verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche

region l Region Zürich l28l Region Basel l5l Innerschweiz l1l Region Bern l5l Romandie l4l Wallis l2l Region Graubünden l3l Ostschweiz l1l Fünfte Schweiz l15l fassade l Stein l3l Backstein l2l Beton l15l Glas l6l Metall l4l Holz l1l Bestand l9l Platten l4l Putz l17l unbestimmt l3l jahrzehnt l 2010-19 l21l 2000-09 l23l 1990-99 l6l 1980-89 l2l 1950-59 l1l 1930-39 l2l 1880-89 l1l 1860-69 l1l 1850-59 l1l 1830-39 l3l 1820-29 l2l 1810-19 l1l nach fotograf

chronologisch l nach projektautor l l l l l l l l l l l l l l l l domenico adamini l1l adp architekten l2l ADP Architektur Design Planung l1l atelier niv-o l1l bakker blanc l1l boa baumann l1l bonnard woeffray l1l brauen wälchli l1l burkard meyer l2l burkhalter sumi l1l beat consoni l1l le corbusier l1l zita cotti l1l luigi fontana l1l gmür geschwentner l1l silvia gmür reto gmür l1l graber pulver l1l graber steiger l1l graf biscioni l2l bob gysin + partner l2l haefeli, moser, steiger l1l hauenstein la roche schedler l1l herzog de meuron l5l jüngling hagmann l2l alphonse laverrière l1l LIN.ROBBE.SEILER l1l lussi + partner l2l peter märkli l1l maier hess l1l matti ragaz hitz l1l meier hug l4l meletta strebel l1l moka l2l Ippolito Monighetti l1l rolf mühlethaler l2l nissen wentzlaff l1l romero schaefle l2l carlo rossi l3l luigi rusca l1l johannes saurer l1l schneider & schneider l1l studio vacchini l1l weberbrunner l1l zach + zünd l1l georg rupprecht zollikofer l2l

Wohn- u. Geschäftshäuser
 
 
 
domenico adamini 
 
Sankt Petersburg
 
domenico adamini 
 Sankt Petersburg


domenico adamini
 
 
 

Unüblich für Sankt Petersburg trägt dieses Gebäude den Namen seines Architekten und nicht seines Bauherren. Der Kaufmann Antonow wollte ursprünglich im Erdgeschoss eine Einkaufmeile einrichten. Die grossen Bogenfester waren ursprünglich offene Arkaden. In den 1910er Jahren stellte hier eine Galerie die führenden Figuren der russischen Avantgarde aus, unter anderem Kazimir Malevich, Vladimir Tatlin, Olga Rozanova. Später zog der Chefarchitekt von Leningrad ein, der Filmregisseur Alexei German, usw.

 
adp architekten 
 
Zürich
Beat Jordi, Caspar Angst 
adp architekten 
 Zürich


adp architekten l 19 l 12 l  <  >
 
 
 

Das Teilareal Waldeggplatz liegt am nördlichen Rand des Gesamtareals und übernimmt den städtebaulichen Auftakt mit Versorgungsfunktion und Hauptverkehrserschliessung. Im Sockelgeschoss zum Platz ist ein langfristig interpretierbares Sockelgeschoss angeordnet. Die Wohnungen in den einzelnen Gebäuden werden als typologisch und ökonomisch breit gefächertes Angebot von Eigentumswohnungen aus der jeweiligen Lage auf dem Areal und aus der jeweiligen Gebäudetypologie heraus entwickelt.

 
ADP Architektur Design Planung 
 
Zürich
Walter Ramseier 
ADP Architektur Design Planung 
 Zürich


ADP Architektur Design Planung
 
 
 

Die Bauherrschaft beabsichtigt ein Renditeobjekt für den freien Markt zu realisieren. Eine Ueberbauung nach Arealüberbauungsvorschriften mit hoher Dichte, welche erhöhten gestalterischen und städtebaulichen Kriterien genügen muss. Mit der kompakten Anlage basierend auf einer Hoftypologie mit unterschiedlich hohen Hofrändern wird ein weites Spektrum von möglichen städtebaulichen Entwicklungen des im Umbruch befindlichen Gebietes offen gehalten.

 
atelier niv-o 
 
Lausanne
Ivo Frei 
atelier niv-o 
 Lausanne


 
 
 

le centre de la ville de lausanne est marqué par un évènement topographique fort, né de la rencontre du cours d'eau avec le barrage forme par la moraine de st.françois. le site du rôtillon occupe le fond de la vallée du flon à l'endroit de son inflexion. le projet, situe sur un parking souterrain, comprend la construction d'un socle semi-enterré à vocation commerciale, et au-dessus, trois bâtiments d'habitation de trois et quatre étages, avec un total de 19 appartements.

 
bakker blanc 
 
Lausanne
Marco Bakker, Alexandre Blanc 
bakker blanc 
 Lausanne


bakker blanc
 
 
 

Les appartements rénovés au dessus de l'ancienne brasserie sont pensés comme des «appartements pour conseillers fédéraux», comme le palais fédéral se trouve â proximité immédiate. La maison est percée de trois cours verticales qui amènent une lumière chaude dans les espaces de l'habitation, sinon orientés au nord.

 
boa baumann 
 
Bern
 
boa baumann 
 Bern


boa baumann
 
bonnard woeffray 
 
Monthey
Geneviève Bonnard, Denis Woeffray 
bonnard woeffray 
 Monthey


bonnard woeffray
 
brauen wälchli 
 
Lausanne
Ueli Brauen, Doris Wälchli 
brauen wälchli 
 Lausanne


brauen wälchli
 
 
 

Pour Brauen Wälchli Architectes qui y a installé son agence, l'amenée de lumière naturelle jusqu'au coeur du bâtiment représentait le défi majeur. Défi magnifiquement relevé: la clarté inonde l'espace de réception et d'articulation de l'ensemble par un lanterneau zénithal, offre une transparence sur toute sa profondeur nord-sud, pénètre par la cage vitrée de l'ascenseur jusqu'au fond des espaces de travail, et baigne la cafétéria prolongée par une terrasse.

 
burkard meyer 
 
Baden
Oliver Dufner, Daniel Krieg, Andreas Signer, Adrian Meyer 
burkard meyer 
 Baden


burkard meyer l 06 l 05 l  <  >
 
 
 

Eine auf Glas und Beton reduzierte Membrane umspannt das Volumen flächenbündig. Leicht gewellte, geschosshohe Textilien in der raumhaltigen Zwischenschicht dienen als Sonnenschutz und verleihen dem Körper zusätzliche Tiefe. Durch die konstante Verschleierung und Enthüllung entsteht ein geheimnisvolles Spiel und ein sich ständig änderndes Äusseres. Die Polychromie der Vorhänge schafft letztlich eine Referenz zu den Steinen und den Farben der Stadt.

 
burkhalter sumi 
 
Zürich
Marianne Burkhalter, Christian Sumi, Yves Schihin, Urs Rinkl 
burkhalter sumi 
 Zürich


burkhalter sumi
 
 
 

development of an industrial area into a dense urban spot with hybrid functions at the giesshübel station

 
beat consoni 
 
St.Gallen
 
beat consoni 
 St.Gallen


beat consoni
 
 
 

Die südliche Raumbegrenzung im Charakter einer Stützmauer, bildet eine ruhige Fläche gegen den kleinmassstäblichen Dorfteil Bagnera. Zugleich formuliert sie den Abschluss der erweiterten horizontalen Ebene Straduns. Die Erschliessung erfolgt über eine vorgelagerte Treppenhausschicht, die auch die Einstellhalle mit der näheren Umgebung verbindet. Als Gegengewicht zur willkürlich bebauten Strassenseite gegenüber wurde die Erschliessungszone damit baulich geschlossen.

 
le corbusier 
 
Paris
(Charles-Édouard Jeanneret) 
le corbusier 
 Paris


le corbusier
 
 
 

Gewünscht war ein Wohnhaus für eine Familie mit zwei Kindern und eine Arztpraxis. Wohnen und Arbeiten waren klar voneinander zu trennen. Alle Haupträume sollten eine gute Orientierung mit Blick auf den benachbarten Platz und den Park haben. Le Corbusier hat das Erdgeschoss – bis auf Garage sowie dienende Räume – leer gelassen. Das Gebäude ist in zwei Volumen (Wohnen und Arbeiten) gegliedert. Im ersten Geschoss an der Fassade die Praxis. Ihr Dach dient dem Salon mit Esszimmer als Terrasse.

 
zita cotti 
 
Zürich
 
zita cotti 
 Zürich


zita cotti
 
 
 

104 Genossenschaftswohnungen / Gewerberäume / Kinderkrippe, Minergie-P-Eco-Standard

 
luigi fontana 
 
Sankt Petersburg
 
luigi fontana 
 Sankt Petersburg


luigi fontana
 
gmür geschwentner 
 
Zürich
Patrick Gmür, Michael Geschwentner 
gmür geschwentner 
 Zürich


gmür geschwentner
 
 
 

Der Zonenplan erlaubt eine hohe Bebauungsdichte, die in einem quartierverträglichen Mass auszuloten ist. Das Projekt operiert mit drei unterschiedlich geformten Baukörpern, die eindeutig definierte Aussenräume mit eigenem Charakter bilden. Die spezifischen Eigenschaften der Gebäudevolumen erlauben eine thematische Differenzierung der Wohnungsgrundrisse. Insgesamt 72 Wohnungstypen bieten Raum für ein breites Spektrum an individuellen Wohnformen.

 
silvia gmür reto gmür 
 
Basel
 
silvia gmür reto gmür 
 Basel


silvia gmür reto gmür
 
 
 

Zwischen Spalenberg und Leonhardsgraben liegt die der mittelalterlichen Parzellierung folgende Parzelle mit den zwei Häusern und dem Innenhof. Durch den Umbau wird diese Struktur wieder lesbar. Die zwei Häuser werden im Hof durch die Erschliessung verbunden. Die Gesamtlänge des Grundrisses wird sichtbar. Das Erdgeschoss wird als Verkaufslokal, die oberen Geschosse als durchgehende Wohnungen genutzt.

 
graber pulver 
 
Zürich
Marco Graber, Thomas Pulver, Alexander Huhle, Thomas Winz 
graber pulver 
 Zürich


graber pulver
 
graber steiger 
 
Luzern
Niklaus Graber, Christoph Steiger 
graber steiger 
 Luzern


graber steiger
 
 
 

Das Wohn- und Geschäftshaus entwickelt sich aus der spezifischen Geometrie und Topografie des Grundstücks und aus einer weiträumig geöffneten Sicht auf landschaftliche und kulturelle Eigenheiten des Rhonetales. So stellt sich der Baukörper als eingepasster Punktbau in die Dorfstruktur und verweist mit seiner weissen, kristallinen Gestalt auf die alpin geprägte Landschaft.

 
graf biscioni 
 
Winterthur
Marc Graf, Roger Biscioni 
graf biscioni 
 Winterthur


graf biscioni l 16 l 14 l  <  >
 
 
 

Was das Hofgebäude trotz seiner hohen Fenster zunächst verschliesst, sind seine sechs Geschosse. In den unteren Geschossen befinden sich die Büros von Graf Biscioni, darüber zwei Kleinwohnungen. Die zwei Wohnungen in den Geschossen drei bis fünf bewohnen Marc Graf und Roger Biscioni mit ihren Familien. «Kern unseres Konzepts», so Marc Graf, der selbst die Projektleitung hatte, «ist eine geschossweise Rotation der Wohnungen, die dadurch Aussicht in allen Richtungen haben.»

 
bob gysin + partner 
 
Zürich
Bob Gysin, Rudolf Trachsel, Marco Giuliani 
bob gysin + partner 
 Zürich


bob gysin + partner l 14 l 04 l  <  >
 
 
 

Die Produktionshallen der Baltensperger AG fassen den Raum entlang der Frauenfelderstrasse. Im rhythmischen Zusammenspiel von Fassade und Platanenallee entsteht an diesem Eingangstor Winterthurs ein Gebäude von hohem Identifikationswert. Richtung Gleisfeld wird das Volumen durch einen Hochpunkt adressiert. Die modulare Struktur der Gebäude bietet dabei in Kombination mit dem Minergie-P-Eco Standard eine langfristig flexible und nachhaltige Nutzung der Gesamtanlage.

 
haefeli, moser, steiger 
 
Zürich
 
haefeli, moser, steiger 
 Zürich


 
hauenstein la roche schedler 
 
Zürich
Daniel Schedler, Matthias Hauenstein, Andreas LaRoche 
hauenstein la roche schedler 
 Zürich


hauenstein la roche schedler
 
 
 

Die mit einem Abbruchobjekt bebaute Parzelle ist im Besitz der Stadt Zürich und wurde der Genossenschaft homelab im Baurecht überlassen. Der Neubau, der das Grundstück maximal ausnützt, enthält ebenerdig einen Verkaufs- oder Büroraum, pro Obergeschoss je eine 125qm grosse Wohnung mit grosszügiger Terrasse und im Dachgeschoss eine 81qm grosse Attikawohnung.

 
herzog de meuron 
 
Basel
J. Herzog, P. de Meuron, Ch. Binswanger, A. Mergenthaler 
herzog de meuron 
 Basel


herzog de meuron l 16 l 08 l 00 l 00 l 88 l  <  >
 
 
 

The high-rise tower is an important ingredient within the contemporary city. However, towers have come to be defined solely by their height and, as a type, they have become anonymous. Typical residential towers, while successful in aggregating the living unit, often fail to improve upon the living environment. The multiplication of units within simple extruded shapes produces repetitive, anonymous structures with no extra benefits or architectural qualities despite the incredible densities they achieve.

 
jüngling hagmann 
 
Chur
Dieter Jüngling, Andreas Hagmann 
jüngling hagmann 
 Chur


jüngling hagmann l 13 l 98 l  <  >
 
alphonse laverrière 
 
Lausanne
 
alphonse laverrière 
 Lausanne


 
LIN.ROBBE.SEILER 
 
Genf
Alain Robbe, Rolf Seiler 
LIN.ROBBE.SEILER 
 Genf


LIN.ROBBE.SEILER
 
lussi + partner 
 
Luzern
Thomas Lussi, Beatrice Maeder 
lussi + partner 
 Luzern


lussi + partner l 12 l 11 l  <  >
 
 
 

Die Raiffeisenbank bezieht sich auf die herrschaftlichen Häuser an der Hauptstrasse. Er zeigt eine repräsentative Fassade zur Strasse und charakterisiert sich durch eine ruhige Gestaltung. Gleich verhalten sich die rückwärtigen Wohnbauten im «Wydenhof». Sie bilden zusammen ein geschickt eingefügtes Ensemble von Häusern, welche sich in ihrer Volumetrie und Typologie an die umliegenden Bauten anlehnen. Es entsteht dadurch eine Abfolge von öffentlichen zu eher privaten Aussenräumen.

 
peter märkli 
 
Zürich
 
peter märkli 
 Zürich


 
maier hess 
 
Zürich
Alexander Maier, Annick Hess 
maier hess 
 Zürich


maier hess
 
matti ragaz hitz 
 
Liebefeld
Toni Matti, Silvio Ragaz, Roland Hitz 
matti ragaz hitz 
 Liebefeld


matti ragaz hitz
 
 
 

Grossform mit feiner Gliederung: Spezielle Elemente wie unterschiedliche Geschossebenen, massive Kerne, begrünte Terrassen, zweigeschossige Öffnungen sowie eine Hof verhelfen der Grossform zu einer feinen Gliederung. Nutzungsflexibilität: Hotel oder Wohnungen, grosses oder kleines Fitnesscenter, Gesundheitszentrum oder Büros: die flexible Baustruktur lässt Änderungen in einem frühen oder späten Planungsstadium zu. Nutzungsänderungen sind auch nach Erstellung möglich.

 
meier hug 
 
Zürich
Michael Meier, Marius Hug 
meier hug 
 Zürich


meier hug l 19 l 18 l 17 l 09 l  <  >
 
 
 

Das Stadtgebiet Hochbord, im Geviert zwischen Ringstrasse, Bahneinschnitt und Zürichstrasse wandelt sich von einem peripher gelegen Gewerbegebiet in einen hochfrequentierten Stadtraum, zwischen dem Bahnhof Stettbach und dem Siedlungskern von Dübendorf. Das Langhaus bildet den südlichen Abschluss der Bebauung entlang des Bahneinschnitts. Das Punkthaus besetzt das Baufeld an der Zürcherstrasse. Die Wegführung zwischen den Häusern schafft eine attraktive räumliche Anknüpfung des Bahnhofes in das Quartier.

 
meletta strebel 
 
Zürich
Armando Meletta, Ernst Strebel, Josef Zangger 
meletta strebel 
 Zürich


meletta strebel
 
 
 

Gesamtinstandsetzung eines Wohnhauses unter Berücksichtigung der architektonischen und städtebaulichen Qualität. Der klassische Aufbau mit Sockel, Haupt- und Dachvolumen mit prägnantem Traufabschluss gehört zu den typischen Merkmalen der Gründerzeitbauten. An den Strassenfassaden wurde folglich nichts verändert. Hingegen erfolgte eine Neuinterpretation der Hoffassade. Die Wohnungen wurden sanft instand gestellt, das Hochparterre zu Büro- und Atelierräumen umgenutzt.

 
moka 
 
Zürich
Pieter van der Meer, Yassir Osman, Beat Küttel 
moka 
 Zürich


moka l 07 l 04 l  <  >
 
 
 

Mehrere alte Lagergebäude werden durch eine Randbebauung ersetzt. Im Innern des Baufelds bilden die Baukörper einen neuen Platz, der das vorhandene Fusswegnetz und die vorhandenen Hoffolgen ergänzt. Im Untergeschoss befinden sich 3 Parkgeschosse mit Lagerflächen. Die Flächen im EG werden gewerblich genutzt. Darüber sind 118 Wohnungen an 6 Erschliessungskernen untergebracht.

 
Ippolito Monighetti 
 
Zarskoje Selo (Pushkin)
 
Ippolito Monighetti 
 Zarskoje Selo (Pushkin)


Ippolito Monighetti
 
 
 

Die elegante Stuckfassade im neo-barocken Stil diente als Werbefläche und Nachweis der hoch qualifizierten Handwerkskunst der Dylovas, einer Dynastie von Stuckateuren; ehemalige Leibeigene aus der Provinz Jaroslawl, einem der Zentren der Stuckateurkunst. Nach dem Brand des Winterpalastes konnten die Dylovas den goldenen Saal dekorieren. Es folgten Arbeiten in der Neuen Eremitage, darauf im Gebäude des Senats und Synode, im Mariinski-Palast, im Menschikow-Palast in Oranienbaum, im Jussupow-Palast, usw.

 
rolf mühlethaler 
 
Bern
 
rolf mühlethaler 
 Bern


rolf mühlethaler l 08 l 06 l  <  >
 
 
 

Harte Schnittstellen, Brüche und von mächtigen Mauern getragene Terrassen kennzeichnen die geschichtete und tektonische städtebauliche Struktur zwischen dem Wylerquartier, dem Bahndamm, dem Industriegürtel und dem Breitenrain- resp. Lorrainequartier. Das spannungsvolle Nebeneinander von Industriebauten und Wohnbauten prägt mit seinen geschnittenen Zwischenräumen das Wylerfeld. Mit dem Bezug zu den historischen wie gewachsenen Tugenden des Ortes wird eine unverwechselbare Authentizität angestrebt.

 
nissen wentzlaff 
 
Basel
Daniel Wentzlaff, Timothy Nissen 
nissen wentzlaff 
 Basel


nissen wentzlaff
 
 
 

Die Bebauung gliedert sich in drei Baukörper: ein viergeschossiger Wohnbau entlang der Hauptstrasse mit Laubengang als Lärmpuffer, ein eingeschobener selbständiger Baukörper mit Bankräumlichkeiten sowie ein dreigeschossiger Wohntrakt. Die Bauten werden durch eine Hülle aus Holzlatten umfasst, filigrane und ruhige Membrane zwischen Innen- und Aussenraum. Der eingeschobene Baukörper der Bank ist ganz verglast, je nach Funktion teils mit durchsichtigem, teils mit mattiertem Glas.

 
romero schaefle 
 
Zürich
Franz Romero, Markus Schaefle, T. Reimann, G. Wyss 
romero schaefle 
 Zürich


romero schaefle l 03 l 96 l  <  >
 
 
 

Die Torsituation als Auftakt der Stauffacherstrasse wird durch den Ersatzneubau an der Blockrandecke geklärt. Hier befinden sich im Erdgeschoss, dem urbanen Charakter der Umgebung entsprechend, das neue Restaurant, die Bar und die Lounge. Im Hof wurden die beiden ehemaligen, eingeschossigen Gewerbebauten zu Hotelzimmern umgebaut, wobei der Charme und die Stimmung der ursprünglichen Nutzung die Basis für die architektonische Intervention bildeten.

 
carlo rossi 
 
Sankt Petersburg
 
carlo rossi 
 Sankt Petersburg


carlo rossi l 81 l 38 l 29 l  <  >
 
 
 

Um der Michailowskaja-Strasse eine eigene Identität schaffen, repetierte Carlo Rossi die Fassadengestaltung der Sankt Petersburger Philharmonie bis hin zum Newski-Prospekt. Carlo Rossi verwendete dabei das italienische Motiv von projizierten Pilastern, die von der zweiten zur dritten Etage laufen. Das bestehende Haus auf der anderen Strassenseite und der Anbau zum Platz der Künste erhielten 1830 dieselben Fassaden. Diese einheitliche Gestaltung ging durch dem Bau des Grand Hotel Europe 18775 verloren.

 
luigi rusca 
 
Sankt Petersburg
 
luigi rusca 
 Sankt Petersburg


luigi rusca
 
 
 

Es wird angenommen, dass das Haus in den 1750er bis 1760er Jahren von Alexander Kokorinov erbaut wurde. 1809-10 wurden die Fassaden 1809-10 von Luigi Rusca und Sergej Prokofevic Bernikow im Stil des typisch russisch reifen Klassizismus neugestaltet. Der Palast des Grafen Ivan Shuvalow (Kammerjunker und Liebhaber der Kaiserin Jelisaweta), wurde später zum Amtshaus, dann zum Theater, 1913 wurde ein Kino eröffnet, 1915 das Kafeehaus Empire, 1917 ein Verlagshaus, eine Kreditgesellschaft, eine PTT, usw.

 
johannes saurer 
 
Thun
 
johannes saurer 
 Thun


johannes saurer
 
 
 

Die bestehenden qualitätsvollen Strukturen wurden respektiert und möglichst schonend saniert. Die Penthouse-Wohnung bildet als filigranes, mit einer Glashaut umspanntes Stahlgerippe den oberen Abschluss des Hauses. Den beiden Häusern wird der Sockel (Erdgeschoss) «zurückgegeben». Dadurch stehen die Bauten wieder auf dem Boden und sind in ihrer ganzen Höhe sicht- und spürbar. Die neutrale Form- und Materialgebung der Penthouse Wohnung steht als Kontrast zu den reich verzierten Altbauten.

 
schneider & schneider 
 
Aarau
Thomas Schneider, Beat Schneider 
schneider & schneider 
 Aarau


schneider & schneider
 
 
 

Grossformatige Fenster im Wechsel mit geschlossenen Bereichen sind als über Eck laufende Bänder zusammengefasst und machen die Geschossigkeit lesbar. Die Wandpartien dieser Fensterbänder sind mit emailliertem Glas in der Farbe des Putzes hinterlegt. Je nach Witterung spiegeln sich die Wolken in diesen Flächen und lassen die Fassade des Gebäudes in ein Wechselspiel mit der Tageslichtstimmung eintreten.

 
studio vacchini 
 
Locarno
 
studio vacchini 
 Locarno


studio vacchini
 
 
 

L'edificio si trova a Parigi, nel 12eme Arrondissement, un tassello urbano che riprende l'altezza del tessuto circostante e che ai piani superiori accoglie sei appartamenti ed altrettanti negozi al piano terra. È stata concepita come una sequenza di tunnel orientati e contigui che occupano interamente il lotto. Il fronte lungo Rue Albert presenta un trattamento astratto, come un nastro di alluminio e vetro sospeso sullo spazio commerciale al piano terreno.

 
weberbrunner 
 
Zürich
Roger Weber, Boris Brunner 
weberbrunner 
 Zürich


weberbrunner
 
 
 

Der erste Neubau im Bahnhofsquartier von Schlieren legt mit der Blockrandbebauung den Grundstein für die städtebauliche Zentrumsentwicklung. In den ersten beiden Geschosse ein Grossverteiler, Ladenlokale und Büroräume. Darüber Wohnungen, die sich auf einen grosszügigen, nur viergeschossigen Innenhof öffnen. Mit der Bandfassade werden die verschiedenen Nutzungen strukturell zusammengefasst. Die nach oben schmaler werdenden Klinkerbänder reagieren auf die sich reduzierende Einsicht und Lärmbelastung.

 
zach + zünd 
 
Zürich
Gundula Zach, Michael Zünd 
zach + zünd 
 Zürich


zach + zünd
 
 
 

Der Umbau der Ränder des Verkehrsknoten Elbenplatz im Zentrum von Böblingen verlangte eine Neuformulierung der Bebauung am Eingang der Poststrasse: Ein neues Gebäude an prominentester Lage in der Böblinger Innenstadt. Das Geschäftshaus erfüllt mit seiner klaren, prägnanten Form die angestrebte Funktion des Gelenks zwischen den Bauten der sechziger bis achtziger Jahre und dem Altstadtquartier.

 
georg rupprecht zollikofer 
 
Sankt Petersburg
 
georg rupprecht zollikofer 
 Sankt Petersburg


32 l 32 l  <  >
 
 
 

In Sankt Petersburg angekommen, fand Bernhard Simon schon nach wenigen Tagen eine Anstellung beim St. Galler Architekten Georg R. Zollikofer. Da sein kümmerliches Gehalt auch nach einem Jahr nicht erhöht wurde, machte sich Bernhard Simon selbständig. 1735 standen vor der Petrikirche zwei symmetrische Gebäude. 1747-1748 bzw. 1750-1752 wurden sie als Häuser in Massivbauweise errichtet. 1830-1832 wurden diese durch zwei dreigeschossige Gebäude ersetzt, die 1910-1911 um zwei Geschosse aufgestockt wurden.