verdankung  •  de  fr  it  rm  •  en  es
online-datenbank schweizer architektur
suche
suche
Gastgewerbe, Hotellerie
2010-19
 
 
 
bonnard woeffray 
 
Monthey
Geneviève Bonnard, Denis Woeffray 
bonnard woeffray 
 Monthey


bonnard woeffray
 
burkhalter sumi 
 
Zürich
Marianne Burkhalter, Christian Sumi, Yves Schihin, Urs Rinkl 
burkhalter sumi 
 Zürich


burkhalter sumi l 19 l 13 l  <  >
 
 
 

Sauna bzw. Dampfbad werden als Kubus räumlich zu einer Einheit zusammengefasst. Der Einbau verändert die ehemalige räumliche Disposition des Zimmers, die Wohn- und Schlafzone wird nach vorne geschoben. Dabei lässt die einschichtige Silber Lasur auf der Dreischichtplatte des Kubus die feine Struktur des Holzes sichtbar werden. Die gefasten, schwarzen «Metro» – Keramik Platten der Badenische erinnern an den Hauch der Grossstadt, eines im Unterbewussten assoziierten bekannten Materials der Metrostationen.

 
gion a. caminada 
 
Vrin
 
gion a. caminada 
 Vrin


 
CLR architectes 
 
Genf
D.Chevalley, P. Longchamp, G.Russbach 
CLR architectes 
 Genf


CLR architectes
 
 
 

Un petit pavillon, travaillé en béton pour faire écho à son environnement immédiat. Un réfectoire pour 60 enfants, avec vestiaire et espace de brossage des dents. Surmontée d'une casquette protectrice pour un ballet d'ombres bienvenus, la façade est un banc, une fenêtre, une cachette. Privilégiant la liberté, préservant l'intimité. Un jeu et un lieu.

 
devanthéry lamunière 
 
Carouge
Inès Lamunière, Patrick Devanthéry 
devanthéry lamunière 
 Carouge


devanthéry lamunière l 15 l 11 l  <  >
 
 
 

Un petit village au coeur du valais accueille le concept Montagne Alternative : une nouvelle vision du bien être à la montagne. Cinq anciennes granges et une maison en pierre sont transformées en chambres d'hôte. Le gabarit, les matériaux et le caractère actuel des granges sont préservés, seul de grandes ouvertures mettent en scène le panorama du site. Un bâtiment central regroupe les activités communes : restaurant, lobby, salles de conférences, salle de Yoga.

 
frundgallina 
 
Neuenburg
Jean-Claude Frund, Antonio Gallina 
frundgallina 
 Neuenburg


frundgallina
 
 
 

Implanté entre deux constructions historiques en pierre, dans un lieu exceptionnel, le bâtiment se caractérise par un volume de forme simple et de plan orthogonal, inséré dans le terrain et émergeant en ses deux extrémités à des altitudes différentes. Sa dimension et son orientation sont définies précisément par la topographie. La «terrasse» supérieure, ancienne aire de pâture, conserve son caractère et sa dimension d'origine. L'impact volumétrique de la proposition sur ce site remarquable est réduit.

 
giorla trautmann 
 
Siders
Jean Gérard Giorla, Mona Trautmann 
giorla trautmann 
 Siders


giorla trautmann
 
graf biscioni 
 
Winterthur
Marc Graf, Roger Biscioni 
graf biscioni 
 Winterthur


graf biscioni
 
 
 

Das ABB-Areal wird von grossen Industriebauten in hoher Dichte geprägt. Der Neubau versteht sich in Kubatur und Materialisierung als Teil dieser Nachbarschaft. Die Atmosphäre des ehemaligen Industriegeländes ist nur noch in wenigen Hallen zu spüren, diese Orte gilt es in ihrer Identität zu stärken. Der moderne neungeschossige Baukörper hat Bezug zum weitgreifenden Kontext von Baden-Nord und ist Teil einer neuen städtebaulichen Entwicklung, die ein verdichtetes Bauen zum Ziel hat.

 
grego 
 
Zürich
Jasmin Grego Stephanie Kühnle 
grego 
 Zürich


grego
 
 
 

Die La Pinte du Vieux Manoir mit dem privaten Seehaus schmiegt sich an das Ufer des Murtensees. Das gradlinige Holzhaus mit dem Charme der 50-er Jahre wurde umgestaltet und komplett neu eingerichtet. Die Farbgebung zieht sich durch die vier Schlafräume und das grosszügige Wohn- und Esszimmer in den Farben blau und weiss, welche der Wohnatmosphäre einen maritimen Charakter geben.

 
herzog de meuron 
 
Basel
J. Herzog, P. de Meuron, Ch. Binswanger, A. Mergenthaler 
herzog de meuron 
 Basel


herzog de meuron
 
 
 

Our intervention aims to revitalize the diversity of this location which is so important to the life of Basel, while at the same time restoring its architectural identity. The extent of our intervention will vary from room to room, determined by the indiv requirements of each space and based on detailed analysis of its current status. Based on the original architecture of 1925, the Volkshaus will be preserved in all its diversity and complexity and will reflect the spirit of its own history.

 
lauener + baer 
 
Frauenfeld
Donatius Lauener, Brian Baer 
lauener + baer 
 Frauenfeld


lauener + baer
 
 
 

Die Transformation der mehrfach umgebauten Bausubstanz basiert auf drei primären Entwurfsabsichten: Klärung der Beziehung zwischen Gebäude und Kontext, Öffnung der Gebäude zum See, Bereinigung der verunklärten inneren Raumstruktur. Die Filigranverglasung des Speisesaals und der neuen Dachgauben, zusätzliche Fenster in den bestehenden Fassaden sowie der neue Haupteingang im Westhof führen zur Wiederherstellung der ursprünglichen Gebäudeorientierung hin zu Park und Untersee.

 
lazzarini 
 
Samedan
Kurt und Mierta Lazzarini 
lazzarini 
 Samedan


lazzarini l 14 l 11 l  <  >
 
liechti graf zumsteg 
 
Brugg
Peggy Liechti, Andreas Graf, Lukas Zumsteg 
liechti graf zumsteg 
 Brugg


liechti graf zumsteg
 
 
 

Form und Materialisierung orientieren sich am Bild dörflicher Scheunen. Die markante Giebelfassade und weit ausladende Vordächer erzeugen einen unverwechselbaren und dennoch vertrauten Ausdruck. An der Zugangsfassade wurde die Brettschalung aus schwarz geölter Tanne so gesägt, dass sich deren Fugen zu einem Sternenornament erweitern. Im Sensorikraum unter dem Giebel ist die Konzentration auf den Wein gerichtet.

 
lussi + partner 
 
Luzern
Thomas Lussi, Beatrice Maeder 
lussi + partner 
 Luzern


lussi + partner
 
 
 

Das neue Hotel Frutt Lodge & Spa auf der Melchsee-Frutt ersetzt das im Jahre 2004 bei einem Brand zerstörte alte Sporthotel Kurhaus Frutt. Die zurückhaltende und einfache Form des ehemaligen Gebäudes wurde übernommen. Der Hotelbau setzt sich in den Kontrast zur Bergwelt, welche dadurch noch imposanter und majestätischer erscheint. Das Hotel Frutt Lodge & Spa besteht aus 16 Appartements im östlichen Gebäudeteil, 58 Hotelzimmern und 3 Suiten.

 
meier + associés architectes 
 
Genf
Philippe Meier 
meier + associés architectes 
 Genf


meier + associés architectes
 
 
 

Le volume de deux niveaux est mis en place à cheval sur la dalle de toiture du restaurant pré-existant, permettant d'agrandir la capacité de la salle de six à neuf cent places assises, et d'accueillir des surfaces administratives destinées aux médecins au niveau supérieur. En terme de masses, il s'étire tout en longueur sur ses deux niveaux, comme en écho au nouveau volume compact de l'extension du Centre coordonné d'oncologie disposé en contrebas.

 
miller maranta 
 
Basel
Quintus Miller, Paola Maranta 
miller maranta 
 Basel


miller maranta
 
 
 

Der Weg über den St. Gotthard ist einer der symbolträchtigsten Alpenübergänge der Schweiz. Das architektonische Potenzial des Alten Hospizes liegt in der leicht trutzigen Stellung auf der Passhöhe mit der aufrechten, Richtung Süden zeigenden Fassade. Das vorliegende Projekt versucht, diesem Charakter gerecht zu werden, indem die heute getrennt wahrgenommenen Gebäudeteile unter einem grossen, mit Blechbahnen belegten Dach vereint werden, auf dem sich über die Dachgauben die neue Nutzung zeigt.

 
moka 
 
Zürich
Pieter van der Meer, Yassir Osman, Beat Küttel 
moka 
 Zürich


moka
 
 
 

Das Grundstück ist geprägt von der Fernsicht über den Zürichsee sowie der starken Hangkante. Alle Zimmer, Lobby, Restaurant und der grosse Saal profitieren von der Aussicht zum See. Daneben sind weitere Säle und ein Wellnessbereich Teil des Programmes. Aussen prägen ein dunkler, muraler Sockelbereich aus Beton und ein leichtes Kleid aus unterschiedlich dichten Holzlatten das Bild. Im Innenraum wird das Thema der Schollen als Flächen mit Zwischenräumen und Fugen, Spalten und Ritzen vielfältig interpretie

 
Penzel Valier 
 
Zürich
Christian Penzel, Martin Valier 
Penzel Valier 
 Zürich


Penzel Valier l 17 l 15 l  <  >
 
 
 

Betonoberflächen an Boden und Wänden sowie rohes Mauerwerk verleihen einen rauhen Gesamteindruck. Textilien verleihen dem Raum eine weiche, sinnliche Atmosphäre. Zinn, Beton, Samt, Velours bilden Kontraste im Innenausbau. Ein Oberlicht mit fragmentierten Spiegeln und Halbspiegeln verbindet das Restaurant im EG optisch mit dem Clubraum im 1.UG. Im hinteren Raumteil befinden sich zwei lange Beton-Zinntheken, die im Tagesbetrieb als Verkaufstresen und im Nachbetrieb als Bars genutzt werden

 
johannes saurer 
 
Thun
 
johannes saurer 
 Thun


johannes saurer
 
 
 

Umbau in einen Veranstaltungskeller mit minimalen Eingriffen. Zwischen beiden Gewölbekellern wurden mit kleinen Durchbrüchen neue Raumbezüge geschaffen. Boden, Wand und Gewölbe wurden in ihrem rohen Charakter belassen, wo nötig unauffällig ergänzt. Die haustechnischen Leitungen wurden sichtbar geführt. Die Räume sollten bewusst ihre Kelleratmosphäre behalten. Die neuen Einbauten, Buffet und WC Anlage, wurden in schwarz eingefärbten Holzfaserplatten ausgeführt, ihre Oberflächen nicht veredelt.

 
savioz fabrizzi 
 
Sitten
Laurent Savioz, Claude Fabrizzi 
savioz fabrizzi 
 Sitten


savioz fabrizzi
 
 
 

la cabane de tracuit, 3256 mètres d'altitude, se situe au coeur des hautes alpes valaisannes.elle a été conçu de manière à minimiser l'impact sur l'environnement. isolé de tout réseau d'alimentation, le projet vise l'autonomie énergétique. le système constructif tient compte des difficultés liées au transport des matériaux et aux conditions climatiques extrêmes. le béton particulièrement coûteux à transporter se trouve uniquement dans les fondations, la réserve d'eau et le stockage de gaz.

 
smolenicky partner 
 
Zürich
Joseph Smolenicky 
smolenicky partner 
 Zürich


smolenicky partner
 
 
 

Das tragende Motiv der Fassade des neuen Hotels Kurpark ist der fünfeinhalb Meter hohe Balkon. Jedes Zimmer besitzt einen. Er macht die atemberaubende Vertikale der umliegenden Berglandschaft thematisiert und fast körperlich erlebbar. Ein weiteres architektonisches Motiv sind die Ecktürme. Auch sie kommen an einigen benachbarten Hotels vor und stellen ein der Identität und Verwandtschaft stiftendes Element dar. Somit entsteht eine zeitgenössische Interpretation des Grandhotels.