de  fr  it  rm  •  en  es
swiss architecture database
search
search

region l Zurich Region l620l Basel Region l169l Central Switzerland l136l Berne Region l173l Region Jura l102l Western Switzerland l280l Valais l122l Ticino region l103l Graubünden region l119l Eastern Switzerland l124l Fifth Switzerland l532l covering l stone l124l brick l76l concrete l502l glass l161l metal l187l timber l257l textiles l5l plastic material l25l existing l501l panels l67l others l30l plaster l521l indefinite l24l decade l 2020-29 l1l 2010-19 l524l 2000-09 l1041l 1990-99 l217l 1980-89 l31l 1970-79 l28l 1960-69 l45l 1950-59 l31l 1940-49 l5l 1930-39 l59l 1920-29 l43l 1910-19 l19l 1900-09 l24l 1890-99 l11l 1880-89 l8l 1870-79 l17l 1860-69 l27l 1850-59 l29l 1840-49 l26l 1830-39 l67l 1820-29 l73l 1810-19 l47l 1800-09 l32l 1790-99 l1l 1780-89 l4l 1770-79 l1l 1760-69 l12l 1750-59 l5l 1740-49 l7l 1730-39 l5l 1720-29 l10l 1710-19 l5l 1700-09 l4l 1690-99 l1l 1670-79 l2l 1660-69 l1l 1640-49 l2l 1590-99 l1l 1500-09 l1l 1490-99 l2l 1470-79 l1l 1400-09 l2l 1300-09 l2l 1260-69 l1l 1040-49 l1l 0000-00 l2l

by author l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

georg aerni
 
 
 
architekten kollektiv 
 
Winterthur
J. Kisdaroczi, M. Jedele, A. Schmid, P. Wehrli 
architekten kollektiv 
 Winterthur


architekten kollektiv l 08 l 01 l 98 l  <  >
 
 
 

Das neue Geschäftshaus Talgarten mit drei Bürogeschossen wurde als Ersatzbau für das alte Lichtspielhaus gebaut. Die Gebäudehöhe, das Gesims und vor allem die Teilung und Rundung der zuvor blinden Fassade wurde übernommen. Die Rundung ist im Innern stark präsent, mit konvexen und konkaven Wänden im Foyer oder mit grossen gekrümmten Fenstern in den Büroräumen.

 
baumann roserens 
 
Zürich
Lorenz Baumann, Alain Roserens 
baumann roserens 
 Zürich


baumann roserens
 
 
 

Der Limmatplatzes als urbaner Verkehrsplatz soll mit einer grosszügigen architektonischen Intervention aufgewertet werden. Die Verkehrsinsel wird mit zwei statisch unabhängigen Dachkonstruktionen, welche zusammen eine Grossform bilden, überdeckt. Die massiven Betondecken werden von sechs unterschiedlich grossen, zylindrischen Körpern aus Stahl und Glas getragen. In diesen Stützenkörpern sind ein Kiosk, eine Café-Bar, Toilettenanlagen und diverse Automatenstellen untergebracht.

 
gigon guyer 
 
Zürich
Annette Gigon, Mike Guyer 
gigon guyer 
 Zürich


gigon guyer
 
 
 

Beide Bauten sind als «Stapel» von horizontalen Platten konzipiert, die unterschiedlich stark auskragen. Zum Park hin bilden sie grosszügige Balkone und zur Strasse hin Treppenhäuser mit Loggien. Beim lärmbelasteten Gebäude an der Hofwiesenstrasse betritt man die Wohnungen über längs angeordnete Treppenhäuser und Loggien, die den Wohnküchen zugeordnet sind und als geschützte, der Abendsonne zugewandte Aussenräume dienen.

 
gmür geschwentner 
 
Zürich
Patrick Gmür, Michael Geschwentner 
gmür geschwentner 
 Zürich


gmür geschwentner l 03 l 99 l  <  >
 
 
 

Die Erschliessung mit der Pausenhalle ist dem Baukörper als plastisch gestaltete Raumfigur eingeschrieben. Treppenanlagen, Korridore und Nischen bilden eine mit kräftigen Farben akzentuierte Raumlandschaft, die über Oberlichtschächte belichtet wird. Die Schulzimmer sind als Ort der Konzentration im Gegensatz zu den Bewegungsräumen in neutralen Farbtönen gehalten. Die funktionale Organisation des Hauses erlaubt einen unabhängigen Betrieb der einzelnen Nutzungsgruppen.

 
graber pulver 
 
Zürich
Marco Graber, Thomas Pulver, Alexander Huhle, Thomas Winz 
graber pulver 
 Zürich


graber pulver l 12 l 11 l  <  >
 
 
 

Produktion von Fernwärme (Teile von: Inselspital, Bundeshausareal, Universität Länggasse), heissen Dampf (Inotex) und Strom (für rund 1/3 der Berner Haushalte) mittels dreier Linien: Kehrichtverbrennung, Holzheizkraftwerk, Gas- und Dampfkombikraftwerk. Um künftigen Anpassungen der Verfahrenstechnik gerecht zu werden, muss die Konstruktionsweise beständig aber flexibel sein. Gebäudesockel und Kehrichtbunker sind deshalb aus Ortbeton, die Hallen der Verfahrenstechnik aus vorgefertigten Betonelementen.

 
felix jerusalem 
 
Zürich
 
felix jerusalem 
 Zürich


felix jerusalem
 
kreis schaad schaad 
 
Zürich
Werner Kreis, Ulrich Schaad, Peter Schaad 
kreis schaad schaad 
 Zürich


kreis schaad schaad
 
 
 

Die Glashaut belässt die Rotunde von aussen teilweise sichtbar, vor allem abends, als Grundfigur im leuchtenden Baukörper. Im Hauptraum der Bibliothek wird die Rotundenwand zur rückwärtigen Galerie- und Bücherwand. Der Raum öffnet sich nach aussen, als räumliche Umkehrung des klassischen Bibliotheksmodells.

 
gret loewensberg 
 
Zürich
 
gret loewensberg 
 Zürich


gret loewensberg l 00 l 99 l 98 l  <  >
 
 
 

Die einfachen stallbauten bilden eine weiterführung der parallelen, länglichen gebäudekörper der altbauten. Klare, einfache baukörper ermöglichten in vielen teilen selbstbau durch den betrieb und führen zu einer guten etappier- und erweiterbarkeit. boxenlaufstall für 40 kühe, laufstall mit tiefstreu für 50 rinder, iglus für 20 kälber, unterstände für 4 pferde in gruppenhaltung, melkstand usw., futterlager, remise, kühlräume, fahrsilos, laufhöfe sowie andere entsprechende aussenräume.

 
mann et capua-mann 
 
Lausanne
Graeme Mann, Patricia Capua Mann 
mann et capua-mann 
 Lausanne


mann et capua-mann
 
 
 

Inscrite perpendiculairement à la pente contrairement à toutes ses voisines, la maison bénéfice d'un panorama à 360 degrés sur un environnement exceptionnel. L'accès se fait, au rez supérieur, par une plate-forme qui coïncide avec le niveau de la route. Pour renforcer l'interaction entre intérieurs et extérieurs, les espaces principaux de la maison sont partitionnés par le prolongement des murs de soutènement et les parapets des plates-formes de l'entrée, de la terrasse et du jardin.

 
müller müller 
 
Basel
Mathis Müller, Ueli Müller 
müller müller 
 Basel


müller müller
 
 
 

Der langgestreckte, zweigeschossige Gebäudekörper des Lagers überspannt die gesamte Ebene zwischen Strasse und Sengelbach an der breitesten Stelle und bildet somit den nördlichen raumbildenden Arealabschluss zu den Schrebergärten.

 
Penzel Architektur 
 
Zürich
Christian Penzel 
Penzel Architektur 
 Zürich


Penzel Architektur
 
romero schaefle 
 
Zürich
Franz Romero, Markus Schaefle, T. Reimann, G. Wyss 
romero schaefle 
 Zürich


romero schaefle
 
 
 

Das Gebäude aus dem Jahre 1970 mit Betonfassade war strukturell und mechanisch baufällig. Durch eine Änderung der Gebäudestruktur liess es sich um zwei Geschosse aufstocken und dadurch gleichzeitig in den städtebaulichen Massstab integrieren. Die bisherige Betonfassade wurde radikal durch eine transparente Glas-/Aluminiumfassade ersetzt und die innere kleinräumige Bürostruktur in Grossraumbüros umgestaltet.

 
von ballmoos krucker 
 
Zürich
Thomas von Ballmoos, Bruno Krucker 
von ballmoos krucker 
 Zürich


von ballmoos krucker l 12 l 12 l 11 l 11 l 02 l  <  >
 
 
 

Das neue Volumen liegt inselartig zwischen den Bahnsträngen und zwischen zwei Stadtteilen. Als Merkpunkt im Gleisraum wird das neue Volumen für Stadtbewohner und für vorbeifahrende Passagiere zum Bezugspunkt. Die Architektur ist von einer Abstraktheit der Details und einer glatten Materialhaftigkeit geprägt, um den Hilfiker-Bau mit seiner «expliziten» Architektur seine Eigenheiten nicht nur zu belassen, sondern diese zu stärken.