Ippolito Monighetti, Zarskoje Selo (Pushkin)

Innenräume im Mariinski-Palast

attention:ch Wohnen Wohnen, varia Fünfte Schweiz Ippolito Monighetti
Der Marienpalast gehört zu den drei «politischen» Palästen St. Petersburgs. Nach der Revolution 1917 arbeitete hier die Provisorische Regierung, von 1945-91 der Leningrader Sowjet. Im August 1991 verschanzten sich hier die Anhänger des Putsches in Moskau. Er wurde 1839 bis 1844 durch den Architekten Andrei Stackenschneider erbaut und ist zu Ehren von Maria Nikolajewna benannt, der Tochter des Kaisers Nikolaus l. 1845 wurde der Palast eine offizielle Residenz der russischen Herzöge von Leuchtenberg.
 
fotos © unknown (1), A.Savin (2), Bin im Garten (3)