attention:ch miller maranta

Markthalle Färberplatz
Färbergässli, Aarau, 2002
miller maranta, Basel

Entgegen dem Bild der südländischen, offenen Markthalle, ist das vorgeschlagene Hallengebäude als Volumen ausgebildet. Es passt sich in seiner äusseren Form dem Gassenraum an. In seiner inneren Gestalt erinnert die Halle an die Räume mittelalterlicher Korn- oder Zeughäuser, wie man sie aus anderen Schweizer Städten kennt.

objekte l funktion l standort l fassade l zeitraum Wohnen im Alter l1l Kindergärten l1l Primarschulen l1l Seminargebäude l1l Hotels, Motels l1l Herbergen, Hütten l1l Thermalbäder l1l Büro, Verwaltung l1l Ausstellung, Verkauf l1l Aarau l1l Basel l1l Berlin l1l Castasegna l1l Riehen l1l Samedan l1l Sankt Gotthard l1l Sils Maria l1l Zürich l1l 2015-19 l2l 2010-14 l1l 2005-09 l3l 2000-04 l3l Beton l4l Holz l2l Bestand l2l Platten l1lDoppelkindergarten mit Tagesstruktur, Riehen l 2018 l Bürogebäude am Hamburger Bahnhof, Berlin l 2015 l Umbau und Aufstockung Altes Hospiz St. Gotthard, Sankt Gotthard l 2010 l Mineralbad Samedan, Samedan l 2007 l Seniorenresidenz Spirgarten, Zürich l 2006 l Umbau Hotel Waldhaus, Sils Maria l 2005 l Villa Garbald in Castasegna, Castasegna l 2004 l Markthalle Färberplatz, Aarau l 2002 l Volta-Schulhaus, Basel l 2000 l
Ausstellung, Verkauf l Markthalle Färberplatz l2002l

Aarau l Markthalle Färberplatz l2002l

Holz l Doppelkindergarten mit Tagesstruktur l2018l Markthalle Färberplatz l2002l

2000-04 l Villa Garbald in Castasegna l2004l Markthalle Färberplatz l2002l Volta-Schulhaus l2000l