalle 6

konzepthalle6.ch
kunstagentur.art-house.ch

 

Guided tour of the Hunziker Areal


Saturday, 22 October, 10:00 am [2016]
tour, Zürich, Cooperative mehr als wohnen

Was gehört zum Hunziker Areal, welche Ideen stehen dahinter und welche Ziele verfolgt die Baugenossenschaft mehr als wohnen? Welche Architekturbüros haben mitgewirkt, welche Wohnformen gibt es bei uns, wie können sich Bewohnende in das Projekt einbringen? Die Führung ist öffentlich, kostenlos und dauert anderthalb Stunden. Anmeldung bis spätestens 7 Tage vorher: telefonisch unter 044 325 40 40, per Email an reception@hunzikerareal.ch.

venue: Zürich, Hunziker site

plattform-genossenschaften.ch
mehralswohnen.ch

 

Die Landbaukunst im Dienste der Hebung der allgemeinen Wohlfahrt


Saturday, 22 October, 11:00 am [2016]
lecture, Einsiedeln, Werner Oechslin Library Foundation

Im 18. Jahrhundert wurde im Zusammenhang mit einer allgemeinen Verbesserung der Landwirtschaft auch die zuvor vernachlässigte Landbaukunst von Architekten und Architekturtheoretikern entdeckt. Zahlreiche Publikationen setzen sich der Verbesserung der bäuerlichen Wohn- und Nutzbauten auseinander, suchen nach Möglichkeiten der Material- und Kosteneinsparung sowie Rationalisierung im Bauwesen und der Aufklärung des bäuerlichen Bauherren zum allgemeinen Wohl.

venue: Einsiedeln, Werner Oechslin Library foundation

lasuissenexistepas.ch
bibliothek-oechslin.ch
digi.ub.uni-heidelberg.de

 

FAS@AFO: art and architecture
Short lectures and discussion


Tuesday, 25 October, 06:30 pm [2016]
lecture, St.Gallen, Architecture Forum of eastern Switzerland

«Kunst am Bau» ist ein kultureller Anspruch, einen gewissen Anteil der Bau- kosten für Kunst zu verwenden. Karin Frei Rappenecker, Kunsthistorikerin, Tanja Scartazzini, Fachstelle « Kunst am Bau » Kanton Zürich, und Patric Allemann, Architekt, halten je ein Einführungsreferat. Im Anschluss diskutieren die Referierenden mit den Kunstschaffenden Katja Schenker und Josef Felix Müller, seit 2014 auch Präsident der visarte Schweiz. Das Podium wird geleitet von Erol Doguoglu, Kantonsbaumeister Thurgau.

venue: St.Gallen, Works yard of the parks department

a-f-o.ch

 

A house... The Hotel Daniel in Vienna
From a pharma company's location to a trendy hotel


Tuesday, 25 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Basel, Institute of architecture FHNW

Eine Vortragsreihe, in deren Rahmen Gebäude umfassend vorgestellt werden. Dadurch werden die unterschiedlichen Auffassungen der Architekten erkennbar. Die Schwerpunkte der Betrachtung reichen von städtebaulichen Prämissen bis zu konstruktiven Herausforderungen, von historischen Referenzen bis zu sozialen Ambitionen. Auch Umbauen kann als entwerferische Leistung verstanden werden - von der Untersuchung der Voraussetzungen über die neue Programmierung bis zur architektonischen Interpretation.

venue: Basel, Institute of architecture FHNW

fhnw.ch
hoteldaniel.com

 

In the light of the south - the Federal Criminal Court in Bellinzona


Tuesday, 25 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Bern, Bern Architecture Forum

Anlässlich der Ausstellung « Bundesbauten - Die Architektur der offiziellen Schweiz » des Bundesamtes für Bauten und Logistik blickt das Architekturforum Bern hinter die schweren Gemäuer. In vier Veranstaltungen wird - von Bern über Bellinzona bis Abidjan und Moskau - die Wirkung, die Tradition und das Image der offiziellen, gebauten Schweiz ergründet. Am 25. Oktober spricht Daniel Ladner von Bearth und Deplazes Architekten in Chur über den Erweiterungsbau des Bundes- strafgerichts in Belinzona.

venue: Bern, Swiss National Library

architekturforum-bern.ch
bearth-deplazes.ch

 

Contemporary art fair Zurich
Beat Presser at the stand of MARCdePUECHREDON


from 26 until 30 October [2016]
photo exhibition, Zürich, BB International Fine Arts

Nach meiner 45jährigen Tätigkeit als Fotograf und mehr als 450 erfolgreichen Ausstellungen weltweit - von Jakarta bis Bogota, Phnom Penh bis Los Angeles, Berlin bis Zanzibar, Helsinki bis Seoul u.a. - ist es nun endlich gelungen, dass auch in Zürich einige Werke ausgestellt werden. Allerdings erst vor den Toren der grossen Stadt: in Zürich-Oerlikon. Vertreten wird meine Arbeit vom renommierten Basler Galeristen MARCdePUECHREDON, der über ein äusserst reiches und anspruchsvolles Programm verfügt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

Einladung
kunstzuerich.ch
puechredon.com

 

Lecture series « Young Swiss Architects »
Flury + Furrer ar­chi­tects


Wednesday, 26 October, 07:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

venue: Zürich, Zurich Architecture

af-z.ch
fluryfurrer.ch

 

Zürich's bathing culture


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Zürich gilt als Bäderstadt und die Zürcherinnen und Zürcher lieben das Schwim- men. Woher stammt dieser Kult und was könnten Zürcher Badetrends der Zukunft sein? Lernen Sie die ganz besondere Zürcher Badekultur auf einem Rundgang durch die Stadt kennen. Führungen: 27.10. um 10.30 Uhr, 28.10. um 9 Uhr, 29.10. um 9 Uhr, 30.10. um 14 Uhr; Treffpunkt: Seebad Utoquai, am 30.10 im Salle Blanche des Hallenbad City; Schluss: Hallenbad City, am 30.10 im Seebad Utoquai; Dauer: 90 Minuten Rundgang durch die Stadt.

venue: Zürich, Seebad Utoquai

Jubiläum
Anmeldung

 

Guided tour of the indoor swimming pool « Hallenbad City »
With Ursina Fausch


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Das Hallenbad City wurde von 1939 bis 1941 nach den Plänen des Stadtbaumeis- ters Hermann Herter errichtet. Sanierungsarbeiten im Jahr 1979 veränderten das Gebäude aus heutiger Sicht unvorteilhaft. Seit den weiteren Renovationsarbeiten im 2013 erstrahlt es wieder in altem Glanz. Entdecken Sie die Architektur und ihre Details. Durchführungen: 27.10. um 12.15 Uhr, 29.10. um 12.15 Uhr, 30.10. um 11 Uhr; Treffpunkt: Eingangshalle Hallenbad City; Dauer: 40 Minuten; geführt von Ursina Fausch, www.enf.ch

venue: Zürich, Hallenbad City

Jubiläum
Anmeldung
enf.ch

 

How does a indoor swimming pool work?
Guided tour of the « Hallenbad City »


from 27 until 30 October [2016]
tour, Zürich, Sports Department of Zurich

Im Bauch des Hallenbads City arbeitet die Technik ununterbrochen, damit in den Becken geschwommen werden kann. Wie bleibt das Wasser sauber? Wie sieht es unterhalb des Schwimmbeckens aus? Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Durchführungen: 27.10. um 17 Uhr, 28.10. um 17 Uhr, 29.10. um 14 Uhr, 30.10. um 16 Uhr; Treffpunkt: Eingangshalle Hallenbad City; Dauer: 40 Minuten; geführt von Harry Ochsner, stellvertretender Betriebsleiter Hallenbad City, oder Matthias Rieder, Betriebsleiter Hallenbad City.

venue: Zürich, Hallenbad City

Jubiläum
Anmeldung
enf.ch

 

Art fair Zurich - Beat Presser at the stand of MARCdePUECHREDON
Vernissage in presence of the photographer


Thursday, 27 October, 05:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, BB International Fine Arts

Nach meiner 45jährigen Tätigkeit als Fotograf und mehr als 450 erfolgreichen Ausstellungen weltweit - von Jakarta bis Bogota, Phnom Penh bis Los Angeles, Berlin bis Zanzibar, Helsinki bis Seoul u.a. - ist es nun endlich gelungen, dass auch in Zürich einige Werke ausgestellt werden. Allerdings erst vor den Toren der grossen Stadt: in Zürich-Oerlikon. Vertreten wird meine Arbeit vom renommierten Basler Galeristen MARCdePUECHREDON, der über ein äusserst reiches und anspruchsvolles Programm verfügt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

kunstzuerich.ch
puechredon.com
beatpresser.com

 

Trouvailles - 45 years of Bob Gallery Gallery


from 29 October until 07 January 2017
art exhibition, Zürich, Bob Gysin Gallery

mit Georg Aerni, Matthias Bosshart, Christoph Brünggel, Teresa Chen, Christoph Hänsli, Ray Hegelbach, Dominique Lämmli, Bessie Nager, Carmen Perrin, Anina Schenker, Christoph Schreiber, Karin Schwarzbek, Miriam Sturzenegger, Andrea Wolfensberger

venue: Zürich, Bob Gysin Gallery
open: Tue-Fri 1m-6pm, Sat 11am-4pm

Einladung
Künstler
Aerni

 

The Axenstrasse in the 18th century
Engineering and engine of prosperity?


Saturday, 29 October, 11:00 am [2016]
lecture, Einsiedeln, Werner Oechslin Library Foundation

Im Jahr 1865 eröffnet, musste die erste Strasse zwischen Brunnen und Flüelen die Steilhänge am Ufer des Vierwaldstätter Sees in zahlreichen Tunneln und Galerien überwinden. Der Vortrag wird die technische Leistung darstellen, welche die Ingenieure beim Bau der Axenstrasse vollbracht haben. Gleichzeitig wird beleuchtet, wie weit die Bevölkerung - neben den unmittelbar am Bau beteilig- ten Arbeitern - und die Wirtschaft von dem Strassenprojekt profitiert haben.

venue: Einsiedeln, Werner Oechslin Library foundation

lasuissenexistepas.ch
bibliothek-oechslin.ch

 

Concert: « 8 Birds » in the Pavillon Le Corbusier
Imitations and improvisations on birdsongs


Sunday, 30 October, 05:00 pm [2016]
little escapes, varia, Zürich, Ensemble Le Pli

Lark or Nightingale? Bluebird or Thrush? The perfect event for those who appre- ciate the musical accompaniment of these singers in everyday life. In 8 Birds, ancient and contemporary music, improvisation and bird imitation combine with installation and a special spatial arrangement. The Ensemble Le Pli offers a wide range of sound and space impressions presented at uncommon venues. Works by Couperin, Denes, Dufeutrelle, van Eyck, Huber, Offenbach, Rameau, Roussel, Takács, Telemann, Vasks.

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion

ensemble-le-pli.ch
stadt-zuerich.ch

 

Prix Lignum - exhibition


from 31 October until 20 November [2016]
architecture exhibition, Geneva, hepia

Le Prix Lignum récompense des projets utilisant le bois dans la construction, l'aménagement intérieur, le mobilier, ou dans une œuvre artistique. La qualité, l'originalité et la dimension novatrice sont ainsi encouragées et relayées auprès du grand public. Les distinctions sont organisées et attribuées dans cinq régions de Suisse tous les trois ans. Une conférence de vernissage sera donnée le mardi 8 novembre à 11h45 dans l'aula.

venue: Geneva, hepia

hepia.hesge.ch

 

Prix Lignum


from 31 October until 11 November [2016]
architecture exhibition, Chur, University of Technology and Economics in Chur

Der Prix Lignum zeichnet den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Gute Leistungen in der Verwendung von Holz sollen gefördert und bekannt gemacht werden. Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Der nächste Prix Lignum findet im Jahre 2018 statt.

venue: Chur, University of Technology and Economics in Chur

prixlignum.ch

 

The Federal Palace of Switzerland - changes


Tuesday, 01 November, 07:00 pm [2016]
lecture, Bern, Bern Architecture Forum

Das Parlamentsgebäude in Bern ist für das öffentliche Leben der Schweiz der wichtigste Bau, verkörpert das demokratische Politsystem und symbolisiert den Bundesstaat. Konferenzzentrum und Verwaltungsbau, das Parlament repräsen- tiert die Schweiz und dient zur staatskundlichen Bildung von tausenden von Besuchern jährlich. Eröffnet 1902, schaut der Bau inzwischen auf eine 114 jährige Geschichte zurück. Wir werfen einen Blick auf die durchlebten Veränderungen und stellen die Frage nach der Aktualität.

venue: Bern, Swiss National Library

architekturforum-bern.ch
parlament.ch

 

Landscapes


from 02 until 12 November [2016]
photo exhibition, Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery

Landschaftsfotografien von Christian Vogt, Balthasar Burkhard, Peter Hebeisen, Sonja Braas, Carlos Crespo, Georg Gerster

venue: Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery
open: Wed-Fri 2-6.30pm, Sat 12am-4pm

fabian-claude-walter.com
Twenty-Five Years

 

Thun town planning review - an interim report


Wednesday, 02 November, 05:30 pm [2016]
lecture, Thun, Thun Architecture Forum

Die Ortsplanung bestimmt unser Leben mit. Sie gibt vor, wo wir arbeiten, wohnen, einkaufen und unseren Freizeitaktivitäten nachgehen. Sie legt fest, wo, was, wie hoch gebaut wird und wo nicht - womit Freiraum und Grünflächen geschützt werden. Von der Ortsplanungsrevision ist ausnahmslos jeder betroffen. Deshalb will die Stadt Thun dieses Grossprojekt mit ihrer Bevölkerung gemeinsam angehen und stellt Partizipation sowie Information in den Vordergrund. Alle sind eingeladen, der Anlass ist kostenlos.

venue: Thun, Konzepthalle 6

architekturforum-thun.ch
thun.ch

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
Vernissage of the exhibition gta


Wednesday, 02 November, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
hollein.com

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
gta exhibition


from 03 November until 09 December [2016]
art exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Post-war middle-class housing in Italy
models, evolution trends and perspectives


Thursday, 03 November [2016]
lecture, Zürich, ETH Zurich

Owning a house, being it an apartment in a « modern » urban condo, or a family-house in the città diffusa, has been a key element in the construction of the middle-class in post-war Italy. Today, in the light of demographic transition, environmental issue and real estate market evolution, this immense patrimony of housing is witnessing a profound redefinition of its meaning and value. This has implications on the role that architecture and urban planning can - and should - play both in terms of design.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

wohnforum.arch.ethz.ch

 

Planetary Urbanization in Comparative Perspective


Thursday, 03 November [2016]
symposium, conference, Zürich, Network City and Landscape (NSL)

The NSL colloquia are a bi-annual presentation of exceptional work under a rotating theme determined by the inviting professor. Christian Schmid invites AbdouMaliq Simone (Max Planck Institute) and Wing Shing Tang (Hong Kong Baptist University). | Please register by 3 November with Claudia Gebert: gebert@nsl.ethz.ch | 11 November 2016, 13:00-19:00.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus, auditorium HIT E 51

nsl.ethz.ch
abdoumaliqsimone.com
snis.ch

 

Limmattal trilogy
Attractive open spaces in a dynamic habitat


Thursday, 03 November, 05:00 pm [2016]
lecture, Spreitenbach, ETH Zurich

An drei Abendveranstaltungen werden aktuelle und praxisnahe Fragestellungen der Themengebiete Freiraum-, Verkehrs-, und Siedlungsentwicklung präsentiert und diskutiert. Die 1. Veranstaltung zeigt Wege für eine regionale Freiraum- entwicklung auf und beleuchtet konkrete Umsetzungsbeispiele auf Gemeinde- ebene. Freie Landschaftsund Erholungsräume werden dabei ebenso betrachtet wie der öffentliche Raum in Siedlungsgebieten.

venue: Spreitenbach, Zentrumsschopf

nsl.ethz.ch
Anmeldung

 

Incidental Space
The Swiss Pavilion at the Venice Biennale


Thursday, 03 November, 06:00 pm [2016]
lecture, Zürich, Baumuster-Centrale