verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche

region l Region Zürich l620l Region Basel l169l Innerschweiz l136l Region Bern l173l Region Jura l102l Romandie l265l Wallis l122l Region Tessin l103l Region Graubünden l119l Ostschweiz l124l Fünfte Schweiz l532l fassade l Stein l123l Backstein l76l Beton l493l Glas l163l Metall l187l Holz l256l Textilien l5l Kunststoff l24l Bestand l502l Platten l66l Weitere l30l Putz l517l unbestimmt l23l jahrzehnt l 2020-29 l1l 2010-19 l510l 2000-09 l1040l 1990-99 l217l 1980-89 l31l 1970-79 l28l 1960-69 l45l 1950-59 l31l 1940-49 l5l 1930-39 l59l 1920-29 l43l 1910-19 l19l 1900-09 l24l 1890-99 l11l 1880-89 l8l 1870-79 l17l 1860-69 l27l 1850-59 l29l 1840-49 l26l 1830-39 l67l 1820-29 l73l 1810-19 l47l 1800-09 l32l 1790-99 l1l 1780-89 l4l 1770-79 l1l 1760-69 l12l 1750-59 l5l 1740-49 l7l 1730-39 l5l 1720-29 l10l 1710-19 l5l 1700-09 l4l 1690-99 l1l 1670-79 l2l 1660-69 l1l 1640-49 l2l 1590-99 l1l 1500-09 l1l 1490-99 l2l 1470-79 l1l 1400-09 l2l 1300-09 l2l 1260-69 l1l 1040-49 l1l 0000-00 l2l

nach projektautor l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

francesca giovanelli
 
 
 
bde architekten 
 
Winterthur
Brunnschweiler, Denzler, Erb, Dorsch 
bde architekten 
 Winterthur


bde architekten l 08 l 07 l  <  >
 
 
 

Das Doppelhaus steht am Fusse des Rebberges. Die zweigeschossigen Hausteile nehmen den Geländeverlauf auf. Die hangseitigen Hauseingänge führen direkt in die Wohngeschosse, darunter sind die weiteren Zimmer auf Gartenniveau angeordnet. Grossformatige Fenster in Aluminium in homogener Fassade aus porösem, lehmfarbigen Dämmbeton. In den Innenräumen heller Kalkputz, feinkörnige Terrazzoböden und unterschiedliche Holzarten für Einbauten, Verkleidungen von Nischen, Türen und Treppen.

 
buzzi e buzzi 
 
Locarno
Francesco Buzzi, Britta Buzzi-Huppert 
buzzi e buzzi 
 Locarno


buzzi e buzzi
 
müller sigrist 
 
Zürich
Pascal Müller, Peter Sigrist, Samuel Thoma 
müller sigrist 
 Zürich


müller sigrist
 
 
 

Die skulpturale Wirkung des polygonalen Gebäudekörpers verleiht der Festhütte eine starke Identität. Der fünfeckige Saal erreicht seinen Zenit hoch über den Köpfen der Festbesucher. Erinnernd an ein Festzelt entsteht darin eine festliche Raumatmosphäre. Die Komplexität der Form entstand aus der Verknüpfung folgender Parameter: der Interpretation des Programms, den Standort in der ländlichen Stadt und der Identitätsstiftung durch einen zentralen Innenraum, der dem Fest einen angemessenen Rahmen verleiht.

 
sollberger bögli 
 
Biel
Ivo Sollberger, Lukas Bögli 
sollberger bögli 
 Biel


sollberger bögli
 
 
 

Der Neubau rückt stark von der Strasse ab und respektiert so die vorhandene Baustruktur. Nebenräume entlang der Strasse formen zusammen mit dem Wohngebäude einen geschützten, hofartigen Zugang. Das Schwimmbecken begrenzt diesen Raum gegen Westen. Das verglaste, entmaterialisierte Erdgeschoss ist als Raumkontinuum konzipiert. Die unterschiedlichen Nutzungsbereiche sind mit möbelartigen Einbauten voneinander getrennt. Das Obergeschoss ruht als verputzter Körper auf den Glasflächen des Erdgeschosses.