de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search

 venue  Aarau l2l Feldmeilen l1l Kloten l1l Lenzburg l1l Oberengstringen l1l Rapperswil-Jona l2l Uster l2l Winterthur l8l Zumikon l1l Zürich l77l

organizer   l3l Adrian Streich Architekten l4l architectura, ETH Zurich l2l Architektur Filmtage l1l Archives for Building History l1l Association of Zurich Museums l2l Baumuster-Centrale l27l Bildhalle l2l Bob Gysin Gallery l1l Bookshop Never Stop Reading l5l Buildings Department of the City of Zurich l4l civil engineering office of Zurich l2l Cooperative mehr als wohnen l7l créatrices.ch l10l Dolder Sports l1l ETH Wohnforum - ETH CASE l5l ETH Zurich l52l ETH Zurich, Chair of Alfredo Brillembourg & Hubert Klumpner l2l ETH Zurich, Chair of Christophe Girot l1l ETH Zurich, Chair of Günter Vogt l3l ETH Zurich, Chair of Kees Christiaanse l3l ETH Zurich, Chair of Marc Angélil l13l ETH Zurich, chair Stalder l2l ETH Zurich, Chairs of Milica Topalovic & Marc Angélil l5l ETH Zurich, Institute for Architecture and Design (IEA) l5l ETH Zurich, Institute of Technology in Architecture (ITA) l3l Fabian & Claude Walter Gallery l2l FAS Zurich l1l filmpodium l10l Flora Ruchat-Roncati research team l2l Graphics Collection of ETH Zurich l2l gta publishers and archive l2l Haus Konstruktiv Museum l1l Hochparterre l5l Hochparterre Bücher l2l IG Lehm Fachverband Schweiz l2l Institute for History and Theory of Architecture (gta) l35l Kalkbreite Cooperative l1l Kunstforum Zurich Foundation l1l Kunsthaus Zurich l15l Le Corbusier Pavilion l3l Max Frisch Archive l4l Museum of Design l29l Museum of Digital Art l1l Network City and Landscape (NSL) l6l Neue Räume l1l nightnurse images l1l Office of monument conservation of the city of Zurich l5l Office of Parks and Open Spaces of the City of Zurich l13l Open House Zürich Association l26l Paulus Akademie l1l Photobastei l6l Platform of cooperatives l4l Reisehochschule Zürich l4l Restaurant Klosbächli l1l Rietberg Museum l13l Rotpunktverlag Publishing l2l Schauspielhaus Zurich l2l Scheidegger & Spiess l1l SIA Zürich l2l Sports Department of Zurich l3l SRF Kulturzeit l1l Swiss Heritage Society l3l Swiss National Museum l2l Swiss Society of Engineers and Architects l1l swiss society of engineers and architects (SIA) l24l Swiss-Chinese Chamber of Architects and Artists l2l Theater Rigiblick l1l Town Planning department of the City of Zurich l18l TRIBEKA l1l Triest Verlag l1l Verein Freundeskreis Design l1l Vfg - association of photographic creators l2l Volkshochschule of Zurich l4l wohnbedarf l1l Xenix Cinema l2l Zurich Architecture Forum l77l

gta

John Hejduk exhibition


from 02 March until 20 May [2016]
architecture exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

John Hejduk - US-amerikanischer Architekt und Mitglied der Architektengruppe New York Five - war von 1972 bis 2000 Dekan der Cooper Union. In dieser Zeit schuf er Architekturdiskussionszirkel und prägte den Architekturdiskurs in den USA massgeblich. Die Präsentation seiner Zeichnungen soll an die drei Hejduk-Ausstellungen erinnern, die das gta zwischen 1973 und 1983 veranstaltet hatte, darunter auch seine legendäre Ausstellung mit Aldo Rossi (1973).

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
cooper.edu

 

Exhibition architecture by Inside Outside - Petra Blaisse
New concept of the exhibition space of « gta Ausstellungen »


from 03 September until 09 December [2016]
exhibition, varia, Zürich, ETH Hönggerberg campus

gta Ausstellungen hat das Studio Inside Outside eingeladen eine Ausstellungs- architektur zu entwerfen, die eine neue Leseart des Galerieraumes eröffnet. Eine Serie von zehn Vorhängen auf fünf Schienen konfiguriert den Ausstellungsraum neu und kreiert eine dynamische « Enfilade ». Mit jeder zukünftigen Ausstellung können die Trajektorien anders definiert und unterschiedliche Betrachtungsweisen ausgelotet werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
insideoutside.nl
wikipedia

 

Kazuo Shinohara: On the Tresholds of Space-Making


Tuesday, 20 September, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

«Häuser sind Kunstwerke.» Das Statement stammt von Kazuo Shinohara (1925-2006), einem der einflussreichsten Architekten des Internationalen Stils der Nachkriegs- und Spätmoderne. Für Shinohara war es so. Shinohara ist immer eine Art Kultfigur geblieben, obwohl seine Arbeiten Generationen von Architekten inspiriert haben. Darunter international bekannte Architekten, die nach dem Platzen der japanischen Spekulationsblase auf der Architekturszene auftraten.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

The Making of Incidental Space


from 05 until 26 October [2016]
architecture exhibition, Zürich, ETH Centre, main hall

Die Ausstellung ermöglicht einen vertieften Einblick in das interdisziplinäre Netzwerk von Kollaborateuren am Departement Architektur, in die Expertise, die gemeinsame Forschung und die Experimente, die « Incidental Space » als Projekt erst ermöglichten und als solches konstituieren. Sie zeugt von einer gemeinsamen Suche nach einer Notwendigkeit im grundsätzlichen Nachdenken über die Möglichkeiten heute architektonische Räume zu bauen und zu denken.

venue: Zürich, ETH Centre, main hall
open: Mon-Fri 8am-10pm, Sat-Sun 9am-5pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
kerez.ch

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
Vernissage of the exhibition gta


Wednesday, 02 November, 06:00 pm [2016]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
hollein.com

 

Hans Hollein. MAN transFORMS: The Documents
gta exhibition


from 03 November until 09 December [2016]
art exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten - von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen - nachgezeichnet.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Christopher Williams - Supplements, Models, Prototypes


Tuesday, 28 February, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

This spring, the first Visiting Artist, Christopher Williams, will be a guest throughout the upcoming semester at the school. Christopher Williams' monographic exhibition Supplements, Models, Prototypes showcases the strong but relatively quiet importance of exhibition architecture and design within a practice that has primarily involved the production and arrangement of photographic works. The exhibition presents a group of five exhibition walls from prior exhibitions.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Christopher Williams - Supplements, Models, Prototypes


from 01 March until 07 April [2017]
exhibition on a topical subject, Zürich, ETH Hönggerberg campus

This spring, the first Visiting Artist, Christopher Williams, will be a guest through- out the upcoming semester at the school. Christopher Williams' monographic exhibition Supplements, Models, Prototypes showcases the strong but relatively quiet importance of exhibition architecture and design within a practice that has primarily involved the production and arrangement of photographic works. The exhibition presents a group of five exhibition walls from prior exhibitions.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch

 

Discreet Violence. Architecture and the French War in Algeria


Wednesday, 12 April, 06:00 pm [2017]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Das Institut « gta » wurde 1967 gegründet. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände zur Geschichte der modernen Architektur, darunter Vor- und Nachlässe von Architektinnen und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden Architekturverlagen der Schweiz und Europas. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öffentliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Programme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und Bauwirtschaft.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Discreet Violence. Architecture and the French War in Algeria


from 13 April until 26 May [2017]
architecture exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Das Institut « gta » wurde 1967 gegründet. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände zur Geschichte der modernen Architektur, darunter Vor- und Nachlässe von Architektinnen und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden Architekturverlagen der Schweiz und Europas. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öffentliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Programme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Partnern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und Bauwirtschaft.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Panel discussion: Tendencies 1975 - The autonomy of theory
with Mario Botta, Ludovica Molo, Bruno Reichlin and Martin Steinmann


Tuesday, 07 November, 06:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Instituts gta beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit den Auswirkungen der legendären gta-Ausstellung Tendenzen - Neuere Architektur im Tessin im Jahr 1975. Kuratiert von Martin Steinmann und Thomas Boga präsentierte Tendenzen die Arbeiten von Tessiner Architekten der späten 1960er und frühen 1970er Jahre, darunter Bruno Reichlin, Fabio Reinhart, Giancarlo Durisch, Luigi Snozzi, Mario Botta, Flora Ruchat-Roncati und Aurelio Galfetti.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Davos reinvents itself
Ernst Gisel and the Cultural and Sports Centre Davos


from 25 November until 31 December [2017]
architecture exhibition, Davos Platz, Cultural and Sports Centre Davos

Ernst Gisel (*1922) ist einer der bedeutendsten und einflussreichsten Schweizer Architekten der Nachkriegszeit. Nur wenige Jahre nach dem Parktheater Grenchen (1953-1955) setzte sich Ernst Gisel von 1959 an erneut mit dem Bau eines Kultur- und Sportzentrums auseinander: dem Hallenschwimmbad und dem 1969 eröffneten Kongresshaus Davos, das heute als internationaler Tagungsort und - unter weltweiter Beachtung - als Veranstaltungsort des World Economic Forum genutzt wird.

venue: Davos Platz, Cultural and Sports Centre Davos

gta50.arch.ethz.ch
wikipedia.org

 

Panel discussion: « Which story ? »


Wednesday, 29 November, 06:00 pm [2017]
discussion, conversation, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E1

Werner Oechslin, Hans Kollhoff und Bruno Reichlin im Gespräch mit Martin Tschanz und Laurent Stalder

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E1

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

 

Cloud '68 - Paper Voice
Smiljan Radic's collection of radical architecture


from 14 March until 18 May [2018]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Die Ausstellung «Cloud '68 - Paper Voice» ist eine Hommage an die Architektur und das Denken radikaler Bewegungen in Europa, die zwischen den 1950er und 1970er Jahren eine Vielzahl experimenteller Ausdrucksformen hervorgebracht haben. Die Ausstellung wurde von Smiljan Radic; und Patricio Mardones kuratiert und wird erstmals anlässlich des 50. Jahrestages der sozialen Revolu- tion im Mai 68 bei gta Ausstellungen, ETH Zürich präsentiert werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
architettura radicale
Smiljan Radic

 

Cloud '68 - Paper Voice
Smiljan Radic's collection of radical architecture


from 14 March until 18 May [2018]
architecture exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Die Ausstellung «Cloud '68 - Paper Voice» ist eine Hommage an die Architektur und das Denken radikaler Bewegungen in Europa, die zwischen den 1950er und 1970er Jahren eine Vielzahl experimenteller Ausdrucksformen hervorgebracht haben. Die Ausstellung wurde von Smiljan Radic und Patricio Mardones kuratiert und wird erstmals anlässlich des 50. Jahrestages der sozialen Revolu- tion im Mai 68 bei gta Ausstellungen, ETH Zürich präsentiert werden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
architettura radicale
Smiljan Radic

 

Irina Davidovici and Eliana Perotti:
A Polyhedral Architect. Flora Ruchat-Roncati


Thursday, 12 April, 01:45 pm [2018]
lecture, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HCI G7

Flora Ruchat-Roncati (1937-2012) established herself as a prominent protagonist of the Ticinese architecture that gained wide recognition in the mid 1970s, and whose influence on the international architectural discourse is still perceptible today. She was also the first woman to hold an ordinary Professorship at ETH Zurich, between 1985 and 2002, during which she contributed to the formation of several generations of Swiss practitioners who are now leaders in their professional field.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HCI G7

gta.arch.ethz.ch
flora-ruchat-roncati-snf.ch
wbw.ch

 

Barry Bergdoll: Frank Lloyd Wright. Unpacking the Archive


Thursday, 26 April, 01:45 pm [2018]
lecture, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HCI G7

Die grosse Retrospektive des MOMA anlässlich des 150. Geburtstags von Frank Lloyd Wright (1867-1959) umfasste ungefähr 450 Arbeiten, die zwischen den 1890er und 1950er Jahre entstanden: Architekturzeichnungen, Modelle, Materialproben, Filme, Fernsehsendungen, Printmedien, Möbel, Tafelgeschirr, Textilien, Gemälde, Fotografien und Alben, darunter auch Arbeiten, die bislang selten oder nie der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HCI G7

gta.arch.ethz.ch
moma.org
franklloydwright.org

 

Jacques Schader (1917-2007) - post-war modernism
Bruno Maurer, Michael Hanak, Hannes Henz


Monday, 30 April, 06:30 pm [2018]
book launch, Zürich, Parish hall Aussersihl

Mit der Kantonsschule Freudenberg in Zürich erlangte Jacques Schader interna- tionales Renommee. Der Architekt, bekannt für die klare Gliederung seiner Bau- körper und die fliessenden räumlichen Übergänge, gehört zu den wichtigsten Exponenten der Nachkriegsmoderne in der Schweiz. In den frühen 1950er Jahren arbeitete er neben seiner selbständigen Bautätigkeit als Redakteur bei der Archi- tekturzeitschrift Bauen + Wohnen, von 1960 bis 1970 lehrte er als Professor für Entwurf an der ETH Zürich.

venue: Zürich, Parish hall Aussersihl

Veranstaltung
Dissertation
NZZ

 

Mierle Laderman Ukeles, artist, New York City


Wednesday, 02 May, 06:00 pm [2018]
lecture, Zürich, Migros Museum for Contemporary Art

Im Frühjahr 2018 diskutiert « Don 19 » mit internationalen Künstler*innen über ihre Arbeit und über Praktiken der Kritik in Kunst und Architektur.

venue: Zürich, Migros Museum for Contemporary Art

gta.arch.ethz.ch
migrosmuseum.ch

 

Readymades belong to everyone


from 23 June until 19 August [2018]
art exhibition, New York City, Swiss Institute

Curated by Niels Olsen and Fredi Fischli, « READYMADES BELONG TO EVERYONE » features more than 50 artists, architects and collectives from 16 countries with 17 new commissions. The exhibition extends contemporary understandings of the readymade, as it has filtered through histories of art, design and architecture to become mutated, redoubled, and accelerated in urban environments of commerce and control.

venue: New York City, Swiss Institute
open: Wed-Fri 2-8pm, Sat 12-8pm, Sun 12-6pm

ausstellungen.gta.arch.ethz.ch
swissinstitute.net

 

gta Thursday talks
Sarah Oppenheimer, artist, New York


Thursday, 18 October, 08:30 am [2018]
lecture, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

Geschichte und Gegenwart, Theorie und Praxis bilden seit der Gründung des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) im Jahr 1967 die Eck- pfeiler und den Referenzrahmen der Arbeit. Aufgabe des Instituts ist, die Architektur in ihrer historischen Tiefe und ideologischen Breite geschichtlich aufzuarbeiten und theoretisch zu reflektieren. Leiter des gta waren Adolf Max Vogt, Bernhard Hoesli, Heinz Ronner, Werner Oechslin, Kurt W. Forster, Andreas Tönnesmann und Vittorio Lampugnani.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

gta.arch.ethz.ch
sarahoppenheimer.com

 

Vernissage of the exhibition « Alberto Ponis. Drawing Landscape »
Conversation with Alberto Ponis, Irina Davidovici and Jonathan Sergison


Wednesday, 31 October, 05:00 pm [2018]
vernissage, finissage, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

Alberto Ponis hat in der zeitgenössischen italienischen Architektur eine einzigartige Position inne. 1933 in Genua geboren, studierte er an der Architekturschule in Florenz. In den frühen 1960er Jahren arbeitete er in London für Ernö Goldfinger und später für Denys Lasdun. 1963 war Ponis eingeladen, sein erstes Projekt in Porto Rafael zu entwerfen, und damit begann eine ununterbrochene Bautätigkeit, im Laufe derer er mehr als 300 Häusern im Nordosten Sardiniens realisieren konnte.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

gta.arch.ethz.ch
drawingmatter.org
scheidegger-spiess.ch

 

Vernissage of the exhibition Trix & Robert Haussmann
The Log-O-Rithmic Slide Rule


Wednesday, 31 October, 06:00 pm [2018]
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Trix (*1933 in Chur, CH) & Robert Haussmann (*1931 in Zürich, CH) gehören zu den wichtigsten Schweizer ArchitektInnen des 20. Jahrhunderts. Als Architektur- und Design-Duo haben sie während ihrer beruflichen Laufbahn über 650 Projekte gemeinsam realisiert, darunter die legendäre Da Capo Bar, Shopville im Zürcher Hauptbahnhof, die Boutique Weinberg, die bekannte Kronenhallenbar sowie erfolgreiche Experimente künstlerisch und handwerklich gefertigter Möbel.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

gta.arch.ethz.ch
maniera.be

 

Alberto Ponis. Drawing Landscape


from 01 until 18 November [2018]
architecture exhibition, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

Alberto Ponis hat in der zeitgenössischen italienischen Architektur eine einzigartige Position inne. 1933 in Genua geboren, studierte er an der Architekturschule in Florenz. In den frühen 1960er Jahren arbeitete er in London für Ernö Goldfinger und später für Denys Lasdun. 1963 war Ponis eingeladen, sein erstes Projekt in Porto Rafael zu entwerfen, und damit begann eine ununterbrochene Bautätigkeit, im Laufe derer er mehr als 300 Häusern im Nordosten Sardiniens realisieren konnte.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
drawingmatter.org
scheidegger-spiess.ch

 

Trix & Robert Haussmann
The Log-O-Rithmic Slide Rule


from 02 November until 07 December [2018]
design exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Trix (*1933 in Chur, CH) & Robert Haussmann (*1931 in Zürich, CH) gehören zu den wichtigsten Schweizer ArchitektInnen des 20. Jahrhunderts. Als Architektur- und Design-Duo haben sie während ihrer beruflichen Laufbahn über 650 Projekte gemeinsam realisiert, darunter die legendäre Da Capo Bar, Shopville im Zürcher Hauptbahnhof, die Boutique Weinberg, die bekannte Kronenhallenbar sowie erfolgreiche Experimente künstlerisch und handwerklich gefertigter Möbel.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
maniera.be

 

Tijl Vanmeirhaeghe, Havan-a, Ghent
The Cornice: Positions on an Infamous Architectural Element


Thursday, 15 November, 06:30 pm [2018]
lecture, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

Geschichte und Gegenwart, Theorie und Praxis bilden seit der Gründung des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) im Jahr 1967 die Eck- pfeiler und den Referenzrahmen der Arbeit. Aufgabe des Instituts ist, die Architektur in ihrer historischen Tiefe und ideologischen Breite geschichtlich aufzuarbeiten und theoretisch zu reflektieren. Leiter des gta waren Adolf Max Vogt, Bernhard Hoesli, Heinz Ronner, Werner Oechslin, Kurt W. Forster, Andreas Tönnesmann und Vittorio Lampugnani.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

delbeke.arch.ethz.ch
havan-a.be

 

Vernissage of the exhibition « 12 Views of Venice, 2018 »
With a conversation between Momoyo Kaijima, Laurent Stalder and Yoshiharu Tsukamoto


Thursday, 22 November, 12:00 pm [2018]
vernissage, finissage, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

The school was part of the Japan Pavilion at the Venice Biennale curated by Momoyo Kaijima (Atelier Bow-Wow) with Laurent Stalder and Yu Iseki. In addition to the drawings, 12 Views of Venice, 2018 includes photographs of the pavilion and copies of its catalogue, emphasising how the school was an opportunity to learn from the collection on display. The pavilion showcased forty-two works from all over the world, produced in the last twenty years. These ranged from design specifications and spatial…

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

gta.arch.ethz.ch

 

12 Views of Venice, 2018


from 23 November until 14 December [2018]
art exhibition, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

We are pleased to announce the exhibition 12 Views of Venice, 2018 which features drawings by thirty-seven architecture students from ETH Zurich, University of Tsukuba, and The University of Queensland, who participated in the Architectural Ethnography Summer School in the Japan Pavilion at the 16th Architecture Biennale in Venice. Through the means of collaborative pencil drawings, the school explored twelve different public spaces in Venice, both at the centre and at the periphery.

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch

 

gta Thursday talks
Markus Krajewski, University of Basel


Thursday, 06 December, 08:30 am [2018]
lecture, Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

Geschichte und Gegenwart, Theorie und Praxis bilden seit der Gründung des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) im Jahr 1967 die Eck- pfeiler und den Referenzrahmen der Arbeit. Aufgabe des Instituts ist, die Architektur in ihrer historischen Tiefe und ideologischen Breite geschichtlich aufzuarbeiten und theoretisch zu reflektieren. Leiter des gta waren Adolf Max Vogt, Bernhard Hoesli, Heinz Ronner, Werner Oechslin, Kurt W. Forster, Andreas Tönnesmann und Vittorio Lampugnani.

venue: Zürich, ETH Hönggerberg, auditorium HIL E 71

gta.arch.ethz.ch
verzetteln.de
wikipedia.org

 

Home. A User's Manual
Vernissage of the exhibition


Tuesday, 05 March, 06:00 pm
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Cinzia Ruggeri with Mariuccia Casadio, Alessandro Guerriero, Aldo Lanzini, Ugo La Pietra, Luigi Serafini and Wang Shuo

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

gta.arch.ethz.ch

 

Kiosk K67. Metamorphoses of a System
Vernissage of the exhibition


Tuesday, 05 March, 06:00 pm
vernissage, finissage, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

Kiosk K67 ist ein modulares architektonisches System des slowenischen Architekten und Designers Sasa J. Mächtig. Es wurde als variables Mehrzweck-Modul konzipiert, das sich potenziell in unzähligen Kompositionen und Konfigurationen erweitern lässt. Mit seinem markanten, glatten Plastikgehäuse prägte der Kiosk seit den 1960er Jahren die Strassenlandschaften vieler urbaner Zentren im ehemaligen Jugoslawien und in Osteuropa. K67 steht emblematisch für die streng systematische Herangehensweise...

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

gta.arch.ethz.ch
moma.org

 

Kiosk K67. Metamorphoses of a System


from 06 March until 05 April
design exhibition, Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge

Kiosk K67 ist ein modulares architektonisches System des slowenischen Architekten und Designers Sasa J. Mächtig. Es wurde als variables Mehrzweck-Modul konzipiert, das sich potenziell in unzähligen Kompositionen und Konfigurationen erweitern lässt. Mit seinem markanten, glatten Plastikgehäuse prägte der Kiosk seit den 1960er Jahren die Strassenlandschaften vieler urbaner Zentren im ehemaligen Jugoslawien und in Osteuropa. K67 steht emblematisch für die streng systematische Herangehensweise...

venue: Zürich, Campus ETH Hönggerberg, lounge
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
moma.org

 

Home. A User's Manual


from 06 March until 05 April
exhibition on a topical subject, Zürich, ETH Hönggerberg campus

Cinzia Ruggeri with Mariuccia Casadio, Alessandro Guerriero, Aldo Lanzini, Ugo La Pietra, Luigi Serafini and Wang Shuo

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch

 

PLANETARIUM: Oleg Kudryashov, Peter Märkli
Vernissage of the exhibition


Tuesday, 16 April, 06:00 pm
vernissage, finissage, Zürich, ETH Hönggerberg campus

We are pleased to announce Alexander Brodsky's Planetarium, an exhibition dedicated to the Russian artist Oleg Kudryashov and the Swiss architect Peter Märkli. The two form an unexpected constellation, brought together within Brodsky's creative universe. Devised by Brodsky in dialogue with curator Markus Lähteenmäki and gta exhibitions, the Planetarium displays and juxtaposes Märkli's and Kudryashov's creative practices. Both re-evaluate the ideas and rework the rules of their respective disciplines...

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus

gta.arch.ethz.ch
weltkunst.de

 

PLANETARIUM: Oleg Kudryashov, Peter Märkli
Presented by Alexander Brodsky


from 17 April until 17 May
architecture exhibition, Zürich, ETH Hönggerberg campus

We are pleased to announce Alexander Brodsky's Planetarium, an exhibition dedicated to the Russian artist Oleg Kudryashov and the Swiss architect Peter Märkli. The two form an unexpected constellation, brought together within Brodsky's creative universe. Devised by Brodsky in dialogue with curator Markus Lähteenmäki and gta exhibitions, the Planetarium displays and juxtaposes Märkli's and Kudryashov's creative practices. Both re-evaluate the ideas and rework the rules of their respective disciplines...

venue: Zürich, ETH Hönggerberg campus
open: Mon-Fri 8am-9pm

gta.arch.ethz.ch
weltkunst.de