de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search

events l282l lectures l99l vernissages, finissages l26l festivities l7l tours l93l discussions, conversations l26l book launches l11l film screenings l11l symposia, conferences l9l exhibitions l85l architecture exhibitions l17l photo exhibitions l17l art exhibitions l17l design exhibitions l15l urban development exhibitions l2l exhibitions on topical subjects l8l exhibitions, varia l9l curses, workshops l2l workshops l2l kids l1l workshops for children l1l this & that l1l music l1l little escapes l14l city walks l3l art events l2l game and entertainment l1l little escapes, varia l8l

venue l Aarau l1l Kloten l1l Lenzburg l1l Rapperswil-Jona l1l Winterthur l5l Zürich l76l organizer l Aargauer Kunsthaus l1l Accademia di architettura l1l Archives for Building History l1l archizoom l1l Baumuster-Centrale l2l Bildhalle l1l Bob Gysin Gallery l1l Bookshop Never Stop Reading l1l ETH Zurich l3l ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse l1l Fabian & Claude Walter Gallery l2l Fotomuseum Winterthur l1l Gewerbemuseum Winterthur l2l Graphics Collection of ETH Zurich l2l Haus Konstruktiv Museum l1l Hermann Haller Studio l1l Hochparterre l1l Institute for History and Theory of Architecture (gta) l6l Kunst(Zeug)Haus l1l Kunsthaus Zurich l7l Le Corbusier Pavilion l2l Lenzburg Society for Photography l1l Max Frisch Archive l1l Museum of Design l12l Museum of Digital Art l1l Neue Räume l1l Photobastei l4l Rietberg Museum l5l Swiss Heritage Society l2l Town of Kloten l1l Verein Freundeskreis Design l1l Vfg - association of photographic creators l1l Winterthur Architecture Forum l1l Winterthur Art Museum l1l Zurich Architecture Forum l14l

exhibitions

Jean-Marc Lamunière, architect
Theories and practice from 1950to today


from 19 March until 16 April [2009]
architecture exhibition, Zürich, archizoom

Der Genfer Architekt Jean-Marc Lamunière prägte die Schweizer Architektur ab den 1950er Jahren. Bauten wie das Wohn- und Geschäftsgebäude Place de Cirque in Genf (1954-56), das Hochhaus des Centre d'informations et d'arts graphiques in Lausanne (1957-61) (heute Edipresse) und die Tours de Lancy in Genf (1961-65) machten sein Büro über die Westschweiz hinaus bekannt. Neben den viel- stöckigen Wohn- und Geschäftshäusern spann Lamunière auch das Thema der Villa weiter.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

gta.arch.ethz.ch
hls-dhs-dss.ch

 

Charlotte Perriand: designer - photographer - activist


from 16 July until 24 October [2010]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Charlotte Perriand (1903 - 1999), eine der innovativsten Innenarchitektinnen und Möbelentwerferinnen des letzten Jahrhunderts, strebte nicht nur eine Verände- rung der Formen an, sondern auch die Verbesserung sozialer Bedingungen. Nach den Stahlrohrmöbeln, die sie vor allem in Partnerschaft mit Le Corbusier und Pierre Jeanneret entwickelt, bevorzugt sie das Naturmaterial Holz, dem sie freie Formen abgewinnt.

venue: Zürich, Museum of Design - Hall
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
centrepompidou.fr
galeriedowntown.com

 

Cantons for architecture in the Romandie 2014


from 22 May until 20 June [2015]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die dritte Auflage der Distinction Romande d'Architecture, die mehr und mehr Interesse in Fachkreisen und darüber hinaus findet, hat 289 Bewerbungen erhalten, die von einem Gremium von Fachleuten unter dem Vorsitz von Daniele Marques beurteilt wurden. Zwanzig Bewerbungen haben die besondere Aufmerksamkeit des Gremiums gefunden und wurden in die engere Wahl genommen, zehn davon wurden schliesslich ausgezeichnet und werden in der Ausstellung präsentiert.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
dra3.ch
attention:ch

 

Carte Blanche n° 13: Silvia Gmür Reto Gmür Architekten
The façade as a space


from 10 December until 12 February 2016
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Ein Schaufenster, in dem Modelle in unterschiedlichen Massstäben stehen, so zeigt sich diese Ausstellung von der Strasse. Die Modelle aber haben ein gemeinsames Thema: Die tiefe Fassade, die Fassade, die vermittelt: Zwischen innen und aussen, zwischen dem Zimmer und der Stadt, zwischen Licht und Schatten. So kann der Titel der Ausstellung, wenn es einen braucht, denn lauten: Die Fassade als Vermittler.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
gmuerarch.ch
attention:ch

 

« Let's not talk about literature. » - Architect Max Frisch


from 18 April until 31 March 2017
architecture exhibition, Zürich, Max Frisch Archive

Mit 25 Jahren und abgebrochenem Germanistikstudium schreibt sich Max Frisch an der Abteilung Architektur der ETH ein. Der Wettbewerbserfolg für den Bau des Freibades Letzigraben erlaubt es ihm, an der Selnaustrasse 16 in Zürich ein eigenes Architekturbüro zu eröffnen. Auch während seiner Tätigkeit als Architekt setzt Max Frisch seine literarische Arbeit weiter. Der Erfolg des Romans « Stiller » (1954) ermöglicht es ihm, sein Architekturbüro aufzugeben und sein Geld hauptsächlich mit Schreiben zu verdienen.

venue: Zürich, Max Frisch Archive
open: Mon-Fri: 10am-5pm

mfa.ethz.ch

 

René Burri/Le Corbusier - Maisons d'homme


from 01 June until 30 October [2016]
photo exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Der wunderbare Schatz an Vintage Prints, den René Burri dem Museum für Gestaltung Zürich überlassen hat, bildet den Ausgangspunkt für die im Pavillon Le Corbusier gezeigten Ausstellung. Sie fokussiert auf die archetypische Beziehung des Menschen zu sein Gehäus. Dabei tritt das Werk eines der bedeutendsten Fotografen unserer Zeit in einen sinnlich erlebbaren Dialog mit dem von Le Corbusier ausdrücklich für eine Synthese der bildenden Künste im menschlichen Massstab errichteten Ausstellungs-«Haus».

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

stadt-zuerich.ch
pro.magnumphotos.com
centerlecorbusier.com

 

Exhibition architecture by Inside Outside - Petra Blaisse
New concept of the exhibition space of « gta Ausstellungen »


from 03 September until 09 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

gta Ausstellungen hat das Studio Inside Outside eingeladen eine Ausstellungs- architektur zu entwerfen, die eine neue Leseart des Galerieraumes eröffnet. Eine Serie von zehn Vorhängen auf fünf Schienen konfiguriert den Ausstellungsraum neu und kreiert eine dynamische « Enfilade ». Mit jeder zukünftigen Ausstellung können die Trajektorien anders definiert und unterschiedliche Betrachtungsweisen ausgelotet werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
insideoutside.nl
wikipedia

 

Ito Shinsui - Nostalgia and Modernity


from 17 September until 08 January 2017
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Ito Shinsui (1898-1972) zählt zu den bekanntesten Künstlern der japanischen Grafik des 20. Jahrhunderts. Seine Drucke von in traditionellem Kimono gekleideten Frauen und malerischen Landschaften erscheinen exotisch und zugleich doch vertraut. Die Motive erwecken die Sehnsucht nach einer fernen, von der Industrialisierung noch unberührten Welt. Ihre starke grafische Wirkung und ihr hoher realistischer Ausdruck zeugen aber von einer Auseinandersetzung mit der modernen, vom Westen importierten Kunst.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch
wikipedia
cosmopolis.ch

 

Aerial photos


from 27 September until 26 January 2017
exhibition on a topical subject, Kloten, Town of Kloten

Grossformatige Fotos von Sydney, Las Vegas, San Francisco, Mallorca und Süd- spanien. Markus Schmid will damit aufzeigen, wie die Menschen überall auf der Welt Spuren in der Landschaft hinterlassen.

venue: Kloten, town hall
open: Mon-Wed 8-12.30, 13.30-16.30, Thur 13.30-19, Fri 7.15-13.30

Almeria
Structures

 

Gneiss! a swiss rock in the context of architecture


from 07 October until 06 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, ETH Zurich

Obwohl manche aus Gneis errichtete Bauten in aller Munde sind, ist das Gestein wenig bekannt. Die Ausstellung präsentiert ein Baumaterial, dessen Boomzeit im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Gotthard-Eisenbahn- strecke begann und das bis heute von Bedeutung ist. Gezeigt werden zahlreiche Materialmuster und Oberflächenbearbeitungen im Zusammenhang ausgewählter architektonischer Beispiele.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, Baubibliothek
open: Mon-Fri 8am-9pm

arch.ethz.ch

 

Trouvailles - 45 years of Bob Gallery Gallery


from 29 October until 07 January 2017
art exhibition, Zürich, Bob Gysin Gallery

mit Georg Aerni, Matthias Bosshart, Christoph Brünggel, Teresa Chen, Christoph Hänsli, Ray Hegelbach, Dominique Lämmli, Bessie Nager, Carmen Perrin, Anina Schenker, Christoph Schreiber, Karin Schwarzbek, Miriam Sturzenegger, Andrea Wolfensberger

venue: Zürich, Bob Gysin Gallery
open: Tue-Fri 1m-6pm, Sat 11am-4pm

Einladung
Künstler
Aerni

 

Landscapes


from 02 until 12 November [2016]
photo exhibition, Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery

Landschaftsfotografien von Christian Vogt, Balthasar Burkhard, Peter Hebeisen, Sonja Braas, Carlos Crespo, Georg Gerster

venue: Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery
open: Wed-Fri 2-6.30pm, Sat 12am-4pm

fabian-claude-walter.com
Twenty-Five Years

 

Esprit français - cultural posters from France


from 04 November until 19 March 2017
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Französische Kulturplakate der Gegenwart überraschen fernab jeglicher ortho- doxen Haltung durch ihren frischen gestalterischen Zugriff. Poetisch-surreale Bilder, expressiv verfremdete Typografie oder Verspieltheit in der Rasterordnung machen sie zum visuellen Grossereignis. Fotografie, Illustration und Typografie verdichten sich in ihnen zu ungewöhnlichen Bildwelten, die die Sehgewohn- heiten herausfordern. Berührungsängste zwischen Kunst und Grafik scheinen in Frankreich kaum zu existieren.

venue: Zürich, north wall, Schaudepot, Toni-Areal
open: Tue-Sun 10am-5pm, Wed 10am-8pm

www.emuseum.ch
lesartsdecoratifs.fr

 

Hans Eichenberger - protagonist of swiss living culture
Exhibition


from 10 November until 03 December [2016]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Sonderausstellung, entwickelt von Joan Billing und Samuel Eberli von Design+Design und begleitet von Arthur Rüegg, ist Hans Eichenberger (*1926) gewidmet, dem diesjährigen Träger des Grand Prix Design des Bundesamts für Kultur. Sie zeigt während 21 Tagen im Architekturforum Zürich einen Ausschnitt aus der Geschichte des Schweizer Designs und setzt die Reihe der « Protago- nisten der Schweizer Wohnkultur » mit Hans Eichenberger fort.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

Ausstellung
wikipedia

 

Prix Lignum - exhibition


from 15 until 28 November [2016]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Gute Leistungen in der Verwendung von Holz sollen gefördert und bekannt gemacht werden. Der Preis wird alle drei Jahre in fünf Grossregionen der Schweiz vergeben. Der nächste Prix Lignum findet im Jahre 2018 statt.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, building HPH, hall D6
open: Mon-Fri 7am-8pm

Einladung
prixlignum.ch

 

Indian Pahari Painting


from 01 December until 07 May 2017
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung widmet sich der prachtvollen Sammlung indischer Pahari Malerei von Horst Metzger. Zu sehen sind Bilder aus der Pahari-Region, dem Himalaya-Vorgebirge Nordwestindiens. Die Werke wurden im 18. und frühen 19. Jh. für kunstverständige Fürsten gemalt. Aufgrund ihrer delikaten Blätter, feinen Zeich- nungen und wertvollen Farbpigmente gelten die Werke der Sammlung als Perlen der Malerei Indiens. Die Sammlung Horst Metzger wurde testamentarisch dem Museum Rietberg überlassen.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch
nzz.ch

 

Auswahl 16 - Aargau artists


from 03 December until 01 January 2017
art exhibition, Aarau, Aargauer Kunsthaus

Die Auswahl 16 bietet den Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kanton Aargau eine attraktive Bühne, ihre neusten Arbeiten einem breiten Publikum zu präsentieren. Auch dieses Jahr zeichnet sich das regionale Kunstschaffen durch seine formale und thematische Vielfalt aus. Die Auswahl wird zum Jahresende gemeinsam vom Aargauer Kunsthaus und vom Aargauer Kuratorium präsentiert.

venue: Aarau, Aargauer Kunsthaus
open: Tue-Sun 10am - 5pm, Thur 10am-8pm

aargauerkunsthaus.ch
georgaerni.ch
attention:ch

 

The Best of 2016 - Architecture, Design and Landscape


from 07 December until 08 January 2017
architecture exhibition, Zürich, Hochparterre

Zum 23. Mal tragen « Die Besten » zum Diskurs in der Landschaft, der Architektur und in Design bei. Die Siegerprojekte sind alle zwischen Herbst 2015 und 2016 von Architektinnen, Designern oder Landschaftsarchitekten aus der Schweiz realisiert worden. Dabei gilt jeweils: Architektur und Landschaftsarchitektur stehen in der Schweiz. Design wird von einer in der Schweiz tätigen Gestalterin entworfen oder von einem Schweizer Fabrikanten hergestellt oder lanciert.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
Architektur
Landschaft

 

Matière grise - Reuse in architecture


from 21 until 28 January [2017]
architecture exhibition, Zürich, ETH Zurich

Wiederverwendung ist ein wiederentdecktes Gestaltungsprinzip der Architektur und des Designs. Gebrauchtes ein zweites Leben zu schenken wird in der Mode (Second-hand), in der Ernährung (Food Waste) oder bei Gebrauchtobjekten (eBay) rege genutzt. Beim cleveren Gebrauch von Bauelementen ist ein Trend zu orten, die neuen Gebäude eine andere Definition geben werden. MATIÈRE GRISE zeigt 75 internationale Beispiele aus Bau und Innenarchitektur mit der Anwendung des Prinzips Wiederverwendung.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

flyer
emerson.arch.ethz.ch
arch.ethz.ch

 

Bike Design City


from 29 January until 30 July [2017]
exhibition on a topical subject, Winterthur, Gewerbemuseum Winterthur

Die Ausstellung « Bike Design City » beleuchtet (in der Velostadt Winterthur) die vielfältigen Fahrradszenen von heute, das reiche Entwicklungspotenzial und mögliche Zukunftsszenarien rund um das Radfahren. Die Schau präsentiert hochwertige Designprodukte und zeigt Geschichten aus Alltag, Reisen und Rad- sport. Veranstaltungen, Workshops und eine Tagung von Pro Velo und Partnern ergänzen die Eigenproduktion. Zu sehen sind auch Exponate von André Schwyn, passionierter Velosammler aus Aussersihl.

venue: Winterthur, Gewerbemuseum
open: Tue-Sun 10am-5pm, Thur 10am-8pm

gewerbemuseum.ch
André's Velo-Buch
C-Prints seiner Velos

 

Three British Artists: Marlow Moss, Andrew Bick, Cerith Wyn Evans


from 09 February until 07 May [2017]
art exhibition, Zürich, Haus Konstruktiv Museum

Drei Einzelausstellungen britischer Kunstschaffenden: Während Marlow Moss als eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen der konstruktiven Malerei die klassische Moderne mitprägte, zählt Andrew Bick zu den bedeutendsten, in der Tradition der konstruktiven Kunst arbeitenden Malern der Gegenwart. Cerith Wyn Evans hat sich als Konzeptkünstler, Bildhauer und Filmemacher einen Namen gemacht.

venue: Zürich, Haus Konstruktiv Museum
open: Tue, Thur-Sun 11am-5pm, Wed 11am-8pm

Marlow Moss
Andrew Bick
Cerith Wyn Evans

 

Osiris - Egypt's sunken Mysteries


from 10 February until 16 July [2017]
art exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Auf 1300 Quadratmetern präsentiert die Ausstellung rund 300 Werke, die haupt- sächlich aus den jüngsten Unterwassergrabungen des Europäischen Instituts für Unterwasser-Archäologie stammen. Unter den annähernd 300 Objekten befinden sich vierzig Meisterwerke, die aus den staatlichen Museen von Kairo und Alexandria stammen. Viele von ihnen sind zum ersten Mal ausserhalb Ägyptens zu sehen. Die Schau war zuvor im Institut du monde arabe in Paris und im British Museum in London zu sehen.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

osiris-zuerich.ch
ausstellung

 

Christopher Williams - Supplements, Models, Prototypes


from 01 March until 07 April [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

This spring, the first Visiting Artist, Christopher Williams, will be a guest through- out the upcoming semester at the school. Christopher Williams' monographic exhibition Supplements, Models, Prototypes showcases the strong but relatively quiet importance of exhibition architecture and design within a practice that has primarily involved the production and arrangement of photographic works. The exhibition presents a group of five exhibition walls from prior exhibitions.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch

 

Take Holiday!


from 04 March until 09 July [2017]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Kristallklare Seen, leuchtende Bergketten, imposante Brücken und malerische Städte: Das sind Bilder, mit denen das Ferienland Schweiz bis heute verführt. Über das Tourismusplakat, das weltweiten Ruhm geniesst, fanden sie internationale Verbreitung. Mit steilen Bergbahnen, gewundenen Strassen und mächtigen Hotelbauten zeigen die Plakate infrastrukturelle Fortschritte. Und die Menschen spiegeln die Entwicklung vom Entdecker über den aufkommenden Massentourismus bis zu den individuell Reisenden.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

www.emuseum.ch
www.emuseum.ch

 

Gramazio Kohler


from 01 April until 16 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Museum of Digital Art

Die beiden Architekten Fabio Gramazio und Matthias Kohler kombinieren die Physik gebauter Architektur mit digitaler Logik. Mit ihren Arbeiten konzipieren sie räumliche Beziehungen und kontextuelle Verhalten durch Programmierung.

venue: Zürich, Museum of Digital Art
open: Tue-Sun 11am-7pm

muda.co
gramaziokohler.com

 

Carpet bedding and promenade. The landscape gardeners Froebel


from 11 April until 14 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Archives for Building History

Theodor Froebel (1810-1893) und sein Sohn Otto (1844-1906) zählen zu den bedeutendsten Kunst- und Handelsgärtnern der Schweiz im 19. Jahrhundert. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl des wertvollen Quellenmaterials, ergänzt mit Plan- und Bilddokumenten aus dem Baugeschichtlichen Archiv sowie dem Stadtarchiv. Vier Themenbereiche kommen zur Sprache: Die frühen öffentlichen Anlagen, die städtebaulichen Änderungen im Zuge des Baus der Quaianlagen, private Gärten und die Handelsgärtnerei.

venue: Zürich, Archives for Building History
open: Mon-Fri 8-18, Sat 10-16

nsl.ethz.ch

 

Shelter is not enough. Architecture for refugees


from 13 April until 01 October [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, Swiss Heritage Society

Eine Container-Siedlung, eine Zivilschutzunterkunft ohne Tageslicht oder eine Wohnung im Mehrfamilienhaus: Asylsuchende in der Schweiz leben in sehr unterschiedlichen Wohnsituationen. Die Ausstellung gibt Einblick in die Wohn- und Lebensräume von Menschen, die hier Asyl suchen und womöglich eine zweite Heimat finden. Damit dies gelingt, braucht es mehr als ein Dach über dem Kopf, mehr als « shelter », denn qualitätsvolle Lebensräume sind eine Voraus- setzung für ein erfolgreiches Miteinander.

venue: Zürich, Villa Patumbah
open: Wed, Fri, Sat 2-5pm, Thur, Sun midday-5pm

heimatschutzzentrum.ch

 

for now or forever - Swiss Pavillons


from 03 May until 23 July [2017]
architecture exhibition, Zürich, Le Corbusier Pavilion

Hiesige Ausstellungs-, Restaurant- oder Aussichtspavillons, aber auch Pavillons, die in der Schweiz tätige Architekten im Ausland realisiert haben. Bakker & Blanc, Mario Botta, Santiago Calatrava, Gion A. Caminada, Le Corbusier, Diller Scofidio + Renfro, Studio Tom Emerson, Fuhrimann Hächler, Bruno Giacometti, Annette Gigon / Mike Guyer, group8, Herzog & de Meuron, Kengo Kuma, Localarchitecture, :mlzd, Andrea Semadeni, Bernard Tschumi, Zach + Zünd, Peter Zumthor.

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

for now or forever
Pavillon Le Corbusier

 

Reaper. Richard Hamilton and Sigfried Giedion


from 03 May until 25 June [2017]
exhibition, varia, Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich

Ausgangspunkt ist die Graphik-Serie «Reaper» (Getreidemäher, 1949) des englischen Pop-Art-Künstlers Richard Hamilton. Sie entstand als Reaktion auf Sigfried Giedions Buch «Mechanization Takes Command» von 1948, in dem der Schweizer Architekturhistoriker die Mechanisierung des Lebensalltags beschreibt. Zum ersten Mal wird die vollständige «Reaper»-Serie Hamiltons ausgewählten Bildvorlagen Giedions gegenübergestellt. Dabei wurde auch auf das ausserordentliche Archivmaterial des gta Archivs zurückgegriffen.

venue: Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich
open: daily 10am-4.45pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
Richard Hamilton
Sigfried Giedion

 

Let The Puppets Dance


from 05 May until 10 September [2017]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Hereinspaziert! Das Museum für Gestaltung zeigt seinen hochkarätigen Figuren- bestand. Als Glanzpunkte der künstlerischen Avantgarde treffen Sophie Taeuber- Arps « König Hirsch » und Otto Morachs Ensemble zur « La boîte à joujoux » auf Kasperli, Räuber und Prinzessin als gängige Marionettentypen. Die Ausstellung präsentiert neben den reizenden Originalpuppen in allen Grössen auch Kulissen, Filme sowie Tonspuren und bietet Einblick in Entwürfe und Dokumentar- fotografien.

venue: Zürich, Museum of Design - Schaudepot
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

Exhibition: Mexican Graphic Art


from 19 May until 27 August [2017]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Wer sagt, das Kunsthaus besitze nur Schweizer Kunst? Eine Sammlung mexika- nischer Grafik umfasst Werke von 65 Künstlerinnen und Künstlern, die aus Mexiko stammen oder in Mexiko gelebt haben. Die Ausstellung zeigt eine Aus- wahl dieser Sammlung. Nebst Grafiken von José Guadalupe Posada werden auch charakteristische Werke des Realismus von Leopoldo Méndez, Diego Rivera oder David Alfaro Siqueiros sowie abstrakte Darstellungen von Rufino Tamayo oder Francisco Toledo gezeigt.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
wikipedia

 

Calder to Kelly: The american collection


from 21 May until 13 August [2017]
art exhibition, Winterthur, Winterthur Art Museum

Die Abschiedsausstellung des scheidenden Direktors ist einem seiner Haupt- anliegen gewidmet, der Sammlung amerikanischer, vornehmlich abstrakter Kunst der letzten Jahrzehnte, die in 27 Jahren Sammeltätigkeit entstand. Die Sammlung zeichnet sich aus durch Einzelwerke von Künstlern wie Guston, Kelly, Marden, Agnes Martin, Ryman etc. und die reichen Ensembles von Artschwager, Bishop, Chamberlain, Hesse, Mangold, Mullican, Sandback, Shapiro, Tuttle.

venue: Winterthur, Winterthur Art Museum
open: Tue 10am-8pm, Wed-Sun 10am-5pm

kmw.ch

 

out of the blue - Group exhibition with Georg Aerni


from 22 May until 30 July [2017]
photo exhibition, Rapperswil-Jona, Kunst(Zeug)Haus

Der Verein IG Halle feiert mit dieser Ausstellung sein 25-jähriges Jubliäum. « Out of the Blue » lässt ambivalente Deutungen zu. Mit Georg Aerni, Edy Brunner, Andrea Corciulo, Andreas Hofer, Naomi Leshem, Werner Schmidt, Roman Signer, Gary Stern, Thomas Stricker, Stefan Vollenweider u.a.

venue: Rapperswil-Jona, Kunst(Zeug)Haus
open: Wed-Fri 14-18, Sat-Sun 11-18

kunstzeughaus.ch
georgaerni.ch
attention:ch

 

The Tectonics of Assembly
Angelo Mangiarotti, architect, designer, sculptor


from 01 June until 14 July [2017]
exhibition, varia, Zürich, Accademia di architettura

Die Ausstellung bietet Einblicke in das Wirken eines Entwerfers und Konstruk- teurs, der sich mit ganz unterschiedlichen Bauaufgaben befasste - sowohl mit Wohnungen wie auch mit Fabriken. Mangiarotti suchte eine Architektursprache, die nicht notwendigerweise mit der Funktion verknüpft war und fand seinen einzigartigen Ausdruck in der Tektonik der Fügung. Dabei setzte er sich intensiv mit den Werken von Architekten wie Konrad Wachsmann, Fritz Haller, Max Bill und Jean Prouvé auseinander.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

Ausstellung
Vernissage

 

Andrea Helbling - Representatives of the category House. Zurich 1993-2016


from 29 June until 25 July [2017]
photo exhibition, Zürich, Bookshop Never Stop Reading

Die Arbeit « Vertreter der Gattung Haus - Häuser und Konglomerate » ist eine Langzeitstudie über Zürcher Häuser aus den 60er und 70er Jahre. Sie zeigt Bauten, die meistens als unbedeutend und hässlich empfunden werden. Es gelingt der Fotografin zu zeigen, was Architekturfotografie kann, indem sie unseren Blick auf diese Bauten richtet.

venue: Zürich, Bookshop Never Stop Reading
open: Mon-Fri 10am-10pm, Sat 10am-5pm

neverstopreading.com
arazebra.ch
srf.ch

 

A Journey to Cuba


from 24 August until 23 September [2017]
photo exhibition, Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery

Mit der Ausstellung A Journey to Cuba präsentiert die Fabian & Claude Walter Galerie zur Saison Eröffnung am 24. August 2017 eine Zeitreise durch die bewegte Fotografie Geschichte Kubas der vergangenen 60 Jahre. Fotografien von José Agraz, Juan Carlos Alom, José Amador, Gilberto Ante, René Burri, Raul Corrales, Venancio Diaz, Elliott Erwitt, Adrián Fernández Milanes, Alberto Korda, René Peña, Osvaldo Salas und Roberto Salas.

venue: Zürich, Fabian & Claude Walter Gallery
open: Wed-Fri 2-6.30pm, Sat 12am-4pm

fabian-claude-walter.com

 

René Burri - cosmopolitan


from 25 August until 21 October [2017]
photo exhibition, Zürich, Bildhalle

Die Bildhalle freut sich, in enger Zusammenarbeit mit der Familie Burri für den Saisonauftakt 2017/18 die erste Einzelausstellung seit dem Tod des wohl bekanntesten und verehrtesten Schweizer Fotografen ankündigen zu dürfen und somit diesem « Humanisten mit Kamera » gebührend zu gedenken. René Burri schuf Ikonen der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts und entführte uns als viel reisender MAGNUM-Fotograf mit seinen eindringlichen Bildreportagen in alle Winkel dieser Welt.

venue: Zürich, Bildhalle
open: Wed-Fri midday-6.30pm, Sat 11am-4pm

bildhalle.ch
pro.magnumphotos.com

 

Cantastorie


from 25 August until 08 October [2017]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die « Cantastorie », eine faszinierende, unbekannte Ansammlung von Bildern und Bildzyklen, waren der kostbare, über Generationen gehütete Besitz zweier Familien von Bänkelsängern und Puppenspielern aus Neapel und Foggia, die den Menschen vor diesen Bildern die grossen Themen der Kultur buchstäblich nahe- brachten. Rund einhundert farbenprächtige Meisterwerke der Volkskunst, entstanden in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, wurden restauriert um im Kunsthaus ihre museale Premiere zu feiern.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
kunst.wuerth.com

 

Design Studio: Processes


from 25 August until 15 July 2018
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Wie entsteht ein Stuhl, eine Lampe oder eine Schrift? Wie gehen Designer beim Gestaltungsprozess vor? Welche kulturelle und gesellschaftliche Relevanz hat Design? Das Museum für Gestaltung lanciert das Design Studio als aktiven Ort der Auseinandersetzung, wo aktuelle und historische Gestaltungsthemen diskutiert und selber erprobt werden können. Die integrierte Werkstatt bietet den Besucherinnen und Besuchern Möglichkeiten, sich inhaltlich zu vertiefen oder eigenhändig zu gestalten.

venue: Zürich, Museum of Design - Toni site
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

Inventory. Adolf Krischanitz


from 31 August until 06 October [2017]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Der Raum an sich ist nichts. Deswegen wird er gebildet durch Grenzen und Dinge (Objekte) und wird dadurch unzulässigerweise selbst zum Ding. Stühle sind Gegenstände, werden Objekte im Raum. Stühle werden benutzt, haben mehr oder weniger Gebrauchswert. Aber sind sie auf diesen zu reduzieren? Sie haben auch einen Ausstellungswert, sind also auch Zeichen. Genauso wenig wie wir uns ein ausschliesslich gebrauchsfähiges Ding an sich vorstellen können, können wir uns ein Möbel als reines Zeichen vorstellen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
krischanitz.at
wikipedia.org

 

Alice Boner in India - a Life for Art


from 23 September until 14 January 2018
exhibition, varia, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung präsentiert eine der ungewöhnlichsten und noch wenig bekann- ten Schweizer Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts: Alice Boner (1889 - 1981) verbrachte mehr als 40 Jahre ihres Lebens in der indischen Stadt Varanasi, wo sie als Künstlerin, Mäzenin und Kunsthistorikerin arbeitete. Nachdem die Ausstellung unter dem Titel « Alice from Switzerland - A Visionary Artist and Scholar Across Two Continents » in Mumbai und in New Delhi zu sehen war, wird sie nun im Museum Rietberg gezeigt.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch

 

Winterthur: Working on the city


from 06 until 29 October [2017]
architecture exhibition, Winterthur, Winterthur Architecture Forum

In den letzten Jahren sind im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiums Architektur zahlreiche interessante Semester- und Forschungsarbeiten entstanden. Anlässlich der Ausstellung « Winterthur: Arbeiten an der Stadt » wird eine breite Auswahl dieser Arbeiten gezeigt. Die Ausstellung zeigt die reichhaltigen Ideen der jüngsten Architekturgeneration und gibt Anregungen, wie sich die Stadt Winterthur in Zukunft entwickeln könnte.

venue: Winterthur, Winterthur Architecture Forum
open: Thur/Fri 05pm-10pm, Sat/Sun 1pm-5pm

forum-architektur.ch
service.escapenet.ch

 

Kurt Thut - protagonist of swiss living culture / exhibition


from 07 November until 03 December [2017]
design exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Kurt Thut vereint als Architekt, Designer und Produzent verschiedene Aspekte der Schweizer Wohnkultur der 50er- bis 90er-Jahre. Als Architekt wird er von Mies van der Rohe beeinflusst und entwirft seine ersten Objekte und Häuser nach dessen Haltung. Als Gestalter verfolgt er während 47 Jahren einen puristischen und öko- logischen Entwurfsansatz. Als Produzent gelingt es ihm, gemäss diesen Prinzipien mit neuen Materialien zu experimentieren. 2009 erhält Thut Möbel den Grand Prix Design Schweiz.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
kurtthut.ch

 

The teaching of drawing since 1500


from 08 November until 21 January 2018
art exhibition, Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich

Graphik aus vier Jahrhunderten beleuchtet die Entwicklung der ästhetischen Bildung von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert. Anhand ausgewählter Exponate werden die Disziplinen der Künstlerausbildung, wie das Zeichnen nach der Natur, die Lehre der Anatomie und das Antikenstudium, aufgegriffen und näher betrachtet.

venue: Zürich, Graphics Collection of ETH Zurich
open: daily 10am-4.45pm

gs.ethz.ch

 

Neue Räume 17 design platform


from 15 until 19 November [2017]
design exhibition, Zürich, Neue Räume

Mit « neue räume 17 » ist die grösste Designplattform der Schweiz wieder in Vorbereitung. Als zusätzliches Highlight zu den Präsentationen der über 100 innovativen Hersteller aus dem In- und Ausland zeigt « neue räume 17 » interessante Sonderausstellungen zu den Themen « Swiss Design », « Kulinarik » und « Objects of Desire ». Ebenfalls findet in ausgesuchten Geschäften der Innenstadt wieder das Begleitprogramm « neue räume in the city » statt.

venue: Zürich, ABB-Halle 550

neueraeume.ch
ausstellerinfos

 

Historic and modern cableways


from 17 November until 28 October 2018
exhibition, varia, Zürich, Swiss Heritage Society

Die Ausstellungstrilogie « Luft Seil Bahn Glück » wurde vom Heimatschutzzen- trum, dem Gelben Haus Flims und dem Nidwaldner Museum, Salzmagazin gemeinsam erarbeitet und zeigt an den drei Standorten jeweils unterschiedliche Aspekte der Luftseilbahn.

venue: Zürich, Villa Patumbah
open: Wed, Fri, Sat 2-5pm, Thur, Sun midday-5pm

luftseilbahnglueck.ch
heimatschutzzentrum.ch

 

Carte Blanche XV: EM2N - As Time Goes By


from 16 December until 09 February 2018
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Mit dem anstehenden Jahreswechsel nähert sich EM2N seinem zwanzigjährigen Bestehen. In dieser Zeit konnte das Büro an über 250 Projekten im In- und Aus- land arbeiten. Im Rahmen der Ausstellung soll mit einer Auswahl von gebauten und ungebauten Projekten ein zeitlicher und inhaltlicher Bogen aufgespannt werden, der die diversen Bauaufgaben mit ihren verschiedenen Programmen, Massstäben und Themen in einen Dialog zueinander treten lässt.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
em2n.ch

 

Masters of the 20th century - The other sight


from 18 January until 18 March [2018]
photo exhibition, Zürich, Photobastei

Der Name reicht! Schon erscheint das ikonische Bild vor unserem geistigen Auge: Dies gilt für Diane Arbus, René Burri, Henri Cartier-Bresson, Robert Frank und Nan Goldin ebenso wie für Irving Penn, August Sander, Edward Steichen, Martin Parr, Wim Wenders oder Jeff Widener – um nur einige der Fotokünstler in der neuen Ausstellung der Photobastei zu nennen! Sie alle und viele mehr laden ab 19. Januar zu einem Streifzug durch die Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts ein.

venue: Zürich, Photobastei
open: Tue, Wed 12-21, Thur-Sat noon to midnight, Sun noon to 6pm

photobastei.ch
vfg.ch

 

Balthasar Burkhard


from 10 February until 21 May [2018]
photo exhibition, Winterthur, Fotomuseum Winterthur

In einer grossen Retrospektive würdigen das Fotomuseum und die Fotostiftung Schweiz gemeinsam den Schweizer Künstler Balthasar Burkhard (1944-2010). An über 150 Werken und Werkgruppen spürt die Ausstellung der künstlerischen Selbsterfindung eines Fotografen nach, an der sich gleichsam die Ausformung des Mediums Fotografie als Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ablesen lässt.

venue: Winterthur, Fotomuseum Winterthur
open: Tue-Sun 11-18, Wed 11-20

fotostiftung.ch
balthasarburkhard.com

 

Abraham Cruzvillegas - Autorreconstrucción: Social Tissue


from 16 February until 25 March [2018]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Abraham Cruzvillegas (*1968) untersucht in seinen Skulpturen und raumfassen- den Installationen Architektur als Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse. Aufgewachsen ist er in Ajusco, einer Vulkanlandschaft südlich von Mexico-City. Dort entstanden im Zuge einer Landflucht in den 1960er-Jahren prekäre Eigenbauten, die mit Materialien aus der Gegend ohne Fundament und Bauplan gezimmert wurden. Am Entstehen dieser Bauten war jeweils die gesamte Gemeinschaft der Familienmitglieder und Nachbarn beteiligt.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
tate.org.uk
art21.org

 

Building on the Soviet Past


from 19 February until 02 March [2018]
photo exhibition, Zürich, ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse

The students were asked to document their observations through photography, focusing on the urban and architectural legacies of the Soviet past, and their current transformation and developments. While we perceive »The Baltic States« as a single entity, they show remarkable differences in architecture, urban design, and planning approaches. Therefore, through this exhibition, we aim to make their distinctive characteristics evident in a poetic juxtaposition of photographs.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

christiaanse.arch.ethz.ch

 

Travelling exhibition « animata.ch »
The architectural construction of the urban space


from 22 February until 10 March [2018]
urban development exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Im Juni 2016 wurde das vierte BSA-Forschungsstipendium unter dem Titel «La città animata - Milano und die Architektur von Asnago Vender» veröffentlicht. Die Arbeit will die Diskussion über das Thema vom «Bau des Stadtraumes» in der Schweiz anregen. Um diese Debatte schweizweit zu unterstützen, veranstaltet der BSA eine Wanderausstellung. Die Inhalte der öffentlichen Diskussionen schaffen einen wachsenden Fundus an Bildern und Texten, die auf www.animata.ch laufend veröffentlicht werden.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
animata.ch

 

One Person Cinema


from 01 until 17 March [2018]
exhibition, varia, Zürich, Zurich Architecture Forum

Das ONE PERSON CINEMA OPC realisiert die technischen und ästhetischen Potenziale der heute verfügbaren Bild- und Tonwiedergabe, indem es einen architektonisch gestalteten Raum zum Genuss von Film, Musik und Spielen zur Verfügung stellt. Als Arbeitsplatz wird das OPC Konzentration, Effizienz und elegantes Arbeiten befördern.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch

 

Ideal Living


from 03 March until 31 December [2018]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

So hätten wir wohnen sollen! Im 20. Jahrhundert hatten Schweizer Designer und Produzenten klare Vorstellungen, wie man sich perfekt einrichtet. Sieben Musterzimmer, mit Glanzstücken aus der Sammlung ausgestattet, präsentieren die wichtigsten Tendenzen im Schweizer Möbeldesign der Moderne und zeichnen die sich wandelnden Lebensstile nach. Werbebroschüren und historische Fotografien ergänzen die Zeitreise.

venue: Zürich, Museum für Gestaltung - Ausstellungsstrasse
open: Tue-Sun 10am-5pm, Wed 10am-8pm

museum-gestaltung.ch
Bilder der Ausstellung

 

Oïphorie: atelier oï


from 03 March until 30 September [2018]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Die Troïka der Atelier-Gründer lässt uns eintauchen in eine Atmosphäre aus Licht, Farbe und Bewegung. Im gleichen Atemzug schafft sie eine Bühne für ihr vielfältiges Werk. Das Studio arbeitet interdisziplinär, international und in allen Dimensionen, von der Kaffeetasse bis zum Fabrikgebäude. Es entwirft für Firmen wie Foscarini, Louis Vuitton, Nespresso oder Röthlisberger und realisiert selbst initiierte Projekte - immer geprägt durch das Interesse am Zusammenhang von Werkstoff, Handarbeit und Form.

venue: Zürich, Museum of Design - Hall
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
atelier-oi.ch

 

Swiss Photo Award - vfg.selection
advertising, architecture, editorial, fashion, fine art, free reportage


from 21 March until 15 April [2018]
photo exhibition, Zürich, Vfg - association of photographic creators

Der Swiss Photo Award - vfg.selection ist einer der renommiertesten und höchstdotierten Fotopreise der Schweiz. Er zeigt seit 1998 Schweizer Fotografie in ihrer ganzen Schaffensbreite und sucht jährlich die besten Arbeiten eines Kalenderjahres in den Kategorien: Architektur, redaktionelle Fotografie, Fashion, Fine Art, Fee, Reportage, Werbung. Der Award richtet sich an Schweizer Fotografinnen und Fotografen sowie an Fotografinnen und Fotografen, deren Arbeiten in der Schweiz publiziert worden sind.

venue: Zürich, Photobastei
open: Tue, Wed 12-21, Thur-Sat noon to midnight, Sun noon to 6pm

swissphotoaward.ch
swissphotocollection.ch
rogerfrei.com

 

African Photography Initiatives


from 19 April until 20 May [2018]
photo exhibition, Zürich, Photobastei

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die politischen, sozialen und wirtschaft- lichen Entwicklungen während der kolonialen und postkolonialen Zeit in zahlreichen afrikanischen Ländern, wie sie von staatlichen und privaten Presse- agenturen dokumentiert wurden. Darüber hinaus dokumentiert sie die Funktion, Nutzung und Organisation eines Mediums, das durch die Visualisierung der Kämpfe um Selbstbestimmung und Gerechtigkeit zur Herausbildung nationaler Identitäten beigetragen hat.

venue: Zürich, Photobastei
open: Tue, Wed 12-21, Thur-Sat noon to midnight, Sun noon to 6pm

photobastei.ch
african-photography-initiatives.org

 

On Top - four photographic positions


from 19 April until 03 June [2018]
photo exhibition, Zürich, Photobastei

« On Top - oben drauf » steht für einen erhöhten Standpunkt als Arbeitsmethode und als fotografische Perspektive. Die Ausstellung zeigt vier solche Positionen - alles Landschaftsaufnahmen aus dem Blickwinkel eines erhöhten Standpunktes: Ikonen der Industriefotografie von Bernd & Hilla Becher, Bilder zum Atlantikwall ihres Meisterschülers Matthias Koch, « Europäische Schlachtfelder » des Schweizers Peter Hebeisen und « Sight Sacralization: (Re)framing Switzerland » des Engländers Simon Roberts.

venue: Zürich, Photobastei
open: Tue, Wed 12-21, Thur-Sat noon to midnight, Sun noon to 6pm

photobastei.ch
nzz.ch

 

Incompiute
Unfinished public works in Italy


from 27 April until 20 May [2018]
photo exhibition, Lenzburg, Lenzburg Society for Photography

In Italien gibt es fast 900 staatliche Baustellen, die eingestellt und bis heute nie vollendet wurden, weil es an Geldern fehlte, unrealistische Zeitpläne gemacht wurden oder willkürliche Vergaben an Baufirmen stattgefunden haben - Sportstätten, Schulen, Spitäler, Theater, ebenso wie Wohn- und Infrastrukturbauten, dh. Strassen und Brücken. In seiner Arbeit hinterfragt Roger Frei die Stimmung der betroffenen Schauplätze und demaskiert das Vorgefundene als Mahnmal von Verschwendung und Misswirtschaft.

venue: Lenzburg, Former community hall

 

The renewal of Dwelling. Housing in Europe 1945-1975


from 16 May until 13 July [2018]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Die Ausstellung thematisiert den europäischen Geschosswohnungsbau zwischen historisch gewachsenen Konventionen sowie der Suche nach neuen Wohn- formen und alternativen ästhetischen Idealen. Gezeigt werden Projekte aus Brüs- sel, Zagreb, Köln, Oslo, Porto, Lyon und Athen. Nicht die einzelnen Städte oder die chronologische Reihenfolge der Bauten stehen im Vordergrund, sondern die prägenden Themen zwischen internationalen Debatten und lokalen Brechungen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch

 

Robert Lebeck - vis-à-vis


from 08 June until 15 July [2018]
photo exhibition, Zürich, Photobastei

Lebeck hat wie kein anderer den Fotojournalismus in Deutschland geprägt. Lange Jahre arbeitete er für den Stern und zeichnete sich verantwortlich für viele Frontcovers. Sein sicheres Gespür für aktuelle Themen und die Begabung, sie mit wenigen Bildern zu erfassen, haben ihn zu einem Star der Reportagefotografie gemacht. Viele seiner Fotografien stellen mittlerweile Ikonen dar und fehlen in keiner Übersicht über den Fotojournalismus. Die Ausstellung zeigt Lebecks klassische Reportagen und Porträtserien.

venue: Zürich, Photobastei
open: Tue, Wed 12-21, Thur-Sat noon to midnight, Sun noon to 6pm

photobastei.ch
lebeck.de

 

PA-DONG! The furniture of Susi and Ueli Berger


from 29 June until 19 September [2018]
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Sie schufen Schweizer Design-Ikonen: Über 40 Jahre gestalteten die Grafikerin Susi Berger-Wyss und der Künstler Ueli Berger zusammen Möbel. In den 1960er-Jahren verlässt das Paar die ausgetretenen Pfade des Modernismus und wagt sich vor in eine Welt der Gegensätze zwischen Objektkunst und Populärkultur, Rationalität und Sinnlichkeit.

venue: Zürich, Museum of Design - Toni site
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
usberger.ch
swissdesignawards.ch

 

Exhibition « Rammed Earth »


from 06 July until 05 October [2018]
exhibition on a topical subject, Zürich, Baumuster-Centrale

Die von Roger Boltshauser und Marlène Witry kuratierte Ausstellung, bietet die Gelegenheit, den Baustoff Lehm und seine Geschichte kennenzulernen. Präsentiert werden neben den Komponenten und Verarbeitungsmöglichkeiten von Lehm, Bilder historischer und aktueller Lehmbauten. Eine Sammlung experimenteller Studentenmodelle vermittelt einen Einblick in die konstruktiven und gestalterischen Fähigkeiten des historischen Baustoffs.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale
open: Mon-Fri 9am-5.30pm

baumuster.ch

 

Robert Delaunay and Paris - Light, colour and new forms


from 31 August until 18 November [2018]
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Mit ihren rund 80 Gemälden und Arbeiten auf Papier verdeutlicht die Schau Delaunays intensive Beschäftigung mit der Farbmalerei sowie sein Interesse an den physikalischen Gesetzen des Sehens und unterstreicht zugleich, wie entscheidend der Ansporn und Einfluss war, den Paris auf sein Bildvokabular und seine malerischen Experimente ausübte. Fotografien und Filme von Zeitgenossen Delaunays, die sich ebenfalls von der französischen Metropole inspirieren liessen, ergänzen die Ausstellung.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
guggenheim.org

 

Travelling exhibition « Good Buildings in Grison 2017 »


from 06 until 21 September [2018]
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Bei der Austragung 2017 wurden insgesamt 117 Projekte zur Begutachtung ein- gereicht. Die fünfköpfige Jury verlieh sechs «Auszeichnungen» und acht «Anerkennungen». Die Preisverleihung fand am 7. November 2017 in Chur statt. Bis zum Sommer 2018 tourt die Ausstellung « Auszeichnung Gute Bauten Graubünden 2017 », die alle rangierten Werke in Wort und Bild präsentiert, durch den Kanton Graubünden, im September 2018 wird die Ausstellung im Architekturforum Zürich gezeigt.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

ausstellung
Auszeichnungen
Anerkennungen

 

Times of Waste - the residue


from 18 September until 19 March [2018]
exhibition on a topical subject, Winterthur, Gewerbemuseum Winterthur

Abfall kann verheissungsvolle Ressource oder lästiger Rest sein, Abfall ist politisch und sozial, vor allem aber unvermeidlich. Abfall verschwindet nie vollständig und hinterlässt immer Spuren. «Times of Waste – Was übrig bleibt» rückt das Leben eines Smartphones ins Zentrum und widmet sich einer typischen Alltagstechnologie unserer Zeit, die viele Formen von Abfall hinterlässt, angefangen bei der Gewinnung der Rohstoffe.

venue: Winterthur, Gewerbemuseum
open: Tue-Sun 10am-5pm, Thur 10am-8pm

gewerbemuseum.ch

 

Social Design


from 05 October until 20 January 2019
design exhibition, Zürich, Museum of Design

Social Design stellt sich dem zunehmenden Ungleichgewicht in Bezug auf Ressourcen, Produktionsmittel und Zukunftschancen und setzt auf einen neuen, gleichberechtigten Austausch zwischen Individuum, Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft. Vor diesem Hintergrund entwickeln Architekten, Designerinnen, Handwerker und Ingenieurinnen Lösungsansätze. Die Ausstellung präsentiert internationale Projekte und stellt die Neugestaltung von sozialen Systemen sowie Lebens- und Arbeitsumgebungen zur Diskussion.

venue: Zürich, Museum of Design - Toni site
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch
dezeen.com
vimeo.com

 

Alberto Ponis. Drawing Landscape


from 01 until 18 November [2018]
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Alberto Ponis hat in der zeitgenössischen italienischen Architektur eine einzigartige Position inne. 1933 in Genua geboren, studierte er an der Architekturschule in Florenz. In den frühen 1960er Jahren arbeitete er in London für Ernö Goldfinger und später für Denys Lasdun. 1963 war Ponis eingeladen, sein erstes Projekt in Porto Rafael zu entwerfen, und damit begann eine ununterbrochene Bautätigkeit, im Laufe derer er mehr als 300 Häusern im Nordosten Sardiniens realisieren konnte.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
drawingmatter.org
scheidegger-spiess.ch

 

Looking at the city
A stroll through Zurich with Tobias Madörin and Martin Tschanz


from 08 November until 02 December [2018]
urban development exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Der Fotograf Tobias Madörin hat zusammen mit dem Publizisten Martin Tschanz einen Streifzug durch Zürich unternommen und dabei den Blick auf die Spuren der Stadtentwicklung der vergangenen 100 Jahre gerichtet. Während Martin Tschanz in essayistischer Form Beispiele der wichtigsten städtebaulichen Strömungen und Konzepte aufspürt und analytisch entflechtet, sucht Tobias Madörin in seinen grossformatigen Fotografien einen subjektiven Blick auf die neuralgischen Orte der Urbanität.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch

 

3D letters and Architecture


from 07 December until 14 April 2019
art exhibition, Zürich, Museum of Design

Die Ausstellung fokussiert auf 3D-Schriften am Bau, welche die Eigenschaften der Architektur und ihres Umfelds berücksichtigen und dem Bau dadurch eine pas- sende Identität verleihen. Sie grenzt so die austauschbaren Branding-Fassaden aus. Anhand innovativer nationaler und internationaler Beispiele der letzten 20 Jahre fragt die Ausstellung nach der Aufgabe und Machart dieser 3D-Schriften, die oft Teil eines umfassenden Kommunikationssystems sind.

venue: Zürich, Museum of Design - Toni site
open: Tue-Sun 10-17, Wed 10-20

museum-gestaltung.ch

 

Carte Blanche: Caruso St John Architects, London


from 13 December until 08 February 2019
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Since 1990 we have been working away, making designs that were small scale and intimate to begin with, and which gradually became bigger and more public as our capacity to understand things grew. If you stick around for long enough, people hear about you and opportunities come your way. In the early days, each project brought with it a whole solar system of knowledge, and even today, learning new things about architecture and how to work effectively with other people is a strong motivation to keep going.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
carusostjohn.com

 

Cinzia Ruggeri with Mariuccia Casadio, Alessandro Guerriero, Aldo Lanzini, Ugo La Pietra, Luigi Serafini and Wang Shuo

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch

 

Kiosk K67. Metamorphoses of a System


from 06 March until 05 April
design exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

Kiosk K67 ist ein modulares architektonisches System des slowenischen Architekten und Designers Sasa J. Mächtig. Es wurde als variables Mehrzweck-Modul konzipiert, das sich potenziell in unzähligen Kompositionen und Konfigurationen erweitern lässt. Mit seinem markanten, glatten Plastikgehäuse prägte der Kiosk seit den 1960er Jahren die Strassenlandschaften vieler urbaner Zentren im ehemaligen Jugoslawien und in Osteuropa. K67 steht emblematisch für die streng systematische Herangehensweise...

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
moma.org

 

From the flower window to the « bosco verticale »
Are facades better parcs?


from 21 March until 15 May
exhibition on a topical subject, Zürich, Zurich Architecture Forum

Grün ist das neue Schwarz. Die Baubegrünung zeigt seit Mitte der 1990er Jahre ihr drittes Erblühen seit der Moderne. Was das Blumenfenster in den 1950er Jahren war, die Fassadentröge und Kunstlandschaften über Verkehrsebenen der 1970er Jahre, erlebt heute mit erneut intensiven Fassaden- und Dachbegrünungen ein Revival. Die Triebfedern dafür waren und sind vielfältig und meist parallel entstanden. Mit der Baubegrünung werden ornamentale Werte für die Architektur gesucht.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch

 

PLANETARIUM: Oleg Kudryashov, Peter Märkli
Presented by Alexander Brodsky


from 17 April until 17 May
architecture exhibition, Zürich, Institute for History and Theory of Architecture (gta)

We are pleased to announce Alexander Brodsky's Planetarium, an exhibition dedicated to the Russian artist Oleg Kudryashov and the Swiss architect Peter Märkli. The two form an unexpected constellation, brought together within Brodsky's creative universe. Devised by Brodsky in dialogue with curator Markus Lähteenmäki and gta exhibitions, the Planetarium displays and juxtaposes Märkli's and Kudryashov's creative practices. Both re-evaluate the ideas and rework the rules of their respective disciplines...

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
weltkunst.de

 

Le Corbusier – Seen by René Burri


from 11 May until 17 November
photo exhibition, Zürich, Museum of Design

Der Schweizer Fotograf René Burri (1933–2014) gilt als einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Er absolviert seine Ausbildung an der Zürcher Kunstgewerbeschule (heute Zürcher Hochschule der Künste) in der legendären Fotoklasse von Hans Finsler. Mit seinen Porträts und Reportagen findet er schon früh zu einer eigenständigen Bildsprache. Anlässlich der Eröffnung der Wallfahrtskapelle von Ronchamp trifft René Burri Le Corbusier zum ersten Mal. Der Fotograf wird in der Folge zum...

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

museum-gestaltung.ch
pavillon-le-corbusier.ch

 

Le Corbusier Pavilion: Mon univers
Curated by Arthur Rüegg and Christian Brändle


from 06 June until 17 November
art exhibition, Zürich, Museum of Design

Meeresschnecken, Keramik aus dem Balkan, Strandgut und Industrieglas: Seine erste Ausstellung im neu renovierten Pavillon Le Corbusier widmet das Museum für Gestaltung Zürich der Sammelleidenschaft des Schweizer Jahrhundertarchitekten und gibt damit Einblick in seinen gestalterischen Kosmos. Zeitlebens verfolgte Le Corbusier die Vision einer Synthese der Künste und führte in seinen Assemblagen Objekte und Trouvaillen aus Kunst, Industrie, Folklore und Natur zusammen. Für seine verschiedenen...

venue: Zürich, Le Corbusier Pavilion
open: June-October Wed-Sun 12-18

museum-gestaltung.ch
nzz.ch

 

Hour Zero. Resignation and renewal in art


from 07 June until 22 September
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Frage nach der Entwicklung der Kunst zwischen dem Schicksalsjahr 1933 und dem Jahr 1955. Gezeigt werden Werke aus der Kunsthaus-Sammlung, darunter europäische (viele davon aus der Schweiz) und nordamerikanische. Wie haben Künstlerinnen und Künstler mit ihrem Schaffen auf die massiven Zäsuren von Faschismus und Zweitem Weltkrieg reagiert? Wie fanden sie nach dem Zweiten Weltkrieg und bis in die Mitte der 1950er-Jahre neue Wege, der Existenz Gestalt zu verleihen?

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch

 

CATWALK - Klaus Lutz, CKÖ, Hermann Haller, Yves Netzhammer


from 07 June until 06 October
art exhibition, Zürich, Hermann Haller Studio

Schönheit und Erotik stehen im Zentrum von Hermann Hallers plastischen Werken. In ihren Bewegungen wirken sie aber oft wie eingefroren. Zu leben beginnen sie erst, wenn man sie aus wechselnden Blickwinkeln betrachtet. Das wusste auch Haller. Deshalb liess er sein 1932 nach eigenen Plänen realisiertes Atelierhaus mit Treppe und Galerie ausstatten. So konnte er aus unterschiedlichen Höhen auf seine Plastiken blicken. Es ist diese von Wahrnehmung und Bewegung geprägte Auseinandersetzung mit der Kunst...

venue: Zürich, Atelier Hermann Haller
open: Fri-Sun midday-6pm

stadt-zuerich.ch

 

Egyptian dreamworld
Early photographs by Pascal Sebah and Émile Béchard


from 20 June until 20 October
photo exhibition, Zürich, Rietberg Museum

Die Ausstellung zeigt sechzig Originalabzüge aus den 1870er Jahren der in Kairo tätigen Fotografen Pascal Sebah und Émile Béchard. Gekonnt erschufen sie für Touristen visuelle Wunschträume. Dennoch wurden die Bilder mit real existierenden Menschen und an wirklichen Orten geschaffen. «Traumbild Ägypten» zeichnet diese Mechanismen nach und zeigt, wie die Fotografen jene Traumwelt mit Hilfe von Schauspielern inszeniert und Bild für Bild zusammengesetzt haben.

venue: Zürich, Rietberg Museum
open: Tue-Sun 10am-05pm, Wed 10am-08pm

rietberg.ch

 

Exhibition « brick award 18 »


from 12 July until 20 September
architecture exhibition, Zürich, Baumuster-Centrale

Der Wienerberger Brick Award, der im Jahre 2004 ins Leben gerufen wurde, ist eine Auszeichnung, mit der alle zwei Jahre die kreativsten Beispiele moderner und innovativer keramischer Architektur ausgezeichnet werden. 2018 wurden rund 600 Projekte aus 44 Ländern eingereicht. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der nominierten Projekte und die Preisträger des Brick Awards 2018 anhand von Fotografien, Videos und Mock-Ups.

venue: Zürich, Baumuster-Centrale
open: Mon-Fri 9am-5.30pm

baumuster.ch
wienerberger-building-solutions.com

 

Zurich Design Biennale


from 29 August until 01 September
design exhibition, Zürich, Verein Freundeskreis Design

Let's play Design: Bei der zweiten Edition der Design Biennale Zürich präsentieren nationale und internationale Designschaffende aus verschiedenen Bereichen ihre Ideen, Visionen, Installationen oder Projekte – und laden das Publikum zum Entdecken, Ausprobieren und Mitspielen ein.

venue: Zürich, Werkstadt Zürich

designbiennalezurich.ch

 

Vilanova Artigas: architectural model drawings


from 04 September until 25 October
architecture exhibition, Zürich, Zurich Architecture Forum

Anhand von Arbeitszeichnungen und -skizzen, zusammen mit einer Reihe von rekonstruierten, originalgetreuen Modellen und Kunstinstallationen soll die Ausstellung dokumentieren, wie Artigas das Zeichnen nicht nur nutzte, um die Welt zu ersinnen, sondern sie darüber hinaus umzuformen. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus Artigas' Privatarchiv, das derzeit in São Paolo untergebracht ist. Der Aufbau der Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit Marco Artigas, dem Enkel des Architekten, erfolgen.

venue: Zürich, Zurich Architecture
open: Tue, Wed, Fri 12-18, Thur 14-20, Sat 11-17

af-z.ch
archdaily.com

 

Picasso - Gorky - Warhol
Sculptures and works on paper from the Hubert Looser Collection


from 20 September until 05 January 2020
art exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die Ausstellung präsentiert mehr als 80 Spitzenwerke u. a. aus dem Surrealismus, dem Abstrakten Expressionismus, dem Nouveau Réalisme, der Pop und der Minimal Art sowie der Arte Povera; unter den Künstlern finden sich David Smith, Serge Brignoni, Pablo Picasso, Yves Klein, Willem de Kooning, Anthony Caro, Richard Serra, Brice Marden, Sean Scully und Giuseppe Penone.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch

 

The New Photography. Upheaval and new beginnings 1970 - 1990


from 15 November until 09 February 2020
photo exhibition, Zürich, Kunsthaus Zurich

Die Sammlungsausstellung thematisiert die neuen künstlerischen Wege der Fotografie der 1970er- und 1980er-Jahre in der Schweiz und international. Die Fotografieszene wurde stark vom allgemeinen Aufbruch in der zeitgenössischen Kunst beeinflusst, in der man aufgrund der zeitlichen Begrenztheit von Performance- und Konzeptkunst die Fotografie als reines Dokumentations- medium nutzte. Fotografinnen und Fotografen mit praktisch-kommerzieller Ausbildung standen Künstler-Amateuren gegenüber.

venue: Zürich, Kunsthaus Zurich
open: Fri-Sun 10-18; Wed/Thur 10-20

kunsthaus.ch
issuu.com