de  fr  it  rm  •  en  es
banca dati dell'architettura svizzera
cerca
cerca

regione l Regione di Zurigo l29l Regione di Basilea l7l Svizzera Centrale l9l Regione di Berna l6l Regione del Giura l4l Svizzera Romanda l23l Vallese l3l Ticino l3l Regione dei Grigioni l1l svizzera orientale l13l Quinta Svizzera l5l facciata l pietra l1l mattone l2l calcestruzzo l27l vetro l8l metallo l16l legno l19l materia plastica l5l esistente l10l lastre l5l altri l5l intonaco l5l decennio l 2010-19 l29l 2000-09 l63l 1990-99 l9l 1980-89 l2l per fotografo

in ordine cronologico l per autore del progetto l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l 123architekten l1l architekten kollektiv l1l architektick l1l atelier niv-o l1l bakker blanc l1l baserga mozzetti l1l bde architekten l1l bétrix consolascio l2l boltshauser l2l bonnet architectes l3l bovet jeker l1l brauen wälchli l2l burkhalter sumi l1l CLR architectes l1l devanthéry lamunière l1l dolenc scheiwiller l1l e2a piet eckert und wim eckert l1l esposito javet l1l fournier-maccagnan l1l froelich hsu l1l fuhrimann hächler l2l geninasca delefortrie l2l gigon guyer l1l giuliani.hönger l1l graber pulver l1l graber steiger l2l graf biscioni l3l herzog de meuron l5l käferstein meister l1l larghi stula l1l lauener + baer l1l Leuppi Schafroth l1l localarchitecture l1l LIN.ROBBE.SEILER l1l mann et capua-mann l2l marques l1l meier + associés architectes l1l meier hug l2l rudolf meyer l1l cornelius morscher l2l MSA meletta strebel architekten l1l MSA meletta strebel architekten l3l rolf mühlethaler l2l müller müller l1l müller truniger l3l max müller l1l oestreich schmid l1l Penzel Valier l1l pfister schiess tropeano l1l charles pictet l1l pool l1l ruffieux-chehab l3l ryf partner architekten l3l sabarchitekten (reuter/salathé) l2l renato salvi l1l johannes saurer l1l savioz fabrizzi l1l markus schietsch l1l luca selva l1l smolenicky partner l1l staufer hasler l4l stutz bolt partner l2l studio vacchini l3l vomsattel + wagner l1l walser zumbrunn wäckerli l1l weberbrunner l3l zurbuchen-henz l2l

sport e tempo libero
 
 
 
yves andré 
 
Vaumarcus
 
yves andré 
 Vaumarcus


yves andré l 09 l 07 l 06 l  <  >
 
 
 

Ce paysage selon les objectifs du projet, est résolument mis en relation avec l'espace intérieur. Une fenêtre horizontale nord cadre la perspective sur les coteaux lumineux des vignes, sur le Château de Mont. La matérialisation s'inscrit dans la logique du projet qui vise à conférer au hameau une unité nouvelle. Un enduit minéral, exécuté en plusieurs mains et lissé, confère à la façade une certaine profondeur.

 
arazebra 
 
Zurigo
Andrea Helbling 
arazebra 
 Zurigo


arazebra l 18 l 11 l  <  >
 
 
 

Die Siedlung Riethof soll einen neuen Gemeinschaftsraum, ein Forum, als Ort des Zusammenkommens für rund 240 Wohnungen erhalten. Ein sechseckiger Pavillon wird nördlich zwischen zwei Hochhäuser gesetzt und grenzt an den heutigen Spielplatz an. Im Norden werden die Nebenräume wie Eingang, WC-Anlagen, Küche und Lagerräume als zusätzliche Raumschicht angehängt, die Dachneigung wird weitergezogen und verleiht dem Gebäude ein leicht asymmetrisches Aussehen.

 
Arnold Kohler 
 
Winterthur
Arnold Kohler, Ursula Litschi 
Arnold Kohler 
 Winterthur


Arnold Kohler
 
 
 

Durch die Position der Dreifachsporthalle werden die bestehenden Schulgebäude und das Hallenbad zu einem stimmigen Schul-Sport-Komplex zusammengefasst, bei dem Sport und Schule von dem gemeinsamen Sporthallenvorplatz und den damit verbundenen Synergien profitieren. Der klar räumlich begrenzte Bereich bietet aufgrund seiner heterogenen Form verschiedene Möglichkeiten der Nutzung, z.B. als Pausen- und Veranstaltungsplatz.

 
guido baselgia 
 
Malans
 
guido baselgia 
 Malans


guido baselgia
 
 
 

Die Umgebung der neuen Sporthalle Herti befindet sich in einem rasanten städtebaulichen Entwicklungsprozess. Zum Zeitpunkt des Studienauftrags war die Nachbarschaft von industriellen Hallenbauten und der Brache des benachbarten Gaswerkareals geprägt. In diesen Kontext von stark wechselnden Bildwelten setzen die Architekten Bétrix & Consolascio einen klassisch komponierten, geometrisch kristallklaren und architektonisch höchst anspruchsvoll gestalteten Hallenbau.

 
christine blaser 
 
Berna
 
christine blaser 
 Berna


christine blaser
 
 
 

Die denkmalgeschützte Anlage wird von Erweiterungsbauten befreit und durch einen Garderobentrakt ergänzt. Dieses fast 30 Meter lange, schmale Gebäude steht wie ein Möbelstück im Park inmitten grosser Bäume. geschlossenem Zustand wirkt es zurückhaltend, als Abschluss der Anlage. Sobald sich die raumhohen Türelemente öffnen, wird er zur begehbaren Schatztruhe. Das unbehandelte Eichenholz strahlt Ruhe und Wärme aus. Das Licht- Schattenspiel wird durch den leichten Knick verstärkt wahrgenommen.

 
beat bühler 
 
Zurigo
 
beat bühler 
 Zurigo


beat bühler l 13 l 11 l 07 l  <  >
 
 
 

Das Sportzentrum liegt im Grünraum zwischen Illnau und Effretikon. Es vereint verschiedene Sport- und Freizeitanlagen. Der Neubau des zentralen Garderobengebäudes schafft einen Fixpunkt in der Landschaft und markiert den Eingang zur Anlage. Eine vom Terrain abgehobene Besucherebene bildet den repräsentativen Teil des Gebäudes. Mit guter Übersicht über die gesamte Anlage sind hier Eingang zum Freibad und Kasse, Zuschauertribünen auf das Eisfeld sowie das Restaurant auf einer Ebene vereint.

 
Jean-Philippe Daulte 
 
Losanna
 
Jean-Philippe Daulte 
 Losanna


Jean-Philippe Daulte
 
 
 

Au Centre sportif des Isles, la halle de gymnastique offre, en additionnant ses trois salles, la surface nécessaire pour accueillir des compétitions nationales et un millier de spectateurs sur ses gradins. Le projet a transformé les contraintes du site (terrain remblayé exigeant des pieux vibrés à -25m, fermes de bois lamellé-collé exerçant une pression de 25 tonnes par point, façades pignons fonctionnant comme des poutres triangulées...) en solutions formelles originales.

 
dgbp photographie 
 
Losanna
David Gagnebin, Benoît Pointet 
dgbp photographie 
 Losanna


dgbp photographie
 
 
 

La salle de sport est planifiée selon les normes de l'école fédérale de Macolin, elle offre toutes les possibilités d'utilisation pour le sport scolaire et le sport associatif. Une galerie polyvalente complète le programme. Le toit a un pan incliné en direction du Jura. Un large vitrage s'ouvre ainsi sur la façade nord qui laisse la lumière naturelle pénétrer généreusement dans la halle.

 
michael egloff 
 
Zurigo
 
michael egloff 
 Zurigo


michael egloff
 
 
 

Die Entwurfsidee nimmt Bezug zu den Weinfelder Rebbergen. Je nach Standort des Betrachters verändern sich die Weinstöcke von einer Durchsicht zur dichten Wand. Das Projekt sucht die Analogie zu diesem Bild mit einer gleichteiligen Stützenstruktur in Hol Die Sichtbetonstruktur wächst kompositorisch an drei Stellen als Kerne aus dem Untergeschoss empor. Diese Kerne übernehmen die Aussteifung, haustechnische Versorgung und die vertikale Erschliessung.

 
yves eigenmann 
 
Marly
 
yves eigenmann 
 Marly


yves eigenmann l 08 l 94 l  <  >
 
 
 

Deux volumes: l'aire de jeux, perpendiculaire à la pente, et les services, partiellement enterrés, parallèles à la limite nord du parc. Leur toiture forme une esplanade, prolongement du chemin d'accès au gymnase et entrée principale du site. La force de l'enveloppe de béton, légèrement teintée en référence au revêtement de molasse des édifices environnants, équilibre la modestie du nouveau volume dans son contexte.

 
ralph feiner 
 
Malans
 
ralph feiner 
 Malans


ralph feiner l 10 l 06 l 02 l 00 l  <  >
 
 
 

Die neue Dreifachsporthalle Mörschwil liegt am nördlichen Rande des Dorfes. Der flache Baukörper – zwei Drittel des Bauvolumens liegen unter Terrain – belässt die Silhouette des Dorfkerns mit Kirche in ihrer ursprünglichen Erscheinung. Die langgezogenen Stützmauern betonen die Horizontale und verzahnen das Bauwerk mit der nahen Umgebung. Die Umgebungsflächen und die Spielwiese folgen dem natürlichen Landschaftsgefälle.

 
alberto flammer 
 
Verscio
 
alberto flammer 
 Verscio


alberto flammer
 
 
 

A prima vista l'edificio non rivela la sua funzione; appare come un blocco imponente e inaccessibile su una piattaforma posta sopra un esteso spazio verde. Dal piano terreno non è visibile alcuna entrata. L'edificio presenta un solo ordine e un solo tipo di apertura lungo il perimetro che è rastremato partendo dal basso verso l'alto. Gli elementi di colonna misurano 43x70cm alla base e 43x43cm dove si concludono e sono eseguiti in un solo getto di altezza.

 
roger frei 
 
Zurigo
 
roger frei 
 Zurigo


roger frei l 10 l 05 l  <  >
 
michael freisager 
 
Baar
 
michael freisager 
 Baar


michael freisager l 03 l 02 l  <  >
 
 
 

Durch die modulierte Silhouette wird die riesige Dachfläche in die räumliche Verknüpfungsidee integriert. Innen zeigt sich die Leistung des Tragwerks, das statische, technische und räumliche Anforderungen in einer effizienten solution élégante vereint. Räumlich aktiv werden die in die Träger eingelassenen, doppelwandigen Glasbausteine, die als Oberlichter für optimale Lichtverhältnisse sorgen. Die Glasbausteine sind in ihrer massigen Opakheit identitätsstiftend für die Atmosphäre des gesamten Gebäudes.

 
Alexander Gempeler 
 
Berna
 
Alexander Gempeler 
 Berna


Alexander Gempeler l 10 l 06 l  <  >
 
heinrich helfenstein 
 
Zurigo
 
heinrich helfenstein 
 Zurigo


heinrich helfenstein l 08 l 01 l 96 l  <  >
 
 
 

Der Landschaftspark auf dem Arenenberg war zunächst ein Mythos. Wohl waren einige Elemente sichtbar und mussten nur repariert werden. Andere waren unter Aushubmaterial verborgen, konnten aber mit Hilfe der historischen Quellen rekonstruiert werden. Eine dritte Gattung bedurfte einer Neuinterpretation. Die Differenzen in der Erscheinung sollten für den Betrachter ohne plakative Rhetorik des Alten gegen das Neue lesbar bleiben, die Einzelteile sollten zu einer atmosphärischen Einheit versc

 
hannes henz 
 
Zurigo
 
hannes henz 
 Zurigo


hannes henz l 07 l 04 l 00 l 97 l  <  >
 
 
 

Ein Besuch im Letzibad gestaltete sich 1949 anders als heute. Alle ankommenden Besucher zogen sich gleich in den beiden grossen Garderobengebäuden um und gaben ihre Kleider an der bedienten Garderobentheke ab, die über die ganze Länge des Gebäudes lief. Ganz anders heute: die meisten ziehen sich zuhause oder gleich auf der Wiese um, nur wenige benutzen die Garderobengebäude. Zentraler Punkt der Instandsetzung war es daher, den überflüssig gewordenen Garderobengebäuden wieder neues Leben zu verleihen.

 
thomas jantscher 
 
Colombier
 
thomas jantscher 
 Colombier


thomas jantscher l 14 l 12 l 10 l 08 l 08 l 07 l 07 l 07 l 05 l 04 l 03 l 02 l  <  >
 
 
 

Les bâtiments coulissent les uns par rapport aux autres, créant des espaces extérieurs en quinconce, différenciés les uns des autres, tout en étant reliés entre eux. Le bâtiment de l'école se situe à l'écart de la route, dans une zone plus calme. Elle est reliée à la place communale au nord et au parking au sud, tout en conservant un caractère intime propre à sa fonction. Le coulissement des bâtiments et des espaces extérieurs permet de lier ce nouvel ensemble aux autres éléments structurants du site.

 
valentin jeck 
 
Uerikon
 
valentin jeck 
 Uerikon


valentin jeck
 
 
 

Ähnlich einer klassischen «Drop sculpture» ändert der Zielturm seine Erscheinung je nach Standpunkt des Betrachters und integriert sich so in die Naturlandschaft, die sich im Tagesablauf und während den Jahreszeiten ebenfalls kontinuierlich verändert. Die ästhetische Wirkung des Turms wird durch den geschlossenen Zustand bei eingezogenen Schiebeläden überhöht. Grossformatige Schiebeläden verleihen der Fassade einen reliefartigen Ausdruck und verleihen dem Turm eine plastische «hausartige» Erscheinung.

 
roman keller 
 
Zurigo
 
roman keller 
 Zurigo


roman keller l 11 l 08 l  <  >
 
 
 

Vorkragender Kopfbau mit grossen, seitlich blinden Fenstern, ein langer, doppelgeschossiger Rumpf mit unter das Strassenniveau gesenkter Turnhalle. Die grosszügigen Öffnungen lassen das Geschehen in der Turnhalle im Vorbeigehen beobachten. Vom quergestellten Eingangsbereich öffnet sich durch ein grosses Binnenfenster die Halle in ihrer ganzen Dimension. Das breite Fenstersims ist als erhöhte Sitzbank nutzbar, von der aus dem Treiben im Turnareal zugeschaut werden kann.

 
jean-michel landecy 
 
Ginevra
 
jean-michel landecy 
 Ginevra


jean-michel landecy
 
 
 

C'est un monolithe de granit, comme flottant sur des parois de verre. Un bâtiment transparent, une invitation à venir découvrir ce qui s'y passe. Du sport, scolaire ou sociétaire. Une salle double semi-enterrée, des gradins à hauteur de l'extérieur, voyeurs. Les engins sont discrets, l'espace avant tout visuel.

 
claudia luperto 
 
Winterthur
 
claudia luperto 
 Winterthur


claudia luperto
 
 
 

Der neue Gebäuderiegel wird als eine auf einem Betonsockel stehende Kolonnade mit Betondach auf einer 150 Meter langen Achse aufgespannt. Die darunter platzierten Volumen zonieren den überdachten Bereich in verschiedene Innen- und Aussenräume. Im Süden befindet sich das Kassenhaus, in der Mitte die Küche mit Kiosk und im Norden der Garderobentrakt mit Werkstatt. Die dadurch entstandenen überdachten Zwischenräume bilden den Eingang sowie einen gedeckten Restaurantbereich.

 
walter mair 
 
Basilea
 
walter mair 
 Basilea


walter mair l 09 l 07 l  <  >
 
 
 

Die bauliche Umsetzung der komplexen organischen Formen war nur durch digitale Herstellungstechniken möglich. Die archaische, begehbare Struktur ist ein beliebter Begegnungsort im Freibad.

 
future documentation / e. overmeer 
 
Amsterdam
 
future documentation / e. overmeer 
 Amsterdam


future documentation / e. overmeer
 
 
 

Das 1945 erbaute Anwesen Stein-Egerta verfügt über einen Park, der heute teilweise auch ein Skulpturengarten ist. Die Umnutzung des ehemaligen Schwimmbads für kulturelle Veranstaltungen soll den Park für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Dem Becken wird ein abgetrepptes Podest erstellt. Zwei schlanke Reihen von Stahlmasten sind so angeordnet, dass mit gespannten Stahlseilen eine dezente Beleuchtung abgehängt werden kann, die an die Lichterketten von Sommerfesten erinnert.

 
fausto pluchinotta 
 
Ginevra
 
fausto pluchinotta 
 Ginevra


fausto pluchinotta
 
 
 

Un des plus beaux exemples d'équipement sportif de l'après-guerre en Suisse (1956). Le projet d'addition de deux tribunes de gradins est l'occasion de réparer une série d'interventions, qui ont fortement dénaturé la spatialité unique de la grande halle. L'horizon scénique des gradins en béton est ainsi restitué, laissant flotter avec leur propre structure en métal les 600 nouvelles places mises à disposition du public (avec mise aux normes de la Ligue Nationale) ainsi que les loges TV et VIP.

 
dirk podbielski 
 
Zurigo
 
dirk podbielski 
 Zurigo


dirk podbielski
 
 
 

Das ebenerdig organisierte Gebäude bezieht sich zum Bahndamm und zu den Gewerbebauten entlang dieser Bahnlinie. Aussen hat das Gebäude eine glänzende, industrielle Nuance und Innen präsentiert es sich als ein warmer Holzbau. Die Garderoben sind direkt von Aussen zugänglich, um den Bedürfnissen der Fussballer gerecht zu werden. Unterschiedliche Zugänge und Bezüge erzeugen Synergien und eine maximale Verwandlung für Mehrzweckanlässe.

 
Roland Bernath 
 
Zurigo
 
Roland Bernath 
 Zurigo


Roland Bernath l 15 l 11 l  <  >
 
 
 

Zunächst stand die Idee, das freiwerdende Armeeareal als einen bis ins Stadtzentrum hineinreichenden «grünen Finger» langfristig zu erhalten und durch eine klare Gestalt von weiteren Substanzverlusten zu schützen. Das Projekt wurde als interdisziplinäre Planung weitergeführt, bei der unter der gestalterischen Leitung Staufer & Hasler Architekten die verschiedenen Disziplinen von Tiefbau, Wasserbau, Landschaftsgestaltung, Brücken- und Hochbau zu einem einheitlichen Projekt zusammengeführt wurden.

 
ruedi walti 
 
Basilea
 
ruedi walti 
 Basilea


ruedi walti l 13 l 11 l 03 l 02 l 94 l  <  >
 
 
 

Die bestehende Schulanlage des Architekten Rudolph Meyer wird als architektonisch interessantes Ensemble gewertet. Die clusterartige Anlage ist in ihrem architektonischen Ausdruck eigenständig und stark differenziert zur näheren Umgebung ausgebildet. Dabei gruppieren sich unterschiedliche Volumina um den Hauptbau. Die fliessenden Erschliessungs- und Verbindungsräume, formale Eigenheiten sowie das Material Beton binden die Anlage zu einer Gesamtfigur zusammen.

 
Julian Salinas, Basel 
 
Basilea
 
Julian Salinas, Basel 
 Basilea


Julian Salinas, Basel
 
 
 

Der zentrale Hauptbau bildet zusammen mit dem etwas abseits dazu in den Waldsaum eingebetteten Nebengebäude, der Dépendance, ein Ganzes. Das Clubhaus besetzt die sanft geformte Hügelkuppe der Anlage. Der vollverglaste Restaurantbereich öffnet sich südseitig auf die grosszügige Terrasse und ermöglicht den imposanten Weitblick in die Landschaft. Das obere Geschoss mit den Garderoben ist mit grossformatigen Betonelementen verkleidet, die dem Gebäude eine eigene, massstabslose Wirkung verleihen.

 
theodor scherrer 
 
Basilea
 
theodor scherrer 
 Basilea


theodor scherrer
 
 
 

Neubau einer Dreifachsporthalle für Vereins- und Schulsport auf dem Rankhofareal. 3-stufiger Wettbewerb, 1. Rang und Ausführung.

 
christian schwager 
 
Winterthur
 
christian schwager 
 Winterthur


christian schwager l 11 l 08 l  <  >
 
 
 

Der schwebende gelbe Baukörper ist in der flachen Landschaft von weither sichtbar. Er markiert das Zentrum der Sport- und Schwimmbadanlage und prägt zugleich den Ortseingang. Alle Sportlerinnen und Sportler sind jetzt unter einem Dach vereint, haben aber je eigene Bereiche zur Verfügung, die den Aussenräumen ihrer jeweiligen Sportart zugewandt sind.

 
margherita spiluttini 
 
Vienna
 
margherita spiluttini 
 Vienna


margherita spiluttini
 
 
 

A long low building with a cantilevered projecting roof is built onto the cube of the glass hall. It serves as the main entrance and houses infrastructures for the sports business (newspaper stand, snack bar, changing rooms and technical installations). A light athletic track for training and rehabilitation, three soccer fields and a covered all-weather field are ordered around the hall. Both hall and outside installations are accessible to wheelchair-users and handicapped.

 
dominique uldry 
 
Berna
 
dominique uldry 
 Berna


dominique uldry
 
 
 

Einer Tierhaut gleich schmiegt sich die goldgrün schimmernde Mosaikfassade um Aussenwände und aufs Dach. Das Innere ist in dunklem Rot gehalten. Goldfarben gerahmte grosszügige Beobachtungsfenster öffnen sich gegen Wald und die Gehege. Der gedeckte Unterstand dient vielfältigen Nutzungen wie Jazz-Matineen und Grillfeste für die Besucher des Tierparks, aber auch als wettersicherer Beobachtungsort für Wölfe und Kleinsäuger. Eine familien- und behindertengerechte Toilettenanlage ergänzt den Pavillon.

 
menga von sprecher 
 
Maienfeld
 
menga von sprecher 
 Maienfeld


menga von sprecher
 
 
 

Back to back mit der bestehenden Gegentribüne des Stadion Schützenmatte, wird mit der Materialisierung in Sichtbeton und der Referenzhöhe der rückwärtigen Wand zur Stadionseite eine präzise Beziehung zum Bestand aufgebaut Back to back mit der bestehenden Gegentribüne des Stadion Schützenmatte, wird mit der Materialisierung in Sichtbeton und der Referenzhöhe der rückwärtigen Wand zur Stadionseite eine präzise Beziehung zum Bestand aufgebaut.

 
dominique marc wehrli 
 
Zurigo
 
dominique marc wehrli 
 Zurigo


dominique marc wehrli l 14 l 11 l 07 l 05 l 03 l 03 l  <  >
 
 
 

Aus städtebaulichen Gründen die zwei Hallen gestapelt angeordnet. Die neuen Hallen werden dabei in den Rhythmus der bestehenden Aussenspielfelder eingereiht und geben ihnen einen entsprechenden Auftakt im städtischen Raum. Die Trainingshalle steht verdreht auf dem Dach der Wettkampfhalle. Die dadurch entstehende kreuzförmige Figur markiert den prägnanten Terrainversatz zwischen der tiefer liegenden Könizstrasse und dem dazu um vier Meter erhöhten Plateau der Aussensportfelder.